Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türkei.

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türkei.

Beitragvon palulu » So 24. Okt 2010, 17:05

Die Türkei, der wirtschaftliche Tiger

Handelsblatt.de|Außenpolitik|Kommentar hat geschrieben:Bundespräsident Christian Wulff hat bei seiner heute zu Ende gehenden Türkeireise ein selbstbewusstes Land erlebt. Türkische Politiker wie Staatspräsident Abdullah Gül oder Premierminister Tayyip Erdogan begegnen ihren ausländischen Gesprächspartnern auf Augenhöhe. Sie wissen um die gewachsene wirtschaftliche Stärke und das zunehmende geopolitische Gewicht ihres Landes – einer Türkei, die in Europa immer noch von vielen unterschätzt, nicht verstanden wird.
(...)
Bei den Wahlen vom November 2002 gewann die erst ein Jahr zuvor gegründete Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei (AKP) mit Tayyip Erdogan fast zwei Drittel der Parlamentssitze.

Seither erlebt die Türkei die längste Phase politischer Stabilität und den steilsten wirtschaftlichen Aufstieg ihrer jüngeren Geschichte. Die Wirtschaftsleistung hat sich seit 2001 verdreifacht. Weltweit liegt die Türkei unter den größten Wirtschaftsnationen auf Platz 17. In der EU wäre das Land, gehörte es dazu, die Nummer sieben. In diesem Jahr wird die türkische Wirtschaft voraussichtlich um acht Prozent wachsen. Damit liegt das Land mit China an der Weltspitze. 2011 dürfte die Staatsverschuldung auf 45 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) zurückgehen. In der EU steht nur Luxemburg besser da.



Wir müssen endlich noch selbstbewusster werden- keine Frage. Westliche Wirtschafts- und Demokratiestandards haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind. Das beudetet aber nicht, dass wir ein Mitglied der EU werden müssen. So müssen wir z.B. den Iran wirtschaftlich stärker an uns anbinden, ähnlich wie Syrien. Ich sehe gute Zeiten auf die Türkei zukommen - mit der EU, aber ohne den Beitritt. :thumbup:
Zuletzt geändert von palulu am So 24. Okt 2010, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon palulu » So 24. Okt 2010, 17:19

Der große alte Bruder vom Bosporus

|derStandard.de| hat geschrieben:Die Grundlage dafür, dass die Türkei vermehrt als Vermittler auf dem Balkan akzeptiert wird, ist historisch gesehen ein kleines Wunder: Ankara hat es geschafft, das Verhältnis zu Serbien so zu verbessern, dass sogar von einer Liebesbeziehung die Rede ist. Beide Präsidenten betonten jüngst, dass Serbien und die Türkei noch niemals in der Geschichte ein derart gutes Einvernehmen hatten.
(...)
Die Türkei etabliert sich als Soft Power in der Region. Das Rezept ist immer dasselbe: Investitionen und Respekt. Die türkische Brauerei Efes investiert in Serbien, es gibt türkische Teppichfabriken in Bosnien, in Albanien ist das Mobiltelefoniegeschäft fest in türkischer Hand. Die Türkei gewährt den Balkanstaaten Visafreiheit und Handelserleichterungen. Die bosnischen Muslime und die Albaner nehmen die Türkei ohnehin als Schutzmacht wahr. Die erste kosovarische Botschaft, die eröffnet wurde, war in Ankara. 90 Prozent der Konsumgüter im Kosovo kommen aus der Türkei.

Im Wiener Außenamt wird das größere Engagement der Türkei hingegen mit Vorsicht betrachtet. Ankara solle sich auf dem Balkan besser nicht "übernehmen" , ist da zu hören. Österreich ist eben auch einer der Hauptinvestoren auf dem Balkan. Beobachter aus der Region betrachten die Konkurrenz durchaus amüsiert und wundern sich zeitweise darüber, wie schnell die Österreicher mit Prinz Eugen argumentieren, wenn die Rede auf die Türkei kommt.

Die Türkei selbst beruft sich sehr zurückhaltend auf das osmanische Erbe. Auch der Islam wird nicht herausgestrichen. Vielmehr setzt man auf eine gemeinsame Zukunft in der EU. Das Engagement in Südosteuropa ist auch als Teil der türkischen Beitrittsbemühungen zu sehen. Als Serbiens Außenminister Vuk Jeremić sich jüngst bei Davutoglu für die Vermittlungen bedankte, sagte dieser lächelnd.




Österreich heult rum, die Serbien fangen an, die Vergangenheit endlich Vergangenheit sein zu lassen, Investitionen werden getätigt, politische Kontakte werden geknüpft, die Türkei etabliert sich mit Seriösität und Selbstverständlichkeit in den Balkan. :)
gertrud

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon gertrud » Mi 27. Okt 2010, 21:58

wenn ich türkisch könnte,würde ich sofort dahin auswandern
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon palulu » Mi 27. Okt 2010, 22:03

gertrud » Mi 27. Okt 2010, 22:58 hat geschrieben:wenn ich türkisch könnte,würde ich sofort dahin auswandern



Zuvörderst solltest Du Deutsch lernen. :)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44070
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon frems » Mi 27. Okt 2010, 22:09

Zahlreiche EU-Länder haben eine Staatsverschuldung unter 45%, egal ob Tschechien, Dänemark, Estland, Rumänien, Finnland, ...
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
gertrud

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon gertrud » Do 28. Okt 2010, 16:04

palulu » Mi 27. Okt 2010, 23:03 hat geschrieben:

Zuvörderst solltest Du Deutsch lernen. :)

warum ?
viele leben gut hier ohne etwas deutsch zu können
Zuletzt geändert von gertrud am Sa 30. Okt 2010, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon palulu » So 31. Okt 2010, 16:00

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... Staat.html


Türkei

Q1 2010 = 11,7 % Wachstum
Q2 2010 = 10,3 % Wachstum

China

Q1 2010 = 12 % Wachstum
Q2 2010 = 10,3 % Wachstum


Beeindruckende Zahlen. :thumbup:
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:07

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon Chlorobium » So 31. Okt 2010, 16:28

Tigerstaaten gab es schon genug. Abgestürzt sind sie noch alle.

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon palulu » So 31. Okt 2010, 16:43

Chlorobium » So 31. Okt 2010, 17:28 hat geschrieben:Tigerstaaten gab es schon genug. Abgestürzt sind sie noch alle.

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


Welche denn?
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:07

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon Chlorobium » So 31. Okt 2010, 17:04

Singapur, Taiwan und Südkorea.

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44070
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon frems » So 31. Okt 2010, 17:28

palulu » So 31. Okt 2010, 16:00 hat geschrieben:Beeindruckende Zahlen. :thumbup:

Sicherlich. Die Krise traf aber auch die Türkei, weshalb das Wachstum letztes Jahr über -4% betrug und die Türkei in den letzten Jahren eine Inflation von durchschnittlich über 10% hatte. Außerdem wird die Schattenwirtschaft auf bis zu 50% geschätzt und die Kaufkraft beträgt knapp 30% des EU-Schnitts. Von 2002 bis 2008 stieg die Verschuldung von 130 auf 290 Milliarden USD an und die Arbeitslosigkeit stieg 2010 auf 14,5% (vgl. 9,9% in 2008). Eine Erholung von zwei Quartalen ist leider nicht alles und in der Vergangenheit hat die türkische Wirtschaft stets stark geschwankt.

Ich würd mich freuen, wenn die türkische Wirtschaft und damit die Türkei stärker und stabiler wird, aber wir sollten erstmal die nächsten fünf bis zehn Jahre abwarten bevor wir mit dem Jubeln beginnen. Der aktuelle, kurzfristige Aufstieg geht leider an sehr vielen Menschen vorbei.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
BruceLee
Beiträge: 1127
Registriert: Di 20. Jan 2009, 23:55

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon BruceLee » So 31. Okt 2010, 19:27

Nachdem die AKP schon fast alle Medien des Landes vereinnahmt hat, jongliert sie mit nichts lieber als eigenhändig gefälschten Zahlen und vergisst nur zu gerne die ausschlaggebenden Ausgangssituationen, die zu einem positiven jedoch keineswegs flächendeckenden Wachstum führen. Die AKP hat keine Koalitionspartner als Bremse, noch keine Regierung hat so viele Einnahmen aus staatlichen Privatisierungsmassnahmen einkassiert und erst seit Beginn der EU-Beitrittsverhandlungen ist die Zahl der Investoren in die Höhe geschellt. Paralell dazu hat noch keine Regierung davor so viele Staatsschulden gemacht. Die Blase wird durch die ganzen Mogeleien der AKP so oder irgendwann platzen, nur nicht jetzt, weil sie es höchstpersönlich selbst sind, die sich vehement gegen die Aufhebung der Unantastbarkeit für Parlamentarier und Politiker sträuben, aber am lautesten Demokratie und Änderung der Grundgesetze fordern. AKP-Wirtschaft und Politik=Ein Haus das auf Schlamm gebaut ist. Alles im Namen des neuen Osmanischen Multikultireiches. :D
gertrud

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon gertrud » So 5. Dez 2010, 16:07

Nun werden bestimmt viele benachteiligte Immigranten dahin auswandern dort müssen sie sich nicht integrieren u.auch keine Fremdsprache lernen.
Benutzeravatar
eifelbauer
Beiträge: 4129
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:25

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon eifelbauer » Mo 6. Dez 2010, 11:22

palulu » So 31. Okt 2010, 16:00 hat geschrieben:http://www.welt.de/wirtschaft/article10637540/Rasantes-Wachstum-macht-Tuerkei-zum-Tiger-Staat.html


Türkei

Q1 2010 = 11,7 % Wachstum
Q2 2010 = 10,3 % Wachstum

China

Q1 2010 = 12 % Wachstum
Q2 2010 = 10,3 % Wachstum


Beeindruckende Zahlen. :thumbup:


Na ja so wie es die Türken in den letzten 2 Jahren gebeutelt hat kann es ja auch nur ziemlich rapide bergauf gehen.
Alle Leute die ich kenne die mit der Türkei Geschäfte gemacht hatten haben das spätestens letztes Jahr drangegeben weil da absolut nichts mehr zu holen war.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Wachstum wie China, Verschuldung wie Luxemburg: Die Türk

Beitragvon Thomas I » Mo 6. Dez 2010, 15:55

palulu » So 24. Okt 2010, 17:05 hat geschrieben:Die Türkei, der wirtschaftliche Tiger




Wir müssen endlich noch selbstbewusster werden- keine Frage. Westliche Wirtschafts- und Demokratiestandards haben uns zu dem gemacht, was wir heute sind. Das beudetet aber nicht, dass wir ein Mitglied der EU werden müssen. So müssen wir z.B. den Iran wirtschaftlich stärker an uns anbinden, ähnlich wie Syrien. Ich sehe gute Zeiten auf die Türkei zukommen - mit der EU, aber ohne den Beitritt. :thumbup:


Da gibt es allerdings einen Wermutstropfen in der Bilanz der schönen Dinge: Das Außenhandelsdefizit.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste