Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Do 23. Mär 2017, 14:13

Ausser im Bereich Rüstung und den einschlägigen Gas- und Ölkonzernen ist die russische Wirtschaft in so gut wie keinem relevanten Wirtschaftszweig
aktuell weltweit konkurrenzfähig.


Naja, mir fallen da spontan die Atomtechnik, die Raumfahrt und die Softwareindustrie ein, wo Russland ganz weit oben mitmischt.

Zum Erdölpreis ist zu sagen, dass der hoffentlich nicht unendlich fallen wird, weil die anderen Staaten auch Geld verdienen müssen und da sind viele dabei, die vom Erdöl weitaus abhängiger sind als Russland. Falls also der Preis ins unendliche fiele, würden diverse andere Staaten zusammenbrechen und zwar noch lange, bevor Russland ernsthafte Probleme bekäme. Ergo: Wir alle hätten dann weltwirtschaftlich und politisch eine ganze Menge Probleme, denn das würde Hunger und Krieg in diversen Weltregionen bedeuten. Gerade Länder im Nahen Osten, in Nordafrika oder Lateinamerika würden da sehr schnell zusammenbrechen, mit desaströsen Folgen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44902
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon zollagent » Do 23. Mär 2017, 14:36

Summers hat geschrieben:(23 Mar 2017, 14:13)

Naja, mir fallen da spontan die Atomtechnik, die Raumfahrt und die Softwareindustrie ein, wo Russland ganz weit oben mitmischt.

Zum Erdölpreis ist zu sagen, dass der hoffentlich nicht unendlich fallen wird, weil die anderen Staaten auch Geld verdienen müssen und da sind viele dabei, die vom Erdöl weitaus abhängiger sind als Russland. Falls also der Preis ins unendliche fiele, würden diverse andere Staaten zusammenbrechen und zwar noch lange, bevor Russland ernsthafte Probleme bekäme. Ergo: Wir alle hätten dann weltwirtschaftlich und politisch eine ganze Menge Probleme, denn das würde Hunger und Krieg in diversen Weltregionen bedeuten. Gerade Länder im Nahen Osten, in Nordafrika oder Lateinamerika würden da sehr schnell zusammenbrechen, mit desaströsen Folgen.

So weit "oben" kann das nicht sein, wenn man anschaut, daß nur ca 20 % des russischen Staatshaushalts aus Besteuerung von privatem oder gewerblichem Einkommen stammt, dann ist auch die Grundlage, sprich die Einnahmen, die Besteuert wurden, weit vom Weltspitzenniveau entfernt und demzufolge sind auch die Umsätze bescheiden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Do 23. Mär 2017, 15:46

Was ist das denn für eine Argumentation? Höhe der Steuersätze und Größe der Industrien beachtest Du gar nicht erst?
Was soll das geben, .....Spam entfernt- Moderation
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Darkfire » Do 23. Mär 2017, 20:30

Summers hat geschrieben:(23 Mar 2017, 15:46)

Was ist das denn für eine Argumentation? Höhe der Steuersätze und Größe der Industrien beachtest Du gar nicht erst?
Was soll das geben,


Ich dachte immer die grösse Russlands wird an den Quadratkilometern berrechnet ?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44902
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon zollagent » Mo 27. Mär 2017, 18:04

Summers hat geschrieben:(23 Mar 2017, 15:46)

Was ist das denn für eine Argumentation? Höhe der Steuersätze und Größe der Industrien beachtest Du gar nicht erst?
Was soll das geben,

Das geht aus meiner Argumentation hervor. die besteuerten Umsätze sind nun mal nicht so groß, wie sie es bei einer Großmacht sein müßten. Kannst du ja auch selbst ausrechnen: 80 % der Einnahmen kommen aus Rohstoffverkäufen, ergo sind es 20 % aus Steuereeinnahmen aus privater Erwerbstätigkeit. Der Staatshaushalt hat noch welchen Umfang? Vergleiche das mit der Höhe der Staatshaushalte von z.B. Frankreich oder Italien. Und auch deren Steuereinnahmen. Du wirst erstaunt sein, wie gering diese Einnahmen einer Möchtegerngroßmacht sein können.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21169
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Di 28. Mär 2017, 13:34

Auch die nächste Schlappe vor Gericht für einen russ. Konzern. So muss das sein. Faires Verfahren, faire Entscheidung.
Der Entscheid: Der Europäische Gerichtshof (EuGH) stützt die Wirtschafts-Sanktionen gegen russische Firmen. Die EU-Staaten hätten die Strafmassnahmen gegen den Öl-Konzern Rosneft und andere Unternehmen gut begründet, erklärten die Luxemburger Richter. Negative Folgen für manche Unternehmen seien damit gerechtfertigt und es gebe keinen unverhältnismässigen Eingriff in die Eigentumsrechte oder die unternehmerische Freiheit. Die Intensität der Sanktionen sei zudem erst allmählich als Reaktion auf die Entwicklung in der Ukraine gesteigert worden.
https://www.srf.ch/news/international/o ... chtshof-ab
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Sa 29. Apr 2017, 20:00

Dass das ein faires Verfahren war, behauptest Du, Belege sehe ich von Dir nicht.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Sa 29. Apr 2017, 20:05

„Erfolg für Gazprom: Europäische Konzerne finanzieren Nord Stream 2”

http://de.rbth.com/wirtschaft/2017/04/2 ... m-2_752469

So viel zum Thema, russisches Gas ließe sich einfach durch Flüssiggas ersetzen…
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9590
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 29. Apr 2017, 20:16

Summers hat geschrieben:(29 Apr 2017, 21:00)

Dass das ein faires Verfahren war, behauptest Du, Belege sehe ich von Dir nicht.

warum sollte das kein faires verfahren sein? die richter sind ja unabhängig. und folgen bestehende verträge und gesetzen. keinen lex van der lubbe.

sieh mal den unterschied mit rußland, wo plötzlich - also abweichend von verträgen - das russische höchstgericht auf befehl der russischen regierung höher eingestuft wird als internationalen gerichte. und wo man m.e. auch gesetze mit rückwirkender kraft kennt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Sa 29. Apr 2017, 20:18

Nomen Nescio hat geschrieben:(29 Apr 2017, 21:16)

warum sollte das kein faires verfahren sein? die richter sind ja unabhängig. und folgen bestehende verträge und gesetzen. keinen lex van der lubbe.

sieh mal den unterschied mit rußland, wo plötzlich - also abweichend von verträgen - das russische höchstgericht auf befehl der russischen regierung höher eingestuft wird als internationalen gerichte. und wo man m.e. auch gesetze mit rückwirkender kraft kennt.


Du hältst eine Gegenfrage für einen Beleg einer Behauptung? Interessant.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9590
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 29. Apr 2017, 20:51

Summers hat geschrieben:(29 Apr 2017, 21:18)

Du hältst eine Gegenfrage für einen Beleg einer Behauptung? Interessant.

nein. du stellst etwas in frage. und dann bestreite ich deine bemerkung und gebe dir das kriterium für die antwort: keine rückwirkenden gesetze und unabhängige richter.

wie sie urteilen... das hängt von fall zu fall ab. aber sie unterliegen keinen druck seitens behörden.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Teeernte » Sa 29. Apr 2017, 21:34

Summers hat geschrieben:(29 Apr 2017, 21:00)

Dass das ein faires Verfahren war, behauptest Du, Belege sehe ich von Dir nicht.


Die selbe Formulierung wird ein Russisches Gericht ....auf der Russischen Seite machen .... die klagen doch nicht ohne Hintergrund.
(Mit dem Wissen was rauskommt....)

Die können auch Schach spielen.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mi 3. Mai 2017, 09:34

Nomen Nescio hat geschrieben:(29 Apr 2017, 21:51)

aber sie unterliegen keinen druck seitens behörden.


Sicher?
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mi 3. Mai 2017, 12:39

Dürfte klar sein, dass man sich auch hier Hoffnungen auf Exporte macht:

https://de.rbth.com/wissen_und_technik/ ... ion_754674
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9590
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 3. Mai 2017, 14:59

Summers hat geschrieben:(03 May 2017, 10:34)

Sicher?

per definitionem. sonst sind sie nicht unabhängig.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mi 3. Mai 2017, 16:52

So, da kommt man der Sache schon näher…
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mo 29. Mai 2017, 00:33

Audi
Beiträge: 2207
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Audi » Mo 29. Mai 2017, 09:44

Deutsche Firmen wittern Geschäft

Russlands Wirtschaft erholt sich
Russlands Präsident Putin lädt zum Wirtschaftsforum in seine Heimatstadt St. Petersburg ein. Nach mehreren Krisenjahren präsentiert sich die russische Wirtschaft diesmal in besserer Form.

"Russland hat den Doppelschlag aus niedrigen Ölpreisen und Sanktionen verkraftet", sagte Schepp in Moskau. Als ein Zeichen der Gesundung hat der deutsch-russische Handel nach vier Jahren Rückgang im ersten Quartal um etwa ein Drittel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zugelegt. Der Ostausschuss der deutschen Wirtschaft rechnet für das Gesamtjahr mit zehn Prozent Zuwachs.

Die grundlegenden Daten in Russland hätten sich gebessert, sagte Schepp. Im ersten Quartal sei die Wirtschaft um 0,5 Prozent gewachsen. Die Inflation liege bei vier Prozent - das sei der niedrigste Stand seit der Unabhängigkeit 1992. Zur Stabilisierung habe unter anderem die Erholung des Ölpreises beigetragen.

Trotz Spannungen mit dem Westen wegen der Ukraine und protektionistischer Tendenzen bei einem Teil der russischen Elite sei das Klima für Investition in einigen Bereichen besser geworden. "Der Reformzug ist nicht stehen geblieben

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Russlands ... 59750.html


Die Untergangsszenarios waren für die Katz, Russland hat wie erwartet die Sanktionen überstanden und die Wirtschaft hat sich erholt. Das wird Putin mehr Zustimmung im eigenen Land bescheren und mich freut es, dass unsere deutsche Firmen mehr Geschäfte machen können.
Audi
Beiträge: 2207
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Audi » So 18. Jun 2017, 06:08

Nord Stream 2 wird kommen

Russland will mit einer neuen Pipeline seine Vormacht auf dem europäischen Gasmarkt festigen. Die EU-Kommission und die USA sind gegen das Projekt, die Bundesregierung ist dafür. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Konflikt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... -box-Pager

Die Bundesregierung ist ganz klar dafür und kritisiert die USA wegen der Einmischung.

Wir sparen uns etliche Transitgebühren über unzuverlässige Länder wie Ukraine. Man kann dieses Projekt nur unterstützen
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3579
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Yossarian » So 18. Jun 2017, 08:51

Audi hat geschrieben:(18 Jun 2017, 07:08)

Nord Stream 2 wird kommen

Russland will mit einer neuen Pipeline seine Vormacht auf dem europäischen Gasmarkt festigen. Die EU-Kommission und die USA sind gegen das Projekt, die Bundesregierung ist dafür. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Konflikt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... -box-Pager

Die Bundesregierung ist ganz klar dafür und kritisiert die USA wegen der Einmischung.

Wir sparen uns etliche Transitgebühren über unzuverlässige Länder wie Ukraine. Man kann dieses Projekt nur unterstützen


Die Bundesregierung?
https://www.moneyhouse.ch/de/company/no ... 1719302611

Hier das schweizer Handelsregister zu Nord Stream 2. Wer die meisten SPD connections findet gewinnt. Erbärmlicher korrupter Scheisshaufen.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nomen Nescio und 2 Gäste