Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Moderator: Moderatoren Forum 3

Ist die russische Regierung an Skripal-Vergiftung beteiligt?

Ja
30
42%
Nein
23
32%
Momentan unklar
18
25%
 
Abstimmungen insgesamt: 71
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6460
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon unity in diversity » Do 7. Jun 2018, 18:05

Darkfire hat geschrieben:(07 Jun 2018, 19:01)

Jetzt antwortest du schon auf deine eigene Fragen merkst du das noch ?

Ich geh mal hier raus, weil Kriegshetzer nicht die Mehrheitsmeinung beanspruchen können, ihr seid in der 1000 jährigen Geschichte Deutschlands ein Fliegenschiß!
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3109
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Darkfire » Do 7. Jun 2018, 18:17

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2018, 19:05)

Ich geh mal hier raus, weil Kriegshetzer nicht die Mehrheitsmeinung beanspruchen können, ihr seid in der 1000 jährigen Geschichte Deutschlands ein Fliegenschiß!


Jemand der sich schon selber schreibt ohne es zu merken, sollte vielleicht wirklich ne Pause machen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6460
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon unity in diversity » Do 7. Jun 2018, 18:19

Darkfire hat geschrieben:(07 Jun 2018, 19:17)

Jemand der sich schon selber schreibt ohne es zu merken, sollte vielleicht wirklich ne Pause machen.

Ich weiß schon, was ich will.
Keine atlantischen Europaverächter und Europaverräter.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Do 7. Jun 2018, 18:21

Mod

SPAM bitte unterlassen !
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7234
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Selina » Do 7. Jun 2018, 18:38

Orbiter1 hat geschrieben:(07 Jun 2018, 16:29)

Putin hat sich heute im Rahmen der jährlichen Fragestunde durch russische Bürger zum Skripal-Anschlag geäußert. Nach seiner Meinung kann es sich gar nicht um einen wirklich gefährlichen Kampfstoff gehandelt handeln, sonst wären die Skripals schon längst tot. Aber da man keinen Zugang zu den britischen Dokumenten bekommt kann er auch nicht mehr dazu sagen.


Was auffällt, ist, dass ständig irgendwelche unbewiesenen Geschichten den Russen in die Schuhe geschoben werden. Das ist in höchstem Maße unseriös, aber natürlich politisch genau so beabsichtigt. Man braucht das Feindbild Russland für viele geopolitische Zwecke. Durchschaubar und weltpolitisch ziemlich gefährlich dieses Spiel. Da finde ich es schon gut, dass ab und zu mal darauf hingewiesen wird (sie obiger Tagesschau-Text): Auch in diesem Fall fehlen immer noch die Beweise.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Do 7. Jun 2018, 18:42

nyan cat hat geschrieben:(07 Jun 2018, 18:44)

Und sicher kann Daniele Ganser bald nachweisen, dass der CIA hinter dem Anschlag auf Skripal steckt.

Och ne, dann lieber Platzeck von Dt.-Russ.-Forum, der schwafelt so schön herum (und faucht, wenn ein Kritiker gegenüber sitzt).
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Do 7. Jun 2018, 18:52

Wird wie bei Mh17 usw. weitergehen. Beweise verlangen ewig. Liegen die vor werden die Beweise angezweifelt. Typische Symptome für Propaganda Russland.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6460
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon unity in diversity » Do 7. Jun 2018, 18:53

Selina hat geschrieben:(07 Jun 2018, 19:38)

Was auffällt, ist, dass ständig irgendwelche unbewiesenen Geschichten den Russen in die Schuhe geschoben werden. Das ist in höchstem Maße unseriös, aber natürlich politisch genau so beabsichtigt. Man braucht das Feindbild Russland für viele geopolitische Zwecke. Durchschaubar und weltpolitisch ziemlich gefährlich dieses Spiel. Da finde ich es schon gut, dass ab und zu mal darauf hingewiesen wird (sie obiger Tagesschau-Text): Auch in diesem Fall fehlen immer noch die Beweise.

Ich bin mit dir nicht verbündet, meine aber, daß deine Zweifel berechtigt sind.
Deutschland ist immerhin ein Rechtsstaat, im Unterschied zur britischen Meinungsdemokratur.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6460
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon unity in diversity » Do 7. Jun 2018, 18:55

Cobra9 hat geschrieben:(07 Jun 2018, 19:52)

Wird wie bei Mh17 usw. weitergehen. Beweise verlangen ewig. Liegen die vor werden die Beweise angezweifelt. Typische Symptome für Propaganda Russland.

Es gibt keine rechtstaatlich nachvollziehbaren Beweise, nur Propaganda von allen Seiten.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Do 7. Jun 2018, 18:58

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2018, 19:55)

Es gibt keine rechtstaatlich nachvollziehbaren Beweise, nur Propaganda von allen Seiten.


Falsch. Die OCPW hat einiges ermittelt und die Informationen weisen auf Russland. Rechtsstaatlichkeit bei Beweisen :p

Das gibt's nicht mal bei Gericht. Nur glaubwürdige Beweise :D
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6460
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon unity in diversity » Do 7. Jun 2018, 19:02

Cobra9 hat geschrieben:(07 Jun 2018, 19:58)

Falsch. Die OCPW hat einiges ermittelt und die Informationen weisen auf Russland. Rechtsstaatlichkeit bei Beweisen :p

Das gibt's nicht mal bei Gericht. Nur glaubwürdige Beweise :D

Die geheim gehaltenen "Ermittlungsergebnisse" weisen auf gar nichts hin.
Sorry, aber is so.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Do 7. Jun 2018, 19:09

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2018, 20:02)

Die geheim gehaltenen "Ermittlungsergebnisse" weisen auf gar nichts hin.
Sorry, aber is so.



Genau. Ist ja nichts veröffentlicht worden. Wenn Du das meinst bitte. Steht Dir frei das zu glauben. Ich denke es war Russland. Das wird auch mit 95% der Endbericht belegbar ausdrücken.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
nyan cat
Beiträge: 164
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 03:56

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon nyan cat » Do 7. Jun 2018, 19:09

Selina hat geschrieben:Was auffällt, ist, dass ständig irgendwelche unbewiesenen Geschichten den Russen in die Schuhe geschoben werden.

Putin ist nicht "die Russen", auch wenn er dort viele Fans hat. Schon allein für seinen Massenmord an den Tschetschenen gehört Putin ins Gefängnis bis er verschimmelt. Er ist ein skrupelloser Killer und Mafioso.

https://youtu.be/sYyVkdfaKA0
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Do 7. Jun 2018, 19:15

nyan cat hat geschrieben:(07 Jun 2018, 20:09)

Putin ist nicht "die Russen", auch wenn er dort viele Fans hat. Schon allein für seinen Massenmord an den Tschetschenen gehört Putin ins Gefängnis bis er verschimmelt. Er ist ein skrupelloser Killer und Mafioso.

https://youtu.be/sYyVkdfaKA0

So ist es. :thumbup:

Der allergeringste Teil der Russen gehört überhaupt zur Mafia.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6460
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon unity in diversity » Do 7. Jun 2018, 19:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Jun 2018, 20:15)

So ist es. :thumbup:

Der allergeringste Teil der Russen gehört überhaupt zur Mafia.

Wem würde die ethnische Parzellierung Rußlands, oder des Irans nützen?
Sorry out of topick.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Do 7. Jun 2018, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Do 7. Jun 2018, 19:25

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2018, 20:21)

Wem würde die ethnische Parzellierung Rußlands, oder des Irans nützen?
Sorry out of toppick.

Dem Frieden, wenn Sibirien und weitere Föderaten unabhängig und Atomwaffen abgeben würden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6460
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon unity in diversity » Do 7. Jun 2018, 19:29

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Jun 2018, 20:25)

Dem Frieden, wenn Sibirien und weitere Föderaten unabhängig und Atomwaffen abgeben würden.

Jelzin hat keine Prestigepoints, für seinen Landesverrat errungen.
Weder in Mutter Russia, noch im Ausland.
Ot, sorry.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon DarkLightbringer » Do 7. Jun 2018, 19:38

unity in diversity hat geschrieben:(07 Jun 2018, 20:29)

Jelzin hat keine Prestigepoints, für seinen Landesverrat errungen.
Weder in Mutter Russia, noch im Ausland.
Ot, sorry.

Dafür hat es der Kofferträger, der in Petersburg als Verbindungsmann von Geheimdienst, Politik und Geschäftswelt galt und den sie zeitweise als "Den Blassen" bezeichneten,
es fast bis zur Zarenkrönung geschafft.

Viele sind seither gestorben. Aber Skripal lebt noch.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
easylocoman
Beiträge: 105
Registriert: Sa 7. Jul 2018, 16:10

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon easylocoman » So 8. Jul 2018, 12:56

DarkLightbringer hat geschrieben:(07 Jun 2018, 20:38)
[...]Aber Skripal lebt noch.


Weil es geregnet hat!?
Deine Argumentation ist um so richtiger, je plötzlicher sie zu ignorieren versucht wird. - www.clusev.de
EinePerson
Beiträge: 86
Registriert: So 22. Apr 2018, 14:24

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon EinePerson » So 8. Jul 2018, 13:33

Cobra9 hat geschrieben:(07 Jun 2018, 19:58)

Falsch. Die OCPW hat einiges ermittelt und die Informationen weisen auf Russland. Rechtsstaatlichkeit bei Beweisen :p

Das gibt's nicht mal bei Gericht. Nur glaubwürdige Beweise :D



Was du schreibst ist falsch - der veröffentliche Part des OPCW Berichtes nennt keine Täter, es wird auch nicht behauptet, dass der Täter bekannt wäre.

Hier ist der veröffentlichte Part des OPCW Berichtes verlinkt:

https://www.opcw.org/fileadmin/OPCW/S_s ... 018_e_.pdf

Wenn du dort irgendwo aufzeigen kannst, dass Russland (vermutlich) der Täter sei, dann zeig uns das bitte.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste