Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Di 12. Jun 2018, 21:48

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:23)

Ohne das verdammte Assoziierungsabkommensangebot hätte der ganze Schlammassel vermieden werden können. :mad:

Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob die voraussehbare Reaktion Russlands, bzw. eben Putins (was hier das Gleiche ist), nicht Kalkül war. So blöd kann man eigentlich nicht mal in Brüssel sein, oder?

In so manchen Köpfen scheint die Breschnjew-Doktrin noch sehr lebendig zu sein.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 21:52

zollagent hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:46)

Und Putin handelt mit seinen Abenteuern natürlich im Sinne der NATO. Fällt dir was auf?


Was bleibt ihm denn übrig?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 21:56

zollagent hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:48)

In so manchen Köpfen scheint die Breschnjew-Doktrin noch sehr lebendig zu sein.


Das hat mit der 68er Doktrin weniger zu tun, als mit den Grundsätzen der Diplomatie. Man stationiert ja auch in Taiwan keine Mittelstreckenraketen. :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33798
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Jun 2018, 21:56

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:45)

Nachdem die Westalliierten halb Europa Stalin zum Fraß vorgeworfen hatten, darunter ihren Verbündeten Polen....
Nach dem Zusammenbruch der UdSSR wurden die Russen halt reichlich oft verarscht. Bis Saakaschwili dann entschieden überzog, ging es noch leidlich gut. Seitdem ging es rapide bergab.
In der Tat haben die Osteuropäer eine andere historische Erfahrung gemacht, dort, in den sog. Bloodlands, waren auch die meisten Zivilopfer des 2. Weltkrieges zu beklagen.
Wenn heute NATO-Truppen zum Manöver anreisen, gibt es Begrüßungsfeste.

Die Russen werden hauptsächlich von der Mafia "verarscht" und viele wissen das auch.

Genau dieser hat aber etwas in dieser Art wohl im Sinn. Afrin dürfte er als ersten Schritt dorthin sehen.
Afrin ist aber nicht Albanien. Wer noch Gelegenheit hat, in die NATO zu dürfen, sollte diese nutzen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 696
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon keinproblem » Di 12. Jun 2018, 22:03

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:24)

In Deinem letzten Posting an mich hast Du doch selbst geschrieben:

Wann war denn das? :eek:

Du bestätigst letztlich meine Aussage und versuchst trotzdem, ihr zu widersprechen. Kann man machen, muss man nicht.


Du versuchst auf der Semantik von "geduldet" krampfhaft kleben zu bleiben um nicht wieder auf den Inhalt der Diskussion eingehen zu müssen. Dabei ist es auch wurscht, dass ich es offensichtlich in Anführungszeichen gesetzt habe. Dir ist nicht an einem Dialog über die Thematik gelegen. Das ist völlig okay, wir leben in einem freien Land. Aber dann erspar uns doch bitte beiden die Zeit und sag das nächstes mal direkt. Schönen Abend noch Kritikaster.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 22:07

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:56)

In der Tat haben die Osteuropäer eine andere historische Erfahrung gemacht, dort, in den sog. Bloodlands, waren auch die meisten Zivilopfer des 2. Weltkrieges zu beklagen.


Rechtfertigt das jetzt die Zuteilung Osteuropas mit Segen der Westalliierten an Stalin?

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:56)
Wenn heute NATO-Truppen zum Manöver anreisen, gibt es Begrüßungsfeste.


Und? Was sagt das aus? Als die Wehrmacht in den 1. Weltkrieg zog, wurde auch gejubelt. Gaaanz toll. :mad:

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:56)
Die Russen werden hauptsächlich von der Mafia "verarscht" und viele wissen das auch.


OK, ich habe mich nicht präzise ausgedrückt. Russland wurde vom Westen verarscht.

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:56)
Afrin ist aber nicht Albanien. Wer noch Gelegenheit hat, in die NATO zu dürfen, sollte diese nutzen.


Afrin gehört offiziell noch zu Syrien. Ob Syrien NATO Mitglied wird, bezweifle ich etwas. Im Übrigen ist die TR ein NATO Staat, der mit Zypern bereits NATO Territorium angegriffen hat.

Meinst Du, der Ivan will in Albanien einmarschieren????
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6667
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Di 12. Jun 2018, 22:13

keinproblem hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:03)

Du versuchst auf der Semantik von "geduldet" krampfhaft kleben zu bleiben um nicht wieder auf den Inhalt der Diskussion eingehen zu müssen. Dabei ist es auch wurscht, dass ich es offensichtlich in Anführungszeichen gesetzt habe. Dir ist nicht an einem Dialog über die Thematik gelegen. Das ist völlig okay, wir leben in einem freien Land. Aber dann erspar uns doch bitte beiden die Zeit und sag das nächstes mal direkt. Schönen Abend noch Kritikaster.

Wenn Du den Ausstieg für elegant hältst, bitte sehr. Ich wünsche Dir einen erholsamen Schlaf.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12264
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Di 12. Jun 2018, 22:18

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jun 2018, 21:22)

An welcher Klippschule das denn? :s

Nach dem, was Du hier von Dir gibst, musst Du zwischenzeitlich das meiste wieder vergessen haben.

vllt wurde es nie behandelt. und außerdem... einaug wäre auch möglich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 22:22

Nomen Nescio hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:18)

vllt wurde es nie behandelt. und außerdem... einaug wäre auch möglich.


Putin und die NATO Osterweiterung wurden damals in der Tat nicht behandelt. :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12264
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Di 12. Jun 2018, 22:26

keinproblem hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:15)

Wie kommst du zu dieser Vermutung? Realpolitik ist im 21. Jahrhundert ein Muss, nur ökonomisch überprivilegierte Länder wie die der EU + Kanada können sich noch ideologische Erbsenzählerei bis zu einem gewissen Maße erlauben. Korrigiere mich bitte wenn ich mich mit dem Begriff irren sollte, ist doch schon ein Stückchen her dass ich seine Biographie gelesen habe.

vor einigen jahren hatte ich bei archive.org einige dateien mit biographien über bismarck gedownloadet. schwere kost. :D
darin las ich das. aber auch köstliche anekdoten.

an sich aber ist realpolitik nichts anders als ein versuch das erreichbare zu realisieren. giscard und schröder fanden z.b. ihr brechen der EU-3% hürde realpolitik. das war dann eigentlich »überreichbar«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33798
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 12. Jun 2018, 22:27

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:07)

Rechtfertigt das jetzt die Zuteilung Osteuropas mit Segen der Westalliierten an Stalin?

Die Anti-Hitler-Koalition war unerlässlich, ein Seperatfrieden zwischen den Achsenmächten und der UdSSR wäre für die Westalliierten eine Katastrophe gewesen.

Und? Was sagt das aus? Als die Wehrmacht in den 1. Weltkrieg zog, wurde auch gejubelt. Gaaanz toll. :mad:
Und die Befreiung von Paris ist bejubelt worden. Es kommt wohl eher auf den Inhalt einer Freudenbekundung an.

OK, ich habe mich nicht präzise ausgedrückt. Russland wurde vom Westen verarscht.
Die Paranoia ist unter Putin zur Staatsdoktrin erhoben worden. Da kann man nur Gute Besserung wünschen.

Afrin gehört offiziell noch zu Syrien. Ob Syrien NATO Mitglied wird, bezweifle ich etwas. Im Übrigen ist die TR ein NATO Staat, der mit Zypern bereits NATO Territorium angegriffen hat.
Syrien liegt nicht in Europa. Aber, um es in deinem Duktus zu sagen, Erdogan fühlt sich auch "verarscht", ganz generell.

Meinst Du, der Ivan will in Albanien einmarschieren????
Wieso der Ivan, der Osmane. Albanien ist aber seit 2009 Mitglied der Atlantischen Allianz und kann daher als sicher gelten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12264
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Di 12. Jun 2018, 22:28

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:22)

Putin und die NATO Osterweiterung wurden damals in der Tat nicht behandelt. :D

dann sind die vielen falschen ideen von dir deutlich ==> disculpiert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 696
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon keinproblem » Di 12. Jun 2018, 22:29

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Jun 2018, 22:17)

Vermutlich liegt das in der Natur der Sache. Schließlich entstehen Imperien nicht spontan und zufällig. Und erst recht halten sie sich nicht, ohne ein gewisses "Zutun".


Verstehe allerdings nicht, warum es nicht im Interesse eines Imperiums liegt aus der Geschichte der Vorgänger konsequent Schlüsse zu ziehen und den eigenen Verfall durch Systemkorrekturen entgegenzuwirken. Vermutlich liegt Arroganz und damit über die Jahrzehnte mit einhergehende Dekadenz auch in der Natur der Sache.
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 696
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon keinproblem » Di 12. Jun 2018, 22:35

Nomen Nescio hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:26)

vor einigen jahren hatte ich bei archive.org einige dateien mit biographien über bismarck gedownloadet. schwere kost. :D
darin las ich das. aber auch köstliche anekdoten.

Seine zynisch-selbstzerfressende depressive Art bewundere ich bis heute, auch wenn es sehr tragisch ist.

an sich aber ist realpolitik nichts anders als ein versuch das erreichbare zu realisieren. giscard und schröder fanden z.b. ihr brechen der EU-3% hürde realpolitik. das war dann eigentlich »überreichbar«.[/quote]

Genau dieses Realisierung vom Erreichbaren, das pfeifen auf ideologische und ggf. moralische Barrikaden um die politischen Interessen zu verwirklichen macht Realpolitik aus und dass kann ich weder Herrn Jinping noch Putin oder Trump vorwerfen (außer auf ethsiche Sicht). Im Übrigen beobachte ich zur Zeit ein sukzessives Entwickeln von europäischer Realpolitik, bin mal gespannt wie sich das durchsetzen wird.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71674
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Jun 2018, 07:13

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Jun 2018, 21:15)

Doppelmoral wäre jetzt ein gutes Stichwort. :D

Soll ich mal ein paar Beispiele bringen, was andere Staaten so alles angestellt haben??? :cool:


Brauchst du nicht, denn hier geht es nicht um ein paar andere Staaten sondern um die Doppelmoral, das Chruschtschow als Grund herhalten soll, das die RF jetzt die Krim besetzt hat. Nicht ablenken sondern schön bei den Tatsachen bleiben.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 13. Jun 2018, 07:14

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:27)

Die Anti-Hitler-Koalition war unerlässlich, ein Seperatfrieden zwischen den Achsenmächten und der UdSSR wäre für die Westalliierten eine Katastrophe gewesen.


Ein solcher Separatfrieden stand nie im Raum.

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:27)

Und die Befreiung von Paris ist bejubelt worden.


??? Ich schrub vom WW1. Mir ist jetzt das genaue Datum entfallen wann Paris in diesem Krieg befreit bzw besetzt wurde. Kannst Du mir da mal helfen?

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:27)
Es kommt wohl eher auf den Inhalt einer Freudenbekundung an.


Mir ging es darum aufzuzeigen, wie die Masse manipuliert wird.

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:27)
Die Paranoia ist unter Putin zur Staatsdoktrin erhoben worden. Da kann man nur Gute Besserung wünschen.


Die Osterweiterung der NATO ist keine Paranoia.

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:27)

Syrien liegt nicht in Europa. Aber, um es in deinem Duktus zu sagen, Erdogan fühlt sich auch "verarscht", ganz generell.


Inwiefern denn?

DarkLightbringer hat geschrieben:(12 Jun 2018, 23:27)
Wieso der Ivan, der Osmane. Albanien ist aber seit 2009 Mitglied der Atlantischen Allianz und kann daher als sicher gelten.


So sicher wie damals Zypern?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 13. Jun 2018, 07:16

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jun 2018, 08:13)

Brauchst du nicht, denn hier geht es nicht um ein paar andere Staaten sondern um die Doppelmoral, das Chruschtschow als Grund herhalten soll, das die RF jetzt die Krim besetzt hat. Nicht ablenken sondern schön bei den Tatsachen bleiben.


Es ist keine Doppelmoral. Stalin hat die kurzfristig autonome Krim wieder in die russische Teilrepublik integriert, Chruschtschow dagegen hat sie aus dieser herausgebrochen und der ukrainischen zugeführt. Vorher war die Krim nie ukrainisch.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71674
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Jun 2018, 07:21

Dieter Winter hat geschrieben:(13 Jun 2018, 08:16)

Es ist keine Doppelmoral. Stalin hat die kurzfristig autonome Krim wieder in die russische Teilrepublik integriert, Chruschtschow dagegen hat sie aus dieser herausgebrochen und der ukrainischen zugeführt. Vorher war die Krim nie ukrainisch.


Die Doppelmoral hinter der Geschichte ist, das Chruschtschow dies getan hat, weil er Ukrainer war. Und das stimmt halt nicht. Er war Russe. Dumm gelaufen.
Und die Krim war vor Kathie auch nie Russisch. Also. Budapester Memorandum stand und dagegen hat Putin jetzt verstossen. Arschkarte.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71674
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Alexyessin » Mi 13. Jun 2018, 07:22

Dieter Winter hat geschrieben:(13 Jun 2018, 08:14)
Die Osterweiterung der NATO ist keine Paranoia.


Wie Putin damit umgeht ist Paranoia.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 13. Jun 2018, 07:36

Alexyessin hat geschrieben:(13 Jun 2018, 08:21)

Die Doppelmoral hinter der Geschichte ist, das Chruschtschow dies getan hat, weil er Ukrainer war. Und das stimmt halt nicht. Er war Russe. Dumm gelaufen.
Und die Krim war vor Kathie auch nie Russisch. Also. Budapester Memorandum stand und dagegen hat Putin jetzt verstossen. Arschkarte.


Nikita wuchs in der damaligen UA auf. Ist halt so. Ob er in RUS geboren wurde, ist unerheblich.

Sie wurde von Kathi erst mal von den Osmanen befreit. Und später halt ins RR integriert, um andere davon abzuhalten sich das Ex Khanat unter den Nagel zu reißen.

Was kann Putin dafür, dass die Krimbewohner unbedingt wieder heim zu Mütterchen RUS wollten? :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast