Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 11:51

Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 11:52 hat geschrieben:
Es war halt kein russischer Terror. :rolleyes:


Nein? Was denn? Ein "versehen" ?
Eine Rakete abgefeuert auf ein Ziel dass nichts anderes sein kann wie ein ziviler Airliner (Flughöhe, Kurs, Transponder , Größe, Geschwindigkeit) ist Terrorismus. Punkt, da werde ich nicht einen von mm abweichen.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon zollagent » Fr 27. Nov 2015, 12:09

Abensberg » Fr 27. Nov 2015, 10:54 hat geschrieben:Die Aktion mit is und nusra zu vergleichen ist schon abenteuerlich. Da spricht der russenhass
Wobei das mh-17 auch abscheulich ist. Aber ich unterstelle keine Absicht egal wer geschossen hat

Oh, Absicht war das schon, man meinte halt, es sei ein ukrainisches Flugzeug. Und das sollte runtergeholt werden. Mit voller Absicht!
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon zollagent » Fr 27. Nov 2015, 12:10

Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 11:51 hat geschrieben:
Nein? Was denn? Ein "versehen" ?
Eine Rakete abgefeuert auf ein Ziel dass nichts anderes sein kann wie ein ziviler Airliner (Flughöhe, Kurs, Transponder , Größe, Geschwindigkeit) ist Terrorismus. Punkt, da werde ich nicht einen von mm abweichen.

Nein, er meint, daß die Täter nicht die Russen selber, sondern die Separatisten waren.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 12:21

zollagent » Fr 27. Nov 2015, 13:10 hat geschrieben:Nein, er meint, daß die Täter nicht die Russen selber, sondern die Separatisten waren.


Wo genau ist der Unterschied? Ein russisches Waffensystem bedient von durch Russland geschulten "pro" russischen Terroristen. Genauso wie die russischen Soldaten auf der Krim auch erst pro russisch waren solange es dem Zweck diente.
Auf die Differenzierung kann ich verzichten, auch wenn es unseren Appeasement Kurs gegenüber erforderlich ist solche Semantik zu betreiben.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71652
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 12:58

Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 12:21 hat geschrieben:
Wo genau ist der Unterschied? Ein russisches Waffensystem bedient von durch Russland geschulten "pro" russischen Terroristen. Genauso wie die russischen Soldaten auf der Krim auch erst pro russisch waren solange es dem Zweck diente.
Auf die Differenzierung kann ich verzichten, auch wenn es unseren Appeasement Kurs gegenüber erforderlich ist solche Semantik zu betreiben.


Der Unterschied ist einfach. Es war kein russischer Terror. Der Vergleich mit dem IS ist mehr als unsinnig.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 13:32

Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 13:58 hat geschrieben:
Der Unterschied ist einfach. Es war kein russischer Terror. Der Vergleich mit dem IS ist mehr als unsinnig.

Das verfälscht meine Ausage, was ich verglichen habe war die Zahl der deutschen Opfer.
Belassen wirs dabei, ich sehe keine Möglichkeit das auf einen gemeinsamen nenner zu bringen bis die Schuldfrage in ein paar Monaten geklärt sein wird.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71652
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 14:00

Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 13:32 hat geschrieben: Das verfälscht meine Ausage, was ich verglichen habe war die Zahl der deutschen Opfer.
Belassen wirs dabei, ich sehe keine Möglichkeit das auf einen gemeinsamen nenner zu bringen bis die Schuldfrage in ein paar Monaten geklärt sein wird.


Deine Aussage war von vorne herein eh nur eine Nebelkerze, da es um die Zusammenarbeit mit Putin gegen den IS geht - etwas das sich seit dem Freitag im November geändert hat. Dann kommst du mit angeblichen deutschen Toten durch russischen Terror.
Ganz einfache Geschichte.
Ich betrachte die Sache realistisch. Der demokratische Westen wird Putin etwas anbieten müssen, es wird wohl die Krim werden.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 14:18

Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 15:00 hat geschrieben:
Deine Aussage war von vorne herein eh nur eine Nebelkerze, da es um die Zusammenarbeit mit Putin gegen den IS geht - etwas das sich seit dem Freitag im November geändert hat. Dann kommst du mit angeblichen deutschen Toten durch russischen Terror.
Ganz einfache Geschichte.
Ich betrachte die Sache realistisch. Der demokratische Westen wird Putin etwas anbieten müssen, es wird wohl die Krim werden.


Huhh?
Du hast Syrien und IS und Terror in den Thread gebracht.

Und nein, der demokratische Westen muss Putin gar nichts anbieten, zumindest wenn er sich noch ne weile demokratisch schimpfen möchte.

Für Putins Hilfe? Niemand hat Putin um was gebeten, er handelt aus eigenem Interesse, immer und überall.
Der Westen hat sich durch die russische Intervention in Syrien nur mal wieder durch das Regime überrumpeln lassen und steht mal wieder dumm und hilflos da.
Aus dem Syrienkrieg jetzt abzuleiten mann müsse seine Eroberungen im Ukrainekrieg anerkennen ist irre und gefährlich.

Wenn du das als "Realpolitik" verstehst dann hast du in deiner Bude wahrscheinlich nen Poster von Neville Chamberlain hängen.


Edit: Was btw. nicht bedeutet dass dies nicht passieren wird. Es ist nur falsch.
Zuletzt geändert von Yossarian am Fr 27. Nov 2015, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71652
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 14:33

Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 14:18 hat geschrieben:
Huhh?
Du hast Syrien und IS und Terror in den Thread gebracht.

Und nein, der demokratische Westen muss Putin gar nichts anbieten, zumindest wenn er sich noch ne weile demokratisch schimpfen möchte.

Für Putins Hilfe? Niemand hat Putin um was gebeten, er handelt aus eigenem Interesse, immer und überall.
Der Westen hat sich durch die russische Intervention in Syrien nur mal wieder durch das Regime überrumpeln lassen und steht mal wieder dumm und hilflos da.
Aus dem Syrienkrieg jetzt abzuleiten mann müsse seine Eroberungen im Ukrainekrieg anerkennen ist irre und gefährlich.

Wenn du das als "Realpolitik" verstehst dann hast du in deiner Bude wahrscheinlich nen Poster von Neville Chamberlain hängen.


Edit: Was btw. nicht bedeutet dass dies nicht passieren wird. Es ist nur falsch.


Genau, Syrien und den IS-Terror. Das wars dann mit der Krim bei der Ukraine. Der Westen wird zur Zusammenarbeit mit Putin bereit sein müssen um das IS-Problem zu lösen. Und dafür wird der Zar was wollen. Und das werden die Auflösungen der Sanktionen bzgl. der Krim Besetzung sein.
Und das ist immer noch Realpolitik und kein Appeasement - kann aber sein, das du das absichtlich falsch verstehen musst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 14:44

Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 15:33 hat geschrieben:
Genau, Syrien und den IS-Terror. Das wars dann mit der Krim bei der Ukraine. Der Westen wird zur Zusammenarbeit mit Putin bereit sein müssen um das IS-Problem zu lösen. Und dafür wird der Zar was wollen. Und das werden die Auflösungen der Sanktionen bzgl. der Krim Besetzung sein.
Und das ist immer noch Realpolitik und kein Appeasement - kann aber sein, das du das absichtlich falsch verstehen musst.

https://en.wikipedia.org/wiki/Appeasement
Appeasement in a political context is a diplomatic policy of making political or material concessions to an enemy power in order to avoid conflict


Tut mir leid, da liegt der Verständnisfehler bei dir.
diplomatic policy: - check
of making material and political concessions: - Check
to an enemy power: - check
in order to avoid conflict: - check
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71652
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 15:06

Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 14:44 hat geschrieben:in order to avoid conflict: - check


Nix Avoid conlfict. Sag ja, du musst es wohl glauben, oder so......
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 15:12

Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 16:06 hat geschrieben:
Nix Avoid conlfict. Sag ja, du musst es wohl glauben, oder so......



Ich steig aus, ganz ehrlich ich kann dir gerade nicht folgen.
Du meinst es liegt kein Konflikt vor?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71652
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Alexyessin » Fr 27. Nov 2015, 15:20

Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 15:12 hat geschrieben:

Ich steig aus, ganz ehrlich ich kann dir gerade nicht folgen.
Du meinst es liegt kein Konflikt vor?


Das habe ich nicht behauptet. Nur hat das nichts mit Appeasement zu tun.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:12

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Abensberg » Fr 27. Nov 2015, 18:39

Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 15:18 hat geschrieben:
Huhh?
Du hast Syrien und IS und Terror in den Thread gebracht.

Und nein, der demokratische Westen muss Putin gar nichts anbieten, zumindest wenn er sich noch ne weile demokratisch schimpfen möchte.

Für Putins Hilfe? Niemand hat Putin um was gebeten, er handelt aus eigenem Interesse, immer und überall.
Der Westen hat sich durch die russische Intervention in Syrien nur mal wieder durch das Regime überrumpeln lassen und steht mal wieder dumm und hilflos da.
Aus dem Syrienkrieg jetzt abzuleiten mann müsse seine Eroberungen im Ukrainekrieg anerkennen ist irre und gefährlich.

Wenn du das als "Realpolitik" verstehst dann hast du in deiner Bude wahrscheinlich nen Poster von Neville Chamberlain hängen.


Edit: Was btw. nicht bedeutet dass dies nicht passieren wird. Es ist nur falsch.

Ganz einfach: Die Anschläge sind dem Westen wichtiger als die Krim usw.
Russland kann nunmal effektiv in Syrien kämpfen und hat auch das Potential. So, will der Franzose, deutsche das man sicher lebt oder nimmt er Anschläge in Kauf um die Krim, wo die meisten nicht mal wissen wo es ist? Ich denke, das wollte alexyessin sagen, mehr nicht. Bei Belarus wurden auch Sanktionen gelockert obwohl es sich nichts gebessert hat
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 19:03

Abensberg » Fr 27. Nov 2015, 19:39 hat geschrieben:Ganz einfach: Die Anschläge sind dem Westen wichtiger als die Krim usw.
Russland kann nunmal effektiv in Syrien kämpfen und hat auch das Potential. So, will der Franzose, deutsche das man sicher lebt oder nimmt er Anschläge in Kauf um die Krim, wo die meisten nicht mal wissen wo es ist? Ich denke, das wollte alexyessin sagen, mehr nicht. Bei Belarus wurden auch Sanktionen gelockert obwohl es sich nichts gebessert hat


Naja, das Problem ist eher dass Russland in Syrien überhaupt ist. Nen freien Platz zum bomben zu finden wird dort schon problematisch denk ich bei 17 Nationen die da rumfliegen.


Weissrussland finde ich ein schönes Beispiel für Realpolitik.

Der Hauptunterschied ist einmal dass Lukaschenkos Weissrussland niemanden bedroht (also bis auf die Weisrussen selbst vielleicht).
Die Sanktionen wurden verhängt wegen Schikanen des Regmines gegen die eigene Bevölkerung in Zusammenhang mit den Wahlen und Protesten oder?
Hat mich nicht sonderlich interessiert und ich weiss nicht ob sich da etwas gebessert hat in der Zwischenzeit...

Aber aufgehoben wurden sie primär weil mitterweile Lukashenko selber die Hosen voll hat von Russland (siehe das Gezänk um russische Stützpunkte dort) und sich wohl dem Westen als Rückversicherung öffnet. Moralisch verwerflich vielleicht, aber pragmatisch-> Realpolitik.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:12

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Abensberg » Fr 27. Nov 2015, 19:07

Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 20:03 hat geschrieben:
Naja, das Problem ist eher dass Russland in Syrien überhaupt ist. Nen freien Platz zum bomben zu finden wird dort schon problematisch denk ich bei 17 Nationen die da rumfliegen.


Weissrussland finde ich ein schönes Beispiel für Realpolitik.

Der Hauptunterschied ist einmal dass Lukaschenkos Weissrussland niemanden bedroht (also bis auf die Weisrussen selbst vielleicht).
Die Sanktionen wurden verhängt wegen Schikanen des Regmines gegen die eigene Bevölkerung in Zusammenhang mit den Wahlen und Protesten oder?
Hat mich nicht sonderlich interessiert und ich weiss nicht ob sich da etwas gebessert hat in der Zwischenzeit...

Aber aufgehoben wurden sie primär weil mitterweile Lukashenko selber die Hosen voll hat von Russland (siehe das Gezänk um russische Stützpunkte dort) und sich wohl dem Westen als Rückversicherung öffnet. Moralisch verwerflich vielleicht, aber pragmatisch-> Realpolitik.

Das Problem ist das Russland in Syrien ist? LOL
Was war denn anders als Russland nicht in Syrien Aktiv war? :p
Der IS ist vorgerückt, Andere Gruppen auch. So gesehen müsste man gegen Türkei auch Sanktionen erlassen, da Erdogan illigal Gruppen in Syrien unterstützt, Irak bombt usw...
Kräht kein Hahn!
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » Fr 27. Nov 2015, 19:30

Abensberg » Fr 27. Nov 2015, 20:07 hat geschrieben:Das Problem ist das Russland in Syrien ist? LOL
Was war denn anders als Russland nicht in Syrien Aktiv war? :p
Der IS ist vorgerückt, Andere Gruppen auch. So gesehen müsste man gegen Türkei auch Sanktionen erlassen, da Erdogan illigal Gruppen in Syrien unterstützt, Irak bombt usw...
Kräht kein Hahn!


Auch ein schönes Beispiel für Realpolitik, Erdo ist halt die türkische Putinvariante (Spar-Version ohne Nuklearwaffen, "Supermacht" ambitionen und ohne Vergangeneheit im Bezug auf Annektionen andere Staaten).

Hätte Erdo auch Sanktionen verdient? Ohne Frage. Für Unterstützung oder zumindest Duldung von Isis, der Unterdrückung der Kurden und der Opposition + Presse.

Ist das eine Entschuldigung für Russland? Nope.
Zuletzt geändert von Yossarian am Fr 27. Nov 2015, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Krim nach Anschlägen ohne Strom - Wer war es?

Beitragvon Yossarian » So 29. Nov 2015, 14:42

https://pbs.twimg.com/media/CU7y9flUcAE3CEw.jpg

Zumindest die Propaganda darf nicht stoppen auf der Krim^^
Sieht aus wie aus dem Filmset für "1984" Verfilmung geklaut.
Zuletzt geändert von Yossarian am Mo 30. Nov 2015, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste