Russische Propaganda

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Welfenprinz » Di 13. Dez 2016, 19:12

Toby,er meint eben Balte,Kaukasier ,Ukrainer u.a. sollen auf ihre Unabhängigkeit verzichten aus Dank und Einsicht dafür,dass sie nicht wie die Indianer ausgerottet wurden.

Auch n Standpunkt. Ein bekloppter,aber immerhin ein Standpunkt.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Wildermuth » Mi 14. Dez 2016, 00:08

Dozhd hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:07)

Hör mal, wenn der A sagt, der B hat Dreck am Stecken, dann darf ich doch wohl darauf hinweisen, dass der A noch viel mehr Dreck am Stecken hat, wenn dem so ist. Westliche Regierungen haben nullkommanull Legitimation über die Krim zu reden.


JEder hat das recht, über ein verbrechen zu reden. Im westen herrscht redefreiheit.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5687
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 14. Dez 2016, 00:26

Dozhd hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:15)

Ich mach....UGA:

Was schreibst du hier?
Die Annektierung der Krim war Völkerrechtswidrig.
Nichts anderes.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Dozhd

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Dozhd » Mi 14. Dez 2016, 00:28

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:26)

Was schreibst du hier?
Die Annektierung der Krim war Völkerrechtswidrig.
Nichts anderes.


Wenn der Westen Kosovo den Serben wegnimmt, warum darf dann Russland nicht ähnliches tun? Wo bleibt denn deine Empörung über die Abtrennung des Kosovo von Serbien?
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10273
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 14. Dez 2016, 00:37

Dozhd hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:28)

Wenn der Westen Kosovo den Serben wegnimmt, warum darf dann Russland nicht ähnliches tun? Wo bleibt denn deine Empörung über die Abtrennung des Kosovo von Serbien?

wie kannst du behaupten diplom-ingenieur zu sein. hast du gemogelt? von logik zeigst du jedenfalls keine ahnung zu haben.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Dozhd

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Dozhd » Mi 14. Dez 2016, 00:38

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:35)

Was hat das eine Verbrechen mit dem anderen zu tun?
Wie willst du hier das Krim Verbrechen legitimieren?
Geht nicht, oder?


Die Krim ist mehrheitlich von Russen besiedelt. Sie wurde durch einen reinen Willkür-Akt von Chruschtschow (dem man die Legitimität dafür absprechen muss) der Ukraine "geschenkt". Es war nicht nur das Recht von Putin, sondern sogar seine Pflicht, die Krim nach dem faschistischen Putsch in Kiev Russland einzuverleiben, zum Schutz der dortigen Bevölkerung gegen ukrainische Repressionen!
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2059
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Ger9374 » Mi 14. Dez 2016, 00:42

Vergleiche jedweder Art sind nicht zielführend.
Es geht um die Krim. Völkerrechtswidrig von
Russland annektiert und seinem Staatsgebiet
einverleibt.Braucht man nicht versuchen daran
rum zu deuten.Damit ist alles gesagt.Das Spiel hat
Hitler auch gespielt, nur bei ihm war es eine Nummer größer!!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5687
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 14. Dez 2016, 00:47

Dozhd hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:38)

Die Krim ist mehrheitlich von Russen besiedelt. Sie wurde durch einen reinen Willkür-Akt von Chruschtschow (dem man die Legitimität dafür absprechen muss) der Ukraine "geschenkt". Es war nicht nur das Recht von Putin, sondern sogar seine Pflicht, die Krim nach dem faschistischen Putsch in Kiev Russland einzuverleiben, zum Schutz der dortigen Bevölkerung gegen ukrainische Repressionen!

Sorry, aber das ist dumme russische Propaganda.
Fakt ist, das die Krim ein Teil der Ukraine war.
Sie ist völkerrechtswidrig anektiert worden,
Dafür gibt es eben Sanktionen.
Noch Fragen?
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10273
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 14. Dez 2016, 00:49

Dozhd hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:38)

Die Krim ist mehrheitlich von Russen besiedelt. Sie wurde durch einen reinen Willkür-Akt von Chruschtschow (dem man die Legitimität dafür absprechen muss) der Ukraine "geschenkt". Es war nicht nur das Recht von Putin, sondern sogar seine Pflicht, die Krim nach dem faschistischen Putsch in Kiev Russland einzuverleiben, zum Schutz der dortigen Bevölkerung gegen ukrainische Repressionen!

je, gehe lustig weiter in der geschichte grapschen. um so schwächer werden deine argumente.

als chrutschow es damals tat, wat »man« damit einverstanden. und bei der auflösung der SU wurde das noch einmal offiziell - auch durch jelzin, damals präsident von R - feierlich anerkannt. ja, er unterzeichnete sogar ein papier worauf das steht.

und wenn du doch über (vermeintliche) missetaten reden willst, wer gab putin das recht janukowitsch aus der ukraine zu entführen. DAS war jedenfalls einen verletzen von völkerrecht. hat er AH als beispiel genommen? der tat es ja auch.


ich sehe, daß ich nicht der einzige bin, dem durch putins handeln erinnerungen an AH beschlichen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2388
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Europa2050 » Mi 14. Dez 2016, 07:04

Nomen Nescio hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:49)

... als chrutschow es damals tat, wat »man« damit einverstanden. und bei der auflösung der SU wurde das noch einmal offiziell - auch durch jelzin, damals präsident von R - feierlich anerkannt. ja, er unterzeichnete sogar ein papier worauf das steht...


Da hast Du den entscheidenden Punkt herausgearbeitet.

Selbst wenn man den Wechsel der Krim von Russland zur Ukraine 1954 als völkerrechtlich nicht verbindlichen internen Verwaltungsakt der UdSSR betrachtet, durch die Völkerechtlich verbindliche Anerkennung durch Das Souveräne Russland 1991 war der Käse gegessen.

Zudem sollten die Leute, die die damals internen Vorgänge der UdSSR nicht als gültig betrachten, eines beachten:
Damit schließen sie sich der Auffassung an, dass die zwischen 1940 und 1991 ins Baltikum eingewanderten Russen und deren Nachkommen dort keine Staatsbürgerschaft erwerben konnten - schließlich sind entsprechende Urkunden ja von der UdSSR und nicht von den souveränen Staaten. Also bitte kein Gemaule mehr wegen der "Nichtbürger" im Baltikum.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Dieter Winter
Beiträge: 13055
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Dieter Winter » Mi 14. Dez 2016, 07:40

Nomen Nescio hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:49)

und bei der auflösung der SU wurde das noch einmal offiziell - auch durch jelzin, damals präsident von R - feierlich anerkannt. ja, er unterzeichnete sogar ein papier worauf das steht.



Gefeiert hat er gerne, der gute Boris. Die Frage ist halt, ob er bei der Unterzeichnung geschäftsfähig war, also weniger als 2,5 Promille Blut im Alkohol hatte.... :D
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2981
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Darkfire » Mi 14. Dez 2016, 08:21

Dieter Winter hat geschrieben:(14 Dec 2016, 07:40)

Gefeiert hat er gerne, der gute Boris. Die Frage ist halt, ob er bei der Unterzeichnung geschäftsfähig war, also weniger als 2,5 Promille Blut im Alkohol hatte.... :D


Tja dann war er da woll auch ziemlich voll oder ?

Am 9. August 1999 ernannte Jelzin Putin – seinen Wunschkandidaten für seine Nachfolge – zum Ministerpräsidenten
By Wiki.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2388
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Europa2050 » Mi 14. Dez 2016, 08:26

Darkfire hat geschrieben:(14 Dec 2016, 08:21)

Tja dann war er da woll auch ziemlich voll oder ?

Am 9. August 1999 ernannte Jelzin Putin – seinen Wunschkandidaten für seine Nachfolge – zum Ministerpräsidenten
By Wiki.


Leider ja, Nemzow wäre für die ganze Welt die bessere Wahl gewesen.

Ich möchte jedoch (auch wenn es hier thematisch nicht reinpasst) die Klientel, die völkerrechtliche Aktionen von Staaten unter die Zurechnungsfähigkeit ihrer Präsidenten stellen darauf hinweisen, das Bush jun. acht Jahre lang unzurechnungsfähig war und damit nach dieser Logik der völkerrechtswidrige zweite Irakkrieg nicht den USA anzulasten ist.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2981
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Darkfire » Mi 14. Dez 2016, 08:30

Dozhd hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:28)

Wenn der Westen Kosovo den Serben wegnimmt, warum darf dann Russland nicht ähnliches tun? Wo bleibt denn deine Empörung über die Abtrennung des Kosovo von Serbien?


Einfache Tatsache bleibt daß nach dem eingreifen des Westen die Ethnischen Säuberungen beendet waren.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2388
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Europa2050 » Mi 14. Dez 2016, 08:34

Darkfire hat geschrieben:(14 Dec 2016, 08:30)

Einfache Tatsache bleibt daß nach dem eingreifen des Westen die Ethnischen Säuberungen beendet waren.


Also kein Unterschied beim Kosovo zum Russischen Eingreifen auf der Krim, wie der User ja bemerkte:

Einfache Tatsache bleibt daß nach dem eingreifen Russlands die Ethnischen Säuberungen begannen...
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 14. Dez 2016, 08:38

Darkfire hat geschrieben:(14 Dec 2016, 08:30)
Einfache Tatsache bleibt daß nach dem eingreifen des Westen die Ethnischen Säuberungen beendet waren.

Einfache Tatsache bleibt, daß es keine "ethnischen Säuberungen" gab.
https://www.youtube.com/watch?v=MYcRjHX50og
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2981
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Darkfire » Mi 14. Dez 2016, 08:39

Europa2050 hat geschrieben:(14 Dec 2016, 08:34)
Einfache Tatsache bleibt daß nach dem eingreifen Russlands die Ethnischen Säuberungen begannen...


Das passiert halt wenn Deutsche wieder den Faschismus für sich entdecken und halt jetzt der Führer aus Russland kommt.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2981
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Darkfire » Mi 14. Dez 2016, 08:46

Doktor Schiwago hat geschrieben:(14 Dec 2016, 08:38)

Einfache Tatsache bleibt, daß es keine "ethnischen Säuberungen" gab.
https://www.youtube.com/watch?v=MYcRjHX50og


Ja genau und Sebrinica und Co war alles nur Einbildung.
Wir können ja inzwischen sehr gut sehen daß es Leute gibt die sich Blind stellen, alles Verharmlosen und Verdrehen wenn es für die "richtige" Sache ist.
Dozhd hatte wenigstens die Eier es zuzugeben das er absichtlich Propaganda macht.

Interessant ist es ja wie gern man die "Lügenpresse" zitiert wenn es einem gerade passt.
Wie kommt es denn das die gelenkte Systempresse plötzlich so was bringt ?
Wie kommt es zustande das es sich wiedersprechende Reportagen gibt, wenn alles von oben gelenkt wird ?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3340
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Kritikaster » Mi 14. Dez 2016, 09:14

Bielefeld09 hat geschrieben:(14 Dec 2016, 00:47)

Sorry, aber das ist dumme russische Propaganda.
Fakt ist, das die Krim ein Teil der Ukraine war.
Sie ist völkerrechtswidrig anektiert worden,

Die Krim ist eben wegen dieser völkerrechtswidrigen Besetzung nach wie vor ukrainisch.
Dieser Status wird sich nur dann ändern, wenn eine völkerrechtlich bindende Vereinbarung zwischen Kiew und Moskau über eine Abtretung der Krim an Russland zustande kommt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Dieter Winter
Beiträge: 13055
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Russische Propaganda

Beitragvon Dieter Winter » Mi 14. Dez 2016, 09:19

Darkfire hat geschrieben:(14 Dec 2016, 08:21)

Tja dann war er da woll auch ziemlich voll oder ?

Am 9. August 1999 ernannte Jelzin Putin – seinen Wunschkandidaten für seine Nachfolge – zum Ministerpräsidenten
By Wiki.



Davon gehe ich schwer aus.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste