Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Olympus » Di 14. Nov 2017, 08:37

Nomen Nescio hat geschrieben:(30 Oct 2017, 10:21)

ist doch altbekannt? der böse feind im ausland. zeiten anno 1933.

Putin braucht dieses Feindbild Europa. Irgendwie muss er den Mundraub dem Volk erklären, bevor diese sauer werden.
Allerdings wird dies langsam knapp. Die Jugend ist bekanntlich nicht mehr so pro Putin. Was auch verständlich ist. Ein zweiter Verfall nach der Sowjetunion wollen diese nicht. Dank Internet erkennen die Jungen das Spiel und das die EU kein Krieg mit Russland will. Wozu auch, alternativ könnte man auch woanders Öl und Gas kaufen, wenn auch teurer.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Di 14. Nov 2017, 09:13

Olympus hat geschrieben:(14 Nov 2017, 08:37)

Putin braucht dieses Feindbild Europa. Irgendwie muss er den Mundraub dem Volk erklären, bevor diese sauer werden.
Allerdings wird dies langsam knapp. Die Jugend ist bekanntlich nicht mehr so pro Putin. Was auch verständlich ist. Ein zweiter Verfall nach der Sowjetunion wollen diese nicht. Dank Internet erkennen die Jungen das Spiel und das die EU kein Krieg mit Russland will. Wozu auch, alternativ könnte man auch woanders Öl und Gas kaufen, wenn auch teurer.


Einen zweiten "Verfall" wird es auch nicht geben, das hat Putin sehr sehr deutlich gemacht, egal um welchen Preis.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Olympus » Di 14. Nov 2017, 10:22

Yossarian hat geschrieben:(14 Nov 2017, 09:13)

Einen zweiten "Verfall" wird es auch nicht geben, das hat Putin sehr sehr deutlich gemacht, egal um welchen Preis.

Ah, ein Hellseher. Wundert mich nicht. Dann sollte er abtreten und das Feld jemanden überlassen, der in Dialog tritt, anstatt Trollfabriken zu unterhalten und Kriegsgesäbel zu veranstalten. Das ist so ziemlich das gleiche Spiel wie der der Sowjetunion.
Wo ist diese heute?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7872
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 14. Nov 2017, 12:39

Olympus hat geschrieben:(14 Nov 2017, 10:22)

Ah, ein Hellseher. Wundert mich nicht. Dann sollte er abtreten und das Feld jemanden überlassen, der in Dialog tritt, anstatt Trollfabriken zu unterhalten und Kriegsgesäbel zu veranstalten. Das ist so ziemlich das gleiche Spiel wie der der Sowjetunion.
Wo ist diese heute?

Die Kandidatin Sobtschak möchte gern friedlich die Themen Krim und Donezk klären.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11670
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon schokoschendrezki » Di 14. Nov 2017, 12:47

Cobra9 hat geschrieben:(10 Nov 2017, 07:25)

http://www.newsweek.com/nato-wants-shoo ... ics-706947


Die Luftabwehr in Osteuropa wird massiv aufgerüstet als Reaktion der russ. Politik


Dazu muss man allerdings beachten, dass von einstmals 33 (!) NATO-Hauptquartieren mit insgesamt 22 000 Personalstärke heute nur noch 7 Hauptquartiere mit 6800 übrig sind. Um auch nur halbwegs die frühere Massivität wiederzugewinnen müssten sie noch ziemlich lange massiv aufrüsten. Im Moment ist von lediglich 2 neuen Hauptquartieren die Rede.

http://www.zeit.de/politik/2017-11/militaerbuendnis-nato-hauptquartiere
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7872
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 14. Nov 2017, 12:51

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Nov 2017, 12:47)

Dazu muss man allerdings beachten, dass von einstmals 33 (!) NATO-Hauptquartieren mit insgesamt 22 000 Personalstärke heute nur noch 7 Hauptquartiere mit 6800 übrig sind. Um auch nur halbwegs die frühere Massivität wiederzugewinnen müssten sie noch ziemlich lange massiv aufrüsten. Im Moment ist von lediglich 2 neuen Hauptquartieren die Rede.

http://www.zeit.de/politik/2017-11/militaerbuendnis-nato-hauptquartiere

Aktuell wollen wohl die meisten EU-Staaten eine Art Ein-Euro-Armee aufbauen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mi 15. Nov 2017, 07:23

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Nov 2017, 12:47)

Dazu muss man allerdings beachten, dass von einstmals 33 (!) NATO-Hauptquartieren mit insgesamt 22 000 Personalstärke heute nur noch 7 Hauptquartiere mit 6800 übrig sind. Um auch nur halbwegs die frühere Massivität wiederzugewinnen müssten sie noch ziemlich lange massiv aufrüsten. Im Moment ist von lediglich 2 neuen Hauptquartieren die Rede.

http://www.zeit.de/politik/2017-11/militaerbuendnis-nato-hauptquartiere


Das Problem sind nicht fehlende "Hauptquartiere", das Problem ist die Unfähigkeit Soldaten ins Feld zu bringen wo sie gebraucht werden... und die nicht vorhandenen (Kampf-) Truppen generell.

Stäbe gewinnen keine Schlacht. Wo keinerlei Truppen vorhanden sind braucht man auch keine 30.000 Mann HQs.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22961
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mi 15. Nov 2017, 08:05

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Nov 2017, 12:47)

Dazu muss man allerdings beachten, dass von einstmals 33 (!) NATO-Hauptquartieren mit insgesamt 22 000 Personalstärke heute nur noch 7 Hauptquartiere mit 6800 übrig sind. Um auch nur halbwegs die frühere Massivität wiederzugewinnen müssten sie noch ziemlich lange massiv aufrüsten. Im Moment ist von lediglich 2 neuen Hauptquartieren die Rede.

http://www.zeit.de/politik/2017-11/militaerbuendnis-nato-hauptquartiere



Die NATO stellt Strukturen. Material und Soldaten stellen die Staaten. Aber die Usa haben für drei BCTs schon mal Ausrüstung wieder hier. Plus zwei zusätzliche BCT in der Rotation macht das fünf im Ernstfall.

Sprechen von 25.000 möglichen Soldaten. Man schafft Kapazitäten für den Fall des Falles. Logisch erstmal mehr Symbolisch als kleiner Wink. Außerdem wurde klar formuliert das die Logistik ausgebaut wird. Auch das die Luftabwehr aufgerüstet wird

http://m.aviationweek.com/awindefense/l ... nse-system
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7872
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 15. Nov 2017, 13:34

https://www.rf-news.de/rote-fahne/2017/ ... dkp-fuehrt
Die besonders weit linke Partei MLPD kritisiert Russlands "imperialistische" Politik.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3658
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Europa2050 » Do 16. Nov 2017, 16:54

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Nov 2017, 13:34)

https://www.rf-news.de/rote-fahne/2017/ ... dkp-fuehrt
Die besonders weit linke Partei MLPD kritisiert Russlands "imperialistische" Politik.


Der Sprachgebrauch neigt zwar etwas zum kabarettistischen, aber natürlich haben sie recht.
Russland von heute und die einstige UdSSR haben außer großen Teilen des Staatsgebietes und der Bevölkerung sowie dem Hass auf Liberalismus nichts gemein.
Intelligente Linke haben das auch kapiert, die Masse sieht aber ausschließlich den Antipol zum Westen und feiert diesen.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7872
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 16. Nov 2017, 16:57

Europa2050 hat geschrieben:(16 Nov 2017, 16:54)

Der Sprachgebrauch neigt zwar etwas zum kabarettistischen, aber natürlich haben sie recht.
Russland von heute und die einstige UdSSR haben außer großen Teilen des Staatsgebietes und der Bevölkerung sowie dem Hass auf Liberalismus nichts gemein.
Intelligente Linke haben das auch kapiert, die Masse sieht aber ausschließlich den Antipol zum Westen und feiert diesen.

Der Liberalismus hatte '89-93 seine Zeit. Der nationalistische Säufer fand dann aber doch sein Privatsäckel wichtiger. Parallelen zu anderen Orten und Zeiten reiner Zufall. Warum eine "sozialistische" Partei Russland überhaupt gesondert thematisiert, erscheint wirr. China vielleicht oder Kuba, das würde noch einleuchten. Russland ist Markt und Elitenstreit wie Simbabwe oder Mexiko.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Fr 17. Nov 2017, 10:41

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Nov 2017, 16:57)

Der Liberalismus hatte '89-93 seine Zeit. Der nationalistische Säufer fand dann aber doch sein Privatsäckel wichtiger. Parallelen zu anderen Orten und Zeiten reiner Zufall. Warum eine "sozialistische" Partei Russland überhaupt gesondert thematisiert, erscheint wirr. China vielleicht oder Kuba, das würde noch einleuchten. Russland ist Markt und Elitenstreit wie Simbabwe oder Mexiko.

Ich frage mich immer wieder, woran die These aus der Trump-Ecke, Jelzin sei "käuflich" gewesen, eigentlich festgemacht wird. Es gibt keinerlei Hinweise darauf, daß er andere als russische Einkünfte gehabt hätte. Ich halte das für eine von interessierter Seite gestreute Urban-Legend.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11769
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 17. Nov 2017, 15:22

zollagent hat geschrieben:(17 Nov 2017, 10:41)

Ich frage mich immer wieder, woran die These aus der Trump-Ecke, Jelzin sei "käuflich" gewesen, eigentlich festgemacht wird. Es gibt keinerlei Hinweise darauf, daß er andere als russische Einkünfte gehabt hätte. Ich halte das für eine von interessierter Seite gestreute Urban-Legend.

er kann natürlich auch in R käuflich gewesen sein.
was ich mich noch gut erinnere ist daß putin ernannt wurde aber zuerst versprochen haben mußte daß weder jelzin noch seine familie durch die staatsanwaltschaft verfolgt werden sollte. das sagte mir damals schon sehr viel über putin.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Sa 18. Nov 2017, 12:27

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 Nov 2017, 15:22)

er kann natürlich auch in R käuflich gewesen sein.
was ich mich noch gut erinnere ist daß putin ernannt wurde aber zuerst versprochen haben mußte daß weder jelzin noch seine familie durch die staatsanwaltschaft verfolgt werden sollte. das sagte mir damals schon sehr viel über putin.

Auch in Russland gibt es keinen Hinweis auf Korruption Jelzins. Die Geschichte mit der Nichtverfolgung dürfte eher auf die Niederschlagung des versuchten Umsturzes der Kommunisten und der nachfolgenden Erstürmung der Duma abzielen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11769
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 18. Nov 2017, 17:08

zollagent hat geschrieben:(18 Nov 2017, 12:27)

Auch in Russland gibt es keinen Hinweis auf Korruption Jelzins. Die Geschichte mit der Nichtverfolgung dürfte eher auf die Niederschlagung des versuchten Umsturzes der Kommunisten und der nachfolgenden Erstürmung der Duma abzielen.

es ist natürlich wieder nicht mehr aktuell, aber vage erinnere ich mich doch daß es regelmäßig gerüchte gab über jelzins tochter.
nennt man putin wohl »mister 101%«, sie scheint eine »frau 5%« gewesen zu sein.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Sa 18. Nov 2017, 18:39

Nomen Nescio hat geschrieben:(18 Nov 2017, 17:08)

es ist natürlich wieder nicht mehr aktuell, aber vage erinnere ich mich doch daß es regelmäßig gerüchte gab über jelzins tochter.
nennt man putin wohl »mister 101%«, sie scheint eine »frau 5%« gewesen zu sein.

Über Jelzin selber finde ich trotz intensiver Suche nichts, wenn man mal davon absieht, daß er von interessierter Seite als vollkommener Alkoholiker dargestellt wird.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11769
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 18. Nov 2017, 18:57

zollagent hat geschrieben:(18 Nov 2017, 18:39)

Über Jelzin selber finde ich trotz intensiver Suche nichts, wenn man mal davon absieht, daß er von interessierter Seite als vollkommener Alkoholiker dargestellt wird.

es kann gut daß jelzin eine ziemlich weiße weste hat. ich nannte aber seine tochter.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7872
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 18. Nov 2017, 20:49

Nomen Nescio hat geschrieben:(18 Nov 2017, 18:57)

es kann gut daß jelzin eine ziemlich weiße weste hat. ich nannte aber seine tochter.

Der Jelzin-Clan hatte in den 90ern den Spitznamen "The Family". Der Jugoslawe Beghjet Pacolli hat für Frau und Töchter Jelzins Kreditkarten bezahlt. Er gab gegenüber Schweizer Behörden diesen Fakt zu und nannte Korruption den üblichen Weg zu großen Geschäften in Osteuropa.

Unter Jelzin gab es einen Herrn Borodin, der im großem Stil krumme Privatisierungen betrieb. Er war wohl auch mit Putin gut bekannt, der ihn aber um 2000 kaltstellte, indem er ihn auf einen wichtig klingenden Sinnlosjob beförderte.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Behgjet_Pacolli

https://www.google.de/amp/s/amp.theguar ... iantraynor
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32861
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 18. Nov 2017, 21:24

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Nov 2017, 13:34)

https://www.rf-news.de/rote-fahne/2017/ ... dkp-fuehrt
Die besonders weit linke Partei MLPD kritisiert Russlands "imperialistische" Politik.

Die MLPD will mit Inhalten die DKP treiben und jagen, diese wiederum die Linke und die die SPD. Da ist viel Bewegung, ohne vorwärts zu kommen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11769
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 18. Nov 2017, 22:15

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Nov 2017, 20:49)

Unter Jelzin gab es einen Herrn Borodin, der im großem Stil krumme Privatisierungen betrieb.

jetzt, wo du dies sagt, beginnt wieder etwas zurückzukehren in meinem gedächtnis. daß er nicht 100% sauber war, DAS wußte ich sicher. ich hatte aber keine lust zu suchen, denn offenbar würde das zeit kosten... :rolleyes:

edit:
schau mal an was ich beio deinem guardian link lese :D
Mr Borodin is a close colleague of Mr Yeltsin and his influential daughter Tatyana, as well as being Mr Putin's former boss.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast