Wie weiter mit Armenien ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32715
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 6. Mai 2018, 09:16

Der General hat geschrieben:(06 May 2018, 01:32)

Das ist zu begrüssen :thumbup:

Unbedingt. Mögen die einen nicht Farbe bekennen und die anderen farbenblind sein. Dann klappt´s auch mit dem Nachbarn.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8994
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Der General » So 6. Mai 2018, 12:52

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2018, 09:11)

das darfst du mal googeln. nicht klaus von um der ecke sondern ein qualifizierter.

übrigens ist dies wieder eine ablenkung. ich merke mit zufriedenheit daß du stillschweigend akzeptierst daß mindestens die hälfte deiner unwahre behauptung unwahr ist.


Ich hatte Dich gefragt welchen "Britischen Richter" Du meinst.

Deine Antwort darauf ist, ich würde ablenken und :" ich merke mit zufriedenheit daß du stillschweigend akzeptierst daß mindestens die hälfte deiner unwahre behauptung unwahr ist".


:?: :(
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8994
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Der General » So 6. Mai 2018, 12:58

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 May 2018, 01:33)

Die Wirtschaft funktioniert ? Das ist aber maximal eine geheimdienstliche Erkenntnis, ansonsten nicht bekannt.
;)


Armenien ist auf Russland angewiesen, auch allein schon Geopolitisch, Stichwort Aserbaidschan.

Um ehrlich zu sein, ist es mir egal wie es mit Armenien weiter geht. Den Menschen dort wünsche ich alles Gute !
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54371
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon zollagent » So 6. Mai 2018, 13:31

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2018, 09:11)

das darfst du mal googeln. nicht klaus von um der ecke sondern ein qualifizierter.

übrigens ist dies wieder eine ablenkung. ich merke mit zufriedenheit daß du stillschweigend akzeptierst daß mindestens die hälfte deiner unwahre behauptung unwahr ist.

Was man nicht wissen will, wird man nie finden. :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11755
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Nomen Nescio » So 6. Mai 2018, 13:38

Der General hat geschrieben:(06 May 2018, 13:52)

Ich hatte Dich gefragt welchen "Britischen Richter" Du meinst.

Deine Antwort darauf ist, ich würde ablenken und :" ich merke mit zufriedenheit daß du stillschweigend akzeptierst daß mindestens die hälfte deiner unwahre behauptung unwahr ist".

ad 1. ich habe es sofort gefunden: richter R.O. du darfst - nochmals - selbst suchen.

ad 2. du hast es nicht widersprochen. wer schweigt stimmt zu.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32715
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 6. Mai 2018, 18:03

Der General hat geschrieben:(06 May 2018, 13:58)

Armenien ist auf Russland angewiesen, auch allein schon Geopolitisch, Stichwort Aserbaidschan.

Um ehrlich zu sein, ist es mir egal wie es mit Armenien weiter geht. Den Menschen dort wünsche ich alles Gute !

Die Oligarchen haben eine schlechte Politik gemacht, deshalb erfasst die transparente Rebellion breite Schichten des Volkes.
Die Menschen sind sicher dankbar für gute Wünsche.

Die geopolitische Bedeutung Bergkarabachs musste immer zur Begründung der Korruptionspolitik herhalten.
Aber, um es mal mit Xenia Sobtschak zu sagen - den Leuten ist es egal, wie toll eine Rakete fliegen kann.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8994
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Der General » So 6. Mai 2018, 18:14

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2018, 14:38)

ad 1. ich habe es sofort gefunden: richter R.O. du darfst - nochmals - selbst suchen.

ad 2. du hast es nicht widersprochen. wer schweigt stimmt zu.


Ich habe jetzt keine Ahnung was Du von mir eigentlich möchtest :?:

Hast Du Dich im Strang vertan ? Wo soll ich mich widersprochen haben und wo stimme ich zu irgend etwas zu ?

Möchtest Du mir ein Auto verkaufen oder was ist mit Dir los :?: :rolleyes:
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8994
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Der General » So 6. Mai 2018, 18:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 May 2018, 19:03)

Die Oligarchen haben eine schlechte Politik gemacht, deshalb erfasst die transparente Rebellion breite Schichten des Volkes.
Die Menschen sind sicher dankbar für gute Wünsche.

Die geopolitische Bedeutung Bergkarabachs musste immer zur Begründung der Korruptionspolitik herhalten.
Aber, um es mal mit Xenia Sobtschak zu sagen - den Leuten ist es egal, wie toll eine Rakete fliegen kann.


Ist doch alles Prima. Ich wünsche den Armeniern alles Gute.

Putin wird nicht intervenieren und Du kannst den Strang hier abschließen ;)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32715
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon DarkLightbringer » So 6. Mai 2018, 18:38

Der General hat geschrieben:(06 May 2018, 19:16)

Ist doch alles Prima. Ich wünsche den Armeniern alles Gute.

Putin wird nicht intervenieren und Du kannst den Strang hier abschließen ;)

Das wäre auch mein Tipp, wonach die Putin-Oligarchie auf eine Janukowitsch-Strategie setzt. Bei der Orangenen Revolution damals in der Ukraine, ist man auch nicht einmarschiert.
Die Herausforderungen sind ja gigantisch. Warum also nicht einfach abwarten, ob Paschinjan und seine Leute scheitern, während man gleichzeitig eine eigene Figur geschickt in Stellung bringt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11755
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Nomen Nescio » So 6. Mai 2018, 22:07

Der General hat geschrieben:(06 May 2018, 19:14)

Ich habe jetzt keine Ahnung was Du von mir eigentlich möchtest :?:

Hast Du Dich im Strang vertan ? Wo soll ich mich widersprochen haben und wo stimme ich zu irgend etwas zu ?

Möchtest Du mir ein Auto verkaufen oder was ist mit Dir los :?: :rolleyes:

du fragtest den namen des (britischen) richters der ein urteil fällte in der poloniumuntersuchung. oder ob er überhaupt ein brite war. wohlan, suchst und du wirst fündig.

mensch, jetzt zeigst du wohl überdeutlich nicht verstehen zu wollen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8994
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Der General » Mo 7. Mai 2018, 08:05

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2018, 23:07)

du fragtest den namen des (britischen) richters der ein urteil fällte in der poloniumuntersuchung. oder ob er überhaupt ein brite war. wohlan, suchst und du wirst fündig.

mensch, jetzt zeigst du wohl überdeutlich nicht verstehen zu wollen.


Hier geht es aber doch um Armenien :rolleyes:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54371
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon zollagent » Mo 7. Mai 2018, 08:06

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 May 2018, 23:07)

du fragtest den namen des (britischen) richters der ein urteil fällte in der poloniumuntersuchung. oder ob er überhaupt ein brite war. wohlan, suchst und du wirst fündig.

mensch, jetzt zeigst du wohl überdeutlich nicht verstehen zu wollen.

Ich habe es ihm bereits verlinkt. Was man nicht sehen will, wird man eben nie sehen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8994
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Der General » Mo 7. Mai 2018, 08:08

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 May 2018, 19:38)

Das wäre auch mein Tipp, wonach die Putin-Oligarchie auf eine Janukowitsch-Strategie setzt. Bei der Orangenen Revolution damals in der Ukraine, ist man auch nicht einmarschiert.
Die Herausforderungen sind ja gigantisch. Warum also nicht einfach abwarten, ob Paschinjan und seine Leute scheitern, während man gleichzeitig eine eigene Figur geschickt in Stellung bringt.


Das wäre Theoretisch durchaus so denkbar. Man sollte aber nicht so Pessimistisch in die Zukunft schauen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11755
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 7. Mai 2018, 11:12

zollagent hat geschrieben:(06 May 2018, 14:31)

Was man nicht wissen will, wird man nie finden. :D :D

es gibt sogar ein wikibeitrag
und plötzlich sagt er, meister der ablenkung und andere themen herbeiholen, »ho stop, beschränkt euch zum thema«.

karl may nannte das »mit doppelter zunge reden«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11755
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 7. Mai 2018, 11:17

Der General hat geschrieben:(07 May 2018, 09:05)

Hier geht es aber doch um Armenien :rolleyes:

sag das zu dir selbst
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54371
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon zollagent » Mo 7. Mai 2018, 11:18

Nomen Nescio hat geschrieben:(07 May 2018, 12:12)

es gibt sogar ein wikibeitrag
und plötzlich sagt er, meister der ablenkung und andere themen herbeiholen, »ho stop, beschränkt euch zum thema«.

karl may nannte das »mit doppelter zunge reden«.

Ja, das sind die, die immer behaupten "du hast keine Argumente mehr" und den Nachsatz dabei verschweigen, "die mir gefallen".
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32715
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 7. Mai 2018, 11:31

Der General hat geschrieben:(07 May 2018, 09:08)

Das wäre Theoretisch durchaus so denkbar. Man sollte aber nicht so Pessimistisch in die Zukunft schauen.

Das Nachbar-Imperium ist immer Grund zur Sorge, seit dem dort der blanke Revanchismus regiert.

Eine Kommentatorin meint allerdings, der Ehrgeiz des kleinen, armenischen Volkes sei beachtlich.

Ob es Oppositionsführer Nikol Pashinyan schafft, an die Macht zu kommen, steht noch in den Sternen. Was für mich aber fest steht: Die Armenier haben es satt, ihr Schicksal schweigend hinzunehmen. Wir haben einen Genozid, sowjetische Schreckensherrschaft und andauernde Konflikte mit Nachbarländern überstanden, eine korrupte Regierung wird uns nicht besiegen. Wegen dieses Ehrgeizes bin ich stolz darauf, armenische Wurzeln zu haben.
https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... stolz.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32715
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 8. Mai 2018, 13:12

Der entscheidende Schritt ist geschafft.

Oppositionsführer Paschinjan zum Regierungschef gewählt
http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 06794.html

Ein wichtiger Sieg für die transparente Revolution.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54371
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon zollagent » Mi 9. Mai 2018, 07:35

DarkLightbringer hat geschrieben:(08 May 2018, 14:12)

Der entscheidende Schritt ist geschafft.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/a ... 06794.html

Ein wichtiger Sieg für die transparente Revolution.

Mal sehen, was jetzt anders wird.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2190
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Wie weiter mit Armenien ?

Beitragvon SirToby » Mi 9. Mai 2018, 10:05

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 May 2018, 12:31)

Das Nachbar-Imperium ist immer Grund zur Sorge, seit dem dort der blanke Revanchismus regiert.

Eine Kommentatorin meint allerdings, der Ehrgeiz des kleinen, armenischen Volkes sei beachtlich.

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... stolz.html


In dem Fall ist es nicht so schlecht, dass das Imperium da ist. Da kommt das Möchtegern-Imperium vom verrückten Sultan nämlich nicht auf dumme Ideen...
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast