Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24208
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 09:58

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 10:15)

Was ist gegen die Verhaftung von kriminellen Triadenführern einzuwenden, die nur ihre Privilegien aus der britischen Kolonialzeit in die Moderne hinüberretten wollten?
China mußte eine gewisse Dumping-Politik betreiben.
Ich glaube, jede nachholende Ökonomie macht so etwas solange, bis sie auf eigenen Füßen stehen kann.
Putin wäre sehr dumm, wenn er nur die Tankstelle für jene Ökonomien sein will, die sich Dank seiner unermeßlichen Güte, an ihm vorbei entwickeln.

Die Triaden und Peking-Anhänger sind den Gegendemonstranten zugeordnet worden. Die Schüler- und Studentenproteste genossen zumindest zeitweise die Unterstützung breiterer Schichten. Die Forderung nach einer freien Wahl des Hongkonger Verwaltungschefs ist nicht die Forderung von Privilegien, sondern die nach demokratischer Teilhabe.

Die Dumping-Politik ist strittig, da sie eben zu gewissen Verwerfungen im internationalen Freihandel führt und indirekt die Arbeitnehmer trifft, etwa in der europäischen Stahlindustrie.

Eine Modernisierung Russlands ist sehr schwierig, aus unterschiedlichen Gründen. Die "Tankstelle" ist faktisch der entscheidende Laden. Putin kommt nicht nur mit T-80-Panzern durch die Vordertür nach Europa sondern auch still durch die Hintertür.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 10:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 10:58)

Die Triaden und Peking-Anhänger sind den Gegendemonstranten zugeordnet worden. Die Schüler- und Studentenproteste genossen zumindest zeitweise die Unterstützung breiterer Schichten. Die Forderung nach einer freien Wahl des Hongkonger Verwaltungschefs ist nicht die Forderung von Privilegien, sondern die nach demokratischer Teilhabe.

Die Dumping-Politik ist strittig, da sie eben zu gewissen Verwerfungen im internationalen Freihandel führt und indirekt die Arbeitnehmer trifft, etwa in der europäischen Stahlindustrie.

Eine Modernisierung Russlands ist sehr schwierig, aus unterschiedlichen Gründen. Die "Tankstelle" ist faktisch der entscheidende Laden. Putin kommt nicht nur mit T-80-Panzern durch die Vordertür nach Europa sondern auch still durch die Hintertür.

Kein europäisches Land sollte sich den T-80 zulegen, weil der veraltet ist.
Der internet-vernetzte Armata T-14 ist schon eher zukunftsweisend.

Btw: In Nordkorea fährt man Immer noch T-34, T-54 und T-55.
Nur Zwillings- und Vierlingsflaks, wurden angepaßt.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Sa 2. Sep 2017, 10:30, insgesamt 2-mal geändert.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24208
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 10:27

odiug hat geschrieben:(02 Sep 2017, 10:37)

Das Problem mit solchen Szenarien ist, daß Russland nicht die Ukraine ist.

War denn die Ukraine vor dem Maidan die Ukraine? ;)

Die Zerreiskräfte in diesem Riesenreich sind viel größer und die Folgen auch weit dramatischer für uns, als in der Ukraine.
Was Russland betrifft, sollte man sehr vorsichtig sein, was man sich wünscht ... es könnte in Erfüllung gehen :eek:

Die postsowjetischen Systeme gleichen sich in vielem. Die Korruption, die Verflechtung von Geschäftswelt, Mafia und Geheimdienst, das Verhältnis vom sog. tiefen Staat und formalen Staat zum Bürger - um nur einige Beispiele zu nennen. Auch Putins Aufstieg hat genau damit zu tun. Vor seiner Übernahme des Amtes als Vize-Bürgermeister von St. Petersburg war er eher noch ein blasser Kofferträger Sobtschaks und in diese Zeit fallen Vorkommnisse, die im Zusammenhang mit der Mafia beschrieben worden sind.
Janukowitschs Aufstieg in der Ukraine verlief ähnlich mysteriös, vorsichtig formuliert, und schon bald galt selbst die traditionsreiche kommunistische Partei als ebenso korrupt wie das Parlament als wirkungslos.

Ungeachtet dessen liegt die eigene Sicherheitspolitik im vitalen Interesse der liberalen, westlichen Demokratien. Die bange Frage, was könnte wohl auf Putin folgen, wird teils vom Kreml selbst geschürt. Das ist auch die wesentliche Funktion eines Schirinowski, der sich als abschreckender Kasper gebiert - und wohl kaum als ernst zu nehmende Alternative - und dafür gleichzeitig mit Orden ausgezeichnet wird.

Was kommt nach dem Krieg? Womöglich der Frieden. Der Zeitpunkt des Handelns ist jedoch jetzt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24208
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 10:31

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 11:16)

Kein europäisches Land sollte sich den T-80 zulegen, weil der veraltet ist.
Der internet-vernetzte Armata T-14 ist schon eher zukunftsweisend.

Ist das jenes Riesending, welches bei der Parade in Brand geriet und zunächst nicht abgeschleppt werden konnte?
Derlei Spielzeuge sind teuer, von der Entwicklung bis zur Serie, weshalb gerade die Energie-Achse Deutschland-Russland bedacht sein sollte. Safety first, sozusagen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 10:37

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 11:27)

War denn die Ukraine vor dem Maidan die Ukraine? ;)


Die postsowjetischen Systeme gleichen sich in vielem. Die Korruption, die Verflechtung von Geschäftswelt, Mafia und Geheimdienst, das Verhältnis vom sog. tiefen Staat und formalen Staat zum Bürger - um nur einige Beispiele zu nennen. Auch Putins Aufstieg hat genau damit zu tun. Vor seiner Übernahme des Amtes als Vize-Bürgermeister von St. Petersburg war er eher noch ein blasser Kofferträger Sobtschaks und in diese Zeit fallen Vorkommnisse, die im Zusammenhang mit der Mafia beschrieben worden sind.
Janukowitschs Aufstieg in der Ukraine verlief ähnlich mysteriös, vorsichtig formuliert, und schon bald galt selbst die traditionsreiche kommunistische Partei als ebenso korrupt wie das Parlament als wirkungslos.

Ungeachtet dessen liegt die eigene Sicherheitspolitik im vitalen Interesse der liberalen, westlichen Demokratien. Die bange Frage, was könnte wohl auf Putin folgen, wird teils vom Kreml selbst geschürt. Das ist auch die wesentliche Funktion eines Schirinowski, der sich als abschreckender Kasper gebiert - und wohl kaum als ernst zu nehmende Alternative - und dafür gleichzeitig mit Orden ausgezeichnet wird.

Was kommt nach dem Krieg? Womöglich der Frieden. Der Zeitpunkt des Handelns ist jedoch jetzt.

Eine kluge europäische Diplomatie, wird sich weder den russischen, noch den US-amerikanischen Rüstungslobbys unterwerfen.
Beide haben ein Interesse daran, die Kriegswalze solange über Europa hin und her rollen zu lassen, bis nichts mehr von Europa übrig ist.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 10:40

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 11:31)

Ist das jenes Riesending, welches bei der Parade in Brand geriet und zunächst nicht abgeschleppt werden konnte?
Derlei Spielzeuge sind teuer, von der Entwicklung bis zur Serie, weshalb gerade die Energie-Achse Deutschland-Russland bedacht sein sollte. Safety first, sozusagen.

Räum- und Bergepanzer, an jeder 2. Kreuzung, sollten vorgehalten werden.
Wenn was liegenbleibt, sofort von der Straße schieben.
Im Krieg hilft ein Notruf beim ADAC weiter.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24208
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 10:54

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 11:37)

Eine kluge europäische Diplomatie, wird sich weder den russischen, noch den US-amerikanischen Rüstungslobbys unterwerfen.
Beide haben ein Interesse daran, die Kriegswalze solange über Europa hin und her rollen zu lassen, bis nichts mehr von Europa übrig ist.

Nach wie vor arbeitet man an einem Waffenstillstand an der sog. Kontaktlinie.

Die Bundeskanzlerin dazu:
Die Sanktionen werden dann aufgehoben, wenn die Ursache der Sanktionen beseitigt ist. Die Ursache der Sanktionen, insbesondere der Wirtschaftssanktionen, ist die Tatsache, dass in der Ostukraine, also in den Regionen Donezk und Lugansk, eine Situation herrscht, in der die Ukraine keine volle Souveränität über ihr eigenes Staatsgebiet hat.
Ich bemühe mich zusammen mit dem französischen Präsidenten, jetzt Emmanuel Macron, auch mit den Vereinigten Staaten von Amerika, dass wir im Rahmen des Normandie-Formats in Abstimmung mit den USA Lösungen finden. Wir haben gerade mit viel Kraft dafür geworben, dass es zum Schuljahresbeginn einen Waffenstillstand gibt.
https://www.bundesregierung.de/Content/ ... erkel.html

Ansonsten rollt vor allem eine Naivitätswalze über Europa hin und her.
;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24208
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 11:02

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 11:40)

Räum- und Bergepanzer, an jeder 2. Kreuzung, sollten vorgehalten werden.
Wenn was liegenbleibt, sofort von der Straße schieben.
Im Krieg hilft ein Notruf beim ADAC weiter.

Der ADAC-Mitgliedsbeitrag wird jedoch erheblich ansteigen, wenn man sich totrüsten will. Genau das ist das hüpfende Komma.

Der Kalte Krieg damals war auch etwas überteuert. Milliarden mussten in Weltraumprogramme gepumpt werden, die gar nie funktionierten. Den Kampf zwischen Propaganda im Fernsehen und der Leere im Kühlschrank gab es seinerzeit auch schon. Der Ausgang ist bekannt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 11:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 11:54)

Nach wie vor arbeitet man an einem Waffenstillstand an der sog. Kontaktlinie.

Die Bundeskanzlerin dazu: https://www.bundesregierung.de/Content/ ... erkel.html

Ansonsten rollt vor allem eine Naivitätswalze über Europa hin und her.
;)

Im Altertum sollen die Römer belagerte Städte mit dem Inhalt ihrer Latrinen beschossen haben.
Die Belagerten haben, mit ihren Katapulten, entsprechend geantwortet.
Entscheidend war, ob die belagerte Stadt mehr Einwohner, als das belagernde römische Heer hat.
In solchen Fällen, kam es sehr schnell zu einem Friedensschluß.
Deshalb bin ich dafür, heutige Kriege, gemäß den antiken Erfahrungen zu führen.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24208
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 11:18

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 12:04)

Im Altertum sollen die Römer belagerte Städte mit dem Inhalt ihrer Latrinen beschossen haben.
Die Belagerten haben, mit ihren Katapulten, entsprechend geantwortet.
Entscheidend war, ob die belagerte Stadt mehr Einwohner, als das belagernde römische Heer hat.
In solchen Fällen, kam es sehr schnell zu einem Friedensschluß.
Deshalb bin ich dafür, heutige Kriege, gemäß den antiken Erfahrungen zu führen.

Caligula soll einmal dem Meeresgott den Krieg erklärt haben. Die Legionäre droschen auf das Wasser ein und brachten Muscheln und Fische als Kriegsbeute zurück, woraufhin sich der Kaiser als Triumphator feiern ließ, wie es in einer historisch nicht verbürgten Erzählung heißt.

Wie auch immer, ein Waffenstillstand zum Schuljahresbeginn wäre jedenfalls ein Schritt in die richtige Richtung.

Im ungelösten Konflikt um die Ostukraine setzen Deutschland, Frankreich, Russland und die Ukraine auf eine Waffenruhe, die mit Beginn des dortigen Schuljahres beginnen soll. Die Staats- und Regierungschefs der vier Länder äußerten laut
Bundesregierung die Erwartung, dass dieser Waffenstillstand zu einer nachhaltigen Verbesserung der Sicherheitslage im Donbass führen wird. In dem Kohlerevier kämpfen ukrainische Truppen seit 2014 gegen prorussische Separatisten, hinter denen die russische Militärmacht steht.
http://www.zeit.de/news/2017-08/22/konf ... n-22234802
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 11:26

Waffenruhe ist wichtig.
Damit die Kinder voneinander lernen können.
Ich würde russische und ukrainische Kinder, auf der Schulbank, nebeneinandersetzen.
Den Unterricht sollen ukrainische und russische Fachlehrer geben.
Weil keine Kultur über oder unter einer anderen stehen soll.
Wenn man das macht, kann Putin entweder mitmachen, oder er muß ein Störfaktor werden, den man auch in Rußland nicht länger hinnehmen kann.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10162
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 2. Sep 2017, 14:21

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 12:26)

Wenn man das macht, kann Putin entweder mitmachen, oder er muß ein Störfaktor werden, den man auch in Rußland nicht länger hinnehmen kann.

KANN putin seine kurs ändern? er hat ja die nationalistische und ethnische fahne gehissen. »russen aller nationen, wir sind ein volk ...«.
dadurch kann er z.b. die krim nicht rückgeben. auf termin wird das vermutlich mehr schaden als guttun. alle nachbarnländern werden sich sehr hüten.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste