Erste Homo-Ehe in Griechenland

Moderator: Moderatoren Forum 3

Sollte man die Homo Ehe in Griechenland erlauben ?

Ja, auf jeden Fall
12
44%
Nein, aber es sollte eine ähnliche Regelung geben
8
30%
Nein, homosexuelle Verbindungen sollten vom Staat nicht anerkannt und gefördert werden
7
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 27
Mr. Blackovic

Re: Erste Homo-Ehe in Griechenland

Beitragvon Mr. Blackovic » Mo 9. Jun 2008, 21:53

Was ist übrigens mit den Ehen, aus denen keine Kinder hervorgehen....das sind heute ja fast 40%.....auch fördern...?

Diese Damen u. Herren zur Kasse bitten, aber nur, wenn sie können u. nicht wollen, oder die Grenzen für die Einwanderung öffnen.
Oder sind Kinder, die nicht in der Ehe aufwachsen, weniger Wert?

Das habe ich nicht gesagt. Dennoch kann trotz Scheidung ein normales Vater-Mutter-Gefühl beim Kind entstehen. So eine Art Familiengefühl.
Benutzeravatar
BahACOOL
Beiträge: 86
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 22:12
Benutzertitel: Her tişt ji bo KURDİSTAN

Re: Erste Homo-Ehe in Griechenland

Beitragvon BahACOOL » Sa 23. Aug 2008, 11:59

Mein Gott, das ist doch nicht natürlich, dass so was wie Homoehe gibt.
Wenn ich als Mann daran denke..... pfui Teufel! :evil:
Benutzeravatar
BahACOOL
Beiträge: 86
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 22:12
Benutzertitel: Her tişt ji bo KURDİSTAN

Re: Erste Homo-Ehe in Griechenland

Beitragvon BahACOOL » Sa 23. Aug 2008, 12:08

Brett Pitt hat geschrieben:Homosexuelle Verbindungen auf "Ficken" zu reduzieren, zeugt von mittelalterlichen Vorstellungen. Dass Menschen aus tiefer Zuneigung ihr Leben teilen, kommt dir nicht in den Sinn.

Es geht darum, für diese Verbindungen einen geeigneten rechtlichen Rahmen zu finden. Die sogenannte Homo-Ehe ist genau das Richtige.

Wer Mitglied der EU sein will, muss kapieren, dass niemand wegen seiner Homosexualität diskriminiert werden darf. Wer das nicht kapieren will, soll in den Iran auswandern.


Oder in die Türkei :giggle: . - Ach ja, sie will ja auch in die EU. Na dann spätestens wenn die EU von der Türkei verlangt, dass sie auch Homo-Ehen akzeptieren muss, werden die Islam-Fanatiker sich querstellen :wall:
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Erste Homo-Ehe in Griechenland

Beitragvon Thomas I » Sa 23. Aug 2008, 12:46

BahACOOL hat geschrieben:
Oder in die Türkei :giggle: . - Ach ja, sie will ja auch in die EU. Na dann spätestens wenn die EU von der Türkei verlangt, dass sie auch Homo-Ehen akzeptieren muss, werden die Islam-Fanatiker sich querstellen :wall:


Ich habe nicht den Eindruck als wenn die Gesetzgebung in der Türkei in den letzten 90 Jahren viel auf Islam-Fanatiker gehört hätte?
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Erste Homo-Ehe in Griechenland

Beitragvon Thomas I » Sa 23. Aug 2008, 12:47

BahACOOL hat geschrieben:Mein Gott, das ist doch nicht natürlich, dass so was wie Homoehe gibt.
Wenn ich als Mann daran denke..... pfui Teufel! :evil:


Befasse dich mal mit der Geschichte der Zivilehe...

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast