Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22801
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Sa 9. Dez 2017, 08:54

Russland wird jetzt laut US Regierung für seine Brüche von Verträgen mit Konsequenzen und Reaktionen zu rechnen haben. Was was sagt Russland ?

Wir waren das nicht. Wir doch nicht. Nö Nö....Standard aus Russland
http://m.faz.net/aktuell/politik/auslan ... 26159.html
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 26. Dez 2017, 14:36

Großbritannien ist nötigenfalls verteidigungsbereit.

Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson erklärte nach dem Vorfall, er werde beim Schutz der britischen Gewässer „nicht zögern“ und „keine Form der Aggression dulden“. Großbritannien lasse sich nicht einschüchtern, wenn es darum gehe, „unser Land, unser Volk und unsere nationalen Interessen zu verteidigen“.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 58745.html

Demnach verfolgt die HMS St Albans die russische Fregatte Admiral Gorschkow in der Nordsee.

Kommentar: Man sollte die russisch Föderalen mehr im Mittleren Osten beschäftigen und die Abnahme von Gas verknappen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 16. Jan 2018, 20:52

Die USA ändert voraussichtlich die nukleare Abschreckungs-Doktrin. Kleinformatige Atomwaffen sollen das Arsenal ergänzen. Grund dafür sei die drastische Verschlechterung der Sicherheitslage, im Hinblick auf Russland, China, Nordkorea und Iran.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 88028.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51197
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Di 16. Jan 2018, 23:35

DarkLightbringer hat geschrieben:(16 Jan 2018, 20:52)

Die USA ändert voraussichtlich die nukleare Abschreckungs-Doktrin. Kleinformatige Atomwaffen sollen das Arsenal ergänzen. Grund dafür sei die drastische Verschlechterung der Sicherheitslage, im Hinblick auf Russland, China, Nordkorea und Iran.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 88028.html

Das klingt nach einem Wechsel, indem man glaubt, daß man Atomkriege führen und begrenzen könnte. Ich halte das für eine gefährliche Selbsttäuschung.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 17. Jan 2018, 00:46

zollagent hat geschrieben:(16 Jan 2018, 23:35)

Das klingt nach einem Wechsel, indem man glaubt, daß man Atomkriege führen und begrenzen könnte. Ich halte das für eine gefährliche Selbsttäuschung.

nein, das ist kein wechsel. es gab in den usa immer strategen, die glaubten taktische atomwaffen einsetzen zu können unterhalb der schwelle zum globalen krieg... is natürlich quatsch...-
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
KarlRanseier
Beiträge: 1272
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon KarlRanseier » Mi 17. Jan 2018, 00:58

zollagent hat geschrieben:(16 Jan 2018, 23:35)

Das klingt nach einem Wechsel, indem man glaubt, daß man Atomkriege führen und begrenzen könnte. Ich halte das für eine gefährliche Selbsttäuschung.



Es wäre mal an der Zeit, dass irgendwer dem Horrorclown im Weißen Haus unmissverständlich verdeutlicht, dass Massenmörder, die Atomwaffen einsetzen, der allerletzte Abschaum sind, vielfach schlimmer als alle Terroristen zusammen! Und dabei spielt es nicht die geringste Rolle, ob diese Massenmörder "demokratisch legitimiert" sind oder nicht.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31315
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 17. Jan 2018, 01:03

zollagent hat geschrieben:(16 Jan 2018, 23:35)

Das klingt nach einem Wechsel, indem man glaubt, daß man Atomkriege führen und begrenzen könnte. Ich halte das für eine gefährliche Selbsttäuschung.

Die Analyse, dass die Bedrohungslage zugenommen habe, ist aber nicht sonderlich abwegig.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
KarlRanseier
Beiträge: 1272
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon KarlRanseier » Mi 17. Jan 2018, 01:14

DarkLightbringer hat geschrieben:(17 Jan 2018, 01:03)

Die Analyse, dass die Bedrohungslage zugenommen habe, ist aber nicht sonderlich abwegig.



Mag sein, allerdings bedroht kein Land den Weltfrieden so stark wie die USA. Es hat auch kein anderes Land ein ähnlich großes Interesse an einem Krieg.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14734
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 17. Jan 2018, 09:04

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(17 Jan 2018, 00:46)

nein, das ist kein wechsel. es gab in den usa immer strategen, die glaubten taktische atomwaffen einsetzen zu können unterhalb der schwelle zum globalen krieg... is natürlich quatsch...-


War in den 80ern auch schon mal Thema. Geyer Sturzflug hatte damals sogar einen Hit mit "Besuchen Sie Europa, so lange es noch steht". Inspiriert war der Song durch eine gleichlautende Werbung in einem amerikanischen Reisebüro, jedenfalls hat das der Leadsänger in einem Interview mal so geschildert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51197
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Mi 17. Jan 2018, 09:22

KarlRanseier hat geschrieben:(17 Jan 2018, 01:14)

Mag sein, allerdings bedroht kein Land den Weltfrieden so stark wie die USA. Es hat auch kein anderes Land ein ähnlich großes Interesse an einem Krieg.

Es gibt noch ein großes Land, das für seine vermeintlichen Interessen Krieg führt und über Leichen geht. Man will ja wieder wer sein.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11422
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 17. Jan 2018, 11:21

KarlRanseier hat geschrieben:(17 Jan 2018, 01:14)

Mag sein, allerdings bedroht kein Land den Weltfrieden so stark wie die USA. Es hat auch kein anderes Land ein ähnlich großes Interesse an einem Krieg.

hm, haben z.b. die russen denn nicht gesagt daß sie »notfalls« als erste A-bomben benützen werden?
außerdem... ich erinnere mich eine aussage über eine A-bombe richtung dänemark.

and what about nordkorea ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14734
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 17. Jan 2018, 11:27

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 Jan 2018, 11:21)

hm, haben z.b. die russen denn nicht gesagt daß sie »notfalls« als erste A-bomben benützen werden?


Sie haben sich damit den USA, GB und F angepasst. Auch diese Staaten haben nie den Verzicht auf den Erstschlag erklärt.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11422
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 17. Jan 2018, 11:41

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Jan 2018, 11:27)

Sie haben sich damit den USA, GB und F angepasst. Auch diese Staaten haben nie den Verzicht auf den Erstschlag erklärt.

F und GB sagten das? wo kann ich das finden ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14734
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 17. Jan 2018, 11:51

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 Jan 2018, 11:41)

F und GB sagten das? wo kann ich das finden ?


Z. B. bei Wikipedia.

Oder hier: http://www.gidf.de/
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
KarlRanseier
Beiträge: 1272
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon KarlRanseier » Mi 17. Jan 2018, 12:45

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 Jan 2018, 11:21)

hm, haben z.b. die russen denn nicht gesagt daß sie »notfalls« als erste A-bomben benützen werden?
außerdem... ich erinnere mich eine aussage über eine A-bombe richtung dänemark.

and what about nordkorea ?



Russland hat gedroht, dänische Kriegsschiffe mit Atomraketen anzugreifen, wenn Dänemark dem NATO-Raketenschild beitritt. Das ist eine Reaktion auf die aggressive Ausdehnung der NATO nach Osten. Diese Ausdehnung wurde übrigens im Rahmen der deutschen Vereinigung ausgeschlossen, aber das Wort von professionellen Lügenbolden aus der "westlichen Wertegemeinschaft" hat ja bekanntlich keinen Wert, die Russen sind trotzdem darauf hereingefallen. :rolleyes:

Nordkorea? Ist nicht Dein Ernst, oder? Meinst Du, die würden Atomwaffen einsetzen und sich damit selbst abschaffen? Kim ist vielleicht ein Ekelpaket, aber geistig umnachtet oder größenwahnsinnig wie der alte Mann im Weißen Haus ist er sicherlich nicht.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7801
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Moses » Mi 17. Jan 2018, 12:50

KarlRanseier hat geschrieben:(17 Jan 2018, 12:45)

Russland hat gedroht, dänische Kriegsschiffe mit Atomraketen anzugreifen, wenn Dänemark dem NATO-Raketenschild beitritt. Das ist eine Reaktion auf die aggressive Ausdehnung der NATO nach Osten. Diese Ausdehnung wurde übrigens im Rahmen der deutschen Vereinigung ausgeschlossen, aber das Wort von professionellen Lügenbolden aus der "westlichen Wertegemeinschaft" hat ja bekanntlich keinen Wert, die Russen sind trotzdem darauf hereingefallen. :rolleyes:

Nordkorea? Ist nicht Dein Ernst, oder? Meinst Du, die würden Atomwaffen einsetzen und sich damit selbst abschaffen? Kim ist vielleicht ein Ekelpaket, aber geistig umnachtet oder größenwahnsinnig wie der alte Mann im Weißen Haus ist er sicherlich nicht.


Wie oft wird diese Lügengeschichte noch breit getreten? Wie oft muss dies infame Lügengebäude noch eingerissen werden?
Ich machs mal kurz und schmerzlos:

Veröffentliche bitte ein völkerrechtlich verbindliches Dokument, dass es den ehemaligen Staaten des Warschauer Pakts verbietet sich um Aufnahme in die NATO zu bewerben - oder eines, das der NATO verbietet diese Staaten aufzunehmen.
So lange Du dazu nicht in der Lage bist, unterlasse bitte die Lüge.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14734
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 17. Jan 2018, 13:08

KarlRanseier hat geschrieben:(17 Jan 2018, 12:45)

Diese Ausdehnung wurde übrigens im Rahmen der deutschen Vereinigung ausgeschlossen,


Diese Zusagen erfolgten erst später und auch nur mündlich. Gorbi hat sich da ablinken lassen - was ihm die Russen auch ziemlich verübeln.

https://www.stern.de/politik/ausland/na ... 39144.html
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7801
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Moses » Mi 17. Jan 2018, 13:11

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Jan 2018, 13:08)

Diese Zusagen erfolgten erst später und auch nur mündlich. Gorbi hat sich da ablinken lassen - was ihm die Russen auch ziemlich verübeln.


Und selbst dieses Gespräch zwischen zwei Außenministern beinhaltete nur die Zusage, dass Polen nicht sofort nach dem Fall des eisernen Vorhanges in die NATO aufgenommen wird - übrigens, diese Versprechen wurde sogar gehalten.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14734
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 17. Jan 2018, 13:14

Moses hat geschrieben:(17 Jan 2018, 13:11)

Und selbst dieses Gespräch zwischen zwei Außenministern beinhaltete nur die Zusage, dass Polen nicht sofort nach dem Fall des eisernen Vorhanges in die NATO aufgenommen wird - übrigens, diese Versprechen wurde sogar gehalten.


Ich meinte eigentlich mehr den Teil:

Michail Gorbatschow bemerkte zu spät, dass seine Aussage, jegliche Erweiterung der Nato sei nicht zu akzeptieren, überhaupt keinen Niederschlag im Vertragswerk gefunden hatte. Er sei in die Falle getappt, beschwerte sich ein hörbar aufgeregter Staatspräsident in einem Telefonat mit Helmut Kohl im Spätsommer 1990.

Quelle: s. O.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7801
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Moses » Mi 17. Jan 2018, 13:17

Dieter Winter hat geschrieben:(17 Jan 2018, 13:14)

Ich meinte eigentlich mehr den Teil:

Michail Gorbatschow bemerkte zu spät, dass seine Aussage, jegliche Erweiterung der Nato sei nicht zu akzeptieren, überhaupt keinen Niederschlag im Vertragswerk gefunden hatte. Er sei in die Falle getappt, beschwerte sich ein hörbar aufgeregter Staatspräsident in einem Telefonat mit Helmut Kohl im Spätsommer 1990.

Quelle: s. O.


Ja, das sind Fehler, die auch einem Politiker passieren können, der nicht zu spät kommt und auch die bestraft das Leben . . . btw. eine solche Vereinbarung wäre nie völkerrechtskonform umsetzbar gewesen.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast