Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon SirToby » So 3. Dez 2017, 19:42

Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8464
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon imp » Mi 6. Dez 2017, 15:22

Erfolg für Russland: Bei der Abschlußfeier ist Schluß mit Neutraltrikot.
It's only words
Rabauke
Beiträge: 47
Registriert: Do 30. Nov 2017, 19:49
Benutzertitel: Freya

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon Rabauke » Do 7. Dez 2017, 13:56

Cobra9 hat geschrieben:(17 Dec 2016, 09:08)

Guten Morgen,

die Folgen des Dopings sind langsam für Russland erkennbar. Der MacLaren Reportist erdrückend klar.
https://de.wikipedia.org/wiki/McLaren-Report

Ich finde bis Russland seine Haltung "Wir armen unschuldigen Opfer " nicht aufgibt müsste man JEDES größere Event neu vergeben. Sieht das jemand anders ? Bin gespannt. Erste Events wurden ja schon Russland weggenommen !

http://www.spiegel.de/sport/wintersport ... 25786.html
http://sport.orf.at/stories/2265099/2265098/

Es war 1980 wo die USA das erste mal Olympia in Moskau boykottierten..... man vermischte Politik mit Sport.
... (usw)

dies ist äußerst tendenziös. das nächste mal bespreche ich es in der modgruppe und lasse ich abstimmen. vllt findet ein anderer mod es sogar notwendig jetzt schon einzugreifen.
was mich betrifft bist du hier falsch am platz.

NN, mod
Wer seine Regeln stets dem Mainstream der von einigen wenigen bestimmten Medien anpasst hat das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung entweder diktatorisch unterdrückt oder aber völlig falsch verstanden.
Tiefsinniger
Beiträge: 745
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 14:52
Wohnort: Moskau

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon Tiefsinniger » Mi 10. Jan 2018, 11:40

Eine schoene aufschlussreiche Diskussion war das !

Ein gutes Bespiel von bluehender Meinungsfreiheit in Dtl... :)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12206
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 10. Jan 2018, 16:08

Tiefsinniger hat geschrieben:(10 Jan 2018, 11:40)

Eine schoene aufschlussreiche Diskussion war das !

Ein gutes Bespiel von bluehender Meinungsfreiheit in Dtl... :)

meinungsfreiheit O.K. nicht aber unterstellen, beleidigen, themafremde topics herbeiholen, usw.
was hat die USA mir rußlands doping zu tun ?? doping ist keine politik bzw sollte es nicht sein. daher auch unterstellend.

willst du übrigens deine kommentare fortan in dem bezüglichen kommentarstrang schreiben. sonst werden sie als spam betrachtet, wie relevant sie auch sein mögen.

NN, mod
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Kunz
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 20:02

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon Kunz » Mi 10. Jan 2018, 22:50

Rabauke hat geschrieben:(07 Dec 2017, 13:56)

Es war 1980 wo die USA das erste mal Olympia in Moskau boykottierten..... man vermischte Politik mit Sport.
... (usw)

dies ist äußerst tendenziös. das nächste mal bespreche ich es in der modgruppe und lasse ich abstimmen. vllt findet ein anderer mod es sogar notwendig jetzt schon einzugreifen.
was mich betrifft bist du hier falsch am platz.

NN, mod


Das ist nicht tendenziös, sondern Geschichte.
Ganz einfach so, und auch nicht wegzustimmen oder sonstwie falsch platziert.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon SirToby » Do 11. Jan 2018, 10:55

1980 haben die USA Moskau boykottiert,
1984 die SU Los Angeles.

So what, ist eh vorbei. Aus meiner Sicht waren das beide falsche Entscheidungen, aber was passiert ist, ist passiert und nicht mehr umkehrbar.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8464
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon imp » Do 11. Jan 2018, 11:44

Man muss vorwärts schauen. Für den Sport ist wichtig, dass das Doping weniger wird. Dazu ist es wichtig, eine gute, allgemein anerkannte Testplattform für kommende Wettbewerbe in Russland zu haben und für russische Athleten in anderen Umgebungen bzw außerhalb Wettbewerben in den Vorfristen. Dazu ist nicht wichtig, wie stichhaltig oder politisch motiviert die Kritik an der bisherigen russischen Infrastruktur ist - ihr wird derzeit nicht vertraut. Das russische Krisenmanagement ist dahingehend nicht gut.
It's only words
Kunz
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 20:02

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon Kunz » Sa 20. Jan 2018, 21:12

Wie wir inzwischen wissen, werden russische und auch nordkoreanische Sportler an der Winterolympiade teilnehmen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12206
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Sport und Doping ( Sammelstrang )

Beitragvon Nomen Nescio » Di 4. Dez 2018, 15:41

das internationale athletik komitee hat sich entschieden: rußland wird noch nocht zugelassen.
individuelle sportler dürfen unter neutrale fahne teil nehmen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste