Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 27829
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Neuer Strang

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Jan 2016, 22:35

Kardux hat geschrieben:(12 Jan 2016, 22:30)

Wenn jemand eine Volksgruppe pauschal als DIE RÜCKSTÄNDIGSTE bezeichnet kann man sehr wohl von Faschismus sprechen.

Wo wurde das getan?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Marmelada
Beiträge: 7819
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Terroranschlag in der Türkei

Beitragvon Marmelada » Di 12. Jan 2016, 22:37

Kardux hat geschrieben:(12 Jan 2016, 22:30)

Wenn jemand eine Volksgruppe pauschal als DIE RÜCKSTÄNDIGSTE bezeichnet kann man sehr wohl von Faschismus sprechen. Dabei ist es vollkommen egal um welche Volksgruppe es sich handelt. Man kann ja immer Kritik zu einem Volk äußern, aber so eine pauschale und absolute Abwertung ist aus meiner Sicht faschistisch. Und genau so nennen ich es auch. Wer solche Gedanken hat und sie in diesem Forum frei äußert ist eben ein Faschist. Aber vielleicht sehen das der Vorstand bzw. die Moderatoren in diesem Forum nicht so eng.

Ihr Ratschlag ist gewiss nicht abzuweisen - die Emotionalität ist da, ja, ich ärger mich. Aber wer würde das nicht ? Das Problem ist, das sich die turkophile Haltung dieser Moderatorin wie ein roter Faden durch dieses Sobforum zieht.
Genau. Und weil ich so turkophil bin, habe ich seinerzeit auch diesen Strang ganz in Ihrem Sinn neueröffnet, wofür Sie mich ja außerordentlich lobten. Das war ein Haufen Arbeit, dazu musste ich nämlich in Feinarbeit sachliche Inhalte aus einem anderen Strang mit viel Gepöbel herausoperieren und für die Neueröffnung zusammenstellen. Und weil ich so turkophil bin, habe ich neulich faschistischen Müll eines anderen User über "türkische Genetik" genauso sanktionslos entfernt wie Ihre Beleidigung heute. Und weil ich so turkophil bin, habe ich Ihre Aussage der türkische Staat sei faschistisch, im Sinne der Meinungsfreiheit genauso stehen lassen wie Jekylls Meinung über kurdische Gebiete. Alles, weil ich so turkophil bin.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1272
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Terroranschlag in der Türkei

Beitragvon Zinnamon » Di 12. Jan 2016, 22:38

Marmelada hat geschrieben:(12 Jan 2016, 22:31)

Ein wenig wohl, ja. Steter Tropfen höhlt den Stein.


Das ist nur allzu verständlich. Ich rate dennoch, kurz an Sir Eskalatos zu denken, bevor die Pferdchen durchgehen. Das könnte entscheidend zur Calmierung beitragen.

;)
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5676
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Bleibtreu » Di 12. Jan 2016, 22:40

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jan 2016, 22:34)

IMmer noch besser, als wenn "faschistischer Müll" stehen bleibt, nur weil du nicht melden willst, oder?

Ok, ich wollte eigentlich nicht, aber ich tue es, weil ich davon überzeugt bin:
Jekyll ist für mich ein schlicht unerträglicher ProvoSchreiber, der sich in persönlichen Attacken regelrecht suhlt wie im Badewasser - so geriert er sich überall im Forum, wo ich auf ihn treffe. Wenn dem nicht Einhalt geboten wird, weil man ihn überall gewähren lässt, braucht man sich über die Folgen nicht wirklich zu wundern. Ich hätte diesem unsäglichen Schreiber schon längst den Stecker gezogen - und jetzt hau ich wieder ab. :)
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State. [Ben-Gurion]
https://www.mossad.gov.il/Pages/default.aspx
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Kardux » Di 12. Jan 2016, 23:12

Tom Bombadil hat geschrieben:IMmer noch besser, als wenn "faschistischer Müll" stehen bleibt, nur weil du nicht melden willst, oder?


Wie gesagt, ich habe schon oft genug gemeldet. Ich kann nicht jede Meldung dokumentieren.

Tom Bombadil hat geschrieben:Wo wurde das getan?


Sie haben in diesem Strang selber auf diesen Beitrag geantwortet.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1272
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Zinnamon » Di 12. Jan 2016, 23:17

Kardux hat geschrieben:(12 Jan 2016, 23:12)

Wie gesagt, ich habe schon oft genug gemeldet. Ich kann nicht jede Meldung dokumentieren.



Sie haben in diesem Strang selber auf diesen Beitrag geantwortet.


Ok. Dennoch kannst du der neuen Moderatorin nicht den Zustand dieses Subforums/Ignoranz gegenüber Meldungen vor ihrer Anwesenheit als Mod anlasten. Wenn ich mir eurer Dialogchen so anschaue, würde ich daraus schliessen, dass du jetzt mit berechtigten Meldungen deutlich mehr Erfolg haben könntest als früher. Einfach nochmal die Uhren auf Null stellen und schauen, was rauskommt.
Marmelada
Beiträge: 7819
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Marmelada » Di 12. Jan 2016, 23:17

Kardux hat geschrieben:(12 Jan 2016, 23:12)

Wie gesagt, ich habe schon oft genug gemeldet. Ich kann nicht jede Meldung dokumentieren.
Das wäre mir aber sehr recht, Sie setzen mich hier nämlich dem Vorwurf aus, Meldungen bewusst zu ignorieren. Ihre letzte Meldung, von der ich weiß, war die mit Mirrorside und die habe ich in Ihrem Sinn bearbeitet. Entweder, Sie melden doch nicht so fleißig, wie Sie behaupten oder ein Dritter schließt Meldungen, bevor ich sie sehe. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Kardux » Di 12. Jan 2016, 23:26

Zinnamon hat geschrieben:Ok. Dennoch kannst du der neuen Moderatorin nicht den Zustand dieses Subforums/Ignoranz gegenüber Meldungen vor ihrer Anwesenheit als Mod anlasten.


Das habe ich nicht. Ich hatte dieses Beispiel nur im Bezug auf den Vorstand erwähnt.

Zinnamon hat geschrieben:Einfach nochmal die Uhren auf Null stellen und schauen, was rauskommt.


:thumbup:
Make Kurdistan Free Again...
Marmelada
Beiträge: 7819
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Marmelada » Di 12. Jan 2016, 23:29

Kardux hat geschrieben:(12 Jan 2016, 23:26)

Das habe ich nicht. Ich hatte dieses Beispiel nur im Bezug auf den Vorstand erwähnt.
Sie erwähnen dieses Beispiel am laufenden Band seit Monaten im Rahmen Ihrer Kampagne gegen mich. Bessere Beispiele, die tatsächlich mit mir zu tun haben, gibt es offenbar nicht.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2147
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Kardux » Di 12. Jan 2016, 23:32

Marmelada hat geschrieben:(12 Jan 2016, 23:29)

Sie erwähnen dieses Beispiel am laufenden Band seit Monaten im Rahmen Ihrer Kampagne gegen mich. Bessere Beispiele, die tatsächlich mit mir zu tun haben, gibt es offenbar nicht.


Kampagne :?
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34762
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Liegestuhl » Di 12. Jan 2016, 23:36

Bleibtreu hat geschrieben:(12 Jan 2016, 22:40)
Jekyll ist für mich ein schlicht unerträglicher ProvoSchreiber, der sich in persönlichen Attacken regelrecht suhlt wie im Badewasser - so geriert er sich überall im Forum, wo ich auf ihn treffe. Wenn dem nicht Einhalt geboten wird, weil man ihn überall gewähren lässt, braucht man sich über die Folgen nicht wirklich zu wundern.


Sehe ich genauso. Kardux schreibt sehr sachliche Beiträge, wird aber immer wieder von entsprechender Seite auf üble Art provoziert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Marmelada
Beiträge: 7819
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Terroranschlag in der Türkei

Beitragvon Marmelada » Di 12. Jan 2016, 23:48

Marmelada hat geschrieben:(12 Jan 2016, 22:37)

Genau. Und weil ich so turkophil bin, habe ich seinerzeit auch diesen Strang ganz in Ihrem Sinn neueröffnet, wofür Sie mich ja außerordentlich lobten. Das war ein Haufen Arbeit, dazu musste ich nämlich in Feinarbeit sachliche Inhalte aus einem anderen Strang mit viel Gepöbel herausoperieren und für die Neueröffnung zusammenstellen. Und weil ich so turkophil bin, habe ich neulich faschistischen Müll eines anderen User über "türkische Genetik" genauso sanktionslos entfernt wie Ihre Beleidigung heute. Und weil ich so turkophil bin, habe ich Ihre Aussage der türkische Staat sei faschistisch, im Sinne der Meinungsfreiheit genauso stehen lassen wie Jekylls Meinung über kurdische Gebiete. Alles, weil ich so turkophil bin.
Dieser Beitrag wurde gemeldet:

Kardux hat geschrieben:(30 Oct 2015, 17:19)...

Ich vertrete natürlich nicht die Meinung das die gesamte türkische Zivilgesellschaft militant ist, aber eben die repräsentative Mehrheit. Der Militarismus ist in manchen Fällen einfach ein gesellschaftlicher Zwang den man eigentlich gerne abschütteln würde, aber es irgendwie nicht schafft. Dieser erhöhte Nationalismus gepaart mit Militarismus wird den kleinen türkischen Kindern schon in der Schule eingeimpft und das geht dann für die jungen Männer so weiter bis sie ihren Wehrdienst absolviert haben. Solange die türkische Zivilgesellschaft es nicht realisieren kann diesen Militarismus abzuschütteln wird sie sich den Vorwurf gefallen lassen müssen militant zu sein. Ich sehe derzeit auch keine wirklich positiven Tendenzen die für eine Entmilitarisierung der Gesellschaft sprechen würden. Der Krieg gegen die Kurden im eigenen Land und jetzt sogar auch gegen die Kurden in Syrien wird einfach hingenommen und als eine Pflichttat betrachtet. Wo bleiben die Demos der türkischen Zivilgesellschaft gegen die Unterdrückung der Kurden und gegen die militärische Lösung der Kurdenfrage ? Ausser einer marginalen Zahl an türkischen Linken sehe ich keine Bewegung die das Problem friedlich lösen möchte. Anhänger der AKP folgen alle wie Schafe ihrem Schäfer Erdogan und haben nichts einzuwenden gegen das militärische Vorgehen der AKP und der Terrorpatenschaft im Syrienkonflikt. Die CHP ihrerseits ist ja ein Kind des Militärs und die Nationalisten der MHP brauch ich wohl nicht näher erläutern. Wir sprechen hier von den drei größten türkischen Parteien die zusammen über 80 % der Bevölkerung der Türkei ausmachen.
Ich habe ihn stehenlassen. Nicht, weil ich zur Abwechslung mal kurdo- statt turkophil war, sondern weil zum Ausdruck gebracht wird, es handele sich um eine persönliche Meinung und weil die Meinung begründet wird. Der Unterschied: Die türkischen User fahren trotzdem keine Kampagnen gegen mich.

Liegestuhl hat geschrieben:
Sehe ich genauso. Kardux schreibt sehr sachliche Beiträge, wird aber immer wieder von entsprechender Seite auf üble Art provoziert.
Der sachliche Teil von Kardux' Beitrag ist nach wie vor nachzulesen und wird durch die Entfernung der Faschistentitulierung in seinem Gehalt nicht verändert. Auch seine Auffassung, der türkische Staat sei faschistisch, ist nach wie vor nachzulesen. Titulierungen von Usern als Faschisten kann ich aber nicht stehenlassen. Der Beitrag, auf den er sich bezog, habe ich im Mod-Bereich zur Diskussion gestellt.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon palulu » Di 12. Jan 2016, 23:55

@Marmelada

Weder will ich dich nerven noch in eine Ecke rücken, aber deinen Erläuterungen entnehme ich, dass ich zukünftig den israelischen Staat und all seine Entitäten als faschistisch titulieren darf, wenn er palästinensische Menschen tötet. Verstehe ich das richtig? Oder ist das nicht erlaubt, falls nicht: Mit welcher Begründung ist dies im Falle Israels nicht gestattet, aber in Bezug auf die Türkei erlaubt?
Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 8929
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Jekyll » Mi 13. Jan 2016, 00:29

Um es hier klarzustellen: Kardux hat mich ohne Grund mehrfach als "Faschist", "IS-Sympathisant" und einmal sogar als "IS-Unterstützer" tituliert, ganz zu schweigen von seiner Türkei-Bashing ("Terror-Pate" etc.), die er nonstop vom Stapel lässt. Dabei macht er kein Hehl daraus, selber ein PKK-Sympathisant und kurdischer Nationalist zu sein (er bekennt sich offen dazu). Ich denke, bisher ist er mit Ermahnungen/Verwarnungen noch recht gut weggekommen, weswegen er jetzt überhaupt keinen Grund haben sollte, sich hier als unfair behandeltes Opfer hinzustellen bzw. der Moderatorin Marmelada Voreingenommenheit und dergleichen vorzuwerfen.
Zuletzt geändert von Jekyll am Mi 13. Jan 2016, 00:57, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20984
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Cobra9 » Mi 13. Jan 2016, 06:46

Wenn man mehr sachlichen Umgang untereinander pflegen würde könnte man sich 50% des Theaters sparen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20984
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Cobra9 » Mi 13. Jan 2016, 09:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Jan 2016, 09:20)

Ich kann palulus Quellen zwar nicht lesen, aber sagen wir mal, es stimmt. Woran liegt es denn, dass der Südosten der Türkei rückständig ist? Werden die Gebiete dort in gleichem Maße gefördert wie der Rest der Türkei? Mehr? Weniger?


Wie wäre es daraus ein Thema zu machen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Marmelada
Beiträge: 7819
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Marmelada » Mi 13. Jan 2016, 13:00

Cobra9 hat geschrieben:(13 Jan 2016, 09:26)

Wie wäre es daraus ein Thema zu machen
Gute Idee:

viewtopic.php?f=11&t=59242
Marmelada
Beiträge: 7819
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Marmelada » Mi 13. Jan 2016, 13:57

palulu hat geschrieben:(13 Jan 2016, 00:33)

Klar lässt sich das nachweisen, daneben ist es eigentlich eine allseits anerkannte Tatsache in der Öffentlichkeit.
Analphabetenkarte der Türkei: http://prntscr.com/9pdwgl
Kişi başı yıllık gelir = Jährliches Pro-Kopf-Einkommen
Nach Provinzen; kurdische unten: https://tr.wikipedia.org/wiki/Türkiye%2 ... illi_gelir
etc.
Das Internet ist voll mit solchen Belegen. Muss ich diese jetzt immer anfügen?
Es ist einer sachlichen Diskussion sehr zuträglich, wenn man seine Meinung nicht nur in Form von Behauptungen kund tut, sondern sie auch belegt oder begründet. Daran dürfte doch kein Zweifel bestehen, oder? Was fremdsprachige Quellen angeht, gilt folgendes:

app.php/page/impressum
3. [...] Texte in anderen Sprachen die per Copy & Paste gepostet werden, sind mit einer Übersetzung zu versehen.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3653
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Fuerst_48 » Mi 13. Jan 2016, 14:02

palulu hat geschrieben:(12 Jan 2016, 23:55)

@Marmelada

Weder will ich dich nerven noch in eine Ecke rücken, aber deinen Erläuterungen entnehme ich, dass ich zukünftig den israelischen Staat und all seine Entitäten als faschistisch titulieren darf, wenn er palästinensische Menschen tötet. Verstehe ich das richtig? Oder ist das nicht erlaubt, falls nicht: Mit welcher Begründung ist dies im Falle Israels nicht gestattet, aber in Bezug auf die Türkei erlaubt?

Wenn du Israel kritisierst, wirst du in der Luft zerrissen, was du mit der Türkei machst, ist egal...
Was ist da schwierig ??
(Ironie ENDE)
Marmelada
Beiträge: 7819
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Diskussionsstrang zur Moderation 34. Türkei

Beitragvon Marmelada » Mi 13. Jan 2016, 21:46

War wohl zu subtil. Also: Diskussionen über die angebliche Rückständigkeit der kurdischen Gebiete findet hier statt:

Sind die kurdischen Gebiete rückständig? Wenn ja, warum?

Einfach anklicken und dort weiter, ist gar nicht so schwer.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste