Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Moderator: Moderatoren Forum 3

Ist die russische Regierung an Skripal-Vergiftung beteiligt?

Ja
30
43%
Nein
22
31%
Momentan unklar
18
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 70
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22856
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Mi 25. Apr 2018, 12:41

Der General hat geschrieben:(25 Apr 2018, 13:26)

Wieso sollte man das tun :?:

Es gibt unzählige Gründe dafür, wenn Menschen bewusstlos aufgefunden werden und ins Krankenhaus transportiert werden. Dort angekommen wird dann fleißig untersucht und ich behaupte einfach mal, dass nicht ein einziger Arzt auf die Idee kommen würde, dass diese Personen mit einem Militärischen Kampfstoff vergiftet worden sind.

Was ist eigentlich mit den Personen die Unmittelbar in Kontakt standen ? Sanitäter, Ärzte, Krankenschwestern ect... ? Aus Wikipedia hatte ich eine Neutrale Quelle verlinkt. Dort stand ua. dass es bei der Herstellung Unfälle gab. Trotz sofortigen Maßnahmen in Form von Gegenmittel, hat niemand überlebt.

Cobra, es ist doch nicht so, dass Bewusstlose Personen sofort auf eine Quarantäne Station verlegt werden und die Ärzte mit Schutzkleidung auflaufen.

Ich hoffe Du verstehst was ich meine ?



Nein. Aber es ist Standard das ein Labor gemacht wird notfallmäßig, der Patient bei Anzeichen auf Allergie und Vergiftung in Krankenhaus Klamotten gepackt wird un Fremdartige Stoffe vom Patient fernzuhalten.
Mittlerweile können T- Shirts bsp. Vergiftungen auslösen bei falschen Inhalten oder Allergien. Nicht so selten. Bei Symptomen wie bei Skripal engt es sich schnell ein was es sein könnte. Der Nachweis ob ein Botenstoff fehlt ist fix. Die Behandlung anpassen dito.

Wenn der Kampfstoff nur schwach dosiert war besteht wenig Gefahr. Das war das Glück der Retter.

Erst das Leben retten, dann genau werden. Wenn aber schon im Notfall Labor feststeht das es komisch ist , dann alarmiert man immer die Behörden. Die reagieren entsprechend. Geht recht fix. Es war ja nicht so das sofort alle wussten wo der Auslöser lag. Deshalb große Ausrüstung.

Ein ABC Trupp geht immer von dem schlimmsten Fall aus. Ob zivil oder Armee. Ich hab genügend Quellen gebracht das eine Behandlung möglich ist. Aktuell auch wieder.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52232
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon zollagent » Mi 25. Apr 2018, 12:54

Der General hat geschrieben:(25 Apr 2018, 13:29)

Sicher, so böse Agenten wissen Selbstverständlich noch nicht das es Rund um und In Flughäfen Kameras gibt.

Starkes Argument :thumbup: :D

Sorry, ich habe nicht die Kameras auf Flughäfen angesprochen. Die verdächtigen Personen sollen auf Überwachungskameras in der Nähe des mutmaßlichen Tatorts gesehen worden sein. In GB gibt es wesentlich mehr von diesen Überwachungskameras als bei uns.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22856
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Cobra9 » Mi 25. Apr 2018, 14:05

zollagent hat geschrieben:(25 Apr 2018, 13:54)

Sorry, ich habe nicht die Kameras auf Flughäfen angesprochen. Die verdächtigen Personen sollen auf Überwachungskameras in der Nähe des mutmaßlichen Tatorts gesehen worden sein. In GB gibt es wesentlich mehr von diesen Überwachungskameras als bei uns.


Jup. Siehe
http://www.deutschlandfunk.de/videouebe ... _id=374702
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11446
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 25. Apr 2018, 18:08

Der General hat geschrieben:(25 Apr 2018, 12:42)

Im übrigen, ist es schon erstaunlich das solche (angeblichen) gefährlichen Agenten die man Offensichtlich bereits gut kennt, mir nichts dir nichts, frei nach England Reisen können und wieder zurück ohne vorher aufzufallen. Kann man mal sehen wie Unrealistisch doch die James Bond Filme sind ;)

das ist das nachteil der offene grenze. einmal in der EG, dann in der ganzen EG.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11446
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 25. Apr 2018, 18:10

zollagent hat geschrieben:(25 Apr 2018, 12:53)

Ich gehe mal davon aus, daß du "vermeintlich" schreiben wolltest. Das würde in den Kontext deiner Beiträge passen, denn diejenigen, die hier Russland verdächtigen, haben doch in deiner Sicht nur "vermeintlich" was in der Hand. ;)

ich hab mal nachgesucht in meinem wörterbuch ==> vermeidbar,  vermeidlich
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11446
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 25. Apr 2018, 18:12

Der General hat geschrieben:(25 Apr 2018, 12:58)

Dieser Militärische Kampfstoff Nowitschok ist schon in kleinsten Mengen absolut tödlich und wirkt auch sehr schnell. Das in einem kleinen Krankenhaus überhaupt so schnell Diagnostiziert werden konnte um dann auch noch ein passendes Gegenmittel anzuwenden ist höchst Unrealistisch und der größte Knackpunkt an dieser Geschichte !

Die Rede ist hier von Militärischen Kampfstoff und nicht von Gift einer Klapperschlange oä....

Das man nun ganz gefährliche Agenten aus Russland (angeblich) identifizieren konnte, ist ebenfalls sehr fragwürdig. Als ob sich solche Agenten von irgendwelchen Überwachungskameras filmen lassen :rolleyes:

könnte es nicht sein daß ein reflex auftritt?

geflüchtete russen + bewußtlos?? wieder eine vergiftigung?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Provokateur » Mi 25. Apr 2018, 18:15

Der Erfinder des Kampfstoffes hat übrigens nach seinem Interview mit der BBC einen "Unfall" erlitten.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_83665120/skripal-gift-entwickler-nach-unfall-schwer-verletzt.html
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6749
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 25. Apr 2018, 18:20

Es sterben immer noch mehr Menschen im Straßenverkehr als durch Giftunfälle.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Provokateur » Mi 25. Apr 2018, 18:53

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(25 Apr 2018, 19:20)

Es sterben immer noch mehr Menschen im Straßenverkehr als durch Giftunfälle.


Die wenigsten werden aber vom Unfallfahrzeug verfolgt, wenn sie versuchen, auszuweichen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Polibu
Beiträge: 4658
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Polibu » Mi 25. Apr 2018, 18:56

Provokateur hat geschrieben:(25 Apr 2018, 19:53)

Die wenigsten werden aber vom Unfallfahrzeug verfolgt, wenn sie versuchen, auszuweichen.


Die wenigsten Attentäter bleiben beim Tatort.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Provokateur » Mi 25. Apr 2018, 18:59

Polibu hat geschrieben:(25 Apr 2018, 19:56)

Die wenigsten Attentäter bleiben beim Tatort.


Wenn man versucht, ein Attentat als Unfall zu tarnen, ist das nur sinnvoll.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52232
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon zollagent » Mi 25. Apr 2018, 19:30

Nomen Nescio hat geschrieben:(25 Apr 2018, 19:10)

ich hab mal nachgesucht in meinem wörterbuch ==> vermeidbar,  vermeidlich

Daß es das Wort gab, wußte ich, nur macht es in dem Kontext, in dem der General es benutzte, schlichtweg keinen Sinn.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Troh.Klaus
Beiträge: 667
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Troh.Klaus » Mi 25. Apr 2018, 19:31

zollagent hat geschrieben:(25 Apr 2018, 20:30)
Daß es das Wort gab, wußte ich, nur macht es in dem Kontext, in dem der General es benutzte, schlichtweg keinen Sinn.

Das war eine nette Freud'sche Fehlleistung ...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52232
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon zollagent » Mi 25. Apr 2018, 19:52

Polibu hat geschrieben:(25 Apr 2018, 19:56)

Die wenigsten Attentäter bleiben beim Tatort.

In einem Land, in dem Attentäter mehr geschützt werden als ihre Opfer, weil die Attentate von der Regierung gewünscht werden, ist das schon sinnvoll. Da kann ihnen dann wenig passieren.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Der General » Do 26. Apr 2018, 00:43

zollagent hat geschrieben:(25 Apr 2018, 13:54)

Sorry, ich habe nicht die Kameras auf Flughäfen angesprochen. Die verdächtigen Personen sollen auf Überwachungskameras in der Nähe des mutmaßlichen Tatorts gesehen worden sein. In GB gibt es wesentlich mehr von diesen Überwachungskameras als bei uns.


Nun gut, die Quellen scheinen da doch recht Unterschiedlich zu sein. In der Ersten die hier verlinkt wurde, ging es um Listen von Flugpassagieren was dann jedoch noch viel schlimmer ist als sich von Überwachungskameras filmen zu lassen.

Nach dieser Quelle, wären die Verdächtigen ( Bösen Agenten) also tatsächlich mit dem Echten Namen gereist und darüber kann man doch nur schmunzeln oder siehst Du das anders :D ;)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52232
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon zollagent » Do 26. Apr 2018, 07:30

Der General hat geschrieben:(26 Apr 2018, 01:43)

Nun gut, die Quellen scheinen da doch recht Unterschiedlich zu sein. In der Ersten die hier verlinkt wurde, ging es um Listen von Flugpassagieren was dann jedoch noch viel schlimmer ist als sich von Überwachungskameras filmen zu lassen.

Nach dieser Quelle, wären die Verdächtigen ( Bösen Agenten) also tatsächlich mit dem Echten Namen gereist und darüber kann man doch nur schmunzeln oder siehst Du das anders :D ;)


Du redest doch immer so gern von Logik. Und du weißt, daß die Männer dem britischen Geheimdienst bekannt waren. Warum bitte eine zusätzliche Angriffsfläche bieten? Wenn die Männer als unter falschem Namen reisend erkannt worden wären, wäre die Mission geplatzt gewesen. Denn das ist ein Grund zur Ausweisung bzw. zum gar nicht erst einreisen lassen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Der General » Do 26. Apr 2018, 11:32

zollagent hat geschrieben:(26 Apr 2018, 08:30)

Du redest doch immer so gern von Logik. Und du weißt, daß die Männer dem britischen Geheimdienst bekannt waren. Warum bitte eine zusätzliche Angriffsfläche bieten? Wenn die Männer als unter falschem Namen reisend erkannt worden wären, wäre die Mission geplatzt gewesen. Denn das ist ein Grund zur Ausweisung bzw. zum gar nicht erst einreisen lassen.


Solange hier Grundlos Beiträge von mir entfernt werden, macht es wenig Sinn für mich weiter zu Diskutieren.

Dir noch einen schönen Tag.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52232
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon zollagent » Do 26. Apr 2018, 11:45

Der General hat geschrieben:(26 Apr 2018, 12:32)

Solange hier Grundlos Beiträge von mir entfernt werden, macht es wenig Sinn für mich weiter zu Diskutieren.

Dir noch einen schönen Tag.

Du kannst Gründe erfahren, wenn du den Moderator anschreibst. Auf meinen Beitrag hast du offenbar (leider) nichts zu sagen. :(
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3107
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon Darkfire » Do 26. Apr 2018, 13:03

Wie beim MH17 Thread auf dem Höhepunkt, man windet sich, stellt sich Dumm, streut mögliche Falschmeldungen und und und.
So gezielt wie hier einige vorgehen, bedeuten das man sich hier genau bewusst ist was man verschleiern will.
Man weis daß hier Leute im Auftrag aus Russland exekutiert wurden oder das man es zumindest versucht hat und dann als blanker Hohn ist man dann noch so drauf daß man dann noch behauptet, hätten es die russischen Geheimdienste gemacht wären sie viel professioneller gewesen.
Genau so professionel wie damals als man eine Spur der Puloniumstrahlung bis in die russische Duma hinter sich herzog.
Man gibt also zu das man es diesen Geheimdiensten zutraut daß sie so etwas tun, aber sich diese ja dann doch nicht erwischen lassen.

Da fällt einem wohl selbst der Glaube an die ach so große Russische Überlegenheit auf die Füße, wen man dann plötzlich bemerkt das auch die Russen Stümper sein können.
In Russland ist das ja auch kein Problem, da kann man schon mal jemand hinter der Kehrmaschine erschießen und es werden einfach die Nachforschungen unterdrückt.

Dumm nur das hier ein General gleichzeitig die Überlegenheit Russlands und gleichzeitig auch das arme verfolgte Russland, daß von den übermächtigen westlichen Geheimdiensten verfolgt wird vertritt.

Man glaubt sehr wohl das es russische Stellen waren, denn sonst würde man ja nicht behaupten, die würden das doch viel besser machen so a la James Bond.
Dumm nur das gerade im russischen System das herrscht eben auch viel Inkompetenz nach oben kommt und protegiert wird.
Nicht nur der Westen scheint ziemlich degeneriert zu sein.
Auch um den großen unfehlbaren Putin scheint es ein Gürtel an Inkompetenz zu geben, was aber im eigenen Land unter einer Menge Propaganda begraben ist.
Dort dürfen Leute wie ein General ungehemmt und unwidersprochen Märchen von Fischvergiftungen verbreiten und alle anderen Stimmen werden eben Mundtot gemacht.
Deswegen können solche Systeme eben nicht mit Opposition und Wiederspruch umgehen.
Zuletzt geändert von Darkfire am Do 26. Apr 2018, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 52232
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Politische Folgen der Skripal-Vergiftung

Beitragvon zollagent » Do 26. Apr 2018, 13:08

Im Moment ist er damit beschäftigt, den syrischen Völkermörder reinzuwaschen, er habe ja keine Mittel gehabt und jetzt wären die armen Kinderchen in Syrien völlig ohne Medikamentenversorgung etc. etc. Ganz so, als ob diesen Mann die Kinder seiner Bürger je interessiert hätten. Auf die wurde 2011 ebenso geschossen wie 2018 auf sie Bomben geworfen wurden, und zwar von der Soldateska dieses Herrn und seinen Verbündeten mit dem Roten Stern auf den Flügeln. Und da sind die Eltern noch schuld, weil sie da leben, wo die Bomben hin fielen. Ich kann gar nicht so viel fressen......
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast