Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11422
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 17. Mär 2018, 07:10

unity in diversity hat geschrieben:(16 Mar 2018, 19:54)

Dann kannte keiner offiziell die Summenformel, oder die Strukturformel.
Von der Wirkung ganz zu schweigen.
Wie konnten die Briten binnen 24 h herausfinden, um welche Substanz es sich handelt?

24 stunden m.e. dauerte das länger ?? du mußt aber einige vorträge pharmakologie gefolgt haben um das zu verstehen.

sehr einfach gesagt »es gibt bestimmte gruppen stoffen die wirkung A auf den körper haben. ebenso wie es andere stoffen gibt die wirkung B haben. usw.
man kann mit (gas)chromatografie, spektrumuntersuchungen u.a. sehr wohl die wichtigen parameter entdecken. et voilà, oh wunder, es zeigt sich ein bestimmter stoff zu sein. usw.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6086
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » Sa 17. Mär 2018, 07:21

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 Mar 2018, 07:10)

24 stunden m.e. dauerte das länger ?? du mußt aber einige vorträge pharmakologie gefolgt haben um das zu verstehen.

sehr einfach gesagt »es gibt bestimmte gruppen stoffen die wirkung A auf den körper haben. ebenso wie es andere stoffen gibt die wirkung B haben. usw.
man kann mit (gas)chromatografie, spektrumuntersuchungen u.a. sehr wohl die wichtigen parameter entdecken. et voilà, oh wunder, es zeigt sich ein bestimmter stoff zu sein. usw.

Es handelt sich um eine Binärwaffe, die zusammengemischt sehr schnell in ungefährliche Bestandteile zerfällt.
Das Einsatzzeitfenster ist daher kurz.
Das ist wichtig, um den Nachweis zu erschweren.
Wieviele Kosmetikbehälter hatte die Tochter im Gepäck und wer hat die Waffe scharfgemacht?
Dazu muß man die Gewohnheiten der Tochter kennen.
Das kann jeder.
usw.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31288
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 17. Mär 2018, 10:52

unity in diversity hat geschrieben:(17 Mar 2018, 06:16)

Jede Politik braucht einprägsame Funktionäre, die klare Feindbilder propagieren können.
Anders funktioniert es nicht.

Oder aber Beschwichtiger, über die Sir Winston Churchill bekanntlich folgendes sagte:
„Ein Appeaser ist jemand, der ein Krokodil füttert, in der Hoffnung, es werde ihn als Letzten fressen.“
https://www.welt.de/debatte/henryk-m-br ... enden.html (die Quelle ist hier unbedeutend, sie sei nur der Vollständigkeit halber angefügt; es gäbe zahllose andere)

In jeder handelsüblichen Politik gibt es Appeaser, Beherzte und Krokodile. Wer ein besonders schmackhaftes Fleischstück sein möchte, sollte seine Rhetorik tief in Marinade tunken.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6086
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » Sa 17. Mär 2018, 11:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Mar 2018, 10:52)

Oder aber Beschwichtiger, über die Sir Winston Churchill bekanntlich folgendes sagte: https://www.welt.de/debatte/henryk-m-br ... enden.html (die Quelle ist hier unbedeutend, sie sei nur der Vollständigkeit halber angefügt; es gäbe zahllose andere)

In jeder handelsüblichen Politik gibt es Appeaser, Beherzte und Krokodile. Wer ein besonders schmackhaftes Fleischstück sein möchte, sollte seine Rhetorik tief in Marinade tunken.

Man kann es so machen das es geht.
Das sind die Beherzten.
Oder man stellt Hürden auf damit nichts mehr geht.
Für die habe ich keinen Namen gefunden.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31288
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 17. Mär 2018, 11:45

unity in diversity hat geschrieben:(17 Mar 2018, 04:46)

Versuch mal, möglichst emotionslos, sachlich zu bleiben.
Lawrow hat angeregt, die Skripals selber zum Giftanschlag zu befragen.
Das kann man nur anregen, wenn man weiß, daß beide nicht mehr aus dem Koma erwachen.
Genaugenommen, ist spätestens diese "Anregung" ein endgültiges Todesurteil.
Anschließend darf mit einer weiteren Eskalationsstufe gerechnet werden.
Das Gift soll im Gepäck der Tochter gewesen sein.
Mit einer vorschriftsmäßigen Versendeerklärung?

Einer der Mitentwickler des chemischen Kampfstoffes - damals für die Sowjetarmee - sagt, selbst wenn die Skripals überleben sollten, blieben sie beeinträchtigt. Weiter meint er, es handele sich um einen Terroranschlag und im Kreml herrschten Kriminelle.

Der alte Mann ist heute der Auffassung, Chemiewaffen seien militärisch unsinnig, weil sie nur Zivilbevölkerung töten würden, gegen gut ausgerüstete und trainierte Truppen jedoch nichts ausrichten könnten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31288
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 17. Mär 2018, 11:56

unity in diversity hat geschrieben:(17 Mar 2018, 11:26)

Man kann es so machen das es geht.
Das sind die Beherzten.
Oder man stellt Hürden auf damit nichts mehr geht.
Für die habe ich keinen Namen gefunden.

Klar kann man machen, dass es geht. So hat man den Kalten Krieg gewonnen.
Das heißt, flexible Antwort, klare Bündnispolitik, Nachrüstung und Entspannung. Krokodile nicht füttern, sondern auf einer Diätspur ins Gehege führen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11422
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 17. Mär 2018, 12:01

unity in diversity hat geschrieben:(17 Mar 2018, 07:21)

Es handelt sich um eine Binärwaffe, die zusammengemischt sehr schnell in ungefährliche Bestandteile zerfällt.

denkst du daß die »ungefährliche bestandteile« nicht identifiziert werden können?

bestimmte krankheiten entdeckt man weil im blut und urin andere stoffen gefunden werden die abbauprodukte sind. warum ist urin gelb? weil haemoglobine abgebaut wurde.

komm bitte mit einer logischen begründung.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51105
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Sa 17. Mär 2018, 16:39

unity in diversity hat geschrieben:(16 Mar 2018, 19:54)

Dann kannte keiner offiziell die Summenformel, oder die Strukturformel.
Von der Wirkung ganz zu schweigen.
Wie konnten die Briten binnen 24 h herausfinden, um welche Substanz es sich handelt?

Du machst es komplizierter, als es ist. Daß ein Geheimdienst wie der Britische an die Formel kommen kann, ist wohl wahrscheinlicher als irgendwelche Mafiagrüppchen, wenn Letztere nicht die aktive Unterstützung staatlicher russischer Stellen haben.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51105
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Sa 17. Mär 2018, 16:40

Audi hat geschrieben:(16 Mar 2018, 20:45)

Hat Gabriel überhaupt die macht so weit selbständig zu entscheiden? Ich glaube eher nicht

Solche Beschlüsse macht das Kabinett als Ganzes, so weit ich weiß. Waffenlieferungen sind etwas Anderes als die normaler Industriegüter und daher keine einsame Entscheidung.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51105
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Sa 17. Mär 2018, 16:42

unity in diversity hat geschrieben:(17 Mar 2018, 04:46)

Versuch mal, möglichst emotionslos, sachlich zu bleiben.
Lawrow hat angeregt, die Skripals selber zum Giftanschlag zu befragen.
Das kann man nur anregen, wenn man weiß, daß beide nicht mehr aus dem Koma erwachen.
Genaugenommen, ist spätestens diese "Anregung" ein endgültiges Todesurteil.
Anschließend darf mit einer weiteren Eskalationsstufe gerechnet werden.
Das Gift soll im Gepäck der Tochter gewesen sein.
Mit einer vorschriftsmäßigen Versendeerklärung?

Von wem kommt die Information, daß die Tochter das Gift transportiert haben soll? Und, falls sie es getan hätte, wissentlich oder unwissentlich?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51105
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Sa 17. Mär 2018, 16:47

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Mar 2018, 11:45)

Einer der Mitentwickler des chemischen Kampfstoffes - damals für die Sowjetarmee - sagt, selbst wenn die Skripals überleben sollten, blieben sie beeinträchtigt. Weiter meint er, es handele sich um einen Terroranschlag und im Kreml herrschten Kriminelle.

Der alte Mann ist heute der Auffassung, Chemiewaffen seien militärisch unsinnig, weil sie nur Zivilbevölkerung töten würden, gegen gut ausgerüstete und trainierte Truppen jedoch nichts ausrichten könnten.

Ich hörte, dieser Kampfstoff sei entwickelt worden, um selbst durch militärische Schutzausrüstung zu sickern. Wer weiß da mehr?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31288
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 17. Mär 2018, 19:54

Britischer Außenminister bezichtigt Putin als "höchstwahrscheinlichen" Auftraggeber des Mordes

In Moskau gibt man sich empört.

Im Fall Gluschkow stießen die Ermittler auf Spuren von Gewalteinwirkung am Hals. Die Polizei rät Exil-Russen zur Vorsicht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/g ... 98647.html

Der Ruf des Kremls als Hort des kriminellen Umtriebs könnte Putins gedemütigte Seele verstimmen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6191
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 17. Mär 2018, 23:13

unity in diversity hat geschrieben:(17 Mar 2018, 04:46)

Versuch mal, möglichst emotionslos, sachlich zu bleiben.
Lawrow hat angeregt, die Skripals selber zum Giftanschlag zu befragen.
Das kann man nur anregen, wenn man weiß, daß beide nicht mehr aus dem Koma erwachen.

Oder wenn man davor keine Angst hat - weil es Johnson war.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Troh.Klaus
Beiträge: 633
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 17. Mär 2018, 23:54

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Mar 2018, 23:13)
Oder wenn man davor keine Angst hat - weil es Johnson war.

Weil Johnson was war?

Laut Kreml sind die wahrscheinlichen Drahtzieher Schweden, Tschechien, Slowakei, USA, Großbritannien. Bei der Liste wundert mich, dass die Ukraine nicht dabei ist.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31288
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » So 18. Mär 2018, 00:24

Hätte jetzt glatt auf den Papst getippt.

Die Täter machen sich ganz nach Mafia-Art lustig, sind guter Dinge, feiern das ab und planen womöglich schon den nächsten Terror-Anschlag. Man stelle sich mal vor, so ein Kampfstoff wird auf einem belebten Marktplatz freigesetzt - dann hat man in kürzester Zeit hunderte oder tausende Tote.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 954
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 18. Mär 2018, 01:08

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Mar 2018, 23:54)

Weil Johnson was war?

Laut Kreml sind die wahrscheinlichen Drahtzieher Schweden, Tschechien, Slowakei, USA, Großbritannien. Bei der Liste wundert mich, dass die Ukraine nicht dabei ist.


Laut Kreml sind es immer die "Anderen". modus operandi
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6086
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » So 18. Mär 2018, 02:42

zollagent hat geschrieben:(17 Mar 2018, 16:42)

Von wem kommt die Information, daß die Tochter das Gift transportiert haben soll? Und, falls sie es getan hätte, wissentlich oder unwissentlich?

Das ist eine nachgereichte Vermutung:
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 79076.html

Und wenn jeder clevere Geheimdienst an die Formel kommen kann, entstehen neue Fragen und Probleme, zum Beispiel im nahen und mittleren Osten.
Hoffentlich waren die Israelis schnell genug.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31288
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » So 18. Mär 2018, 02:56

Der Mitentwickler dieses Kampfstoffes sagt doch klar, dieses Zeug ist im Kalten Krieg in Russland erfunden und tonnenweise hergestellt worden, und nur dort. Er selbst hat das dann öffentlich gemacht und ist in die USA abgehauen.

http://www.spiegel.de/video/nowitschok- ... 15630.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6086
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » So 18. Mär 2018, 05:03

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Mar 2018, 02:56)

Der Mitentwickler dieses Kampfstoffes sagt doch klar, dieses Zeug ist im Kalten Krieg in Russland erfunden und tonnenweise hergestellt worden, und nur dort. Er selbst hat das dann öffentlich gemacht und ist in die USA abgehauen.

http://www.spiegel.de/video/nowitschok- ... 15630.html

Hergestellt wurde das Zeug in Nukus, im heutigen Usbekistan.
Nach der Unabhängigkeit des Landes wurden die Produktionsanlagen im Beisein der Amerikaner zerstört.
Zu dieser Zeit war Karimov mit den USA verbündet.
Weiterlesen:
https://www.freitag.de/autoren/gunnar-j ... ll-skripal
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6191
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 18. Mär 2018, 08:35

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Mar 2018, 23:54)

Weil Johnson was war?

Laut Kreml sind die wahrscheinlichen Drahtzieher Schweden, Tschechien, Slowakei, USA, Großbritannien. Bei der Liste wundert mich, dass die Ukraine nicht dabei ist.

Die Ukraine ist eines jener Länder, die unser Donald Trump so treffend umschrieb. Die können das gar nicht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkLightbringer, Sole.survivor@web.de und 3 Gäste