Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Moderator: Moderatoren Forum 3

HartMarko

Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon HartMarko » Di 27. Mär 2018, 11:19

In den frühen Morgenstunden hat der polnische Senat das Gesetz über Institut des nationalen Gedächtnisses verabschiedet, das die strafrechtliche Verantwortung bezüglich der Propaganda der Ideologie vom ukrainischen Nationalisten Stepan Bandera und der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA), derer Mitglieder sich am Massaker an der polnischen zivilen Bevölkerung in Wolhynien beteiligt haben, festlegt. Außerdem werden die Verleugnung des Massakers von Wolhynien und die Behauptungen über die Begünstigung der Nazis von Polen gesetzwidrig. Ein solcher Schritt war zu erwarten und ist eine logische Fortsetzung der historischen Auseinandersetzungen zwischen der Ukraine und Polen, jeder Staat versucht es, seine Version der Ereignisse durchzusetzen. Für Polen ist Bandera Verbrecher und Mörder und für die Ukraine ist er ein wahrer Held.

Jetzt müssen alle polnischen Einrichtungen bei der Machtausübung die Bestimmungen des neuen Gesetzes berücksichtigen. Trotz der EU-Visafreiheit für die Ukraine sollen die Ukrainer an der Grenze einen Fragenbogen ausfüllen. Ihre Antworten sollen die Haltung des Menschen gegenüber Stepan Bandera und der UPA zeigen.

entfernt, Moses, Mod

1) Wissen Sie über die Einführung von Gesetzänderungen zum Institut des nationalen Gedächtnisses - die Kommission für die Verfolgung von Verbrechen gegen das polnische Volk?
2) Waren oder sind Sie ein Mitglied irgendwelcher ukrainischen nationalistischen Organisationen wie z.B. OUN, UNA-UNSO, C14, SNA, Trysub, Rechter Sektor, die Allukrainische Vereinigung "Swoboda", "Die staatliche Initiative" von Dmytro Jarosch?
3) Halten Sie die OUN-Mitgleider Stepan Bandera und Roman Schuchewytsch für die Helden der Ukraine?

Der Befragte stimmt der Bearbeitung der persönlichen Daten zu und gibt eine Auskunft über seine Seiten in den sozialen Netzwerken, damit sich die Grenzsoldaten der Ehrlichkeit vergewissern können. Falls man sich weigert, den Fragenbogen auszufüllen und Fragen zu beantworten, wird die Einreise verboten.

Eine offizielle Reaktion von Kiew folgte bis jetzt nicht.
Flaschengeist
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Flaschengeist » Di 27. Mär 2018, 11:42

Richtig
HartMarko hat geschrieben:(27 Mar 2018, 12:19)

In den frühen Morgenstunden hat der polnische Senat das Gesetz über Institut des nationalen Gedächtnisses verabschiedet, das die strafrechtliche Verantwortung bezüglich der Propaganda der Ideologie vom ukrainischen Nationalisten Stepan Bandera und der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA), derer Mitglieder sich am Massaker an der polnischen zivilen Bevölkerung in Wolhynien beteiligt haben, festlegt. Außerdem werden die Verleugnung des Massakers von Wolhynien und die Behauptungen über die Begünstigung der Nazis von Polen gesetzwidrig. Ein solcher Schritt war zu erwarten und ist eine logische Fortsetzung der historischen Auseinandersetzungen zwischen der Ukraine und Polen, jeder Staat versucht es, seine Version der Ereignisse durchzusetzen. Für Polen ist Bandera Verbrecher und Mörder und für die Ukraine ist er ein wahrer Held.

Jetzt müssen alle polnischen Einrichtungen bei der Machtausübung die Bestimmungen des neuen Gesetzes berücksichtigen. Trotz der EU-Visafreiheit für die Ukraine sollen die Ukrainer an der Grenze einen Fragenbogen ausfüllen. Ihre Antworten sollen die Haltung des Menschen gegenüber Stepan Bandera und der UPA zeigen.



1) Wissen Sie über die Einführung von Gesetzänderungen zum Institut des nationalen Gedächtnisses - die Kommission für die Verfolgung von Verbrechen gegen das polnische Volk?
2) Waren oder sind Sie ein Mitglied irgendwelcher ukrainischen nationalistischen Organisationen wie z.B. OUN, UNA-UNSO, C14, SNA, Trysub, Rechter Sektor, die Allukrainische Vereinigung "Swoboda", "Die staatliche Initiative" von Dmytro Jarosch?
3) Halten Sie die OUN-Mitgleider Stepan Bandera und Roman Schuchewytsch für die Helden der Ukraine?

Der Befragte stimmt der Bearbeitung der persönlichen Daten zu und gibt eine Auskunft über seine Seiten in den sozialen Netzwerken, damit sich die Grenzsoldaten der Ehrlichkeit vergewissern können. Falls man sich weigert, den Fragenbogen auszufüllen und Fragen zu beantworten, wird die Einreise verboten.

Eine offizielle Reaktion von Kiew folgte bis jetzt nicht.



Richtig. In der Ukraine gilt der Kriegsverbrecher Bandera als Held. Unter Poroschenko wurde die Gründung der UPA z.B. zum offiziellen Feiertag.

Vermutlich will die Ukraine keine gutnachbarschaflichen Beziehungen zu den angrenzenden Ländern.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52258
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon zollagent » Di 27. Mär 2018, 11:45

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 12:42)

Richtig


Richtig. In der Ukraine gilt der Kriegsverbrecher Bandera als Held. Unter Poroschenko wurde die Gründung der UPA z.B. zum offiziellen Feiertag.

Vermutlich will die Ukraine keine gutnachbarschaflichen Beziehungen zu den angrenzenden Ländern.

der Kriegsverbrecher Putin gilt ja in seiner Heimat auch als "Held". Wobei die Tatsache seiner Herrschaft und daß Unbotmäßigkeit regelmäßig "gestraft" wird, auch im Ausland, auch ein bißchen Auswirkung darauf haben könnten. ;) Die Ukraine und Polen müssen einen Weg zur Aussöhnung finden, ähnlich wie Deutschland und Frankreich. Die Anhänger einiger Drittländer haben daran naturgemäß kein Interesse.
Flaschengeist
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Flaschengeist » Di 27. Mär 2018, 11:50

zollagent hat geschrieben:(27 Mar 2018, 12:45)

der Kriegsverbrecher Putin gilt ja in seiner Heimat auch als "Held". Wobei die Tatsache seiner Herrschaft und daß Unbotmäßigkeit regelmäßig "gestraft" wird, auch im Ausland, auch ein bißchen Auswirkung darauf haben könnten. ;) Die Ukraine und Polen müssen einen Weg zur Aussöhnung finden, ähnlich wie Deutschland und Frankreich. Die Anhänger einiger Drittländer haben daran naturgemäß kein Interesse.



Warum sollte z.B. die Schweiz kein Interesse daran haben, daß es zu guten Beziehungen zwischen Polen und der Ukraine kommt.

Warum soll Herrn Putin ein Kriegsverbrecher sein? Hat denn Herr Putin etwas getan was z.B. die USA in den letzten 20 Jahren nicht getan hat?
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11451
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Nomen Nescio » Di 27. Mär 2018, 11:53

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 12:50)

Warum sollte z.B. die Schweiz kein Interesse daran haben, daß es zu guten Beziehungen zwischen Polen und der Ukraine kommt.

Warum soll Herrn Putin ein Kriegsverbrecher sein? Hat denn Herr Putin etwas getan was z.B. die USA in den letzten 20 Jahren nicht getan hat?

ja, die krim annektiert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Flaschengeist
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Flaschengeist » Di 27. Mär 2018, 12:07

Nomen Nescio hat geschrieben:(27 Mar 2018, 12:53)

ja, die krim annektiert.



Die friedliche Wiedervereinigung zwischen Russland und der Krim ist ein "Kriegsverbrechen"? :?:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52258
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon zollagent » Di 27. Mär 2018, 12:11

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:07)

Die friedliche Wiedervereinigung zwischen Russland und der Krim ist ein "Kriegsverbrechen"? :?:

Eine friedliche Wiedervereinigung hatten wir hier in Deutschland, da sind die Panzer abgezogen. Auf der Krim kamen sie, die grünen Männchen mit ihren Dienstfahrzeugen. Was unsere "Versteher" alles als "friedlich" empfinden, reicht woanders, um Weltkriege auszulösen. :D :D :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52258
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon zollagent » Di 27. Mär 2018, 12:12

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 12:50)

Warum sollte z.B. die Schweiz kein Interesse daran haben, daß es zu guten Beziehungen zwischen Polen und der Ukraine kommt.

Warum soll Herrn Putin ein Kriegsverbrecher sein? Hat denn Herr Putin etwas getan was z.B. die USA in den letzten 20 Jahren nicht getan hat?

Frag einfach mal unter den syrischen Kriegsflüchtlingen nach, warum Herr Putin ein Kriegsverbrecher ist. Die werden dir deutliche Antworten geben. Spar dir bitte in Zukunft dein "...aber die Anderen...". Herr Putin sollte als erwachsener Mensch selbst wissen, was er tut und nicht angebliche Vorbilder nachäffen. Und deshalb bin ich der Ansicht, daß er selbst für seine Kriegsverbrechen geradestehen sollte. Wie prinzipiell jeder Diktator.
Flaschengeist
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Flaschengeist » Di 27. Mär 2018, 12:15

zollagent hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:11)

Eine friedliche Wiedervereinigung hatten wir hier in Deutschland, da sind die Panzer abgezogen. Auf der Krim kamen sie, die grünen Männchen mit ihren Dienstfahrzeugen. Was unsere "Versteher" alles als "friedlich" empfinden, reicht woanders, um Weltkriege auszulösen. :D :D :D



Für Zolli geht der Überfall auf dem Irak in Ordnung. Auch wenn dies ein Verstoß gegen das Völkerrecht war. Verstehe ich Sie da richtig?

Aber die friedliche Vereinigung von Krim und Russland ist für den gleichen Zolli dann ein Kriegsverbrechen. Auch dann wenn die Bewohner der Krim mehrheitlich für eine Wiedervereinigung sind.

Es ist schwer vorstellbar, daß die Bewohner der Krim sich wieder an die Bandera Ukraine anschließen lassen würden. Das würde dann vermutlich den nächsten Bürgerkrieg bedeuten.
Flaschengeist
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Flaschengeist » Di 27. Mär 2018, 12:19

zollagent hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:12)

Frag einfach mal unter den syrischen Kriegsflüchtlingen nach, warum Herr Putin ein Kriegsverbrecher ist. Die werden dir deutliche Antworten geben. Spar dir bitte in Zukunft dein "...aber die Anderen...". Herr Putin sollte als erwachsener Mensch selbst wissen, was er tut und nicht angebliche Vorbilder nachäffen. Und deshalb bin ich der Ansicht, daß er selbst für seine Kriegsverbrechen geradestehen sollte. Wie prinzipiell jeder Diktator.



Unsere russischen Freunde uns Partner handeln in Syrien im Rahmen des Völkerechts. Im Gegensatz z.B. zur NATO Türkei.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52258
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon zollagent » Di 27. Mär 2018, 12:20

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:15)

Für Zolli geht der Überfall auf dem Irak in Ordnung. Auch wenn dies ein Verstoß gegen das Völkerrecht war. Verstehe ich Sie da richtig?

Aber die friedliche Vereinigung von Krim und Russland ist für den gleichen Zolli dann ein Kriegsverbrechen. Auch dann wenn die Bewohner der Krim mehrheitlich für eine Wiedervereinigung sind.

Es ist schwer vorstellbar, daß die Bewohner der Krim sich wieder an die Bandera Ukraine anschließen lassen würden. Das würde dann vermutlich den nächsten Bürgerkrieg bedeuten.

Diktatorenversteher mögen es nicht, wenn ihre Idole gestürzt werden. Was für mich in Ordnung geht, das entscheidet im Zweifel "Zolli". Und nicht deine sehr, sehr seltsamen Gedankengänge. Klar so weit? Es ist auch nicht wirklich ein Problem, wenn eine Mehrheit "dafür" ist, wofür auch immer. Nur muß das Ganze rechtsstaatlich vor sich gehen. Und das war es im Falle der Krim definitiv nicht. Auch deswegen ist Putin ein Kriegsverbrecher. Was bitte hätte die Bevölkerung der Krim gehindert, bei Wahlen eine Regionalregierung zu wählen, die z.B. eine Sezession von der Ukraine mit deren Regierung verhandelt hätte? Das ging dem Autokraten halt zu langsam, er mußte dem Pöbel einen Erfolg präsentieren, sonst hätten sie ihn in die Arena geschleift und den Löwen vorgeworfen. Da kommt man halt schon mal auf krumme Gedanken.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Provokateur » Di 27. Mär 2018, 12:22

Seit wann wiegt ein Unrecht das andere auf? Wird ein Krimtartar weniger unterdrückt, weil Bush in den Irak einmarschiert ist?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52258
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon zollagent » Di 27. Mär 2018, 12:25

Provokateur hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:22)

Seit wann wiegt ein Unrecht das andere auf? Wird ein Krimtartar weniger unterdrückt, weil Bush in den Irak einmarschiert ist?

Es geht hier ausschließlich um Whataboutismus, die Ultima Ratio derer, die mit dem Schönreden von Verbrechen nicht weiter kommen. Juristisch nennt man das eine Gleichheit im Unrecht, die es schlichtweg nicht gibt und nicht geben kann.
Flaschengeist
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Flaschengeist » Di 27. Mär 2018, 12:31

Provokateur hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:22)

Seit wann wiegt ein Unrecht das andere auf? Wird ein Krimtartar weniger unterdrückt, weil Bush in den Irak einmarschiert ist?





Das ist in etwas so als ob ein Raser mit Tempo 100 durch die 30er Zone fährt und dann eine Oma anzeigt, weil die mit dem Fahrrad über den Zebrastreifen fährt.

Was ist jetzt schlimmer? Die Oma mit dem Fahrrad oder der Raser?

Und wer kann sich von beiden glaubwürdiger für die Straßenverkehrsordnung einsetzen?

Oder anderes. Kann sich jemand glaubwürdig für das Völkerrecht einsetzen der dieses Völkerrecht mit Füßen tritt?

Und kann sich sich ein Forist glaubwürdig für Menschrechte einsetzen wo er doch diese Verbrechen bei anderen Ländern verteidigt.
Flaschengeist
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Flaschengeist » Di 27. Mär 2018, 12:44

zollagent hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:33)

Glaubwürdigkeit ist doch für einen Putin und seine Fans doch noch nie ein Thema gewesen. Übrigens bist du so ziemlich der Einzige, der hier Verbrechen verteidigt. Und falls es doch noch einer tut, dann haut er in deine Kerbe.



OT: Nö Sie vertreidigen die Verbrechen der USA.

Aber hier geht es ja darum das die Ukaine die Verbrechen der UPA verteidigt.


Die UPA wurde in der Westukraine während der deutschen Besatzung gegründet. Ihre Kämpfer nahmen 1943 ethnische Säuberungen im Gebiet Wolhynien vor. Dabei wurden Zehntausende Polen getötet.

()

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko lobte vor Militärs die Kämpfer der UPA als "beste Söhne und Töchter des ukrainischen Volkes, die zwei totalitären Regimen Widerstand leisteten". Verbrechen und Gräueltaten erwähnte der Staatschef nicht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 72941.html
Flaschengeist
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Flaschengeist » Di 27. Mär 2018, 13:01

zollagent hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:53)

Großer, wenn ich Verbrechen verteidige, dann tue ich das offen und nicht in der Interpretation von Geistern. Während du gar nicht erst nur mit dieser Verteidigung aufhältst, sondern diese Verbrechen als "Selbstverständlichkeit" hinstellt, weil es angeblich eben "jeder mache". Das ist nach wie vor nichts weiter als ein Eingeständnis der Verbrechen. Weiter oben verlinkte ich was über die von dir geforderte "Gleichheit im Unrecht". Lies den verlinkten Artikel mal. Er wird dir neue Erkenntnisse verschaffen.



In diesem Strang geht es darum das Poroschenko die Verbrechen der Ukrainer verteidigt.

Wer überlebte, bezeugte schreckliche Szenen. Der Pole Jerzy Krasowski erinnert sich: „Wir fanden einen entsetzlichen Anblick vor. Ein wenige Jahre alter Junge war am Tor auf einen Pfahl gespießt worden … Vor der Türschwelle lagen die Leichen von Männern und zwei Frauen, die grausam mit Äxten zerhackt worden waren.“
https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article117455158/Maenner-und-Frauen-grausam-mit-Aexten-zerhackt.html

https://www.welt.de/geschichte/zweiter- ... hackt.html

Wie kann die BRD zwischen diesen verfeindeten Ländern vermitteln?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Alexyessin » Di 27. Mär 2018, 13:14

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 14:09)

Und wo taucht da Herr Assad auf?

Sie sind der erste der hier mit Herrn Assad anfängt.


Na, die Partner sind wer? Die Kutschmucknarmee von Dasixtnedistan?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52258
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon zollagent » Di 27. Mär 2018, 14:19

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 14:09)

Und wo taucht da Herr Assad auf?

Sie sind der erste der hier mit Herrn Assad anfängt.

Ich habe doch nur geschrieben das Russland im Rahme des Völkerrechts handelt. Bei den anderen Parteien die in Syrien bombardieren bin ich mir nicht so sicher.

Aber das ist auch ein anderes Thema. :|

Das Völkerrecht ist dazu da, DIE VÖLKER zu schützen und nicht ihre Unterdrücker. Ein Vogel, der mit seinen Gewaltexzessen gegen die eigenen Bürger nicht mal vor dem Einsatz von Giftgas zurückschreckt, begeht Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gehört allein schon deswegen vor das Tribunal in Den Haag. Seine Verbrechen während seiner langen Herrschaft dürften da auch gerne zur Sprache kommen. Und wer so einen Menschen aktiv unterstützt, ist genau so ein Kriegsverbrecher, der am besten direkt neben ihm auf der Anklagebank Platz nehmen sollte. Wer links und wer rechts sitzt, dürfen die unter sich ausmachen. Hör bitte auf, für solche Verbrechen das Völkerrecht zu beschwören.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31710
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon DarkLightbringer » Di 27. Mär 2018, 14:26

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:07)

Die friedliche Wiedervereinigung zwischen Russland und der Krim ist ein "Kriegsverbrechen"? :?:

..ein Aggressionsverbrechen. Kriegsverbrechen finden in Syrien statt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11451
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Polen wird ukrainische Nationalisten an der Grenze entlarven

Beitragvon Nomen Nescio » Di 27. Mär 2018, 15:37

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Mar 2018, 13:15)

Aber die friedliche Vereinigung von Krim und Russland

so friedlich, daß sogar getötet wurde. so friedlich daß außerhalb der krim ein energiestation durch russische soldaten besetzt wurde. so friedlich daß der kommandant der krimflotte öffentlich drohte falsch es gegenwehr gab.
so friedlich, daß es grüne männchen gab (was zuerst durch putin c.s. verneint wurde); daß später putin sagte daß die eine russische elite-einheit in der krim waren; daß letztlich putin die soldaten der grünen männchen einheit dekorierte.

zwang??? nein, alles ging friedlich :rolleyes: :rolleyes: :D

der begriff friede und friedlich hat für »russophilen« offensichtlich eine andere bedeutung als anderswo in der welt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast