Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Moderator: Moderatoren Forum 3

Senexx
Beiträge: 1373
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21

Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon Senexx » Fr 1. Sep 2017, 07:09

Im Wahlkampf versprach er noch Kuschelkurs, nun hat ihn die Realität eingeholt. Trump geht endlich auf Konfrontation mit Putin,

http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 65596.html

Es war höchste Zeit. Vielleicht kommen auch die Deutschen bald zur Besinnung.
Trollprovokationen prallen an mir ab. Nicht immer, aber immer öfter.

[size=50]Meine Ignorelist: Alexyessin, Cobra9, Frems, Moses, Nomen Nescio[/size]
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3579
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon Yossarian » Fr 1. Sep 2017, 07:17

Senexx hat geschrieben:(01 Sep 2017, 08:09)

Im Wahlkampf versprach er noch Kuschelkurs, nun hat ihn die Realität eingeholt. Trump geht endlich auf Konfrontation mit Putin,

http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 65596.html

Es war höchste Zeit. Vielleicht kommen auch die Deutschen bald zur Besinnung.


Zu hoffen wäre es, aber eine eindeutige Haltung gibt es von keiner Partei in Deutschland. FDP, CSU, Grüne, AFD und natürlich SPD sind viel zu tolerant mit Putin.
Was irre ist, auf Erdogan schimpfen aber mit Putin ins Bett wollen.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Flaschengeist
Beiträge: 718
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon Flaschengeist » Fr 1. Sep 2017, 20:34

Senexx hat geschrieben:(01 Sep 2017, 08:09)

Im Wahlkampf versprach er noch Kuschelkurs, nun hat ihn die Realität eingeholt. Trump geht endlich auf Konfrontation mit Putin,

http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 65596.html

Es war höchste Zeit. Vielleicht kommen auch die Deutschen bald zur Besinnung.



Die Deutschen leiden anscheinend am Stockholmsyndrom.

Kein Wunder.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4368
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 07:06

Flaschengeist hat geschrieben:(01 Sep 2017, 21:34)

Die Deutschen leiden anscheinend am Stockholmsyndrom.

Kein Wunder.

Wenn ein Land so vielen Kriegsflüchtlingen, in so vorbildlicher Weise, eine friedliche Heimat anbietet, muß es natürlich auch eine gewisse Verantwortung für diese Menschen übernehmen.

Es wäre eine bittere Ironie der Geschichte, wenn später Zahlen veröffentlicht werden, wieviele Flüchtlinge ihr Leben lassen mußten, weil man Feuer mit Öl bekämpft hat, anstatt mit Wasser.
Man deeskaliert ja sonst immer, also warum nicht auch gegenüber Trump?
Einmal den Frieden leichtfertig verspielt, ist er diesmal für immer verloren.
Die USA verlieren mit Europa einen Konkurrenten und niemand wird Europa wieder aufbauen.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22930
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 07:30

Trump macht den Eindruck, ein Doppelagent zu sein. Die Russen haben ihm wahrscheinlich geholfen, ins Amt zu kommen, aber der CIA weiß Bescheid und setzt seinerseits Druckmittel an. Das wäre zumindest eine Erklärung für den Zickzack-Kurs.

FDP-Chef Lindner brachte just die Absage für Nordstream 2 ins Spiel. Es sind also nicht alle "schröderisiert".
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4368
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 07:51

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 08:30)

Trump macht den Eindruck, ein Doppelagent zu sein. Die Russen haben ihm wahrscheinlich geholfen, ins Amt zu kommen, aber der CIA weiß Bescheid und setzt seinerseits Druckmittel an. Das wäre zumindest eine Erklärung für den Zickzack-Kurs.

FDP-Chef Lindner
brachte just die Absage für Nordstream 2 ins Spiel. Es sind also nicht alle "schröderisiert".

Mich irritiert sein Schlingerkurs, für den er möglichst breite Straßen braucht.
Eben noch dafür, die Krimfrage temporär einzufrieren, nun die Kehrtwende.
Aber wenn man Chef einer Scharnierpartei ist, muß man es möglichst allen Recht machen.
Lindner ist bestimmt kein Doppelagent.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22930
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 07:58

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 08:51)

Mich irritiert sein Schlingerkurs, für den er möglichst breite Straßen braucht.
Eben noch dafür, die Krimfrage temporär einzufrieren, nun die Kehrtwende.
Aber wenn man Chef einer Scharnierpartei ist, muß man es möglichst allen Recht machen.
Lindner ist bestimmt kein Doppelagent.

Lindner erklärt sich ja - er will einerseits eine "Dialoginitiative", andererseits Konsequenzen, wenn dies zu nichts führt. Zuckerbrot und Peitsche sozusagen.
Aber die offene Disposition von Nordstream 2 ist schon sehr weitreichend. Denn, ohne Gas kein Putin-Spaß. Der russische Staatshaushalt, einschließlich des Rüstungsetats, finanziert sich großenteils aus den Verkaufserlösen von Rohstoffen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4368
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 08:02

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 08:58)

Lindner erklärt sich ja - er will einerseits eine "Dialoginitiative", andererseits Konsequenzen, wenn dies zu nichts führt. Zuckerbrot und Peitsche sozusagen.
Aber die offene Disposition von Nordstream 2 ist schon sehr weitreichend. Denn, ohne Gas kein Putin-Spaß. Der russische Staatshaushalt, einschließlich des Rüstungsetats, finanziert sich großenteils aus den Verkaufserlösen von Rohstoffen.

Haben wir in Rußland einen Kandidaten, der lieber Autos, anstatt Panzer bauen lassen will?
Was meint die Opposition?
Mit einer breiten Warenpalette gewinnt man in Rußland jede Wahl.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22930
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 08:13

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:02)

Haben wir in Rußland einen Kandidaten, der lieber Autos, anstatt Panzer bauen lassen will?
Was meint die Opposition?
Mit einer breiten Warenpalette gewinnt man in Rußland jede Wahl.

Die Duma in Russland spielte schon keine Rolle mehr als im Westen noch von einer Modernisierungspartnerschaft die Rede war.
Putins Partei führt, formal liegen die Kommunisten an zweiter Stelle, gefolgt von Schirinowskis rechtsradikaler Partei. Als Opposition versteht sich da niemand, die ist nur außerparlamentarisch gegeben.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4368
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 08:24

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:13)

Die Duma in Russland spielte schon keine Rolle mehr als im Westen noch von einer Modernisierungspartnerschaft die Rede war.
Putins Partei führt, formal liegen die Kommunisten an zweiter Stelle, gefolgt von Schirinowskis rechtsradikaler Partei. Als Opposition versteht sich da niemand, die ist nur außerparlamentarisch gegeben.

Fast wie in Nordkorea, nur mit dem Unterschied, daß in Rußland 3 Parteien die Einheizpartei sind.
Man muß in die Bevölkerung rein.
Das dauert zwar und es gibt 2 Möglichkeiten:
Die rumänische Lösung, oder die DDR-deutsche, von 1989.
Wir sollten auf die deutsche Lösung hinarbeiten.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3579
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon Yossarian » Sa 2. Sep 2017, 08:38

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:24)

Fast wie in Nordkorea, nur mit dem Unterschied, daß in Rußland 3 Parteien die Einheizpartei sind.
Man muß in die Bevölkerung rein.
Das dauert zwar und es gibt 2 Möglichkeiten:
Die rumänische Lösung, oder die DDR-deutsche, von 1989.
Wir sollten auf die deutsche Lösung hinarbeiten.


Du vergisst die russische Lösung von 1917 oder 1991.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22930
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 08:38

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:24)

Fast wie in Nordkorea, nur mit dem Unterschied, daß in Rußland 3 Parteien die Einheizpartei sind.
Man muß in die Bevölkerung rein.
Das dauert zwar und es gibt 2 Möglichkeiten:
Die rumänische Lösung, oder die DDR-deutsche, von 1989.
Wir sollten auf die deutsche Lösung hinarbeiten.

Ein Moskau-Maidan, sicher. Was die Ukrainer konnten, könnten die Russen im Prinzip auch.

Russische Politologin Schewzowa: „Putin wird in Flammen untergehen“
http://www.focus.de/politik/ausland/ukr ... 17681.html

Die Frage ist eher die des Wann, weniger die des Ob. Und bis sich Russland erhebt, kann es noch dauern. Wir können so lange nicht auf Sicherheitspolitik verzichten, das ist das Problem.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3579
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon Yossarian » Sa 2. Sep 2017, 08:40

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:38)

Ein Moskau-Maidan, sicher. Was die Ukrainer konnten, könnten die Russen im Prinzip auch.

http://www.focus.de/politik/ausland/ukr ... 17681.html

Die Frage ist eher die des Wann, weniger die des Ob. Und bis sich Russland erhebt, kann es noch dauern. Wir können so lange nicht auf Sicherheitspolitik verzichten, das ist das Problem.


Unter Putin wird das nicht passieren, das hat er klar deutlich gemacht.
Für diesen speziellen Fall gilt das chinesische Modell von 1989.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22930
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 08:52

Yossarian hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:40)

Unter Putin wird das nicht passieren, das hat er klar deutlich gemacht.
Für diesen speziellen Fall gilt das chinesische Modell von 1989.

Diese Einschätzung teile ich, Putin ist eher "Chinese" als ein Janukowitsch, der im entscheidenden Moment zauderte.

Dennoch ist aus meiner Sicht die Einschätzung der Politologin Lilija Schewzowa zu berücksichtigen, die sich schon länger mit dieser Thematik befasst:

Nach dem zu urteilen, was er die letzten zehn Jahre getan hat und was er gerade tut, geht es ihm vor allem darum, seine eigene Macht zu erhalten. Damit wiederholt er das Schicksal aller Kreml-Führer mit Ausnahme von Gorbatschow, der freiwillig gegangen ist: Wenn du den Kreml nicht rechtzeitig verlässt, begibst du dich in einen Todeskampf mit deiner eigenen Macht - und wirst letztendlich in den Flammen untergehen.
http://www.focus.de/politik/ausland/ukr ... 17681.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4368
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 08:55

Yossarian hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:40)

Unter Putin wird das nicht passieren, das hat er klar deutlich gemacht.
Für diesen speziellen Fall gilt das chinesische Modell von 1989.

Dahinter stand der Hardliner Deng Xiaoping.
Hört man noch was von dem?
Wird der noch irgendwo erwähnt?
Gerade nach dem, schickte sich China an, den chinesischen Traum zu verwirklichen.
Wirtschaftliche Einladungen in alle Welt, aber unter der Bedingung eines freien Wissens- und Know-how Transfers.
Das kann Rußland auch, gerade wenn es Putin übertreibt.
Dann ist die globale, wirtschaftliche Lampe für den aus.
Lilija Schewzowa schätzt die Lage richtig ein.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Sa 2. Sep 2017, 09:03, insgesamt 1-mal geändert.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22930
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Sep 2017, 09:02

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:55)

Dahinter stand der Hardliner Deng Xiaoping.
Hört man noch was von dem?
Wird der noch irgendwo erwähnt?
Gerade nach dem, schickte sich China an, den chinesischen Traum zu verwirklichen.
Wirtschaftliche Einladungen in alle Welt, aber unter der Bedingung eines freien Wissens- Know-how Transfers.
Das kann Rußland auch, gerade wenn es Putin übertreibt.
Dann ist die globale, wirtschaftliche Lampe für den aus.

Gut, in Hongkong sind zwar keine Panzer aufgefahren, aber die Wortführer der Regenschirm-Revolte hat man verhaftet.
Und Chinas Dumping-Politik ist ein großes Problem in der Sache, die dann häufig als Globalisierungseffekt umschrieben wird. Putins Russland versucht indes, sich planmäßig als unverzichtbare Tankstelle aufzustellen. Und hierin liegt auch schon die Achillesferse des Systems - wird der wesentliche Fangarm abgeschlagen, ermüdet die Gaskrake.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3579
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon Yossarian » Sa 2. Sep 2017, 09:08

unity in diversity hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:55)

Dahinter stand der Hardliner Deng Xiaoping.
Hört man noch was von dem?
Wird der noch irgendwo erwähnt?
Gerade nach dem, schickte sich China an, den chinesischen Traum zu verwirklichen.
Wirtschaftliche Einladungen in alle Welt, aber unter der Bedingung eines freien Wissens- und Know-how Transfers.
Das kann Rußland auch, gerade wenn es Putin übertreibt.
Dann ist die globale, wirtschaftliche Lampe für den aus.
Lilija Schewzowa schätzt die Lage richtig ein.


Er wird genauso oft erwähnt wie die Geschehnisse des Jahres 89 überhaupt.
Gar nicht.
Und Putin überleben? Nun, das muss erst einmal passieren.
Die Leute die in den Start Löchern für die Nachfolge stehen lassen Putin im Übrigen wie ein Weichei wirken, Hardliner bis zum äußersten aber ohne Putins ohne Frage vorhandenen Intellekt.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4368
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 09:15

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 10:02)

Gut, in Hongkong sind zwar keine Panzer aufgefahren, aber die Wortführer der Regenschirm-Revolte hat man verhaftet.
Und Chinas Dumping-Politik ist ein großes Problem in der Sache, die dann häufig als Globalisierungseffekt umschrieben wird. Putins Russland versucht indes, sich planmäßig als unverzichtbare Tankstelle aufzustellen. Und hierin liegt auch schon die Achillesferse des Systems - wird der wesentliche Fangarm abgeschlagen, ermüdet die Gaskrake.

Was ist gegen die Verhaftung von kriminellen Triadenführern einzuwenden, die nur ihre Privilegien aus der britischen Kolonialzeit in die Moderne hinüberretten wollten?
China mußte eine gewisse Dumping-Politik betreiben.
Ich glaube, jede nachholende Ökonomie macht so etwas solange, bis sie auf eigenen Füßen stehen kann.
Putin wäre sehr dumm, wenn er nur die Tankstelle für jene Ökonomien sein will, die sich Dank seiner unermeßlichen Güte, an ihm vorbei entwickeln.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4368
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon unity in diversity » Sa 2. Sep 2017, 09:20

Yossarian hat geschrieben:(02 Sep 2017, 10:08)

Er wird genauso oft erwähnt wie die Geschehnisse des Jahres 89 überhaupt.
Gar nicht.
Und Putin überleben? Nun, das muss erst einmal passieren.
Die Leute die in den Start Löchern für die Nachfolge stehen lassen Putin im Übrigen wie ein Weichei wirken, Hardliner bis zum äußersten aber ohne Putins ohne Frage vorhandenen Intellekt.

Die orthodoxen Kirchenheinis sind brandgefährlich.
Die wollen den byzantinischen Doppeladler in einem russischen Gewand auferstehen lassen.
Sie hätten auch das dazu notwendige Gold.
Dagegen hilft nur Aufklärung via Internet und alle anderen grenzüberschreitenden Medien inbegriffen.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8498
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Endlich Vernunft: Trump geht auf Konfrontationskurs mit Putin

Beitragvon odiug » Sa 2. Sep 2017, 09:37

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Sep 2017, 09:38)

Ein Moskau-Maidan, sicher. Was die Ukrainer konnten, könnten die Russen im Prinzip auch.

http://www.focus.de/politik/ausland/ukr ... 17681.html

Die Frage ist eher die des Wann, weniger die des Ob. Und bis sich Russland erhebt, kann es noch dauern. Wir können so lange nicht auf Sicherheitspolitik verzichten, das ist das Problem.

Das Problem mit solchen Szenarien ist, daß Russland nicht die Ukraine ist.
Die Zerreiskräfte in diesem Riesenreich sind viel größer und die Folgen auch weit dramatischer für uns, als in der Ukraine.
Was Russland betrifft, sollte man sehr vorsichtig sein, was man sich wünscht ... es könnte in Erfüllung gehen :eek:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste