Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 12:27

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:15)

Welches US Territorium ?

Hawaii war doch schon im 19. Jahrhundert US-Gebiet und davor faktisch Kolonie.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3212
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Mi 18. Okt 2017, 12:36

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:15)

Welches US Territorium ?

Die Frage ist berechtigt.

Der Angriff betraf die US-Pazifikflotte, die in Pearl Harbor stationiert war. Es handelte sich 1941 NICHT um einen US-Bundesstaat, wohl aber um eine Bucht, über die die USA seit 1887 das alleinige Verfügungsrecht besaßen. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass es sich damit um einen gegen die USA gerichteten Angriff handelte.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 12:37

Kritikaster hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:36)

Die Frage ist berechtigt.

Der Angriff betraf die US-Pazifikflotte, die in Pearl Harbor stationiert war. Es handelte sich 1941 NICHT um US-Territorium, wohl aber um eine Bucht, über die die USA seit 1887 das alleinige Verfügungsrecht besaßen. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass es sich damit um einen gegen die USA gerichteten Angriff handelte.

Sicher?
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hawaii-Territorium
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Flaschengeist » Mi 18. Okt 2017, 12:38

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:27)

Hawaii war doch schon im 19. Jahrhundert US-Gebiet und davor faktisch Kolonie.



Hawaii wurde erst nach dem WWII annektiert und damit US Bundesstaat.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Flaschengeist » Mi 18. Okt 2017, 12:40

Kritikaster hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:36)

Die Frage ist berechtigt.

Der Angriff betraf die US-Pazifikflotte, die in Pearl Harbor stationiert war. Es handelte sich 1941 NICHT um US-Territorium, wohl aber um eine Bucht, über die die USA seit 1887 das alleinige Verfügungsrecht besaßen. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass es sich damit um einen gegen die USA gerichteten Angriff handelte.



Selbstverständlich handelte es sich um einen Angriff gegen die USA. Wer US Truppen angreift muß mit Folgen rechnen.

Und wer russische Truppen angreift natürlich auch. Die Georgier haben das aber vermutlich nicht gewußt.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3212
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Mi 18. Okt 2017, 12:44


Zumindest wurde Hawaii erst 1959 zum US-Bundesstaat, und erst im folgenden Jahr durften die Hawaiianer erstmals an einer US-Präsidentenwahl teilnehmen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3212
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Mi 18. Okt 2017, 12:47

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:40)

Selbstverständlich handelte es sich um einen Angriff gegen die USA. Wer US Truppen angreift muß mit Folgen rechnen.

Und wer russische Truppen angreift natürlich auch. Die Georgier haben das aber vermutlich nicht gewußt.

Der gesamte Konflikt von 2008 trug sich auf georgischem Staatsgebiet zu. Da hatten russische Truppen ebenso wenig zu suchen wie heute in der Ukraine.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Flaschengeist » Mi 18. Okt 2017, 12:50

Kritikaster hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:47)

Der gesamte Konflikt von 2008 trug sich auf georgischem Staatsgebiet zu. Da hatten russische Truppen ebenso wenig zu suchen wie heute in der Ukraine.



Nach der Logik hätten US Truppen in Japan nichts zu suchen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58735
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Alexyessin » Mi 18. Okt 2017, 12:53

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:50)

Nach der Logik hätten US Truppen in Japan nichts zu suchen.


Japan hat aber angegriffen, schon vergessen?
Russische Soldaten auf fremden Gebiet ist dann doch was anders. Aber das ist einem rechten Putinisten nicht zu vermitteln.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3212
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Mi 18. Okt 2017, 12:54

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:50)

Nach der Logik hätten US Truppen in Japan nichts zu suchen.

:?:

Bitte um Erklärung, wo nach Deinem Weltbild da eine Analogie besteht.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 13:13

Kritikaster hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:44)

Zumindest wurde Hawaii erst 1959 zum US-Bundesstaat, und erst im folgenden Jahr durften die Hawaiianer erstmals an einer US-Präsidentenwahl teilnehmen.

Ich glaube nicht, dass das ausreicht, nicht von einem Angriff zu sprechen.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44988
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Mi 18. Okt 2017, 13:34

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:50)

Nach der Logik hätten US Truppen in Japan nichts zu suchen.

Deine "Logik" hinkt. Es ist schon ein Unterschied, ob eine Truppe gegen den Willen der Verantwortlichen im Lande ist, was z.B. auch im Fall der Ukraine zutrifft, oder ob es sich um verbündete Streitkräfte handelt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3212
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Mi 18. Okt 2017, 13:50

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 14:13)

Ich glaube nicht, dass das ausreicht, nicht von einem Angriff zu sprechen.

ICH sehe das genau so. :)

Flaschengeist hat meine folgende Aussage ja sogar noch hervor gehoben:
Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass es sich damit um einen gegen die USA gerichteten Angriff handelte.

Was daraus in Bezug auf sein Textverständnis zu schließen ist, überlasse ich jedem Leser.

Sogar ein Angriff auf die US-Flotte in internationalen Gewässern wäre selbstredend als Angriff auf/gegen die USA zu werten.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3983
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon King Kong 2006 » Mi 18. Okt 2017, 15:11

Ich sehe einen Krieg zwischen der NATO und Russland nicht als imminent.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mi 18. Okt 2017, 15:58

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:24)

Wenn da Waffen an terroristische Teile der allgemeinen, auf Selbstverteidigung eingerichteten Truppe gingen, war das nicht in Ordnung. Den Einsatz im Ganzen ordne ich aber eher positiv ein. Das Thema Ostukraine ist problematischer.


Im Konflikt hat Georgien richtig Mist gebaut Russland anzugehen war das dümmste Szenario was man wählen konnte. Ganz sauber war man da nicht.

Die Rolle von Russland ist ingesamt zu hinterfragen, aber soweit gibt's keine einheitlichen Schuldigen.

Die Ostukraine und Krim sind da aber tatsächlich wesentlich schwerer zu werten. Wobei die Sachlage hier relativ klar ist. Russland ist Konfliktpartei, begann den Konflikt mit der Ukraine auf der Krim. Es ist auch nachgewiesen das Russland die Sepas unterstützt.

Finanzierung , Bewaffnung usw. sowie Truppen
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 16:00

Cobra9 hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:58)

Im Konflikt hat Georgien richtig Mist gebaut Russland anzugehen war das dümmste Szenario was man wählen konnte. Ganz sauber war man da nicht.

Die Rolle von Russland ist ingesamt zu hinterfragen, aber soweit gibt's keine einheitlichen Schuldigen.

Die Ostukraine und Krim sind da aber tatsächlich wesentlich schwerer zu werten. Wobei die Sachlage hier relativ klar ist. Russland ist Konfliktpartei, begann den Konflikt mit der Ukraine auf der Krim. Es ist auch nachgewiesen das Russland die Sepas unterstützt.

Finanzierung , Bewaffnung usw. sowie Truppen

Die sagen, dass sie 80 Prozent vom Budget aus Russland bekommen. Das ist sehr viel. Gerade, weil Russland selber nicht reich ist.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mi 18. Okt 2017, 17:52

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 17:00)

Die sagen, dass sie 80 Prozent vom Budget aus Russland bekommen. Das ist sehr viel. Gerade, weil Russland selber nicht reich ist.


Ich bin eventuell irgendwie blind auf dem Auge. Aber was glaubst Du will Russland erreichen mit der Unterstützung der Sepas ?

Was Ich sehe ist eine gewisse Bestrafung der Ukraine, Destabilisierung der Ukraine, unterbinden von Beitritten zur EU bzw. NATO. Was aber die Kehrseite ist das die Ukraine jetzt Russland hasst. Russland kann der Ukraine schmerzhafte Einschnitte auf dem weiteren Weg bereiten. Aber langfristig wird die Ukraine mal Teil der NATO denk ich. Für Russlands Sicherheit finde Ich es irgendwie schizophren wenn man Finnland in Richtung NATO treibt
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 18:01

Alle sind irgendwann Nato. Russland, Finnland, China, Irak, Belarus.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10127
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 19:53

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:15)

Welches US Territorium ?

sogar mehrere. inseln, philippinen (das war damals in einer übergangsphase nach kompletter selbstständigkeit). ich kann mich nicht mehr erinnern wann sie die westküste amerikas »angriffen«, aber das passierte auch noch. ebenso die aleuten.

territorium enthält mehr als nur das »vaterland«. kolonien usw gehören auch dazu.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10127
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 19:58

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 13:38)

Hawaii wurde erst nach dem WWII annektiert und damit US Bundesstaat.

annektiert? oder in »einvernehmen mit den bewohnern«? denn so wie du es stellst ist es wenn möglich noch schlimmer als R und die krim.

du hast glück daß ich mod-frei bin, denn sonst hätte garantiert reagiert. übrigens geschah es unter eisenhower, wenn ich mich nicht irre. die fahne mußte 2x ziemlich schnell nach einander geändert werden: von 48 nach 49 sternen (alaska) und dann wieder nach 50 (hawai)
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste