Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Moderator: Moderatoren Forum 3

Ist die russische Regierung an Skripal-Vergiftung beteiligt?

Ja
32
43%
Nein
23
31%
Momentan unklar
19
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 74
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31900
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon JJazzGold » Mo 26. Mär 2018, 18:33

yogi61 hat geschrieben:(26 Mar 2018, 18:59)

Ein Atomschlag dürfte beim Zustand unserer Streitkräfte nicht notwendig sein. Mittendrin sind wir allerdings.


Mittendrin bei was? Bei euren kriegslüsternen Fantasien?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
der Russe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 09:33

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon der Russe » Mo 26. Mär 2018, 19:15

Selina hat geschrieben:(26 Mar 2018, 19:21)

Ja, genau, davon bin ich auch zutiefst überzeugt, dass eine Mehrheit der Deutschen keine weitere Zuspitzung der deutsch-russischen Krise will.

Absolut richtig. Deshalb muss ein Vorwand für die Zuspitzung her. Leider zeigt meine Umfragung, dass mindestens die Hälfte der Bevölkerung leicht manipulierbar ist. Die Hälfte würde die aggressive Handlungen gegen Russland als begründet ansehen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33149
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 26. Mär 2018, 19:29

der Russe hat geschrieben:(26 Mar 2018, 20:15)

Absolut richtig. Deshalb muss ein Vorwand für die Zuspitzung her. Leider zeigt meine Umfragung, dass mindestens die Hälfte der Bevölkerung leicht manipulierbar ist. Die Hälfte würde die aggressive Handlungen gegen Russland als begründet ansehen.

Woraus ergibt sich, dass die 23 % der mit Nein Abstimmenden nicht manipulierbar sind, sondern genau richtig liegen ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
der Russe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 09:33

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon der Russe » Mo 26. Mär 2018, 19:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(26 Mar 2018, 20:29)

Woraus ergibt sich, dass die 23 % der mit Nein Abstimmenden nicht manipulierbar sind, sondern genau richtig liegen ?

Es gilt solange "Nein" bis Schuld bewiesen ist.
Zuletzt geändert von der Russe am Mo 26. Mär 2018, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33149
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 26. Mär 2018, 19:36

der Russe hat geschrieben:(26 Mar 2018, 20:32)

Es gilt solange "Nein" bis Schuld bewiesen ist.

Ist das eine russische Abstimmung, bei der eine Alternativwahl nicht vorgesehen ist ?
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
der Russe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 09:33

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon der Russe » Mo 26. Mär 2018, 19:45

DarkLightbringer hat geschrieben:(26 Mar 2018, 20:36)

Ist das eine russische Abstimmung, bei der eine Alternativwahl nicht vorgesehen ist ?
;)

Niemand ist schuld solange Schuld nicht bewiesen ist. Oder es ist nicht mehr selbstverständlich? Oder trifft es nicht für alle zu?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33149
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 26. Mär 2018, 19:55

der Russe hat geschrieben:(26 Mar 2018, 20:45)

Niemand ist schuld solange Schuld nicht bewiesen ist. Oder es ist nicht mehr selbstverständlich? Oder trifft es nicht für alle zu?

Die Bundesregierung demonstriert den Schulterschluß mit dem Verbündeten Großbritannien, setzt aber gleichzeitig auf den Dialog mit Russland.

Meine persönliche Meinung ist aber: Die Sicherheitspolitik findet nicht im Amtsgericht statt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 8007
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Moses » Mo 26. Mär 2018, 19:59

der Russe hat geschrieben:(26 Mar 2018, 20:45)

Niemand ist schuld solange Schuld nicht bewiesen ist. Oder es ist nicht mehr selbstverständlich? Oder trifft es nicht für alle zu?


Dir ist schon bekannt mit welcher Begründung der Schulterschluss mit GB stattfand?
Und bei dieser Begründung gibt es keinerlei Zweifel.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Teeernte » Mo 26. Mär 2018, 20:25

der Russe hat geschrieben:(26 Mar 2018, 20:15)

Absolut richtig. Deshalb muss ein Vorwand für die Zuspitzung her. Leider zeigt meine Umfragung, dass mindestens die Hälfte der Bevölkerung leicht manipulierbar ist. Die Hälfte würde die aggressive Handlungen gegen Russland als begründet ansehen.


Sieh mal....der "Russe" ist hier laut Meinung einiger an ALLEM Schuld....

Trotzdem wollen nur sehr wenige ....."etwas" Krieg mit Russland. ....also - ohne dass die Russen gewinnen/grössere Raumgewinne hätten.., ohne Kernwaffen......und ohne Beschädigung deutscher Errungenschaften.

"Richtig" Krieg - ähmmmm - neee - DAS wollen die auch nicht. So ne kleine "Schlägerei" hinterm Haus....unter Jugendlichen etwa. (Und DER RUSSE muss dabei ordentlich auf die Fress...)

Also etwas - was nicht passieren wird.

Was Krieg in Mitteleuropa bedeutet - können die MEISTEN hier nicht erfassen. Die haben Probleme mit Atomstrom, Co2 und NOx. (Selbstgebastelte Dinge)

....und meinen - dass D der Nabel der Welt ist.

Die Regeln der Demokratie.... gelten NATÜRLICH für Russland NICHT. Das ist das Reich des Bösen....der Teufel.... - es REICHT also der GLAUBEN.

Merke also - alles - was GEGEN Russland passiert ist GUUUUT.... - weil - die sind eh an allem Schuld.

....dass hier knap 60% mittels Russischem Gas deren HINTERN im Winter beheizt wird - muss man ja dabei auch nicht WISSEN...und bei 100% Lieferstop - ...(Nach Abbau der AKW ) in 160 Tagen "SCHICHT" im Schacht ist... und Russland im Gegenzug (wieder) auf eigene Waschmittel, Autos und Seife umschwenken muss - wird auch in Schulen nicht mitgeteilt.

Deutschland ist GRÜÜÜÜN und fährt/heizt/bestromt sich nur mit Wind und Sonne.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Dieter Winter » Mo 26. Mär 2018, 20:32

Flaschengeist hat geschrieben:(24 Mar 2018, 10:50)

Da eine Schuld bisher nicht nachweisbar ist kann es auch keine politischen Folgen haben.

Es gilt die Unschuldsvermutung.


Quatsch.

Man sucht einen Aufhänger um Putin zu provozieren. Welcher das ist, spielt nicht die geringste Rolle.
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Mo 26. Mär 2018, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 7963
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon imp » Mo 26. Mär 2018, 20:33

Teeernte hat geschrieben:(26 Mar 2018, 21:25)

Sieh mal....der "Russe" ist hier laut Meinung einiger an ALLEM Schuld....

Trotzdem wollen nur sehr wenige ....."etwas" Krieg mit Russland. ....also - ohne dass die Russen gewinnen/grössere Raumgewinne hätten.., ohne Kernwaffen......und ohne Beschädigung deutscher Errungenschaften.

"Richtig" Krieg - ähmmmm - neee - DAS wollen die auch nicht. So ne kleine "Schlägerei" hinterm Haus....unter Jugendlichen etwa. (Und DER RUSSE muss dabei ordentlich auf die Fress...)

Also etwas - was nicht passieren wird.

Was Krieg in Mitteleuropa bedeutet - können die MEISTEN hier nicht erfassen. Die haben Probleme mit Atomstrom, Co2 und NOx. (Selbstgebastelte Dinge)

....und meinen - dass D der Nabel der Welt ist.

Die Regeln der Demokratie.... gelten NATÜRLICH für Russland NICHT. Das ist das Reich des Bösen....der Teufel.... - es REICHT also der GLAUBEN.

Merke also - alles - was GEGEN Russland passiert ist GUUUUT.... - weil - die sind eh an allem Schuld.

....dass hier knap 60% mittels Russischem Gas deren HINTERN im Winter beheizt wird - muss man ja dabei auch nicht WISSEN...und bei 100% Lieferstop - ...(Nach Abbau der AKW ) in 160 Tagen "SCHICHT" im Schacht ist... und Russland im Gegenzug (wieder) auf eigene Waschmittel, Autos und Seife umschwenken muss - wird auch in Schulen nicht mitgeteilt.

Deutschland ist GRÜÜÜÜN und fährt/heizt/bestromt sich nur mit Wind und Sonne.

Und Gas. Die sind immer noch sauer, dass damals vor Moskau Schluss war.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Dieter Winter » Mo 26. Mär 2018, 20:33

yogi61 hat geschrieben:(25 Mar 2018, 13:26)

Das ist äusserst lustig.



Hat doch prima geklappt.

Richtig lustig finde ich das jetzt nicht.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Dieter Winter » Mo 26. Mär 2018, 20:36

Selina hat geschrieben:(26 Mar 2018, 15:12)

Damit wird die Krise weiter verschärft.


Genau hier liegt der Sinn des Theaters.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Schnitter
Beiträge: 4509
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Schnitter » Mo 26. Mär 2018, 20:46

Der arme Wladolf Putler lässt Menschen in aller Welt vergiften und jetzt wollen ihn alle bloß provozieren.

Nachdem ich mir die Tränen weggewischt habe darf ich mich dann aber schon totlachen oder ? :D
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Dieter Winter » Mo 26. Mär 2018, 20:50

Schnitter hat geschrieben:(26 Mar 2018, 21:46)

Der arme Wladolf Putler lässt Menschen in aller Welt vergiften und jetzt wollen ihn alle bloß provozieren.

Nachdem ich mir die Tränen weggewischt habe darf ich mich dann aber schon totlachen oder ? :D


Nur zu.

Mal abgesehen davon, dass es noch keine Beweise gibt, ist es nun nicht gerade ein Novum Verräter umzulegen. Skripal hat hunderte Agenten an's Messer geliefert. Der "Grund" für die diplomatischen Spielchen ist also reichlich fadenscheinig.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33149
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 26. Mär 2018, 21:31

Die Maßnahmen könnten tatsächlich eine neue Tonart anschlagen, zumal all die superfreundlichen Dialoge keinerlei Fortschritte einbrachten.

Steinmeier und Gabriel standen für die weiche Linie, Maas scheint eine andere Sprache zu sprechen.

Für Berlin ist die Ausweisung von Diplomaten mehr als nur ein symbolischer Schulterschluß mit Verbündeten. Es ist auch eine Reaktion auf Cyber-Attacken jüngerer Zeit.

Ronald Reagan ließ seinerzeit 55 Diplomaten ausweisen, das war 1986. Ein Jahr später folgte der INF-Vertrag zur kompletten Abrüstung von Mittelstreckenraketen. Entspannung geht manchmal seltsame Wege.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
der Russe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 09:33

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon der Russe » Mo 26. Mär 2018, 21:39

Bitte, wer kann mir erklären, warum die Russen diese ungewöhnliche Waffe eingesetzt haben. Das Gift ist doch kompliziert in Anwendungen, gefährlich für den Täter, unsicher in Wirkung. Ausserdem hinterlässt es die Spuren, die zum Entwickler führen.
Es sieht aus wie eine Inszenierung, die möglichst grausam und brutal aussehen soll. Und für diese Inszenierung wurden 2 Menschen geopfert.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10078
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon odiug » Mo 26. Mär 2018, 22:08

der Russe hat geschrieben:(26 Mar 2018, 20:32)

Es gilt solange "Nein" bis Schuld bewiesen ist.

Das ist doch kein Gerichtsprozess.
Und wenn es einer wäre, wer wäre der Richter, wer der Staatsanwalt, wer der Verteidiger und wer die Jury :?:
Und bitte, tun wir doch nicht so, als wäre dass das erste mal.
Man erinnere sich an Alexander Litwinenko.
Und die Reaktion des Kremel ist auch immer die Gleiche.
Erst abstreiten, dann völlig abstruse Gegentheorien und wenn die auffliegen, kommt der nächste Mist.
Siehe den Abschuss von MH 117 über der Ukraine, oder die "grünen Männchen" auf der Krim, oder urlaubende Russen im Donbass.

Und Putin als "Freund" der Deutschen ist auch so ein Märchen,wenn man sich mal die Rede vor dem Bundestag genauer anhört.
Ist ja nett, dass er da auf Deutsch spricht, ändert aber nichts daran, dass er mit dieser Reden den Spaltpiltz in die EU sähen will.
Russland hat nach dem Fall des eiserne Vorhangs eine historische Chance verpasst.
Und anstatt sich mit seinen Nachbarn zu versöhnen verfällt es in altes, imperiales Gehabe.
Das man das im Westen mit Skepsis beantwortet, ist nicht weiter überraschend.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
der Russe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 09:33

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon der Russe » Mo 26. Mär 2018, 22:40

Entschuldigung, aber Gerechtigkeit hat ihren Platz nicht nur im Gerichtsprozess, sondern auch in der Politik, im Alltag und zwischen allen Leuten, Tieren... Oder es ist nicht für alle selbstverständlich? Das ist doch die Grundlage für die Zwischenmenschliche und zwischenstaatliche Beziehung.
der Russe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 09:33

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon der Russe » Mo 26. Mär 2018, 22:45

MH17? Von Ukrainer abgeschossen im Auftrag der Amerikaner. Warum? Um die Antirussische Sanktionen durchzusetzen. Warum sollen die Russen abschiessen? Was für Motiv?

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste