Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1263
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Di 17. Jan 2017, 01:34

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 4726
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Bielefeld09 » Di 17. Jan 2017, 01:47

Summers hat geschrieben:(16 Jan 2017, 18:33)

http://www.n-tv.de/der_tag/Montag-16-Ja ... 57166.html

So weit gehen die Beiträge einiger hier an der Wirklichkeit vorbei…

Sorry, aber wieso geht hier irgendwas an der Wirklichkeit vorbei?
Wer beschreibt hier eigentlich, was Wirklichkeit ist?
Erklär doch mal.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon ciesta » Do 19. Jan 2017, 12:36

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/T ... 25902.html
Russlands Hochbau steckt in der Krise

Wie das mit GTAI-Berichten so ist, ist das längemäßig sicher kein Zweizeiler und eher was für Detailfans. :D
Spannend ist dabei aber der Überblick über die Probleme der nicht unbedeutenden Branche Bauwirtschaft und die Ausführungen zu den Maßnahmen/Plänen zur Eindämmung (sowohl staatlich als auch privatwirtschaftlich).
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Fr 20. Jan 2017, 00:57

Russland zeigt wie es mit Investoren im Zweifel umgehen wird

http://www.finanzen.net/nachricht/aktie ... ig-5282443
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon ciesta » Fr 20. Jan 2017, 10:14

https://thebarentsobserver.com/en/indus ... w-pipeline
Gazprom eröffnet Bovanenkovo-Ukhta 2

Kapazität nun bis zu 264 mio Kubikmeter pro Tag

Gazprom hat gestern auch Zahlen fürs 3. Quartal 2016 geliefert (http://www.deraktionaer.de/aktie/gazpro ... 297700.htm)
In 2016 sieht es bislang trotz gefallener Gaspreise wie folgt aus:
Gewinn Q1 2016: 4,9 Mrd $
Gewinn Q2 2016: 3,7 Mrd $
Gewinn Q3 2016: 1,6 Mrd $
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon zollagent » Mo 23. Jan 2017, 07:54

Der Gazprom-Gewinn kommt in Russland wem zugute? Iwan Normalverbraucher sieht eher nichts davon.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1263
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mo 23. Jan 2017, 20:54

Rohstoffhandel

Russland ist jetzt Chinas wichtigster Öl-Lieferant

Wegen der Sanktionen des Westens sucht sich Russland andere Käufer. Es gibt aber noch einen anderen Grund dafür, dass es nun mehr Öl nach China liefert als die Saudis.
[…]


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/w ... 34201.html

Die Umorientierung nach Asien kommt voran…
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mo 23. Jan 2017, 23:26

Summers hat geschrieben:(23 Jan 2017, 20:54)

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/w ... 34201.html

Die Umorientierung nach Asien kommt voran…



Vergleiche mal Preis , Kosten sowie Liefergrundlagen insgesamt.

http://www.google.de/url?q=https://www. ... iVvXo3N58w
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon zollagent » Di 24. Jan 2017, 09:13

Summers hat geschrieben:(23 Jan 2017, 20:54)

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/w ... 34201.html

Die Umorientierung nach Asien kommt voran…

Russland degeneriert zu Chinas Tankstelle.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1554
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon SirToby » Di 24. Jan 2017, 19:26

ciesta hat geschrieben:(20 Jan 2017, 10:14)

https://thebarentsobserver.com/en/indus ... w-pipeline
Gazprom eröffnet Bovanenkovo-Ukhta 2

Kapazität nun bis zu 264 mio Kubikmeter pro Tag

Gazprom hat gestern auch Zahlen fürs 3. Quartal 2016 geliefert (http://www.deraktionaer.de/aktie/gazpro ... 297700.htm)
In 2016 sieht es bislang trotz gefallener Gaspreise wie folgt aus:
Gewinn Q1 2016: 4,9 Mrd $
Gewinn Q2 2016: 3,7 Mrd $
Gewinn Q3 2016: 1,6 Mrd $


Gazprom Gewinn 2011: 37 Mrd $, Gewinn 2015: 11 Mrd $, der Trend kennt eine klare Richtung.

https://www.statista.com/statistics/350 ... worldwide/
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1263
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Summers » Mi 8. Feb 2017, 14:23

Ranking der Schwellenländer: Russland überholt China

http://de.rbth.com/wirtschaft/2016/12/2 ... ina_665773
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4353
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon von Grimm » Mi 8. Feb 2017, 17:13

VW weiß wie es geht.

Zitate:
„Wir freuen uns darüber, dass sich Ihr Unternehmen zum Großteil erfolgreich entwickelt, aber wir verstehen, dass es gewisse Vertriebs-Schwierigkeiten gibt. Deshalb sind wir bereit, mit Ihnen alle Fragen zu besprechen, um Ihnen zu helfen, sich auf unserem Markt weiterzuentwickeln“, so Putin.

"Seinerseits behauptete Müller, das Investitionsvolumen der Volkswagen AG in Russland betrage über 1,85 Milliarden Euro. Der Autokonzern sei mit der Partnerschaft mit Russland – die seit 1993 bestehe – zufrieden und erkläre sich bereit, der russischen Seite zu helfen, um die Kontakte erfolgreich zu weiterentwickeln."

https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20170208314450765-Volkswagen-Putin-Mueller/
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mi 8. Feb 2017, 17:25

Dafür geht es Lada ja super

Wie kaum ein Autobauer in Russland kämpft Marktführer Lada mit der Krise. Der Konzern Renault und ein Manager aus Frankreich wollen die russische Traditionsmarke wieder auf Erfolgskurs bringen. Auch in Deutschland hat Lada Pläne.
http://www.nordkurier.de/motor/russland ... 18002.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon ciesta » Fr 10. Feb 2017, 22:00

SirToby hat geschrieben:(24 Jan 2017, 19:26)

Gazprom Gewinn 2011: 37 Mrd $, Gewinn 2015: 11 Mrd $, der Trend kennt eine klare Richtung.

https://www.statista.com/statistics/350 ... worldwide/


:D

Der Gewinn von Gazprom hat 2014 mit 2,8 Mrd Euro seinen Tiefstwert erreicht und seit dem hat er auf besagte 11 Mrd in 2015 zugelegt.
Diese 11 Mrd wurden in 2016 nun in etwa nur mit den ersten 3 Quartalen geschafft.
Der Verlauf sagt da recht klar, dass es eine Tremdwende gibt. ;)
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon ciesta » Fr 10. Feb 2017, 22:34

zollagent hat geschrieben:(23 Jan 2017, 07:54)

Der Gazprom-Gewinn kommt in Russland wem zugute? Iwan Normalverbraucher sieht eher nichts davon.


Na den Eigentümern.
Warum sollte das nun in Russland anders sein als in jedem anderen Land, in dem sowas wie Marktwirtschaft herrscht?

In dem Fall hat aber der Iwan tatsächlich was davon, weil wegen des Staats als größtem Aktionär eben einiges vom Gewinn in den russischen Haushalt fließt, der auch für soziale Zwecke verwendet wird.
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 1645
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Europa2050 » Sa 11. Feb 2017, 06:34

ciesta hat geschrieben:(10 Feb 2017, 22:34)
In dem Fall hat aber der Iwan tatsächlich was davon, weil wegen des Staats als größtem Aktionär eben einiges vom Gewinn in den russischen Haushalt fließt, der auch für soziale Zwecke verwendet wird.


Gelten Krieg in Syrien und Finanzierung der ukrainischen Sepas auch als "soziale Zwecke"?

(Ja, die USA geben auch Geld für so einen Mist aus)
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon ciesta » Sa 11. Feb 2017, 07:44

Europa2050 hat geschrieben:(11 Feb 2017, 06:34)

Gelten Krieg in Syrien und Finanzierung der ukrainischen Sepas auch als "soziale Zwecke"?

(Ja, die USA geben auch Geld für so einen Mist aus)


Nein.
Trotzdem bleibt rein rechnerisch vom Gazpromgewinn auch einiges bei sozialen Bereichen bzw. bei Iwannormalverbraucher hängen.
Das meinte Zölli, wâre angeblich nicht der Fall.
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Sa 11. Feb 2017, 08:14

ciesta hat geschrieben:(11 Feb 2017, 07:44)

Nein.
Trotzdem bleibt rein rechnerisch vom Gazpromgewinn auch einiges bei sozialen Bereichen bzw. bei Iwannormalverbraucher hängen.
Das meinte Zölli, wâre angeblich nicht der Fall.


Gibt es da denn Zahlen oder nur dein Wort ? Mich würde mal interessieren welche Summen aus dem Energiebereich in soziale Zwecke fliessen. Weil die Ausgaben sind dort off. in Russland rückläufig.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
ciesta
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 11:53

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon ciesta » Sa 11. Feb 2017, 09:00

Cobra9 hat geschrieben:(11 Feb 2017, 08:14)

Gibt es da denn Zahlen oder nur dein Wort ?
2.
Mich würde mal interessieren welche Summen aus dem Energiebereich in soziale Zwecke fliessen. Weil die Ausgaben sind dort off. in Russland rückläufig.


1.
Bei Zölli ging es nur um das Thema Gewinn von Gazprom (Also keine Löhne, Steuern, Zölle usw., die Staatseinnahmen nach sich ziehen) und um die Frage, ob der Iwan was davon hat.
Gazprom hat letztes Jahr umgerechnet 2,6 Mrd Euro Dividende ausgeschüttet. (Das waren 187 Mrd Rubel)
50% davon gingen an den russischen Staat und der legt derzeit nichts zurück. Er hat diese Rubel also ausgegeben.
Es gibt also mehr als nur mein Wort...

Wie bei solchen Einnahmen üblich, lässt sich nicht sagen, ob der eingenommene Rubel X von Gazprom in den Sozialbereich oder in einen anderen Bereich ging.
Einfach weil es keine Zweckbindung bei solchen Einnahmen gibt.
(Deshalb ist zb. eine Aussage dass Mauteinnahmen für den Strassenbau verwandt werden oder Rauchersteuern für die Rente/Gesundheit auch faktisch nicht durchhaltbar).
Am Ende kann man nur rechnerisch festhalten, das der Gazpromgewinn x,x% der Gesamteinnahmen im Haushalt war und damit rechnerisch zu x,x% aller Ausgaben (auch der sozialen) beigetragen hat.

2.
Siehe unsere damalige Diskussion zum Thema Anteil der Energieeinnahmen am Staatshaushalt.
Dieser Anteil ist im Vergleich zu früher rückläufig.

Dieser Anteil der Energieeinnahmen ist rechnerisch der auch Anteil, mit dem sämtliche Ausgaben (auch die sozialen) durch die Energiebereiche finanziert werden.
Der Iwan hat also eine ganze Menge von den Energiehaushaltseinnahmen.
Egal wie dicht du bist. Goethe war Dichter.
Egal was du kochst. Karl Marx.

Do not correct a fool, or he will hate you.
Correct a wise man and he will appreciate you.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20924
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Russlands Wirtschaft- Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Sa 11. Feb 2017, 09:04

ciesta hat geschrieben:(11 Feb 2017, 09:00)

1.
Bei Zölli ging es nur um das Thema Gewinn von Gazprom (Also keine Löhne, Steuern, Zölle usw., die Staatseinnahmen nach sich ziehen) und um die Frage, ob der Iwan was davon hat.
Gazprom hat letztes Jahr umgerechnet 2,6 Mrd Euro Dividende ausgeschüttet. (Das waren 187 Mrd Rubel)
50% davon gingen an den russischen Staat und der legt derzeit nichts zurück. Er hat diese Rubel also ausgegeben.
Es gibt also mehr als nur mein Wort...

Wie bei solchen Einnahmen üblich, lässt sich nicht sagen, ob der eingenommene Rubel X von Gazprom in den Sozialbereich oder in einen anderen Bereich ging.
Einfach weil es keine Zweckbindung bei solchen Einnahmen gibt.
(Deshalb ist zb. eine Aussage dass Mauteinnahmen für den Strassenbau verwandt werden oder Rauchersteuern für die Rente/Gesundheit auch faktisch nicht durchhaltbar).
Am Ende kann man nur rechnerisch festhalten, das der Gazpromgewinn x,x% der Gesamteinnahmen im Haushalt war und damit rechnerisch zu x,x% aller Ausgaben (auch der sozialen) beigetragen hat.

2.
Siehe unsere damalige Diskussion zum Thema Anteil der Energieeinnahmen am Staatshaushalt.
Dieser Anteil ist im Vergleich zu früher rückläufig.

Dieser Anteil der Energieeinnahmen ist rechnerisch der auch Anteil, mit dem sämtliche Ausgaben (auch die sozialen) durch die Energiebereiche finanziert werden.
Der Iwan hat also eine ganze Menge von den Energiehaushaltseinnahmen.


Ähmm das ist keine Antwort auf meine Frage direkt, sondern um drei Ecken. Also keine Übersicht welche Summen aus dem direkten Gewinn in soziale Bereiche fliessen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste