Plant Putin einen Nuklearschlag?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 17. Apr 2018, 08:45

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 08:29)

Nö. Es ist halt sein Geschäftsmodell antirussische Pamphlete zu publizieren. Dankbare Abnehmer gibt es ja genügend, wie man z. B. hier im Foruum sehen kann.

Ein Zitat aus >>EUvsDisinfo<<:
Und die Darstellung Russlands als Opfer westlicher Aggression sowie „Russophobie“ ist eines der Schlüsselnarrative der Desinformationen.
https://euvsdisinfo.eu/russland-ein-opf ... ggression/

Journalisten und die russischen Freunde kennen das.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 08:57

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 09:45)

Ein Zitat aus >>EUvsDisinfo<<: https://euvsdisinfo.eu/russland-ein-opf ... ggression/

Journalisten und die russischen Freunde kennen das.


Was willst'n mit Deinem durchsichtigen Propagandablog? :rolleyes:

EEAS (der Betreiber) ist die EU Propagandastelle. Es ist ihr Job, abweichende Meinungen zu diskreditieren. Lächerlich. :D
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Di 17. Apr 2018, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 50100
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon zollagent » Di 17. Apr 2018, 08:58

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 09:27)

Teilweise. Nur halt eben sehr einseitig, ohne zu reflektieren. Typische Hetzschreiberei eben.

Die Beschreibung von Handlungsweisen muß wie reflektiert werden? Normalerweise orientiert sich eine Beschreibung an dem, was beschrieben wird. In Moskau und St. Petersburg wohl eher nicht. :rolleyes:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 09:00

zollagent hat geschrieben:(17 Apr 2018, 09:58)

Die Beschreibung von Handlungsweisen muß wie reflektiert werden?


Z. B. nach Ursache - Wirkung. Nur so als Tipp am Rande.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 50100
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon zollagent » Di 17. Apr 2018, 09:04

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:00)

Z. B. nach Ursache - Wirkung. Nur so als Tipp am Rande.

Was willst du eigentlich?
Ursache: Russische Verbrechen mit anschließender Tatsachenverdrehung

Wirkung: Kritik an dieser Handlungsweise.

ist doch erfüllt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 09:14

zollagent hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:04)

Was willst du eigentlich?
Ursache: Russische Verbrechen mit anschließender Tatsachenverdrehung

Wirkung: Kritik an dieser Handlungsweise.

ist doch erfüllt.


Nö. Reitschuster stellt nachvollziehbare russische Reaktionen auf westliche Provokation als russische Verbrechen dar. Und das ist, da eben unreflektiert, Hetze. Ganz einfach eigentlich.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 17. Apr 2018, 09:16

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 09:57)

Was willst'n mit Deinem durchsichtigen Propagandablog? :rolleyes:

Lächerlicher Versuch jegliche Gegendarstellung zu diskreditieren. Kannst Du Dir in eine Körperöffnung Deiner Wahl stecken. :cool:

Die East StratCom Task Force im Europäischen Auswärtigen Dienst hat die Jagd auf Desinformationen der Gegenseite eröffnet.
Zusätzlich werden die Methoden offener und verdeckter Kreml-Medien und die ihrer Konten analysiert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 09:19

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:16)

Die East StratCom Task Force im Europäischen Auswärtigen Dienst hat die Jagd auf Desinformationen der Gegenseite eröffnet.
Zusätzlich werden die Methoden offener und verdeckter Kreml-Medien und die ihrer Konten analysiert.


Quatsch. Der Laden ist die Propagandastelle der EU. Die ist ungefähr so neutral wie RT auf der anderen Seite.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 17. Apr 2018, 09:25

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:14)

Nö. Reitschuster stellt nachvollziehbare russische Reaktionen auf westliche Provokation als russische Verbrechen dar. Und das ist, da eben unreflektiert, Hetze. Ganz einfach eigentlich.

Es ist erstaunlich, wie ein einzelner Autor so viel Ängste auslösen kann. Im russischen Staatsfernsehen wurde er zusammen mit Oppositionellen angeprangert.

Reitschuster wird aber auch umgekehrt öfters von seinen russischen Kontakten und Freunden gefragt, wie der Westen eigentlich tickt.
"Wissen Ihre Landsleute, dass sie mit dem Geld, das sie für Putins Gas zahlen, seinen Krieg in der
Ukraine und die Toten dort bezahlen?" Das fragte mich die Bürgerrechtlerin Jewgenia Tschirikowa beim
Oppositionsforum in Wilna. Meine Antwort: "Die meisten wollen es nicht wissen"
https://twitter.com/reitschuster/status ... 7665707009
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 17. Apr 2018, 09:31

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:19)

Quatsch. Der Laden ist die Propagandastelle der EU. Die ist ungefähr so neutral wie RT auf der anderen Seite.

Es ist die EU-eigene Stelle zur Propaganda-Abwehr.

RT gehört zu den offenen Kreml-Medien, deren Kampagnen also eher leicht zu analysieren sind.

Die Disinformation Review konzentriert sich auf Aussagen, die sich in der internationalen Öffentlichkeit finden und eine parteiische, verzerrte oder falsche Sicht auf Fakten darstellen oder als Interpretation und/oder Verbreitung der wichtigsten kremlfreundlichen Botschaften identifiziert wurden.
https://euvsdisinfo.eu/de/
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 09:36

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:31)

Es ist die EU-eigene Stelle zur Propaganda-Abwehr.



Indem sie eben sämtliche Argumente der Gegenseite pauschal als Propaganda diskreditiert. Das ist 1. billig und 2. ziemlich fadenscheinig.
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 09:36

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:25)

Es ist erstaunlich, wie ein einzelner Autor so viel Ängste auslösen kann. Im russischen Staatsfernsehen wurde er zusammen mit Oppositionellen angeprangert.

Reitschuster wird aber auch umgekehrt öfters von seinen russischen Kontakten und Freunden gefragt, wie der Westen eigentlich tickt.
https://twitter.com/reitschuster/status ... 7665707009


Tja, nur dass der gute Boris seine diesbezüglichen Behauptungen äußerst schlecht belegt....
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 17. Apr 2018, 09:52

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:36)

Indem sie eben sämtliche Argumente der Gegenseite pauschal als Propaganda diskreditiert. Das ist 1. billig und 2. ziemlich fadenscheinig.

Indem sie die Faktenlage untersucht und Rückschlüsse auf die Methodik der gegnerischen Kampagnen zieht.

So schwierig ist es ja nicht, wenn immer alle exakt das gleiche sagen und sich diese "Argumente" auf ein oder zwei Quellen zurückführen lassen, zur Quelle Nr. 1 sozusagen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 09:53

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:52)

Indem sie die Faktenlage untersucht und Rückschlüsse auf die Methodik der gegnerischen Kampagnen zieht.

So schwierig ist es ja nicht, wenn immer alle exakt das gleiche sagen und sich diese "Argumente" auf ein oder zwei Quellen zurückführen lassen, zur Quelle Nr. 1 sozusagen.


So ähnlich arbeitete auch die Inquisition. Gleiche Technik.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 17. Apr 2018, 09:53

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:36)

Tja, nur dass der gute Boris seine diesbezüglichen Behauptungen äußerst schlecht belegt....

Das stimmt ja nicht, insbesondere die Bücher sind sehr ausführlich.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 09:55

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:53)

Das stimmt ja nicht, insbesondere die Bücher sind sehr ausführlich.


Mit überprüfbaren Quellen? Sorry, ich lese seinen Schund nicht. Habe nur ein paar mal Interviews gesehen - das reicht völlig. Der Typ ist derart Hasszerfressen, dass sich jegliche nähere Beschäftigung mit seinen "Ergüssen" erübrigt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 17. Apr 2018, 09:57

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:53)

So ähnlich arbeitete auch die Inquisition. Gleiche Technik.

Keine Angst, Konkurrenz belebt das Geschäft.

Außerdem ist Art und Umfang der Task Force noch recht bescheiden, gar nicht zu vergleichen mit dem gigantischen Auslandsdienst russischer Propaganda.

Es erinnert ein wenig an den Beginn der Atlantikschlacht - da waren die Alliierten auch erstmal im Nachteil.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 10:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 10:57)

Keine Angst, Konkurrenz belebt das Geschäft.

Außerdem ist Art und Umfang der Task Force noch recht bescheiden, gar nicht zu vergleichen mit dem gigantischen Auslandsdienst russischer Propaganda.



Immerhin räumst Du ein, dass da inhaltlich und methodisch kein wesentlicher Unterschied besteht.... :thumbup:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 30965
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 17. Apr 2018, 10:08

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Apr 2018, 11:04)

Immerhin räumst Du ein, dass da inhaltlich und methodisch kein wesentlicher Unterschied besteht.... :thumbup:

Der Ausdruck lautete "..gar nicht zu vergleichen".

Abgesehen vom Umfang ist der wesentlichste Unterschied wohl, dass es sich um Abwehr handelt, nicht um Angriffe, nicht um Desinformation, sondern um Information.
Der weltanschauliche Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur ist dabei natürlich Geschmackssache.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Dieter Winter
Beiträge: 14377
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Plant Putin einen Nuklearschlag?

Beitragvon Dieter Winter » Di 17. Apr 2018, 10:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 11:08)

Der Ausdruck lautete "..gar nicht zu vergleichen".


...in Bezug auf den Umfang. Vorher hast Du die Vergleichbarkeit sehr wohl eingeräumt. ;)


DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 11:08)


Abgesehen vom Umfang ist der wesentlichste Unterschied wohl, dass es sich um Abwehr handelt, nicht um Angriffe, nicht um Desinformation, sondern um Information.


Das ist so wie bei der Spionageabwehr. Selbstverständlich spioniert sie selbst auch auf Teufel komm raus. Mit der Propaganda verhält es sich genau so. Propagandaabwehr ist Propaganda, die ebenfalls mit Desinformationen arbeitet.


DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Apr 2018, 11:08)

Der weltanschauliche Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur ist dabei natürlich Geschmackssache.


Die Grenzen zwischen beiden sind fließend. Während in RUS z. B. der Staat versucht an die Kohle der Oligarchen zu kommen, ist es in den westlichen Staaten so, dass die Konzerne via Lobbys versuchen die Politik zu beeinflussen. Oder, in manchen Fällen, zu kontrollieren.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste