Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2855
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Darkfire » Mo 28. Nov 2016, 14:13

Summers hat geschrieben:(25 Nov 2016, 19:51)

Mit Sicherheit.


Zumindest im Bezug zu China wäre ich mir hier nicht so sicher.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7596
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 28. Nov 2016, 16:09

Dieter Winter hat geschrieben:(29 Oct 2016, 10:21)

Die Saudis sind ein wichtiger Handelspartner der USA, damit sind sämtliche Verstöße gegen die Menschenrechte sakrosant.

ach sooo. ukraine ist ein wichtiger handelspartner von rußland... etc.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11285
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Dieter Winter » Di 29. Nov 2016, 16:14

ciesta hat geschrieben:(28 Nov 2016, 12:17)

http://www.krone.at/welt/juncker-obama- ... ory-541373
Juncker: Obama hat Russland schwer unterschätzt

Die westliche Welt wird derzeit in atemberaubendem Tempo wieder russlandfreundlicher.
Vor allem:
Man gewinnt (Vor)Wahlen mit einer explizit nicht antirussischen bzw. sogar prorussischen Position.

Das ist auch in der deutschen Politik nicht unbemerkt geblieben.
Der deutsche Wahlkampf wird bezüglich des Russlandthemas sicher sehr interessant
http://www.finanzen.net/nachricht/aktie ... au-5206428
"Der Russland-Beauftragte kritisierte zudem die deutliche Erhöhung des deutschen Verteidigungsetats sowie indirekt auch Kanzlerin Angela Merkel, die im Bundestag das Ziel bekräftigt hatte, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für die äußere Sicherheit auszugeben. "Die Fortsetzung von Parallelrüstungen in den 28 Nato-Mitgliedsstaaten bringt nichts, zumal Russland schon jetzt nur ein Zehntel der gesamten Verteidigungsausgaben in der Nato hat", sagte Erler"

Sehr empfehlenswert sind zum Thema Rüstung auch die Aussagen der Sprecher auf der Pressekonferenz vom 25.11.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/_Elem ... echer.html
(letztes Drittel)

http://www.focus.de/politik/ausland/us- ... 22160.html
FOCUS: Wird der Russland-Boykott enden?
Peter Ramsauer: Donald Trump hat vor der Wahl angekündigt, die Beziehungen zu Russland zu normalisieren. Er wird die Wirtschaftssanktionen wohl abbauen, und dem muss auch die Bundesregierung folgen. Sie darf den Zug nicht wieder verpassen. Deutschland war wichtigster Handelspartner Russlands. Daran hängen viele Arbeitsplätze bei uns. Die europäischen Handelssanktionen gegen Russland erfüllen ihren Zweck sowieso nicht - und sind deswegen sinnlos. Sie zwingen Moskau nicht in die Knie und schaden vor allem der deutschen Wirtschaft.


Es ist schon ein Kreuz mit all den Putinisten... :D

Bis Merkel und ihre Speichellecker bzw. Brüssel reagieren, ist der Zug vermutlich abgefahren. Nix neues.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20284
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » Di 29. Nov 2016, 16:33

Beim BND-Chef Bruno Kahl hat die Außenpolitik Russlands aber noch nicht so richtig gegriffen - unverdrossen warnt er vor Cyberangriffen und Störkampagnen zur Bundestagswahl, die aus Moskau gesteuert würden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon ciesta » Mi 30. Nov 2016, 08:54

Dieter Winter hat geschrieben:(29 Nov 2016, 16:14)

Es ist schon ein Kreuz mit all den Putinisten... :D

Bis Merkel und ihre Speichellecker bzw. Brüssel reagieren, ist der Zug vermutlich abgefahren. Nix neues.


Naja Merkel und CO nutzen die neuen Optionen ja auch für ihre Ziele.
Der Hackerhype und die Fakenewsdebatte ist ja nicht ganz ohne Grund mit einem Fingerzeig gen Russland unterwegs.
Die EU soll auch zur militär. Macht werden (in der FAZ träumte ja schon jemand von deutschen Atomwaffen) und dazu braucht es eben den bösen russischen Buben hier genauso, wie Russland ihrerseits böse westliche Buben braucht.

Interessant ist dabei die derzeit angedeutete Differenz zwischen SPD und CDU. Ob das Taktik ist oder schon Wahlkampf, wird sich noch zeigen.
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11285
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Dieter Winter » Mi 30. Nov 2016, 12:43

ciesta hat geschrieben:(30 Nov 2016, 08:54)

Naja Merkel und CO nutzen die neuen Optionen ja auch für ihre Ziele.
Der Hackerhype und die Fakenewsdebatte ist ja nicht ganz ohne Grund mit einem Fingerzeig gen Russland unterwegs.
Die EU soll auch zur militär. Macht werden (in der FAZ träumte ja schon jemand von deutschen Atomwaffen) und dazu braucht es eben den bösen russischen Buben hier genauso, wie Russland ihrerseits böse westliche Buben braucht.



Sachichdoch die ganze Zeit. Der Westen ist da keinen Deut besser, als die bösen Russen. Vor dem Gekasper in der UA wurden schon Überlegungen laut, die NATO, mangels Feind, abzuschaffen.....

http://www.bpb.de/izpb/8731/verteidigun ... nato?p=all
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1252
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Ger9374 » Do 1. Dez 2016, 00:02

Putin und nicht das Russische Volk hat für
Probleme gesorgt. Er hat die Krim Völkerrechtswidrig annektiert. Mir wäre ein Russland mit wirklicher Demokratie auch lieber.
Aber in Wahrheit ist Russland unter Putin zu einem Risikofaktor geworden.Nach Innen
Hat ihm das freie Hand zu Hause gegeben.
Er ist der Held der dem gedemütigten Russland wieder seinen Stolz zurück gibt.
Die Ukraine wurde angegriffen, das ist ein kriegerischer Akt . Die Gewissheit das die Russische Überlegenheit den "Sieg" bringt
Hat Putin wohl nicht lange zögern lassen.
Nur weil die Ukraine keine Atomwaffen mehr
Hatte lief wohl alles zur Zufriedenheit Putins ab
Darum bin auch ich jetzt für eine E.U Armee mit Atomwaffen, vorher für mich nicht denkbar.
Das Ergebnis von Putins Aggression wird sein das Europa aufrüstet, bedankt euch bei Putin. Wer
Gibt jetzt noch was auf Russische versprechen?
Sarkastisch könnte man sagen durch Putin wird Europa enger zusammenrücken, und wenn es nur militärisch ist. DANKE WLADIMIR!!!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 1. Dez 2016, 08:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(29 Nov 2016, 16:33)
Beim BND-Chef Bruno Kahl hat die Außenpolitik Russlands aber noch nicht so richtig gegriffen - unverdrossen warnt er vor Cyberangriffen und Störkampagnen zur Bundestagswahl, die aus Moskau gesteuert würden.

Diesen Schwachsinn hat nun ein IT-Experte in der Basler Zeitung thematisiert.
http://bazonline.ch/ausland/europa/jetz ... y/14517384
...
Wäre es aber möglich, dass Russland das machen könnte?

Möglich wäre es schon. Es wäre aber auch möglich, dass die Schweizer, die Amerikaner oder irgendwelche Hacker in Timbuktu das machen könnten. Ich frage mich allerdings, wie der Aufgabenbereich eines BND-Chefs definiert ist, dass er ohne Beweise solche Aussagen tätigen kann.
...
Es wird einfach etwas behauptet und das passt dann in eine globale Stimmungsmache. Noch vor ein paar Jahren waren es stets die Nordkoreaner, dann waren es die Chinesen, und jetzt sind es die Russen. Offensichtlich ist die Einschätzung von Cyberbedrohungen immer sehr davon abhängig, wie die politische Wetterlage ist. Das ist einfach nur noch peinlich.
....
Der BND-Chef spricht von «Störkampagnen». Was versteht man darunter?

Da müssen Sie den Herrn vom BND fragen. Er spricht nämlich davon, liefert aber keine Erklärungen, was so eine Störkampagne überhaupt sein soll. Er sagt auch nicht, wie die Wahlen beeinflusst werden sollen. Für mich gehört das alles in die Kategorie leeres Geschwätz. Es gibt weder Beweise noch Anhaltspunkte.

Wie kann ein BND-Chef dann aber solche Aussagen tätigen?

Wenn er so etwas öffentlich behauptet, betrachtet Herr Kahl sein Amt als politisches Amt. Wenn sich ein BND-Chef selber als Politiker sieht, ist das für eine Demokratie schlimmer als unzählige Cyberattacken der Russen.

Gibt es Anzeichen für einen politischen Cyberkrieg?

Als politischen Cyberkrieg verstehe ich, dass man ohne Beweise behauptet, dass ein Cyberkrieg stattfindet. Und das passiert gerade. Denn was der BND-Chef hier macht und was die Amerikaner gemacht haben, ist nichts anderes als ein politischer Cyberkrieg. Sie behaupten etwas, was mit der Cyberwelt zu tun hat, und bleiben uns sämtliche Beweise schuldig. Ganz nach dem Motto: Das Volk ist dumm und glaubt uns sowieso.
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7596
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Do 1. Dez 2016, 09:22

Doktor Schiwago hat geschrieben:(01 Dec 2016, 08:23)

Diesen Schwachsinn hat nun ein IT-Experte in der Basler Zeitung thematisiert.
http://bazonline.ch/ausland/europa/jetz ... y/14517384

das ist auch eine weise von betrachten. ich kann es nicht bestreiten also mache ich sie lächerlich. versuche es jedenfalls.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11285
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Dieter Winter » Do 1. Dez 2016, 11:37

Nomen Nescio hat geschrieben:(01 Dec 2016, 09:22)

das ist auch eine weise von betrachten. ich kann es nicht bestreiten also mache ich sie lächerlich. versuche es jedenfalls.


Das macht er schon selber indem er solche Sprüche loslässt, der gute Bruno.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20284
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 1. Dez 2016, 13:50

Doktor Schiwago hat geschrieben:(01 Dec 2016, 08:23)

Diesen Schwachsinn hat nun ein IT-Experte in der Basler Zeitung thematisiert.
http://bazonline.ch/ausland/europa/jetz ... y/14517384

Dieser IT-Mann der Fa. Netmon aus Uster ist offenbar ein Scherzkeks und liest kaum Zeitung. Er könnte aber die Berichte über die Finanzierung von Le Pens Wahlkämpfen kennen oder jene über die ominösen Spenden an die AfD oder jene über den US-Wahlkampf usw. usf.
Der Mann der Fa. Netmon aus Uster verlangt Beweise vom FBI und vom BND? Per Post oder wie? ;)

Zum andern verplappert sich Herr Rudolphi dann weiter unten im Text und räumt selbst ein:
Beim Ruag-Hack wissen wir, dass es die Russen versucht haben. Wir wissen aber auch, dass, während die Russen das versucht haben, und der Schweizer Nachrichtendienst darüber von einem ausländischen Nachrichtendienst informiert wurde, dieser offensichtlich schon im Ruag-System drinnen war.
http://bazonline.ch/ausland/europa/jetz ... y/14517384

Gut. Die Beweise bitte an den BND schicken. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Christian12
Beiträge: 48
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 12:57
Benutzertitel: Spirenzchen

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Christian12 » Do 1. Dez 2016, 13:57

Ger9374 hat geschrieben:(01 Dec 2016, 00:02)

Putin und nicht das Russische Volk hat für Probleme gesorgt.

Das russische Volk hat Putin gewählt.
Ger9374 hat geschrieben:(01 Dec 2016, 00:02)
Mir wäre ein Russland mit wirklicher Demokratie auch lieber.

XxxxxX
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7596
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Do 1. Dez 2016, 16:37

Christian12 hat geschrieben:(01 Dec 2016, 13:57)

Das russische Volk hat Putin gewählt.

könnte das zählen der stimmen nicht manipuliert sein? das war nachweisbar bei der vorigen wahl der fall. davon könnte man gelernt haben und es nicht so auffälig gemacht haben. oder ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Audi
Beiträge: 1629
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » Do 1. Dez 2016, 17:29

Putin hat hohe Werte in Russland, der braucht nicht zu fälschen
Benutzeravatar
DMD
Beiträge: 216
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 15:40

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DMD » Do 1. Dez 2016, 17:33

Nomen Nescio hat geschrieben:(01 Dec 2016, 16:37)

könnte das zählen der stimmen nicht manipuliert sein? das war nachweisbar bei der vorigen wahl der fall. davon könnte man gelernt haben und es nicht so auffälig gemacht haben. oder ?


Nachweisbar? Diese Nachweise würde ich gerne mal sehen, wenn es dir möglich ist.
Auf Provokationen gehen ich nicht ein. Ich bin hier, um zu diskutieren und nicht um Menschen zu beleidigen oder um mich beleidigen zu lassen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7596
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Do 1. Dez 2016, 17:40

DMD hat geschrieben:(01 Dec 2016, 17:33)

Nachweisbar? Diese Nachweise würde ich gerne mal sehen, wenn es dir möglich ist.

siehe wiki
Internationale Wahlbeobachter kamen zu dem Schluss, dass bei der Wahl demokratische Grundregeln erheblich verletzt wurden. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) stellte „häufige“ Manipulationen und Verfahrensverletzungen fest. Die Wahlen hätten nicht internationalen Standards entsprochen, sagt die Leiterin der OSZE-Beobachter in Russland

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... uellt.html
http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 12852.html
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7596
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Nomen Nescio » Do 1. Dez 2016, 17:41

Audi hat geschrieben:(01 Dec 2016, 17:29)

Putin hat hohe Werte in Russland, der braucht nicht zu fälschen

warum geschah es denn. so schlimm, daß menschen dagegen demonstrierten.

übrigens ist das keine antwort auf meine frage bzgl fälschen der stimmen. wieder ausweichen.
Zuletzt geändert von Nomen Nescio am Do 1. Dez 2016, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 20284
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DarkLightbringer » Do 1. Dez 2016, 17:42

Christian12 hat geschrieben:(01 Dec 2016, 13:57)

Das russische Volk hat Putin gewählt.

XxxxxX

Duma und Volk sind faktisch völlig entmachtet. Die Verantwortung für die Außenpolitik trägt die Führung, deren willige Helfer und die dahinter stehenden Netzwerke.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 1629
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon Audi » Do 1. Dez 2016, 17:43

Nomen Nescio hat geschrieben:(01 Dec 2016, 17:41)

warum geschah es denn. so schlimm, daß menschen dagegen demonstrierten.

Ist nicht schlimm, dennoch hat Putin riesen Umfragewerte, davon kann man hier nur träumen. Er hat Fälschungen nicht nötig
Benutzeravatar
DMD
Beiträge: 216
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 15:40

Re: Russlands Außenpolitk und ihre Folgen

Beitragvon DMD » Do 1. Dez 2016, 17:45



Dieselbe OSZE, die sich in der Ukraine lächerlich gemacht hat? Nicht gerade die besten Zeugen.
Auf Provokationen gehen ich nicht ein. Ich bin hier, um zu diskutieren und nicht um Menschen zu beleidigen oder um mich beleidigen zu lassen.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast