Ilisu-Damm die Nächste

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Ilisu-Damm die Nächste

Beitragvon Keoma » Mo 17. Aug 2009, 08:26

Gut gemeint ist meist das Gegenteil von gut gemacht.
Und es bleibt dabei: Wenn's weg ist, ist's auch egal, warum.

Aber es gibt ja bekanntlich auch andere Gründe, warum sich die europäischen Financiers zurückgezogen haben, denn dass die alle so kulturbeflissen wären, kann ich mir nicht vorstellen.
Hingewiesen sei auch auf die Anzahl türkischer Intellektueller, die sich gegen das Projekt stellen.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
BruceLee
Beiträge: 1127
Registriert: Di 20. Jan 2009, 23:55

Re: Ilisu-Damm die Nächste

Beitragvon BruceLee » Fr 12. Feb 2010, 20:58

Die Türkei hat offenbar neue Geldgeber für den Großstaudamm im Südosten der Türkei gefunden.

Solange nicht ausnahmslos alle archäologischen Stätten ordnungsgemäss verlagert werden und all den Menschen die umgesiedelt werden müssen der volle Schadenersatz ausbezahlt wird, bin ich strikt gegen den Bau des Staudamms. Der Staudamm ist aus Sicht der Türkei zwecks Stromerzeugung und Felderbewässerung auch sehr wichtig keine Frage, deshalb hoffe ich umso mehr das die in derlei Hinsicht keinen Mist bauen.
ΜΑΚΕΔΟΝΙΑ

Re: Ilisu-Damm die Nächste

Beitragvon ΜΑΚΕΔΟΝΙΑ » Sa 13. Feb 2010, 05:01

Bezim hat geschrieben:Die Menschheitsgeschichte geht uns am Arsch vorbei. Die Wirtschaft muss wachsen und gedeihen.


Dann wäre es ja demnach kein Problem, die Blaue Moschee in Istanbul abzureißen und auf diesem freien Platz ein riesen Bürogebäude zu bauen! Oder?

:irony:
ΜΑΚΕΔΟΝΙΑ

Re: Ilisu-Damm die Nächste

Beitragvon ΜΑΚΕΔΟΝΙΑ » Sa 13. Feb 2010, 05:01

BruceLee hat geschrieben:Die Türkei hat offenbar neue Geldgeber für den Großstaudamm im Südosten der Türkei gefunden.

Solange nicht ausnahmslos alle archäologischen Stätten ordnungsgemäss verlagert werden und all den Menschen die umgesiedelt werden müssen der volle Schadenersatz ausbezahlt wird, bin ich strikt gegen den Bau des Staudamms. Der Staudamm ist aus Sicht der Türkei zwecks Stromerzeugung und Felderbewässerung auch sehr wichtig keine Frage, deshalb hoffe ich umso mehr das die in derlei Hinsicht keinen Mist bauen.


Sehe ich genau so! :thumbup:

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast