Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Aramäer

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon frems » Fr 25. Apr 2014, 20:31

Subutai » Fr 25. Apr 2014, 21:25 hat geschrieben:Oh eine von westlern geschriebene Wiki-Quelle, sehr beeindruckend..... Was kommt als nächstes, ein Aufsatz von dir. :)

Nö, das wärst Du nicht wert. Bastel Dir Dein kleines Weltchen wieder zurecht, Herr Objektivität... :p
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Subutai » Fr 25. Apr 2014, 20:41

frems » Fr 25. Apr 2014, 20:31 hat geschrieben:
Subutai » Fr 25. Apr 2014, 21:25 hat geschrieben:Oh eine von westlern geschriebene Wiki-Quelle, sehr beeindruckend..... Was kommt als nächstes, ein Aufsatz von dir. :)

Nö, das wärst Du nicht wert. Bastel Dir Dein kleines Weltchen wieder zurecht, Herr Objektivität... :p

Von dir und deinsesgleichen werde ich mir meine Welt zumindest nicht zurecht basteln lassen. Ich weiss das wurmt dich serh und ich finde das köstlich. :)
Zuletzt geändert von Subutai am Fr 25. Apr 2014, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Alexyessin » Fr 25. Apr 2014, 20:49

Subutai » Fr 25. Apr 2014, 21:07 hat geschrieben:
Alexyessin » Fr 25. Apr 2014, 19:58 hat geschrieben:
Gerade die Fakten sprechen dafür. Dumm gelaufen.

http://www.politik-forum.eu/posting.php ... &p=2512061


Was soll ich gegen eine solche Faktenignoranz machen? Nichts. Es bleibt dir behalten die Geschichte zu nehmen wie sie ist und nicht, wie du sie gerne haben möchtest.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Subutai » Fr 25. Apr 2014, 20:54

Alexyessin » Fr 25. Apr 2014, 20:49 hat geschrieben:


Was soll ich gegen eine solche Faktenignoranz machen? Nichts. Es bleibt dir behalten die Geschichte zu nehmen wie sie ist und nicht, wie du sie gerne haben möchtest.

posting.php?mode=quote&f=11&p=2512061 :)
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42507
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon frems » Sa 26. Apr 2014, 11:14

Subutai » Fr 25. Apr 2014, 21:41 hat geschrieben:Von dir und deinsesgleichen werde ich mir meine Welt zumindest nicht zurecht basteln lassen. Ich weiss das wurmt dich serh und ich finde das köstlich. :)

Na, hält sich in Grenzen. Ich hab mit Holocaustleugnern bzw. Deinesgleichen eher Mitleid. Ändern kann man geisteskranke Extremisten eh nicht. Und daß Du unfähig bist, die Quellen zu verfolgen und sachliche Argumente zu bringen, war eh klar. Da fehlt offenbar die Bildung. Und dieser Mangel erklärt auch die extreme Anfälligkeit für jeden Verschwörungsunsinn. Aber damit mußt Du leben und glücklicherweise nicht ich.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Alexyessin » Sa 26. Apr 2014, 13:03

Subutai » Fr 25. Apr 2014, 21:54 hat geschrieben:
Alexyessin » Fr 25. Apr 2014, 20:49 hat geschrieben:
Was soll ich gegen eine solche Faktenignoranz machen? Nichts. Es bleibt dir behalten die Geschichte zu nehmen wie sie ist und nicht, wie du sie gerne haben möchtest.

posting.php?mode=quote&f=11&p=2512061 :)


Noch mal Faktenressistenz. Naja, kannst ja nichts dafür.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Subutai » Sa 26. Apr 2014, 15:22

frems » Sa 26. Apr 2014, 11:14 hat geschrieben:
Subutai » Fr 25. Apr 2014, 21:41 hat geschrieben:Von dir und deinsesgleichen werde ich mir meine Welt zumindest nicht zurecht basteln lassen. Ich weiss das wurmt dich serh und ich finde das köstlich. :)

Na, hält sich in Grenzen. Ich hab mit Holocaustleugnern bzw. Deinesgleichen eher Mitleid. Ändern kann man geisteskranke Extremisten eh nicht. Und daß Du unfähig bist, die Quellen zu verfolgen und sachliche Argumente zu bringen, war eh klar. Da fehlt offenbar die Bildung. Und dieser Mangel erklärt auch die extreme Anfälligkeit für jeden Verschwörungsunsinn. Aber damit mußt Du leben und glücklicherweise nicht ich.

Ohhhh jetzt hast du mich aber getroffen..... :)
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Subutai » Sa 26. Apr 2014, 15:23

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Alexyessin » Do 1. Mai 2014, 18:55

Subutai » Sa 26. Apr 2014, 16:23 hat geschrieben:
Alexyessin » Sa 26. Apr 2014, 13:03 hat geschrieben:
Noch mal Faktenressistenz. Naja, kannst ja nichts dafür.

posting.php?mode=quote&f=11&p=2512061 :)


Wenn du meinst, jeden Kritiker deiner Ansichten damit abfertigen zu können, das du ihm das Recht absprichst kritisch zu sein, solltest du dir überlegen, ob ein Blog nicht die bessere Alternative für deine Ansichten wäre.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Subutai » Do 1. Mai 2014, 21:05

Alexyessin » Do 1. Mai 2014, 18:55 hat geschrieben:


Wenn du meinst, jeden Kritiker deiner Ansichten damit abfertigen zu können, das du ihm das Recht absprichst kritisch zu sein, solltest du dir überlegen, ob ein Blog nicht die bessere Alternative für deine Ansichten wäre.

Nicht jeden, dir. :)
Benutzeravatar
BattalGazi
Beiträge: 276
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 21:03

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon BattalGazi » Fr 2. Mai 2014, 11:11

Antonius » Fr 25. Apr 2014, 09:34 hat geschrieben:
Subutai » Do 24. Apr 2014, 21:56 hat geschrieben:Es ist kein Tabu. Wir glauben nur nicht den Armeniern oder den Westlern, die verzweifelt versuchen ihr Geschichtsbild uns aufzudrängen.

Es ist offenbar ein Tabu.
Die Fakten liegen klar auf dem Tisch, sie beweisen den Genozid an den Armeniern und Syro-Aramäern.
Warum also diese Verweigerung, der Wahrheit ins Auge zu schauen? :?:


Warum setzt Armenien dann die Anerkennung des Genozides nicht gerichtlich durch?? Wenn die Fakten so klar auf dem Tisch liegen, warum gibt es so viele Historiker die die Tragödie nicht als Genozid klassifizieren?
Alternativ kann man das ganze aus in einer internationalen Historiker Kommission ausarbeiten. Erdogan hat ja schon angekündigt, dass die Türkei das Ergebnis akzeptieren würde.

So klar scheint das ganze dann wohl doch nicht zu sein...
bir hilal uğruna ya rab ne güneşler batıyor
Benutzeravatar
BattalGazi
Beiträge: 276
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 21:03

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon BattalGazi » Fr 2. Mai 2014, 11:17

frems » Sa 26. Apr 2014, 11:14 hat geschrieben:
Subutai » Fr 25. Apr 2014, 21:41 hat geschrieben:Von dir und deinsesgleichen werde ich mir meine Welt zumindest nicht zurecht basteln lassen. Ich weiss das wurmt dich serh und ich finde das köstlich. :)

Na, hält sich in Grenzen. Ich hab mit Holocaustleugnern bzw. Deinesgleichen eher Mitleid. Ändern kann man geisteskranke Extremisten eh nicht. Und daß Du unfähig bist, die Quellen zu verfolgen und sachliche Argumente zu bringen, war eh klar. Da fehlt offenbar die Bildung. Und dieser Mangel erklärt auch die extreme Anfälligkeit für jeden Verschwörungsunsinn. Aber damit mußt Du leben und glücklicherweise nicht ich.


Wenn Justitia nur auf einem Auge blind ist und auf einem Ohr taub, dann kann man nur so argumentieren wie sie auch. Wenn man die damaligen Geschehnisse nur einseitig betrachtet,hat man ein verfälschtes Geschichtsbild. Ich bin mir sicher, dass Sie sich nicht mal mit dem türkischen Standpunkt auseinandergesetzt haben oder mal die Standpunkte von namenhaften Historikern beachtet haben die den Genozidvorwurf ablehnen. Ich habe mich mit beiden Seiten auseinandergesetzt und komme zu dem Ergebnis, dass es zwar Massaker gegeben hat, es sich aber eben nicht um einen Genozid handelt.
bir hilal uğruna ya rab ne güneşler batıyor
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Wasteland » Fr 2. Mai 2014, 11:28

Das witzige ist ja, es geht nur um die Bezeichnung. Eine Worthülse. das Türken und Kurden zahllose Armenier ermordet haben steht ausser Frage. Nur ob man es Völkermord oder Massaker nennt wird debattiert. Dabei macht das für mich keinen unterschied, die schuld ist dieselbe. Um dazu zu stehen muss man allerdings selbstkritisch sein können. Das widerrum geht sehr vielen gerade nationalistischen oder religiösen Türken und Kurden ab.
Schuld sind die anderen oder geheime Mächte.
Zuletzt geändert von Wasteland am Fr 2. Mai 2014, 11:29, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Alexyessin » Fr 2. Mai 2014, 11:31

Subutai » Do 1. Mai 2014, 22:05 hat geschrieben:
Alexyessin » Do 1. Mai 2014, 18:55 hat geschrieben:
Wenn du meinst, jeden Kritiker deiner Ansichten damit abfertigen zu können, das du ihm das Recht absprichst kritisch zu sein, solltest du dir überlegen, ob ein Blog nicht die bessere Alternative für deine Ansichten wäre.

Nicht jeden, dir. :)


Das hast du auch Usern geschickt, die nicht ich sind.
Aber ich sehe schon. Für dich war das Verhalten in 1910er bis 1920ern in Ordnung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
BattalGazi
Beiträge: 276
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 21:03

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon BattalGazi » Fr 2. Mai 2014, 11:39

Wasteland » Fr 2. Mai 2014, 11:28 hat geschrieben:Das witzige ist ja, es geht nur um die Bezeichnung. Eine Worthülse. das Türken und Kurden zahllose Armenier ermordet haben steht ausser Frage. Nur ob man es Völkermord oder Massaker nennt wird debattiert. Dabei macht das für mich keinen unterschied, die schuld ist dieselbe. Um dazu zu stehen muss man allerdings selbstkritisch sein können. Das widerrum geht sehr vielen gerade nationalistischen oder religiösen Türken und Kurden ab.
Schuld sind die anderen oder geheime Mächte.


Da gibt es aber schon signifikante Unterschiede. Es steht außer Frage, dass es Massaker an Armeniern gegeben hat, aber ebenso steht es außer Frage, dass Armenier Massaker an Türken/Muslimen verübt haben. Die Anerkennung des Genozides würde die Tatsache von gegenseitigen Massakern ausschließen. Die Armenier wären dann nur die Opfer, und die Türken nur die Täter.

Wenn wir geschichtlichen Vorfällen einen Namen geben, dann bitte unter Berücksichtigung aller Fakten.

Würde es für Sie keinen Unterschied machen ob Sie wegen Mordes, Totschlags oder fahrlässiger Tötung beschuldigt werden?
bir hilal uğruna ya rab ne güneşler batıyor
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Wasteland » Fr 2. Mai 2014, 15:22

BattalGazi » Fr 2. Mai 2014, 12:39 hat geschrieben:
Wasteland » Fr 2. Mai 2014, 11:28 hat geschrieben:Das witzige ist ja, es geht nur um die Bezeichnung. Eine Worthülse. das Türken und Kurden zahllose Armenier ermordet haben steht ausser Frage. Nur ob man es Völkermord oder Massaker nennt wird debattiert. Dabei macht das für mich keinen unterschied, die schuld ist dieselbe. Um dazu zu stehen muss man allerdings selbstkritisch sein können. Das widerrum geht sehr vielen gerade nationalistischen oder religiösen Türken und Kurden ab.
Schuld sind die anderen oder geheime Mächte.


Da gibt es aber schon signifikante Unterschiede. Es steht außer Frage, dass es Massaker an Armeniern gegeben hat, aber ebenso steht es außer Frage, dass Armenier Massaker an Türken/Muslimen verübt haben. Die Anerkennung des Genozides würde die Tatsache von gegenseitigen Massakern ausschließen. Die Armenier wären dann nur die Opfer, und die Türken nur die Täter.

Wenn wir geschichtlichen Vorfällen einen Namen geben, dann bitte unter Berücksichtigung aller Fakten.

Würde es für Sie keinen Unterschied machen ob Sie wegen Mordes, Totschlags oder fahrlässiger Tötung beschuldigt werden?


Fest steht, es wurde ein massives Verbrechen von seiten der Türkei/Türken/Kurden an Armeniern verübt.
Das die Armenier auch nicht sauber waren spielt dafür erstmal keine Rolle.
Ich glaube das ist es eigentlich was viele Nationalisten so unangenehm stört. Das könnten sie niemals in einem klaren und deutlichen Satz aussprechen und dazu stehen das dies fester Bestandteil der türkischen Geschichte ist.
Von dafür entschuldigen ganz zu schweigen. Die Selbstwahrnehmung strammer Nationalisten lässt solch selbstkritische Ansichten nichtmal im Keim zu.
Da wird herumgeeiert das sich die Balken biegen und zur Not an VTs gesponnen.

Klar macht es rechtlich gesehen einen Unterschied ob man von Genozid oder Massaker/Gemetzel redet. Im Ergebnis nicht.
Zuletzt geändert von Wasteland am Fr 2. Mai 2014, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Subutai » Fr 2. Mai 2014, 15:39

Wasteland » Fr 2. Mai 2014, 11:28 hat geschrieben:Das witzige ist ja, es geht nur um die Bezeichnung. Eine Worthülse. das Türken und Kurden zahllose Armenier ermordet haben steht ausser Frage. Nur ob man es Völkermord oder Massaker nennt wird debattiert. Dabei macht das für mich keinen unterschied, die schuld ist dieselbe. Um dazu zu stehen muss man allerdings selbstkritisch sein können. Das widerrum geht sehr vielen gerade nationalistischen oder religiösen Türken und Kurden ab.
Schuld sind die anderen oder geheime Mächte.

Es gibt da ein Unterschied. Es gibt ja auch einen Unterschied zwischen Totschlag und Mord.
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Subutai » Fr 2. Mai 2014, 15:49

Alexyessin » Fr 2. Mai 2014, 11:31 hat geschrieben:
Subutai » Do 1. Mai 2014, 22:05 hat geschrieben:Nicht jeden, dir. :)


Das hast du auch Usern geschickt, die nicht ich sind.

Welchen?
Aber ich sehe schon. Für dich war das Verhalten in 1910er bis 1920ern in Ordnung.

Logisches Denken ist nicht so deine sache was. :rolleyes: Ich betrachte die Geschehnisse damals nicht als Völkermord und denke, dass die Fakten diesen eindeutig widerlegen, ganz unabhängig davon was bei wiki steht. Was nicht bedeutet, dass ich die Vertreibung der Armenier als in Ordnung betrachte.
Und noch was, wenn du eine vernünftige Diskussion mit mir führen möchtest, höre erstens auf mir Dinge unterzustellen die ich nirgends so geschrieben habe und stelle keine Fragen, die ich bereits beantwortet habe, dann kriegst du nämlich nur einen Link zu der Antwort von mir.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Wasteland » Fr 2. Mai 2014, 15:58

Subutai » Fr 2. Mai 2014, 16:39 hat geschrieben:Es gibt da ein Unterschied. Es gibt ja auch einen Unterschied zwischen Totschlag und Mord.


Nur das es in diesem Fall in jedem Fall ein Massenmord ist, ganz egal wie man es nennt.
Benutzeravatar
Subutai
Beiträge: 968
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:37
Benutzertitel: A.k.a Büyükanıt

Re: Nicht anerkannte Minderheiten der Türkei: Kurden und Ara

Beitragvon Subutai » Fr 2. Mai 2014, 16:08

Wasteland » Fr 2. Mai 2014, 15:58 hat geschrieben:
Subutai » Fr 2. Mai 2014, 16:39 hat geschrieben:Es gibt da ein Unterschied. Es gibt ja auch einen Unterschied zwischen Totschlag und Mord.


Nur das es in diesem Fall in jedem Fall ein Massenmord ist, ganz egal wie man es nennt.

Nein, informiere dich bitte. Vökermord ist definitionsmäßig durch eine Regierung gezielt und geplant, wenn aber bei der Umsiedlung viele durch äußere Umstände und/oder Angriffe von Banden´umkommen, dann ist es kein Völkermord.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast