Deutsche Zeitungs-Foren und Russische Kommentatoren

Moderator: Moderatoren Forum 3

Elsombrero
Beiträge: 4
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 23:09

Deutsche Zeitungs-Foren und Russische Kommentatoren

Beitragvon Elsombrero » Sa 27. Jan 2018, 17:47

Mittlerweile haben ja die meisten Foren der Deutschen Medien dicht gemacht. Bleibt noch das Zeit Forum. Meiner Meinung nach haben die Forenmoderatoren kapituliert.
Oder die Besuchszahlen der „Freunde“ aus dem Osten sind so massiv, dass die Redaktionen nicht auf die Einnahmen verzichten möchten. Leider scheint die Zeit Redaktion dies nicht diskutieren zu möchten.

Ich nehme mal ein offensichtlichliches Beispiel:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2018 ... 1#comments

Was denkt ihr könnten die Gründe sein weshalb die Redaktionen diese Kommentare wohlwissentlich, dass es sich um immer die selben Typen handelt, umkommentiert stehen lässt?
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 639
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Deutsche Zeitungs-Foren und Russische Kommentatoren

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Sa 27. Jan 2018, 18:11

zitier mal ein paar kommentare, die dich stören...-
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 12173
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Deutsche Zeitungs-Foren und Russische Kommentatoren

Beitragvon Teeernte » Sa 27. Jan 2018, 18:52

Wie sollen "Grimms" bezahlte "Journalisten" einem Hauff-en bezahlter "Briefeschreiber" entgegen treten ?

Ein Märchen gegen das andere... Beide halb "erdacht".

Propaganda gegen FakeNEWS. - Märchen - beide ....beide Bezahlt um dem "Kunden" einen Bären aufzubinden.

Natürlich kann der "Schreiberling" das AUFTRAGSMÄRCHEN nicht verteidigen - und der Briefeschreiber benötigt NUR einen Spalt um die Axt anzusetzen.

>> Die Kriminalität ist NICHT gestiegen. .....die SPD ist eine Arbeiterpartei .....und die CDU vertritt nur christliche Werte. Haleluja und Amen.

....in unserem Land ist ein ehrlicher Mann von seiner eigenen Hände redlicher Arbeit zu viel Geld gekommen..... - und morgen liebe Kinder - erzähl ich Euch ein anderes MÄRCHEN.

Wer lesen kann - ist klar im Vorteil .......und für die Leute - die Haarlinien in ihrer Zeitung brauchen - sollte man Propaganda einfärben MÜSSEN....
(Ach das macht man ja ..... ->> das bekommt einen "Weißen Hintergrund".)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10699
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Deutsche Zeitungs-Foren und Russische Kommentatoren

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 27. Jan 2018, 18:58

ich schließe vorläufig diesen strang. vllt ist sein platz besser anderswo aufgehoben.

NN, mod
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast