Seite 5 von 10

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 15:54
von Kritikaster
yogi61 hat geschrieben:(16 Apr 2018, 16:45)

Die Forderungen wirst Du hier kaum finden, denn die Schiffe der Westmächte sind die Guten, die dürfen überall herumballern.

Die dürfen auch nicht "überall herumballern", doch klar ist, dass man nicht der einen Seite die Nutzung der Freiheit der Meere zugestehen kann, wenn man dasselbe der anderen Seite verbieten möchte.

Aber unser verehrter Mitforist Senexx zeigt halt öfter eine ... nun ja, sagen wir mal "leicht gestörte Rechtsauffassung", die prinzipiell darauf hinaus läuft, dass jeder, dessen Handeln ihm ins Konzept passt, geltende Rechtsgrundlagen ignorieren darf.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 15:57
von garfield336
Senexx hat geschrieben:(11 Apr 2018, 21:32)

Ob Trump einen Gegenschlag riskieren würde?


Sie haben von einem Angriff auf Westeuropa gesprochen. Die ersten Raketen die Moskau erreichen kommen dann natürlich aus Frankreich :dead:

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 15:59
von garfield336
Frankreich ist sehr wohl in der Lage zurückzuschlagen. Sie haben die drittgrösste Nuklearstreitmacht der Welt. und Uboot gestützte Interkontinentalraketen.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 16:06
von zollagent
yogi61 hat geschrieben:(16 Apr 2018, 16:45)

Die Forderungen wirst Du hier kaum finden, denn die Schiffe der Westmächte sind die Guten, die dürfen überall herumballern.

Vor allem Verbrechern, die ihre Mitbürger mit Gas umbringen, die Waffen aus der Hand schlagen. Und die Trolle heulen herum und fordern Recht für das Unrecht.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 16:23
von zollagent
Für unseren General zum Lesen! Mir erscheint das durchaus plausibel, was der gute Herr Reitschuster hier schreibt.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 17:02
von yogi61
zollagent hat geschrieben:(16 Apr 2018, 17:23)

Für unseren General zum Lesen! Mir erscheint das durchaus plausibel, was der gute Herr Reitschuster hier schreibt.


Boris Reitschuster. :p

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 17:40
von DarkLightbringer
yogi61 hat geschrieben:(16 Apr 2018, 18:02)

Boris Reitschuster. :p

Also nicht Konstantin Malofejew.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 18:30
von Kritikaster
zollagent hat geschrieben:(16 Apr 2018, 17:23)

Für unseren General zum Lesen! Mir erscheint das durchaus plausibel, was der gute Herr Reitschuster hier schreibt.

Ja, natürlich ist das alles plausibel.

Wer sich selbst durch die beschriebenen Mechanismen als angesprochen betrachtet, wird natürlich - Reitschusters Thesen damit ungewollt bestätigend! - den Autor zu diskreditieren versuchen.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 19:10
von DarkLightbringer
Schon seit Bismarcks Zeiten und darüber hinaus herrscht in Deutschland das Stereotyp, nur bei guten Beziehungen mit Russland herrsche Sicherheit und Frieden.
Mit dem Hitler-Stalin-Pakt erreichte diese Nähe dann verbrecherische Dimensionen – die beiden Diktatoren teilten Osteuropa untereinander auf und überfielen es als Komplizen.
https://www.huffingtonpost.de/entry/19- ... e=Facebook

Der Germano-Putinismus der Rechtsgekreiselten dürfte fast klar sein, sie haben frühzeitig den dunklen Pfad erkannt und mögen ohnehin den "Sonderweg" bis hin zur "Sonderbehandlung".

Und die deutsche Majoritäts-Linke dürfte mehr oder weniger im folkloristischen Ansatz hängen geblieben sein. Erst heute las ich, dass sich selbst die syrische Linke darüber wundert.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 21:01
von Dieter Winter
Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Apr 2018, 21:31)

St. hat eine lange Liste von Befürchtungen die letzten Jahre abgegeben. Kaum irgendwas davon ist passiert.


Ich habe die Vermutung, dass Stoltenberg einfach testet wie weit er mit seinen blödsinnigen statements gehen kann. Vielleicht um zu sehen, inwieweit die Propaganda verfängt. So bescheuert wie er sich gibt, kann er eigentlich gar nicht sein.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 21:42
von Nomen Nescio
yogi61 hat geschrieben:(16 Apr 2018, 18:02)

Boris Reitschuster. :p

und ? ist es darum per definitionem falsch ?

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 23:40
von DarkLightbringer
Nomen Nescio hat geschrieben:(16 Apr 2018, 22:42)

und ? ist es darum per definitionem falsch ?

Wenn Krone-Schmalz die kanonische Visitatorin ist, ist Reitschuster vermutlich nicht nur Ketzer, sondern eher der Anti-Christ.
;)

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Di 17. Apr 2018, 02:13
von unity in diversity
Man behauptet gern, daß Rußland in technischer Hinsicht auf den Stand eines Drittweltlandes zurückgefallen ist, auch Dank der Wirtschaftssanktionen.
Und nun das:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/ ... britannien

Woher haben die Russen Softwareentwickler, die so etwas können?
Woher kommt die Technik, mit der man alles infiltrieren kann?
Und warum schirmen die Angriffsziele ihre IT so ungenügend ab, daß jeder rein kommt?

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Di 17. Apr 2018, 06:06
von Senexx
unity in diversity hat geschrieben:(17 Apr 2018, 03:13)

Man behauptet gern, daß Rußland in technischer Hinsicht auf den Stand eines Drittweltlandes zurückgefallen ist, auch Dank der Wirtschaftssanktionen.
Und nun das:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/ ... britannien

Woher haben die Russen Softwareentwickler, die so etwas können?
Woher kommt die Technik, mit der man alles infiltrieren kann?
Und warum schirmen die Angriffsziele ihre IT so ungenügend ab, daß jeder rein kommt?

Mathematik und auch Informatik haben in Russland eine große Tradition. Auch aus dem Drittweltland Indien kommen hervorragende Softwareentwickler, in Massen. High-Tech kann durchaus neben einer Drittwelt-Technik existieren.

Im Übrigen kommt aus Russland Kaspersky, eines der führenden IT-Sicherheitsunternehmen weltweit.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Di 17. Apr 2018, 06:28
von Alter Stubentiger
unity in diversity hat geschrieben:(17 Apr 2018, 03:13)

Man behauptet gern, daß Rußland in technischer Hinsicht auf den Stand eines Drittweltlandes zurückgefallen ist, auch Dank der Wirtschaftssanktionen.
Und nun das:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/ ... britannien

Woher haben die Russen Softwareentwickler, die so etwas können?
Woher kommt die Technik, mit der man alles infiltrieren kann?
Und warum schirmen die Angriffsziele ihre IT so ungenügend ab, daß jeder rein kommt?


Die Technik wird importiert. Wie kommst du auf die Idee man könne seine Systeme mal eben so "abschirmen"? Dazu ist alles viel zu komplex. Und ab einer gewissen Komplexität sind die Zusammenhänge zwischen den Programmodulen nicht immer erfassbar. Vor allem wenn verschiedene Leute zu verschiedenen Zeiten in unterschiedlichen Programmiersprachen an einem System gearbeitet haben. Wenn zwischendurch mal Hardware verändert wurde. Wenn die Dokumentation nicht lückenlos ist. Und, und , und. Das macht die Sache so schwierig.

Und dass Russland sich eine Cybertruppe leistet heißt jetzt nicht unbedingt dass man auf anderen Gebieten ebenfalls ganz vorne mitmischt. Selbst Nordkorea leistet sich eine branfgefährliche Cybertruppe. Und auch die kommen irgendwie an die Hardware dafür. Oder denkst du Nordkorea wäre technisch allein dazu imstande?

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Di 17. Apr 2018, 07:29
von Dieter Winter
DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 00:40)

Wenn Krone-Schmalz die kanonische Visitatorin ist, ist Reitschuster vermutlich nicht nur Ketzer, sondern eher der Anti-Christ.
;)


Nö. Es ist halt sein Geschäftsmodell antirussische Pamphlete zu publizieren. Dankbare Abnehmer gibt es ja genügend, wie man z. B. hier im Foruum sehen kann.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Di 17. Apr 2018, 07:33
von zollagent
unity in diversity hat geschrieben:(17 Apr 2018, 03:13)

Man behauptet gern, daß Rußland in technischer Hinsicht auf den Stand eines Drittweltlandes zurückgefallen ist, auch Dank der Wirtschaftssanktionen.
Und nun das:
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/ ... britannien

Woher haben die Russen Softwareentwickler, die so etwas können?
Woher kommt die Technik, mit der man alles infiltrieren kann?
Und warum schirmen die Angriffsziele ihre IT so ungenügend ab, daß jeder rein kommt?

Auch Indien ist nicht das High-Tech-Land per sé und ist im Software-Geschäft weit vorne. Software-Entwicklung braucht keinen High-Tech-Standard in anderen Branchen.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Di 17. Apr 2018, 07:35
von zollagent
yogi61 hat geschrieben:(16 Apr 2018, 18:02)

Boris Reitschuster. :p

Für mich selbst plausibler als Yogi61. So what? Wer den Autokraten für den Messias hält, der wird Kritik an ihm und auch die Beschreibung seiner Methoden immer ablehnen. Groupies mögen keine Kritik an ihrem Star.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Di 17. Apr 2018, 07:40
von zollagent
Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 08:29)

Nö. Es ist halt sein Geschäftsmodell antirussische Pamphlete zu publizieren. Dankbare Abnehmer gibt es ja genügend, wie man z. B. hier im Foruum sehen kann.

Und dann ist das, was er publiziert, auch noch plausibel. Sieht man ja an deinem Beitrag, wo Putins Politik mit Russland identifiziert wird und eine Russland-Feindlichkeit daraus konstruiert wird. Wie Kataster schon prophezeihte, seine Kritiker bestätigen ihn. Es ist halt problematisch, die Handlungen einer Diktatur verteidigen zu wollen.

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Verfasst: Di 17. Apr 2018, 08:27
von Dieter Winter
zollagent hat geschrieben:(17 Apr 2018, 08:40)

Und dann ist das, was er publiziert, auch noch plausibel.


Teilweise. Nur halt eben sehr einseitig, ohne zu reflektieren. Typische Hetzschreiberei eben.