Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
oga
Beiträge: 128
Registriert: Di 13. Jun 2017, 12:09

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon oga » Sa 19. Aug 2017, 17:19

Aristide hat geschrieben:(19 Aug 2017, 17:20)

Das land mit dem höchsten bip pro kopf ist katar (oder waren es vae? egal) Um welche qualitativ hochstehende güter handelt es sich dabei?

Damit hast Du auch Deine Antwort: Russlands BIP beruht also hauptsächlich auf Rohstoffexport. So eine Wirtschaft ist alles andere als stabil, weil sie von den auf und ab der Rohstoffpreise bestimmt wird. Sie lässt sich auch nicht so leicht steigern, ohne einen Preisverfall zu generieren.

Dein Vergleich sagt aber noch etwas aus: Katar hat 2.5 mio Einwohner zusammen mit den Ausländern. Die können mit dem reichlichen Gas- und Erdölexport ein ungewöhnlich hohes BIP/cap realisieren.
Wieviel Gas und Erdöl müssen die Russen fördern um in die gleiche Grössenordnung zu kommen?
I guess I should warn you, if I turn out to be particularly clear, you've probably misunderstood what I've said.
Aristide
Beiträge: 992
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Aristide » Sa 19. Aug 2017, 17:25

Nomen Nescio hat geschrieben:(19 Aug 2017, 17:57)

DU weichst aus. die frage war deutlich »welche QUALITÄTSGÜTER produziert rußland, die soo gut sind daß sie weltweit gefragt werden«.


Nein, ich habe geschrieben, dass das bip der russkis das von manchen eu staaten übersteigt. Erst daraufhin wurde ich mit irgendwelchen gütern belästigt!
Wenn du irgendein problem damit hast, dann kritisiere doch die volkwirtschaftliche gesamtrechnnung, anstatt hier nach irgendwelchen ausflüchten zu suchen!
Aristide
Beiträge: 992
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Aristide » Sa 19. Aug 2017, 17:29

oga hat geschrieben:(19 Aug 2017, 18:19)

Damit hast Du auch Deine Antwort: Russlands BIP beruht also hauptsächlich auf Rohstoffexport. So eine Wirtschaft ist alles andere als stabil, weil sie von den auf und ab der Rohstoffpreise bestimmt wird. Sie lässt sich auch nicht so leicht steigern, ohne einen Preisverfall zu generieren.

Dein Vergleich sagt aber noch etwas aus: Katar hat 2.5 mio Einwohner zusammen mit den Ausländern. Die können mit dem reichlichen Gas- und Erdölexport ein ungewöhnlich hohes BIP/cap realisieren.
Wieviel Gas und Erdöl müssen die Russen fördern um in die gleiche Grössenordnung zu kommen?

Wieviele umwege willst du noch konstruieren!? :?: Mal ist geht es um das bip, dann um das bip pro kopf, dann wiederum um exporte, ein anderes mal um qualitative güter... Wenn du eine von vorurteilen geprägte meinung hast, dann sag es doch einfach anstelle hier ständig um den heißen brei herum zu reden!

Wieso gab es nur einen marginalen wirtschaftseinbruch, als die rohstoffpreise eingebrochen sind?
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 128
Registriert: Di 13. Jun 2017, 12:09

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon oga » Sa 19. Aug 2017, 17:41

Ich muss nichts konstruieren.
Ich stelle lediglich in Frage, dass es Russlands Wirtschaft und dem Land gut geht.
Ich behaupte im Gegensatz zu Dir, dass das nicht so ist. Etwas stimmt in diesem Land ganz gewaltig nicht. Das Potential ist offensichtlich vorhanden: Rohstoffe, grosser Markt, gut ausgebildete Fachkräfte, seit 25 Jahren auch ein freies Unternehmertum.
Und? Was haben sie in diesem Vierteljahrhundert geschafft? OK in der Elektronik waren sie nie richtig stark, aber was ist mit der Flugtechnik, da waren sie doch Pioniere. Wo sind die konkurrenzfähigen russischen Passagierflugzeuge? Wo sind die high tech Produkte, die eine gut ausgebildete technische Intelligenzija hervorbringt?
I guess I should warn you, if I turn out to be particularly clear, you've probably misunderstood what I've said.
Aristide
Beiträge: 992
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Aristide » Sa 19. Aug 2017, 17:55

oga hat geschrieben:(19 Aug 2017, 18:41)

Ich muss nichts konstruieren.
Ich stelle lediglich in Frage, dass es Russlands Wirtschaft und dem Land gut geht.
Ich behaupte im Gegensatz zu Dir, dass das nicht so ist. Etwas stimmt in diesem Land ganz gewaltig nicht. Das Potential ist offensichtlich vorhanden: Rohstoffe, grosser Markt, gut ausgebildete Fachkräfte, seit 25 Jahren auch ein freies Unternehmertum.
Und? Was haben sie in diesem Vierteljahrhundert geschafft? OK in der Elektronik waren sie nie richtig stark, aber was ist mit der Flugtechnik, da waren sie doch Pioniere. Wo sind die konkurrenzfähigen russischen Passagierflugzeuge? Wo sind die high tech Produkte, die eine gut ausgebildete technische Intelligenzija hervorbringt?



Die pioniere waren doch die gebrüder wright!? Und woher sollen denn die gut ausgebildeten fachkräfte kommen, wenn das land doch heruntergewirtschaftet ist!?
Das mag vielleicht stimmen, dass es in der gegend nicht allzu viele weltbekannte konzerne gibt, ändert aber trotzdem nix an dem umstand, dass das bip pro kopf russlands im wesentlichen auf einem vergleichbaren niveau mit anderen ost- und südeuropäischen staaten liegt. Nur mit mit dem unterschied, dass das land keine milliardentransfers aus brüssel bekommt!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10172
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 19. Aug 2017, 17:58

oga hat geschrieben:(19 Aug 2017, 18:41)

Ich stelle lediglich in Frage, dass es Russlands Wirtschaft und dem Land gut geht.

das stimmt. du kannst bei venezuela sehen wie gefährlich es ist von einer einzigen rohstoffquelle (hier also öl/gas) abhängig zu sein. rußland hat davon bereits einige jahre kosten können. und doch beharrt es beim alten.

mein land hat auch durch bittere erfahrung gelernt was es bedeutet ein solches einkommen zu »verjubeln«. nicht umsonst kennt man den »dutch disease«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 128
Registriert: Di 13. Jun 2017, 12:09

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon oga » Sa 19. Aug 2017, 18:30

Aristide hat geschrieben:(19 Aug 2017, 18:55)

Und woher sollen denn die gut ausgebildeten fachkräfte kommen, wenn das land doch heruntergewirtschaftet ist!?
Nun, zB könnten es die Schüler der Mathematiker, Physiker und Ingenieure sein, welche den ersten Raumflug realisiert haben.
I guess I should warn you, if I turn out to be particularly clear, you've probably misunderstood what I've said.
Aristide
Beiträge: 992
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Aristide » Sa 19. Aug 2017, 22:54

oga hat geschrieben:(19 Aug 2017, 19:30)

Nun, zB könnten es die Schüler der Mathematiker, Physiker und Ingenieure sein, welche den ersten Raumflug realisiert haben.


Die sind doch schon damit beschäftigt neue raumflüge zu realisieren. Da hast du ja selbst ein beispiel gebracht. Die kommunikation, die wir täglich nutzen, läuft gewiss zu teilen auch über satelliten, die mit russischen raketen in den orbit geschosen wurden!
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10172
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 19. Aug 2017, 23:34

Aristide hat geschrieben:(19 Aug 2017, 23:54)

Die sind doch schon damit beschäftigt neue raumflüge zu realisieren. Da hast du ja selbst ein beispiel gebracht. Die kommunikation, die wir täglich nutzen, läuft gewiss zu teilen auch über satelliten, die mit russischen raketen in den orbit geschosen wurden!

ein beweis daß sie zuwenig menschen für gebrauchsgüter ausgebildet haben oder zut verfügung. bei dem letzten ist es deutlich: heeresgüterentwickling.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 128
Registriert: Di 13. Jun 2017, 12:09

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon oga » Sa 19. Aug 2017, 23:58

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 Aug 2017, 00:34)

ein beweis daß sie zuwenig menschen für gebrauchsgüter ausgebildet haben oder zut verfügung. bei dem letzten ist es deutlich: heeresgüterentwickling.
Genau das ist auch mein Eindruck. Qualitativ hochwertig ist in Russland nur, was irgendwie mit der Rüstung zu tun hat. Alles andere ist nicht einmal schlappes Dritte-Welt-Niveau.
Was erstaunlich ist, weil Konsumgüter viel weniger Entwicklungs- und Produktionsaufwand benötigen als Rüstungsgüter. Ich kann mir vorstellen, dass sie die Chinesen toppen könnten, würden sie ihre Ressourcen im Zivilsektor einsetzen.
I guess I should warn you, if I turn out to be particularly clear, you've probably misunderstood what I've said.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10172
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Nomen Nescio » So 20. Aug 2017, 08:43

oga hat geschrieben:(20 Aug 2017, 00:58)

Was erstaunlich ist, weil Konsumgüter viel weniger Entwicklungs- und Produktionsaufwand benötigen als Rüstungsgüter. Ich kann mir vorstellen, dass sie die Chinesen toppen könnten, würden sie ihre Ressourcen im Zivilsektor einsetzen.

ich fürchte es nicht. ich habe angst daß bloß durch ihre menge die chinesen, die seit den letzten 20-30 jahre sehr viel menschen am universität haben studieren lassen und daneben durch (digitale) spionage sehr gut konkurrieren können.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Boracay
Beiträge: 3397
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Boracay » So 20. Aug 2017, 10:07

oga hat geschrieben:(19 Aug 2017, 18:41)Das Potential ist offensichtlich vorhanden: Rohstoffe, grosser Markt, gut ausgebildete Fachkräfte, seit 25 Jahren auch ein freies Unternehmertum.


Bringt dir wenig wenn ein großer Teil der Fachkräfte an schwerem Alkoholismus leidet und zu Arbeit nicht in der Lage ist.
Das ist keine Minderheit, sondern auf dem Land die Mehrheit.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10172
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Nomen Nescio » So 20. Aug 2017, 10:29

Boracay hat geschrieben:(20 Aug 2017, 11:07)

Bringt dir wenig wenn ein großer Teil der Fachkräfte an schwerem Alkoholismus leidet und zu Arbeit nicht in der Lage ist.
Das ist keine Minderheit, sondern auf dem Land die Mehrheit.

dann sollte die russische regierung sich mehr kümmern müssen ums innland statt sich aufs ausland zu fixieren.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8484
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Welfenprinz » So 20. Aug 2017, 12:41

Was hindert uns daran alle einen Lada Niva zu kaufen?
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mo 21. Aug 2017, 06:35

Boracay hat geschrieben:(20 Aug 2017, 11:07)

Bringt dir wenig wenn ein großer Teil der Fachkräfte an schwerem Alkoholismus leidet und zu Arbeit nicht in der Lage ist.
Das ist keine Minderheit, sondern auf dem Land die Mehrheit.


Das sind aber keine Fachkräfte, sondern die auf dem Land zurückgelassenen Verlierer. So etwas gibt es in geringerem Maße auch in Ostdeutschland.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mo 21. Aug 2017, 06:39

oga hat geschrieben:(20 Aug 2017, 00:58)

Genau das ist auch mein Eindruck. Qualitativ hochwertig ist in Russland nur, was irgendwie mit der Rüstung zu tun hat. Alles andere ist nicht einmal schlappes Dritte-Welt-Niveau.


Das ist natürlich Unfug. Es gibt sehr wohl einige konkurrenzfähige zivile Sektoren, allerdings zu wenige, da man sich zu sehr auf die Rohstoffwirtschaft verlassen hat.
Spontan einfallen an konkurrenzfähigen Sektoren tun mir: Atomwirtschaft und Softwareindustrie.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mo 21. Aug 2017, 06:41

Welfenprinz hat geschrieben:(20 Aug 2017, 13:41)

Was hindert uns daran alle einen Lada Niva zu kaufen?


Die Welt besteht nicht nur aus Autobau, auch wenn der Deutsche sich das nur schwer vorstellen kann. Allerdings wird er das auch bald lernen müssen, falls die eigene Autoindustrie weiter vor sich hinstümpert.
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mo 21. Aug 2017, 06:47

Chinesische Touristen in Russland

Luxusshopping im Bruderstaat

Eiffelturm, Akropolis, Kolosseum? Pah! Chinesische Touristen bestaunen lieber den Kreml, die Zahl ihrer Russlandreisen hat sich zuletzt verdreifacht. Ein seltsamer Mix aus roter Nostalgie und Luxuskonsum zieht sie an.
[…]


http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 62502.html

Russland wird aus östlicher Sicht als sicheres Reiseland wahrgenommen, während der Westen als unsicher gilt. Bei uns würde man wohl eher genau anders herum denken. Das zeigt einmal mehr, dass sich beide Seiten ihre eigene Realität zusammenbauen und meinen, das sei die allgemein gültige Faktenlage. Sollte man mal darüber nachdenken!
Zum wirtschaftlichen Inhalt kann man schön sehen, dass West-Touristen heutzutage ersetzbar sind, wir sind nicht der Mittelpunkt der Welt.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21952
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mo 21. Aug 2017, 16:18

Russland ist ein Klassiker eines Petro Staates. Das wird noch ne Weile gut gehen , aber bis auf Öl & Gas sowie Rüstungsgüter ist Russland nirgends führend dabei.

Irgendwie arm. Real sind die Netto Löhne gestiegen ??

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/rus ... 60002.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Boracay
Beiträge: 3397
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Boracay » Mo 21. Aug 2017, 18:37

Summers hat geschrieben:(21 Aug 2017, 07:47)
Russland wird aus östlicher Sicht als sicheres Reiseland wahrgenommen, während der Westen als unsicher gilt.


Bei wem gilt Russland als unsicher?? Aus westlicher Sicht ist es nur sauteuer (da lachst du dich tot über die Preise für Markenprodukte), langweilig, kein Schwanz spricht Englisch,....was will man da? Manche Rentner machen eine Kreuzfahrt oder schauen sich die weißen Nächte an, aber sonst?

Gefährlich ist es höchstens auf dem Land, wenn man an ein paar Besoffene (die ja überall rum lungern) gerät, aber sonst ist es sicher, aber definitiv kein Reiseland mit Potential.

Zum wirtschaftlichen Inhalt kann man schön sehen, dass West-Touristen heutzutage ersetzbar sind, wir sind nicht der Mittelpunkt der Welt.


Wirtschaftlich ist die Bedeutung Europas sicherlich geschrumpft. Unsere Neo-Kommunistischen Sozialstaaten haben gegen Asien freilich keine Chance. Aber im Gegensatz zu Russland ist Europa ein wirtschaftlicher Gigant mit einer rosigen Zukunft.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste