Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Saxon
Beiträge: 17
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 09:44

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Saxon » Mi 22. Aug 2018, 09:23

Audi hat geschrieben:(19 Aug 2018, 18:26)

Man, das sind 70 Jahre her... Muss schon armselig sein einen so alten Krieg raus zu graben und Nordkorea Aggressivität zu unterstellen. Die USA war seit dem 2 WK. Weeeiiitttt mehr aggressiv als manch andere Länder. Wundert es jemanden wieso Nord Korea mit mit ihrem Steinzeit Werkzeug drohen?


Wer kommt den immer mit der Historik ? Die Ruskie Fan Community. Erinnere mal nur an die Begründung zur Krim. Da wurden Ansprüche gestellt die aus dem 18 Jahrhundert kommen :p Im Kern bist Du trotzdem falsch gelegen mit der Behauptung das NK keinen Krieg führte.Russland ist das einizge Land das eine Okupation seit dem Ende des 2 WK durchgeführt hat. Das haben nichtmal die Us Scheisser gemacht. Heil Putin :D
Saxon
Beiträge: 17
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 09:44

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Saxon » Mi 22. Aug 2018, 09:24

aleph hat geschrieben:(20 Aug 2018, 18:56)

Du würdest vor Trump oder Erdogan oder Jung um un auch einen Kniefall machen? :D


Er und andere Konsorten würden wahrscheinlich ganz andere Dinge noch freiwillig tun :p :p
Audi
Beiträge: 4401
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » Mi 22. Aug 2018, 09:58

Saxon hat geschrieben:(22 Aug 2018, 10:23)

Wer kommt den immer mit der Historik ? Die Ruskie Fan Community. Erinnere mal nur an die Begründung zur Krim. Da wurden Ansprüche gestellt die aus dem 18 Jahrhundert kommen :p Im Kern bist Du trotzdem falsch gelegen mit der Behauptung das NK keinen Krieg führte.Russland ist das einizge Land das eine Okupation seit dem Ende des 2 WK durchgeführt hat. Das haben nichtmal die Us Scheisser gemacht. Heil Putin :D

:D Irak hast du wieder vergessen? :D Die Krim Bewohner haben es entschieden, da kannst du stampfen was du willst
Audi
Beiträge: 4401
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » Mi 22. Aug 2018, 09:59

zollagent hat geschrieben:(21 Aug 2018, 21:50)

Wenn es genehm ist, werden doch sogar die Indianerkriege hier als "Argument" eingebracht. Und wer Nordkoreas Status anschaut, die Steinzeitdiktatur mit einem Familienclan an der Spitze, und die Begeisterung, mit der hier so einige für diese Despotie eintreten, der sieht, daß diese bis heute nicht aus ihrem Kriegsstatus heraus gekommen ist. Man kann nur noch den Kopf schütteln, wie schnell sich die Zustände und Ansichten wandeln, wenn es nur "die Richtigen" sind, die genau das praktizieren, was du in anderen Ländern als den Untergang der Menschheit ansiehst. Na ja, wer Diktaturen gut findet, wird bei dir bestimmt zufriedenstellend bedient. :p

Die Indianer sind mir wurscht. Seit dem Korea Krieg hat NK nicht einmal jemanden überfallen wie manch andere Staaten. Das dämliche gedrohe Koreas ist irgendwo verständlich
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon zollagent » Mi 22. Aug 2018, 12:58

Audi hat geschrieben:(22 Aug 2018, 10:59)

Die Indianer sind mir wurscht. Seit dem Korea Krieg hat NK nicht einmal jemanden überfallen wie manch andere Staaten. Das dämliche gedrohe Koreas ist irgendwo verständlich

Ja, da droht ja nicht "Nordkorea", sondern sein Despot zusammen mit der unterdrückenden Schicht der Begünstigten. Übrigens war und ist Nordkorea keineswegs so friedlich, wie du es hier darstellen willst.

USS Pueblo
Torpedoangriff
Artillerieüberfall

Mir scheint, du stehst auf der Seite ALLER Diktatoren, Despoten und Kriegsverbrecher, wenn sie nur Russland unterstützen. Und dabei ist vollkommen egal, was sie noch auf dem Kerbholz haben. Nebenbei, eine uramerikanische Verhaltensweise. "Right or wrong, my Country". ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Cobra9 » Do 23. Aug 2018, 17:53

Audi hat geschrieben:(22 Aug 2018, 10:58)

:D Irak hast du wieder vergessen? :D Die Krim Bewohner haben es entschieden, da kannst du stampfen was du willst


Der Irak ist zeitweise besetzt gewesen von Us Truppen. Aber zu keinem Zeitpunkt war eine Anektion dauerhaft geplant. Anders auf der Krim, was aber nur eines von vielen Verbrechen gegen die Ukraine inkl. rechtlichen Rahmenbedingungen/Verträgen.

Die Abstimmung auf der Krim war und ist illegal.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Audi
Beiträge: 4401
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » Do 23. Aug 2018, 18:27

Cobra9 hat geschrieben:(23 Aug 2018, 18:53)

Der Irak ist zeitweise besetzt gewesen von Us Truppen. Aber zu keinem Zeitpunkt war eine Anektion dauerhaft geplant. Anders auf der Krim, was aber nur eines von vielen Verbrechen gegen die Ukraine inkl. rechtlichen Rahmenbedingungen/Verträgen.

Die Abstimmung auf der Krim war und ist illegal.

Es ging um Besatzung. USA + Verbündete haben Irak besetzt
Die Menschen von der Krim haben entschieden :thumbup:
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Cobra9 » Do 23. Aug 2018, 20:04

Audi hat geschrieben:(23 Aug 2018, 19:27)

Es ging um Besatzung. USA + Verbündete haben Irak besetzt
Die Menschen von der Krim haben entschieden :thumbup:


Tut mir leid aber Du liegst daneben. Der User Saxon bezog sich klar auf eine Okupation. Ich mich klar zur Krim und Ukraine. Hier haben wir eine illegale Anexion durch Russland plus Unterstützung der Sepas. Halte das bitte auseinander was ein anderer Mensch tippt.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12240
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 24. Aug 2018, 10:11

Cobra9 hat geschrieben:(23 Aug 2018, 21:04)

Tut mir leid aber Du liegst daneben. Der User Saxon bezog sich klar auf eine Okupation. Ich mich klar zur Krim und Ukraine. Hier haben wir eine illegale Anexion durch Russland plus Unterstützung der Sepas. Halte das bitte auseinander was ein anderer Mensch tippt.

außerdem, wan redet man über besetzung? wie lange muß die dauern bevor man das so nennt? schließlich waren die amis da um die resten von saddam aufzuräumen. auch wenn ich damit gar nicht einverstanden bin wie sie es taten.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon zollagent » Fr 24. Aug 2018, 10:56

Nomen Nescio hat geschrieben:(24 Aug 2018, 11:11)

außerdem, wan redet man über besetzung? wie lange muß die dauern bevor man das so nennt? schließlich waren die amis da um die resten von saddam aufzuräumen. auch wenn ich damit gar nicht einverstanden bin wie sie es taten.

Es geht dem User hier auch nur um die Rechtfertigung der Annexionen mit dem Hinweis "Die haben aber doch auch...". Weitergehende Überlegungen oder gar echte Vergleichbarkeit kannst du hier nicht erwarten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Audi
Beiträge: 4401
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » Fr 24. Aug 2018, 12:01

Cobra9 hat geschrieben:(23 Aug 2018, 21:04)

Tut mir leid aber Du liegst daneben. Der User Saxon bezog sich klar auf eine Okupation. Ich mich klar zur Krim und Ukraine. Hier haben wir eine illegale Anexion durch Russland plus Unterstützung der Sepas. Halte das bitte auseinander was ein anderer Mensch tippt.

Beispiele militärischer Besetzungen
Historische Besetzungen


Besetzung des Irak 2003–2011 durch die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten

Die Krim ist ums Eck. Es ist ein Teil Russlands und so mit frei
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon zollagent » Fr 24. Aug 2018, 12:07

Audi hat geschrieben:(24 Aug 2018, 13:01)

Beispiele militärischer Besetzungen
Historische Besetzungen


Besetzung des Irak 2003–2011 durch die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten

Die Krim ist ums Eck. Es ist ein Teil Russlands und so mit frei

Eine Annexion unter Bruch einer vertraglichen Zusage ist hier nicht vergleichbar. Und "Frei"? Nun, so ähnlich "frei", wie es die Bürger der DDR waren. :mad2:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Aug 2018, 10:06

Audi hat geschrieben:(24 Aug 2018, 13:01)

Beispiele militärischer Besetzungen
Historische Besetzungen


Besetzung des Irak 2003–2011 durch die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten

Die Krim ist ums Eck. Es ist ein Teil Russlands und so mit frei



Das ist FALSCH. Du hantierst mit Behauptungen die eigentlich als Hetze zu sehen sind. Werde mich aber nochmal deutlich mit Worten an Dich wenden. Gehen Wir es eben für Dich nochmals durch.

Das ICC sagt klar in der Bewertung das Russland ein Kriegsverbrecher ist, seine Aktionen samt und sonders illegal sind

https://www.forbes.com/sites/paulroderi ... dd0c227ddb

Es gab auch keine freie Presse. Die Presse wurde eingeschüchtert. Der Umgang mit ausländischen Journalisten war derbe

http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 58969.html

Die ehemaligen G8 waren in der Summe inkl. China dafür Russland zu veruteilen. Russland brach die Charta der Vereinten Nationen. Seine Verpflichtungen kommt Russland nicht nach. Meine Russlands Verpflichtungen aus der Helsinki-Schlussakte und dem Freundschaftsvertragplus dem Flottenstationierungsvertrag mit der Ukraine von 1997 . On Topic noch der Bruch des Budapester Memorandum von Dezember 1994.

https://obamawhitehouse.archives.gov/th ... rs-ukraine
http://www.europarl.europa.eu/news/de/p ... reitkrafte

Mit großer Mehrheit beschloss die UN-Vollversammlung am 27. März 2014 eine nicht-bindende Resolution, in welcher das Referendum als „ungültig“ bezeichnet wird - Zitat

https://www.reuters.com/article/us-ukra ... DA20140328


Dann noch sowas. Das Referendum hat in einem nicht befriedeten Gebiet stattgefunden.

Der letzte Punkt war nach Meinung von Peter Hilpold der gravierendste und Luzius Wildhaber seinerseits fasste zusammen: „Das Krim-Plebiszit war somit illegal und manipuliert.“ Übrigens auch die Venedig Kom. sieht das so.


Andreas Kappeler: Kleine Geschichte der Ukraine. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-67019-0, S. 354.

Luzius Wildhaber: Krim, Ostukraine und Völkerrecht (PDF) ( Link auf Anfrage )


The Crimean Vote of March 2014 as an Abuse of the Institution of the Territorial Referendum

Forthcoming: Christian Calliess (ed), Liber amicorum Torsten Stein (2015)
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm ... id=2463536



Das einzige was man sagen könnte das es nach deiner privaten Meinung alles keine Rolle spielt was Russland an Recht, Gesetz und Verträgen bricht. Was das für ein Licht auf Dich wirft ist dann aber klar.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Cobra9 » Sa 25. Aug 2018, 10:10

zollagent hat geschrieben:(24 Aug 2018, 13:07)

Eine Annexion unter Bruch einer vertraglichen Zusage ist hier nicht vergleichbar. Und "Frei"? Nun, so ähnlich "frei", wie es die Bürger der DDR waren. :mad2:


Nicht aufregen. Rechtlich gesehen ist es falsch was Audi schreibt und seine private Meinug respektiert man. Ob falsch oder nicht,ändern werden wir es eh nicht. Ich finde es teilweise absurd lustig wie man die russ. Politik sieht.
Aber das ist eben auch Sputnik usw. zu verdanken. Das es niemand ins Auge fällt :(
Sowas liest man öfter bei Sputnik

- Das neue Verkehrsflugzeug XYZ wird Airbus in die Pleite zwingen
- der neue Kampfjet XYZ lehrt der Nato das Gruseln



Achso übrigens ist jetzt Tesla am Zittern. Die Daten sind schon mal furchteinflößend: Autobatterie von 90 KW/h, 80 Km/h Höchstgeschwindigkeit.
Zum Vergleich:
Tesla Modell S: Akku von 70 bis 100 KW/h, Leistung zwischen 235 und 539 PS, Reichweite zwischen 260 und 557 Km.
Tesla hat allerdings auch seinen Preis.

Kalaschnikow-Kombi soll Tesla Konkurrenz machen

Der russische Konzern Kalaschnikow baut nicht mehr nur Waffen, sondern neuerdings auch Elektroautos. Das erste Modell wurde nun vorgestellt - laut Kalaschnikow ein "elektrisches Superauto".
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/kala ... 5-amp.html



Wiedermal typische Stürmer Propaganda irgendwie. DAS SUPERAUTO :p

Realität ware angeraten. Das Ding kann eventuell in der Stadt was bringen, aber das war es auch. Und das Aussehen....ähmmm pfui
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon zollagent » Sa 25. Aug 2018, 11:30

Cobra9 hat geschrieben:(25 Aug 2018, 11:10)

Nicht aufregen. Rechtlich gesehen ist es falsch was Audi schreibt und seine private Meinug respektiert man. Ob falsch oder nicht,ändern werden wir es eh nicht. Ich finde es teilweise absurd lustig wie man die russ. Politik sieht.
Aber das ist eben auch Sputnik usw. zu verdanken. Das es niemand ins Auge fällt :(
Sowas liest man öfter bei Sputnik

- Das neue Verkehrsflugzeug XYZ wird Airbus in die Pleite zwingen
- der neue Kampfjet XYZ lehrt der Nato das Gruseln



Achso übrigens ist jetzt Tesla am Zittern. Die Daten sind schon mal furchteinflößend: Autobatterie von 90 KW/h, 80 Km/h Höchstgeschwindigkeit.
Zum Vergleich:
Tesla Modell S: Akku von 70 bis 100 KW/h, Leistung zwischen 235 und 539 PS, Reichweite zwischen 260 und 557 Km.
Tesla hat allerdings auch seinen Preis.

Kalaschnikow-Kombi soll Tesla Konkurrenz machen

Der russische Konzern Kalaschnikow baut nicht mehr nur Waffen, sondern neuerdings auch Elektroautos. Das erste Modell wurde nun vorgestellt - laut Kalaschnikow ein "elektrisches Superauto".
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/kala ... 5-amp.html



Wiedermal typische Stürmer Propaganda irgendwie. DAS SUPERAUTO :p

Realität ware angeraten. Das Ding kann eventuell in der Stadt was bringen, aber das war es auch. Und das Aussehen....ähmmm pfui

Na ja, wenigstens ist es ein Auto und keine Waffe. Also ein ziviles Produkt. Damit wäre Russland in der Zivilisation willkommen. Die berühmte Kalaschnikow ist die schlimmste Massenvernichtungswaffe aller Zeiten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12240
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 25. Aug 2018, 14:09

zollagent hat geschrieben:(25 Aug 2018, 12:30)

Na ja, wenigstens ist es ein Auto und keine Waffe. Also ein ziviles Produkt. Damit wäre Russland in der Zivilisation willkommen. Die berühmte Kalaschnikow ist die schlimmste Massenvernichtungswaffe aller Zeiten.

abwarten wie das auto sich benimmt... ;)
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 25. Aug 2018, 14:18

Audi hat geschrieben:(22 Aug 2018, 10:58)

:D Irak hast du wieder vergessen? :D Die Krim Bewohner haben es entschieden, da kannst du stampfen was du willst

Die Kanzlerin würde doch niemals eine freie Entscheidung der Krimer als Verbrechen bezeichnen. Das ist absurd.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4213
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Antonius » Sa 25. Aug 2018, 15:50

Cobra9 hat geschrieben:(23 Aug 2018, 18:53)
Der Irak ist zeitweise besetzt gewesen von Us Truppen. Aber zu keinem Zeitpunkt war eine Anektion dauerhaft geplant. Anders auf der Krim, was aber nur eines von vielen Verbrechen gegen die Ukraine inkl. rechtlichen Rahmenbedingungen/Verträgen.
Die Abstimmung auf der Krim war und ist illegal.
Die Krim gehörte in den letzten Jahrhunderten immer zum Russischen Reich.

Diese Halbinsel ist seit der Eroberung durch die Zarin Katharina II., die Große, um 1783 Teil des russischen Staatsgebietes.
Das Osmanische Reich erkannte im Jahre 1792 mit dem Vertrag von Jassy die russische Oberhoheit über die Krim an.
Durch die administrative Verfügung von Chruschtschow im Jahre 1954 oder durch das Budapester Memorandum 1994
hat sich daran -soweit ich sehe - völkerrechtlich nichts geändert.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33772
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 25. Aug 2018, 19:02

Antonius hat geschrieben:(25 Aug 2018, 16:50)

Die Krim gehörte in den letzten Jahrhunderten immer zum Russischen Reich.

Diese Halbinsel ist seit der Eroberung durch die Zarin Katharina II., die Große, um 1783 Teil des russischen Staatsgebietes.
Das Osmanische Reich erkannte im Jahre 1792 mit dem Vertrag von Jassy die russische Oberhoheit über die Krim an.
Durch die administrative Verfügung von Chruschtschow im Jahre 1954 oder durch das Budapester Memorandum 1994
hat sich daran -soweit ich sehe - völkerrechtlich nichts geändert.

Die Krim war noch nie russisch, sie wurde nur seit der Antike unterschiedlichen Mächten zugeschlagen. Die deutsche Prinzessin kam da relativ spät. Glaube, selbst die Mongolen hatten die Halbinsel länger unter ihren Fittichen.

Kanzlerin Merkel bezeichnete die Annexion der Krim als "verbrecherisch".
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Polibu

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Polibu » Sa 25. Aug 2018, 19:53

Die Krim gehört jetzt zu Russland. Wer das nicht akzeptieren will, der kann die Krim ja zurück erobern. Was Merkel dazu sagt interessiert nicht. Man kann ja noch 100 Jahre rumheulen, dass die Annexion gegen des Völkerrecht verstoßen hat. Das ändert nichts daran, dass die Krim jetzt zu Russland gehört. Die bekommt die Ukraine auch nicht wieder. Jedenfalls nicht einfach so. Die Pfadfindertruppe UN kann die Krim ja zurück erobern.

Ist halt manchmal so. Putin hat Fakten geschaffen. Als ob ihn so lächerliche Sanktionen beeindrucken.

Einfach weniger rumheulen und vernünftige Wirtschaftspolitik mit Russland pflegen. Die Krimbewohner sind ja jetzt nicht gerade unglücklich über den Vorgang. Hättest es da massenweise Tote und Blutvergiessen gegeben, dann würde ich anders reden, aber unter diesen Umständen empfinde ich die Diskussion darüber lächerlich. Das ist doch nur eine Alibidiskussion. Sie zeigt auch nur, dass die UN ein Witz ist. Immerhin eine Erkenntnis.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste