Die Person Putin

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Die Person Putin

Beitragvon bennyh » Do 30. Mär 2017, 09:07

Alexyessin hat geschrieben:(30 Mar 2017, 09:12)

Wo kann ich da lesen, das Putin geliebt wird?

Ich bin fast der Meinung, das mit dem Lieben war eher metaphorisch gemeint.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Die Person Putin

Beitragvon bennyh » Do 30. Mär 2017, 09:17

Cobra9 hat geschrieben:(30 Mar 2017, 08:44)

Umfragen sind das eine als Thema, das andere Thema sind doch die realen Proteste. Die sich nach meiner Wahrnehmung dagegen richten das

--> es einen Haufen an Bestechung gibt in der Elite der russ. Politik
--> Bereicherung durch die Eliten
--> keine ausreichende Perspektiven für Jugendliche/ Jünger
--> soziale Lage in Teilen problematisch ist

Für mich ist es langsam so das die Probleme im innenpolitischen Bereich auch vom Kreml nicht mehr ingesamt gedeckelt werden können. Wobei es eigentlich doch , so die Berichte, um Medwedew ging. Ihm wird einiges zur Last gelegt

https://www.tagesschau.de/ausland/reakt ... e-101.html
http://www.deutschlandfunk.de/russische ... _id=382577
http://www.deutschlandfunk.de/proteste- ... _id=382474
http://www.chicagotribune.com/news/sns- ... story.html
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten ... teste.html
https://www.ft.com/content/a212f5c8-12f ... e067d5072c

Proteste können das Sentiment einer breiten Bevölkerungsschicht widerspiegeln (in welchem Falle dies dann auch an Umfrageerbenissen ersichtlich wäre), müssen es aber nicht.
Umfrageergebnisse sind deutlich repräsentativer, vor allem wenn sie von unabhängiger Stelle kommen und mehrere verschiedene sich weitestgehend decken.
Cobra9 hat geschrieben:(30 Mar 2017, 08:44)
Nach all den Protesten glaube Ich der Darstellung des Kreml nicht so ganz das alles okay ist.

Das ist durchaus anzunehmen, ändert aber scheinbar nichts an der Beliebtheit Putins in der russischen Föderation.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57120
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Person Putin

Beitragvon Alexyessin » Do 30. Mär 2017, 09:19

bennyh hat geschrieben:(30 Mar 2017, 10:07)

Ich bin fast der Meinung, das mit dem Lieben war eher metaphorisch gemeint.


Es war eine Aussage des Users General. Vielleicht kann er das ja aufklären.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57120
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Person Putin

Beitragvon Alexyessin » Do 30. Mär 2017, 09:20

bennyh hat geschrieben:(30 Mar 2017, 10:17)

Das ist durchaus anzunehmen, ändert aber scheinbar nichts an der Beliebtheit Putins in der russischen Föderation.


Das Problem dürfte eher sein, das repräsentative Umfragen in Russland anders verlaufen als zum Beispiel bei uns.
Wenn ich unter Angst aufwachse, das mich ein falsches Wort in meinem Leben einschränken würde, dann sag ich lieber das vermeintlich "richtige". Ist ja auch verständlich - denn demokratische Normen sind nicht wirklich die Stärke Putins.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21169
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Person Putin

Beitragvon Cobra9 » Do 30. Mär 2017, 09:27

bennyh hat geschrieben:(30 Mar 2017, 10:17)

Proteste können das Sentiment einer breiten Bevölkerungsschicht widerspiegeln (in welchem Falle dies dann auch an Umfrageerbenissen ersichtlich wäre), müssen es aber nicht.
Umfrageergebnisse sind deutlich repräsentativer, vor allem wenn sie von unabhängiger Stelle kommen und mehrere verschiedene sich weitestgehend decken.

Das ist durchaus anzunehmen, ändert aber scheinbar nichts an der Beliebtheit Putins in der russischen Föderation.


Das ist schwer zu beurteilen wie beliebt den Putin wirklich noch ist. Aber ich würde auch nicht soweit gehen das man sagen kann Alle lieben Putin.
Aber gut ist eine Streitfrage. Denke aber wenn Putin nicht schnell was postiv bewirkt, dann klebt das auch an Ihm.

Lustig auch irgendwie das Russland was gegen rechts offiziell, baer sich rechts bindet. Putin hat da ganz tolle Anhänger

http://www.arte.tv/guide/de/066306-000- ... ische-fans
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Die Person Putin

Beitragvon bennyh » Do 30. Mär 2017, 10:16

Alexyessin hat geschrieben:(30 Mar 2017, 10:20)

Das Problem dürfte eher sein, das repräsentative Umfragen in Russland anders verlaufen als zum Beispiel bei uns.
Wenn ich unter Angst aufwachse, das mich ein falsches Wort in meinem Leben einschränken würde, dann sag ich lieber das vermeintlich "richtige". Ist ja auch verständlich - denn demokratische Normen sind nicht wirklich die Stärke Putins.

Daher habe ich ja auch extra Umfragen von Gallup und Levada verlinkt.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57120
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Person Putin

Beitragvon Alexyessin » Do 30. Mär 2017, 11:50

bennyh hat geschrieben:(30 Mar 2017, 11:16)

Daher habe ich ja auch extra Umfragen von Gallup und Levada verlinkt.


Auf die haben ich mich bezogen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7556
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Die Person Putin

Beitragvon Der General » Do 30. Mär 2017, 13:04

Alexyessin hat geschrieben:(30 Mar 2017, 09:12)

Deine Behauptung, deine Nachweispflicht. Wie immer ......


Beitrag 1440 auf Seite zuvor, hatte ich doch schon verlinkt.

Das Lewada-Zentrum, das als einziges unabhängiges Umfrageinstitut im Land gilt, sowie das russische Meinungsforschungsinstitut WZIOM haben sich damit ausgiebig beschäftig, und kommen dabei zu einem eindeutigen Urteil: Die Menschen in Russland stehen klar hinter ihrem Präsidenten. Fast 90 Prozent der Russen bewerten seine Arbeit positiv, das Vertrauen in ihn liegt bei 65 Prozent.

Das war eine Ntv Quelle keine Russische. Wenn Du also meinst, dass würde nicht stimmen, so verlinke doch einfach eine andere Quelle wo das Gegenteil drin steht.

Falls Dir das jetzt nicht reicht, habe ich Natürlich noch was schönes, obwohl die zuvorige Quelle ja schon alles belegt.



Auch viele Jüngere finden den Präsidenten Putin übrigens ganz gut.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9590
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die Person Putin

Beitragvon Nomen Nescio » Do 30. Mär 2017, 13:10

bennyh hat geschrieben:(30 Mar 2017, 11:16)

Daher habe ich ja auch extra Umfragen von Gallup und Levada verlinkt.

muß man nicht lieber das resultat »interpretieren«? lieben ist es ganz sicherlich. ich würde es eher »unterstützen« nennen. unterstützen bezüglich seine aus- und inländische politik: »ordnung muß sein« wortwörtlich genommen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
pikant
Beiträge: 50874
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Person Putin

Beitragvon pikant » Do 30. Mär 2017, 13:11

Der General hat geschrieben:(30 Mar 2017, 14:04)

Beitrag 1440 auf Seite zuvor, hatte ich doch schon verlinkt.

Das Lewada-Zentrum, das als einziges unabhängiges Umfrageinstitut im Land gilt, sowie das russische Meinungsforschungsinstitut WZIOM haben sich damit ausgiebig beschäftig, und kommen dabei zu einem eindeutigen Urteil: Die Menschen in Russland stehen klar hinter ihrem Präsidenten. Fast 90 Prozent der Russen bewerten seine Arbeit positiv, das Vertrauen in ihn liegt bei 65 Prozent.

Das war eine Ntv Quelle keine Russische. Wenn Du also meinst, dass würde nicht stimmen, so verlinke doch einfach eine andere Quelle wo das Gegenteil drin steht.


was sind denn die Gruende, dass 25% der Russen die Arbeit von Putin angeblich positiv sehen, aber ihnen das Vertrauen in die Person Putin fehlt?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 57120
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Person Putin

Beitragvon Alexyessin » Do 30. Mär 2017, 15:03

Der General hat geschrieben:(30 Mar 2017, 14:04)

Beitrag 1440 auf Seite zuvor, hatte ich doch schon verlinkt.

Das Lewada-Zentrum, das als einziges unabhängiges Umfrageinstitut im Land gilt, sowie das russische Meinungsforschungsinstitut WZIOM haben sich damit ausgiebig beschäftig, und kommen dabei zu einem eindeutigen Urteil: Die Menschen in Russland stehen klar hinter ihrem Präsidenten. Fast 90 Prozent der Russen bewerten seine Arbeit positiv, das Vertrauen in ihn liegt bei 65 Prozent.

Das war eine Ntv Quelle keine Russische. Wenn Du also meinst, dass würde nicht stimmen, so verlinke doch einfach eine andere Quelle wo das Gegenteil drin steht.

Falls Dir das jetzt nicht reicht, habe ich Natürlich noch was schönes, obwohl die zuvorige Quelle ja schon alles belegt.



Auch viele Jüngere finden den Präsidenten Putin übrigens ganz gut.


Es ist nicht die Frage, ob es unabhängige Umfrageinstitute gibt, sondern ob die Menschen diesen trauen - und das kann ich mir nicht vorstellen. Und ich erkläre dir auch gerne warum. Die ganze Generation 40 plus ist noch in der Sowjetzeit großgeworden und nur das kurze Aufblühen unter Jelzin hat das Angstdenken nicht verändern können. Deswegen werden auch die, die mit der Politik des Kremls nicht einverstanden sind, nicht einfach etwas sagen. Warum? Wo Staat und Wirtschaft so vernetzt ist wie in Russland kann dich falsche Kritik den Arbeitsplatz, deine Kinder den Schul /Studienplatz kosten. Ist natürlich ein für Autokratien bekanntes System.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 2438
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die Person Putin

Beitragvon Schnitter » Do 30. Mär 2017, 17:54

bennyh hat geschrieben:(30 Mar 2017, 10:17)
Das ist durchaus anzunehmen, ändert aber scheinbar nichts an der Beliebtheit Putins in der russischen Föderation.


In Nordkorea ist die Propaganda sogar so perfektioniert dass Kim Jong Un von geschätzt 99% des Volkes geliebt wird.

Nur was sagt das jetzt über die politische Leistung eines Kim Jong Un ?

Der hat genauso wenig politische Kompetenz wie Zar Wladimir.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3315
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Die Person Putin

Beitragvon X3Q » Do 30. Mär 2017, 20:33

Jetzt macht Putin sogar in Klimaforschung. Der Mann ist einfach genial ...

--X
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20044
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Person Putin

Beitragvon ThorsHamar » Do 30. Mär 2017, 20:34

X3Q hat geschrieben:(30 Mar 2017, 21:33)

Jetzt macht Putin sogar in Klimaforschung. Der Mann ist einfach genial ...

--X


Zu ersten Mal ist mir der Mann nicht ganz unsympathisch.
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3315
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Die Person Putin

Beitragvon X3Q » Do 30. Mär 2017, 23:47

ThorsHamar hat geschrieben:(30 Mar 2017, 21:34)

Zu ersten Mal ist mir der Mann nicht ganz unsympathisch.

Irrationalität ist halt nicht verboten :)

--X
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Die Person Putin

Beitragvon bennyh » Fr 31. Mär 2017, 05:47

Schnitter hat geschrieben:(30 Mar 2017, 18:54)

In Nordkorea ist die Propaganda sogar so perfektioniert dass Kim Jong Un von geschätzt 99% des Volkes geliebt wird.

Nur was sagt das jetzt über die politische Leistung eines Kim Jong Un ?

Der hat genauso wenig politische Kompetenz wie Zar Wladimir.

Zwischen Russland und Nordkorea bzw. Putin und Kim Jong Un gibt es große Unterschiede.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21169
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Person Putin

Beitragvon Cobra9 » Fr 31. Mär 2017, 05:57

bennyh hat geschrieben:(31 Mar 2017, 06:47)

Zwischen Russland und Nordkorea bzw. Putin und Kim Jong Un gibt es große Unterschiede.


Welche den genauer ? Ich wüde mal als ein Beispiel nennen das Putin offiziell glaube Ich nicht noch niemand hat hinrichten lassen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Die Person Putin

Beitragvon Kritikaster » Fr 31. Mär 2017, 05:58

bennyh hat geschrieben:(31 Mar 2017, 06:47)

Zwischen Russland und Nordkorea bzw. Putin und Kim Jong Un gibt es große Unterschiede.

Stimmt! :thumbup:

Putins Russland besitzt bereits die Vernichtungskapazitäten, an denen Kim noch arbeiten lässt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
bennyh
Beiträge: 4208
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Verwarn.: 0
Wohnort: 123 Fake street

Re: Die Person Putin

Beitragvon bennyh » Fr 31. Mär 2017, 07:26

Cobra9 hat geschrieben:(31 Mar 2017, 06:57)

Welche den genauer ? Ich wüde mal als ein Beispiel nennen das Putin offiziell glaube Ich nicht noch niemand hat hinrichten lassen

Schön, dass Sie Ihre eigene Frage beantworten. Sie haben Recht, in Nordkorea gibt es offizielle Hinrichtigung. Beispielsweise für das Führen internationaler Telefongespräche.
http://www.foxnews.com/story/2007/11/27/150000-witness-north-korea-execution-factory-boss-whose-crime-was-making.html

Anderes Beispiel: Nordkoreanern ist es verboten, das Land zu verlassen. Wer es doch wagt, die Grenze etwa zu China zu überqueren, bzw. dies auch nur versucht, wird dafür im besten Fall mehrere Jahre ins Gefängnis gesteckt, oder aber hingerichtet. Meines Wissens gibt es in der russischen Föderation kein Gesetzt, dass es russischen Staatsbürgern verbietet, das Land zu verlassen. Korrigieren Sie mich, wenn ich mich irre.
Best of pn:
- "Kannst du deine blöde Fresse nicht halten? Ich antworte nicht auf deine Zitate, also verpiss dich."
"Wennst mit der deppaten Fußzeile ofoahst, wars scho ghuifn."
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6895
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Die Person Putin

Beitragvon Moses » Fr 31. Mär 2017, 08:02

Wenn das der einzige Unterschied ist, dann ist ja alles gut mit Putin :|
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast