Die Person Putin

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21168
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Die Person Putin

Beitragvon Cobra9 » Fr 18. Dez 2015, 06:38

So mal meine Meinung zu Putin. Wie ein Putin so ist im Köpfle und von der Einstellung her ist oft eine Frage die aufkommt mittlerweile. Dazu kommen die Ängste wie weit wird Putin gehen, warum macht Putin das alles. Das sind so alles Grundlagen für mich.

Warum erst haben wir 2014 kapiert global wer Putin ist ? Als Putin die Krim im März 2014 annektierte via seiner Aliens waren wir in der EU und NATO durch die Bank erstaunt, sauer, überrascht. Es fehlt an Handlungen die uns Putin erklärbar machen. Der böse KGB NAZI wurden ausgegraben um uns Ansätze zu geben. Ja diese Zeilen von mir :p

Was hat Putin getan ? Putin hat sich die Krim unter den Nagel gerissen und nach unserer westlichen Überzeugung sollte man die Krim wieder an die Ukraine zurückgeben. Rechtlich wie moralisch völlig richtig. Das ist aber für Putin unwichtig. Die Krim ließ man Putin ohne großes Theater. Der wird ja wohl jetzt aufhören. Pustekuchen. Putin machte weiter. Ost-Ukraine aktiv durch Frozen Conflikt, Ukraine durch die Mischung aus Stichen, Propaganda und Wirtschaftskrieg. Dazu versetzt Russland dank Putin alle Ost-Länder der EU und NATO in Angst. Die Ost-Staaten bitten um Verstärkung durch die NATO.

Und wir alle denken wohl.....was bringt das Putin. Warum macht das einer ?


Der Kalte Krieg war nachvollziehbar für uns Alle. Es war ein Streit politischer Systeme. Doch Russland ist nicht kommunistisch oder sonstwas. Es ist Putin. Daher haben wir alle Probleme mit dem neuen System von Russland. Sogar Experten. Putin droht schon sehr, sehr lange. Das ist ja sowas wie Punkt X. Putin droht der NATO, der EU, anderen Ländern und Orgas ganz offen mit wirtschaftlichen Sanktionen, jurististen Winkelzügen und bösen Worten. Sowas kennt man, kann man einordnen. Nun geht aber ein Putin viel weiter. Er droht mit Atomwaffen, Militär und macht nicht gerade dezente handfeste Drohungen. Recht, Abkommen sind Putin nicht wichtig.Das ist seine Botschaft um die Drohung wirken zulassen. Manöver an der Grenze zur Ukraine sowie zu Polen finden statt. Mal fallen Schüsse aus russischem Gebiet auf die Ukraine , russische Truppen überschreiten die Grenze, Schiffe drohen im Schwarzen Meer und Lufträume sind Putin egal. Das lässt Putin agressiver erscheinen und die große Frage über allem lautet Wie weit wird Putin den gehen wollen. Wie gefährlich Menschen sind haben die Angriffe auf Twin Towers und andere Ereignisse belegt. Es gibt manchmal keine "normalen" Grenzen.

Putin vermittelt mir irgendwie das folgende Bild. Er fühlt sehr stark gekränkt durch Ereignisse. Empfindet eine starke Antipathie gegenüber seinen Gegnern und versucht durchaus die von oben herab zu behandeln. Achtet mal auf die Körpersprache. Gewalt als Mittel zum Zweck war Teil seiner Ausbildung, hat sich auch bewährt. Diese Faktoren ergeben für mich das Putin sehr, sehr gefährlich ist. Als Person und Politiker fühlt sich Putin durch die Auflösung der Sowjetunion sehr unwohl. Machtverlust, Vakum in Russland und seine eigene Rolle war reduziert. Machtloskigkeit durch die Ausweitung der Europäischen Union und der NATO bis an die Grenzen Russlands hat Putin als Kränkung von Russland gesehen. Einer Macht in den Augen von Putin. Diese Kränkung hat man dann zu einer Kränkung für ganz Russland erhoben. Einer echten Schande. Putin will einem mächtigen Russland vorstehen, als toller Staatsmann glänzen wo anpackt. Quasi eine Art Saubermann wo alles kann. Sport, Kampf....bla bla. Putin erzählt uns doch das die Ukraine von Faschos befreit werden muss. Das man Terroristen ausmerzen muss. Das Putin aber selber als Gewaltäter, Verbrecher usw. wahrgenommen wird sowie bezeichnet stört ihn. Trifft es noch Russland dann wird Putin sauer. Schaut mal auf die Bilder live wenn seine Maske rutscht. Wut, Empörung sind ihm anzusehen wenn Er droht mit Maßnahmen. Putin hat ein nicht leichtes Leben gehabt. Das geht von Geburt an so. Rückschläge, Kränkungen usw. haben IMMER Auswirkungen. Aber Putin schafft es bis an die Spitze von Russland. Dann nimmt Ihn aber nicht ernst. Lupenreiner Demokrat, Wahlfälscher. Das merkt sich Putin. Putin reagiert mit Härte wie bei Michail Chodorkowski, Pussy Riot und sagen wir mal Maßnahmen gegen Menschen mit anderer Meinung. Das erzeugt nur das Putin noch mehr als kleiner Autokrat wahrgenommen wird. Noch was das Putin ALLEN übel nehmen wird.

Daher zeigt Putin ja auch das Verhalten. Putin stellt sehr aggressiv Männlichkeit, die Kompromisslosigkeit, die Härte zu seinem Markenzeichen. Nur Freunde sollen ihn lieben, aber alle Feinde fürchten so die Botschaft. Putin ist gefrustet das die Verhaltensweise wo in Russland so gut klappte nie zur Akzeptanz seiner Person international führte. Oder eben auch der von Russland. Putin strampelt sich ab, präsentiert sich und bekommt nur ...NÖ als Antwort. Das waren Ohrfeigen. Nennt sich Frust. Putin darf sehen wie seine Bemühungen aus seiner Sicht falsch bewertet werden und er noch als Böser dasteht. Dabei hat er soviel probiert, investiert.
Andere Staaten wenden sich dem Westen zu, Russland intern sogar auch. Da reichts mal. Putin setzt nun den Hammer dort an wo Dinge anders sind als sein Leitbild. Meinungsfreiheit, Toleranz werden bekämpft. Das klappt für Russland, nicht international. Unsere Werte legt Putin als Schwäche aus. Das ist noch lange nicht gefährlich. Nur wird es gefährlich wenn einer lernt das Gewalt als Form der Diplomatie quasi wirkt. Das hat Putin getestet und siehe ....das klappt. Erfahrungen von früher wurden bestärkt. Das verpackt Putin nun geschickt. Ehre gilt in Russland als ein wichtiges Gut. Es rechtfertigt sogar Gewalt. Nationale Ehrgefühl missbraucht Putin nun. Um Russland zu verteidigen und natürlich den Russen zu helfen, egal wo. Putin erkennt darin ...Gewalt als Weg klappt. Das hat Putin beim KGB gelernt. Gewalt psychologisch und Medial noch geschickter einzusetzen war ja so was wie Berufung bei Ihm.

Gewalt im Verbund mit PR sowie dem Ausnutzen von Gruppen sind der Weg von Putin. Er scheut sich nicht auch harte Fäuste auszupacken. Dreckige, nicht bekannte Spielarten zu nutzen. Er benutzt mal Methoden von Mao, dann die von Hitler, wieder dann von Stalin und passt sich an je nach Lage. Je mehr man Putin nachgibt desto mehr bestärkt man Putin. Das ist das Problem.

Putin sieht sich als Gaius Julius Putin von Russland. Mit Erfolg. Er hat einen Kult um seine Person geschaffen. Das er wie ich sage auch mal Hitler kopiert oder Stalin zeigt sich immer wieder. Wie komme ich drauf ? Putin lies in St.Petersburg eine Statue von sich aufbauen als großer Feldher. Im Rahmen des 70 Jahrestages. Oder das man den Hitler-Stalin Pakt verteidigt. Stalin wird eh von Putin gefördert. Neue Statuen braucht das Land. Putin will Macht für sich und Russland. Egal wie- das macht ihn gefährlich.


Andere Meiungen ? Welche Ziele verfolgt Putin ?
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die Person Putin

Beitragvon Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 06:45

Cobra9 » Fr 18. Dez 2015, 06:38 hat geschrieben:Was hat Putin getan ? Putin hat sich die Krim unter den Nagel gerissen und nach unserer westlichen Überzeugung sollte man die Krim wieder an die Ukraine zurückgeben. Rechtlich wie moralisch völlig richtig. Das ist aber für Putin unwichtig. Die Krim ließ man Putin ohne großes Theater.


Dann wird wohl die westliche Überzeugung falsch sein, dass der Westen Putin ohne großes Theater die Krim überlassen hat.
Der Westen muss nicht immer das Recht gepachtet haben.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6895
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Die Person Putin

Beitragvon Moses » Fr 18. Dez 2015, 06:52

Eine gute, fundierte Einschätzung, Nur ist Putins Psyche so verwinkelt, dass es ganze Bücher brauchen wird um ihn zu verstehen. Wollen wir alle nur hoffen, dass der Schachspieler final nur in Theorie spielt, mag das russische Militär marode und unterfinanziert sein, möglicherweise sind auch ein Großteil der Atomaren Bewaffnung nicht mehr einsatzfähig - für einen mörderischen Krieg zumindest in Europa reicht es allemal und das Russland auf eigene verluste bei dursetzung seines Willens keine Rücksicht nimmt wissen wir seit WW II. Ich hoffe, das die Weltgemeinschaft diesem Psychopaten ohne den Einsatz von Waffen seine Grenzen aufzeigen kann.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die Person Putin

Beitragvon Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 07:33

Moses » Fr 18. Dez 2015, 06:52 hat geschrieben:Eine gute, fundierte Einschätzung, Nur ist Putins Psyche so verwinkelt, dass es ganze Bücher brauchen wird um ihn zu verstehen. Wollen wir alle nur hoffen, dass der Schachspieler final nur in Theorie spielt, mag das russische Militär marode und unterfinanziert sein, möglicherweise sind auch ein Großteil der Atomaren Bewaffnung nicht mehr einsatzfähig - für einen mörderischen Krieg zumindest in Europa reicht es allemal und das Russland auf eigene verluste bei dursetzung seines Willens keine Rücksicht nimmt wissen wir seit WW II. Ich hoffe, das die Weltgemeinschaft diesem Psychopaten ohne den Einsatz von Waffen seine Grenzen aufzeigen kann.


Du hättest gestern Putins Jahrespressekonferenz anschauen sollen.
Putin ist nicht interessiert an einem Krieg.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6895
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Die Person Putin

Beitragvon Moses » Fr 18. Dez 2015, 07:39

Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 07:33 hat geschrieben:
Du hättest gestern Putins Jahrespressekonferenz anschauen sollen.
Putin ist nicht interessiert an einem Krieg.

Er hat mir ein wenig leid getan gestern, nachdem ihm keine Plüschtiere mehr geschenkt werden durften - und die "Allianz" Putin, Blatter, Trump entbegrt auch nicht einer gewissen, ungewollten Komik - gabs noch mehr interessantes? Vielleicht ja die Art der Pressekonferenz ala: "Hat jemand Fragen zu den Lkw-Fahrern?" auch das ist ein Teil der Putinstrategie der von außen betrachtet etwas lächerliches hat.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die Person Putin

Beitragvon Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 07:52

Moses » Fr 18. Dez 2015, 07:39 hat geschrieben:Er hat mir ein wenig leid getan gestern, nachdem ihm keine Plüschtiere mehr geschenkt werden durften - und die "Allianz" Putin, Blatter, Trump entbegrt auch nicht einer gewissen, ungewollten Komik - gabs noch mehr interessantes? Vielleicht ja die Art der Pressekonferenz ala: "Hat jemand Fragen zu den Lkw-Fahrern?" auch das ist ein Teil der Putinstrategie der von außen betrachtet etwas lächerliches hat.


Er hat wenigstens die Fragen der Journalisten beantwortet.
Was man von unseren Politnix bei Pressekonferenzen nicht sagen kann.
Die weichen die Fragen aus und lassen die Journalisten weg treten.
Siehe die Pressekonferenz von de Maiziere.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21168
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Person Putin

Beitragvon Cobra9 » Fr 18. Dez 2015, 07:54

Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 07:45 hat geschrieben:
Dann wird wohl die westliche Überzeugung falsch sein, dass der Westen Putin ohne großes Theater die Krim überlassen hat.
Der Westen muss nicht immer das Recht gepachtet haben.


Was hat westliche Überzeugung damit zu tun das es illegal ist anderen Staaten per Waffengewalt oder Androhung dieser Gewalt ganze Landesteille illegal zu rauben auf gut Deutsch ? Falsch ist das. Drohen wenn Du X tust wenn ich Y tue nennt sich Nötigung.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21168
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Person Putin

Beitragvon Cobra9 » Fr 18. Dez 2015, 07:56

Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 08:33 hat geschrieben:
Du hättest gestern Putins Jahrespressekonferenz anschauen sollen.
Putin ist nicht interessiert an einem Krieg.


Ich hab mir das angeschaut. Putin will seine, pardon die Interessen Russlands mit aller Macht durchsetzen und mit allen Mitteln. Gewalt ist bei Putin eine Option ohne Skrupel. Natürlich werden erstmal Drohungen, Einschüchterung usw. probiert inkl. Propaganda wie gegen die Türkei. Ich sage nicht das die Türkei sich mit dem Abschuss richtig verhalten hat, aber vergessen wir mal nicht die Rolle von Russland vorher und nacher !

Drohen, starken Mann markieren während die Türkei wenigstens Gespräche anbot. Jetzt sind die Fronten verhärtet wegen Russlands Haltung. Und Syrien halte ich für eine Ablenukung von Putin sowie den Tür Effekt will Putin nutzen.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Fr 18. Dez 2015, 07:58, insgesamt 1-mal geändert.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21168
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Person Putin

Beitragvon Cobra9 » Fr 18. Dez 2015, 07:58

Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 08:52 hat geschrieben:
Er hat wenigstens die Fragen der Journalisten beantwortet.
Was man von unseren Politnix bei Pressekonferenzen nicht sagen kann.
Die weichen die Fragen aus und lassen die Journalisten weg treten.
Siehe die Pressekonferenz von de Maiziere.


Putin hat oft genug nur Phrasen abgeliefert. .....was soll ich den dazu sagen ....müssen andere Staaten beantworten....ja ja.
Der nette Putin benutzt Auftritte wie gestern als Show, die Huldigung inkl. dabei. Du hast nach deinen Worten die PK gesehen. Den Moment wo eine Reporterin ungefähr das sagt..." Oh Sie sind so toll und so gut in Form. Meine beiden Jungs vergleichen sich mit Ihnen....ohne Doping*kicher*

Das Gestern war eine PR Show mit Einlagen.Selbstdarstellung pur. Bei dieser Nummer dürfen kreml-treue Reporter noch Sternchen verdienen. Lob, Huldigungen und diverse Grüßlein waren wie immer zu sehen.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Fr 18. Dez 2015, 08:07, insgesamt 1-mal geändert.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6895
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Die Person Putin

Beitragvon Moses » Fr 18. Dez 2015, 07:59

Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 07:52 hat geschrieben:
Er hat wenigstens die Fragen der Journalisten beantwortet.
Was man von unseren Politnix bei Pressekonferenzen nicht sagen kann.
Die weichen die Fragen aus und lassen die Journalisten weg treten.
Siehe die Pressekonferenz von de Maiziere.


Sehr guter Vergleich - zwei Nullnummerm mit unterschiedlichem Konzept - der eine gibt lieber keine Antworten weil er dumm ist und der Andere beantwortet die von ihm provzierten fragen mit unübertroffener Selbstherrlichkéit, in dem Wissen, das seine Jünger, jedes Komma nachbeten werden - ich kann beidem nichts abgewinnen

PS: Ist Putin selbst in Deiner verqueren Denkweise kein "poltnix"?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44902
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die Person Putin

Beitragvon zollagent » Fr 18. Dez 2015, 08:36

Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 06:45 hat geschrieben:
Dann wird wohl die westliche Überzeugung falsch sein, dass der Westen Putin ohne großes Theater die Krim überlassen hat.
Der Westen muss nicht immer das Recht gepachtet haben.

In diesem Fall hat sich Russland aber über interntionales Recht hinweggesetzt. Es gibt kein Sonderrecht für deinen großen Bruder. Mit den Konsequenzen wird er leben müssen. Und dann natürlich bei seinen Pressekonferenzen die Lage schönreden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21168
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Person Putin

Beitragvon Cobra9 » Fr 18. Dez 2015, 09:10

Wie stark ist Putin wirklich ?

Guter Bericht in der Welt !

http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... aeche.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Schlehmil

Re: Die Person Putin

Beitragvon Schlehmil » Fr 18. Dez 2015, 09:17

Was Körpersprache betrifft - hier ein älteres Video von einem Frühstück mit Obama und Putin.
Das sagt ALLES.



:D
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21168
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die Person Putin

Beitragvon Cobra9 » Fr 18. Dez 2015, 09:25

Schlehmil » Fr 18. Dez 2015, 10:17 hat geschrieben:Was Körpersprache betrifft - hier ein älteres Video von einem Frühstück mit Obama und Putin.
Das sagt ALLES.



:D

Putin ist da allen westlichen Politikern überlegen. Als Taktiker auch ein sehr fähiger !
Zuletzt geändert von Cobra9 am Fr 18. Dez 2015, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Die Person Putin

Beitragvon Darkfire » Fr 18. Dez 2015, 13:04

Leid tun können einem eigentlich nur die Russen selbst, denn sie sind die eigentlichen Opfer Putins.
Putin denkt nicht wirklich an die Bewohner Russlands denn für ihn sind sie nur Spielbälle die er benutzt um sein "Russland" groß und Mächtig zu machen.
Das Putinlager an sich denkt genau so wenig an die Menschen in Russland denn für sie ist Putin Russland was man immer wieder merkt wenn man etwas gegen Putin sagt, denn dann ist man sofort ein Russenhasser.
Das geht so weit das für so genante Bürgerrechtler in Deutschland plötzlich die Bürgerrechtler in Russland ganz klar ihre Feindbilder sind.
Man gibt sich hier in Deutschland links aber bekämpft alles was in Russland links ist damit ja Putin nicht beschädigt wird.
Hier kämpft man angeblich gegen jede Form von Militarismus, aber gleichzeitig feiert man wenn Russland in den Krieg zieht.
USW....
Die Menschen die mir hier immer wieder mal unterstellen wollen daß ich ein Russenhasser bin sind eigentlich die Menschen welche die wirklichen Feinde Russlands sind, denn die Menschen Russlands bleiben bei dem allem auf der Strecke, sie sind nur die Spielbälle für Putins Russland daß ein Russland zu sein hat wie er es will und nicht wie es gut ist für die Menschen dort.
Wer Geschichte nicht kennt ist gezwungen sie immer und immer zu wiederholen und das sehen wir gerade.
Wir können lernen warum unsere Vorfahren einem Hitler nachgelaufen sind und wieso Menschen immer und immer wieder auf populistische Anführer reinfallen.
Eine Konstante in unserer Geschichte die sich immer und immer wiederholt.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die Person Putin

Beitragvon Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 18:09

Cobra9 » Fr 18. Dez 2015, 07:56 hat geschrieben:
Ich hab mir das angeschaut. Putin will seine, pardon die Interessen Russlands mit aller Macht durchsetzen und mit allen Mitteln. Gewalt ist bei Putin eine Option ohne Skrupel. Natürlich werden erstmal Drohungen, Einschüchterung usw. probiert inkl. Propaganda wie gegen die Türkei. Ich sage nicht das die Türkei sich mit dem Abschuss richtig verhalten hat, aber vergessen wir mal nicht die Rolle von Russland vorher und nacher !

Drohen, starken Mann markieren während die Türkei wenigstens Gespräche anbot. Jetzt sind die Fronten verhärtet wegen Russlands Haltung. Und Syrien halte ich für eine Ablenukung von Putin sowie den Tür Effekt will Putin nutzen.


Du hättest dir deinen großen kommentar ersparen können.
Sag doch gleich,dass du putin nicht magst.
Zur zeit sind die europäer in den krieg gezogen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die Person Putin

Beitragvon Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 18:15

Moses » Fr 18. Dez 2015, 07:39 hat geschrieben:Er hat mir ein wenig leid getan gestern, nachdem ihm keine Plüschtiere mehr geschenkt werden durften - und die "Allianz" Putin, Blatter, Trump entbegrt auch nicht einer gewissen, ungewollten Komik - gabs noch mehr interessantes? Vielleicht ja die Art der Pressekonferenz ala: "Hat jemand Fragen zu den Lkw-Fahrern?" auch das ist ein Teil der Putinstrategie der von außen betrachtet etwas lächerliches hat.


Die pressekonferenz von merkel war alles andere,nur keine pressekonferenz einer kanzlerin.
Als gefragt wurde,wer alles an die 3 milliarden für die türkei sich beteilige kam sie mir etwas unsicher vor.
Nach meiner schätzung dauerte die pk etwa 5 -10 minuten. :(
Putin nahm sich da mehr zeit für die fragen der journalisten. :thumbup:
Immer schimpf weiter auf putin.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Cooper
Beiträge: 348
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 12:07

Re: Die Person Putin

Beitragvon Cooper » Fr 18. Dez 2015, 18:20

Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 18:15 hat geschrieben:
Die pressekonferenz von merkel war alles andere,nur keine pressekonferenz einer kanzlerin.
Als gefragt wurde,wer alles an die 3 milliarden für die türkei sich beteilige kam sie mir etwas unsicher vor.
Nach meiner schätzung dauerte die pk etwa 5 -10 minuten. :(
Putin nahm sich da mehr zeit für die fragen der journalisten. :thumbup:
Immer schimpf weiter auf putin.

... für die Fragen der AUSGEWÄHLTEN Journalisten... !
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die Person Putin

Beitragvon Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 18:27

Schlehmil » Fr 18. Dez 2015, 09:17 hat geschrieben:Was Körpersprache betrifft - hier ein älteres Video von einem Frühstück mit Obama und Putin.
Das sagt ALLES.



:D


Das sagt eventuell,dass putin ein morgenmuffel ist.
Und ,wer ist das nicht manchmal ?
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die Person Putin

Beitragvon Fadamo » Fr 18. Dez 2015, 18:32

Darkfire » Fr 18. Dez 2015, 13:04 hat geschrieben:Leid tun können einem eigentlich nur die Russen selbst, denn sie sind die eigentlichen Opfer Putins.


So dramatisch kann es in russland nicht zugehen.Sonst hätten wir wesentlich mehr russische flüchtlinge.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste