Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24216
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 18. Okt 2017, 10:59

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:01)

Hawaii war damals kein US Gebiet. Das wurde erst nach dem WWII von den USA annektiert.

Wenn Syrien den Golan geschießt, dann ist das auch kein für Syrien fremdes Gebiet.

Georgien bedroht niemanden. Ein Abzug russ.-föderaler Okkupationstruppen wäre angemessen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21931
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mi 18. Okt 2017, 11:00

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:47)

Also in Afghanistan wurden m. W. die Mudschaheddin von den Amis gesponsored. In anderen Gegenden der Welt waren die USA insofern auch nicht untätig.

Aber egal: Warum?

Weil sie es können und sich was davon versprechen. Sowohl Russen, als auch Amis.


Das was Du ansprichst war zu Zeiten der Sowjetunion und des kalten Krieg. Die Taliban ist auch eher Terroristische Vereinigung als Widerstand gegen die Sowjets.

Aber gut eigentlich sollte man wohl dann Terroristen unterstützen und Seperatisten in Russland. Nach Ende des kalten Krieges sollte sowas eher lassen. Aber gut was würde Russland wohl sich freuen wenn es in Sibirien zu Theater käme
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3895
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 11:07

Cobra9 hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:59)

Wie nennt man Separatisten die Terror anwenden als Waffe ? Warum gab es sonst die Idee einer GUS Friedenstruppe.

Die Truppe wurde hingeschickt, weil die georgischen Vorstellungen von Massenmord und Vertreibung nicht so gut ankam. Über die 80er und 90er habe ich zu dem Thema schon mal beigetragen.

Hat ja auch gut geklappt. Wenn du Taliban als Terroristen siehst, kann ich das nachvollziehen. Wenn du jetzt aber inflationär damit hantierst, kann ich dem nicht folgen.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21931
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mi 18. Okt 2017, 11:15

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:07)

Die Truppe wurde hingeschickt, weil die georgischen Vorstellungen von Massenmord und Vertreibung nicht so gut ankam. Über die 80er und 90er habe ich zu dem Thema schon mal beigetragen.

Hat ja auch gut geklappt. Wenn du Taliban als Terroristen siehst, kann ich das nachvollziehen. Wenn du jetzt aber inflationär damit hantierst, kann ich dem nicht folgen.



Ich verweise lediglich darauf das die Seperaristen gegen Georgien durchaus Terroristen waren in Teilen. Um einer Eskalation vorzubeugen gab es ja die GUS Friedenstruppe. Das eine Friedenstruppe unabhängig sein sollte versteht sich von selbst. Die Fakten deuten draufhin das Russland den Konflikt schürte. Aber Georgien hat falsch gehandelt.

Das Georgien so hirnverbrannt agiert hat ist deren eigene Schuld. So hat Russland alle Gründen bekommen die es brauchte.Clever damals, erkennbar heute
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24216
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 18. Okt 2017, 11:17

Georgien war die Blaupause für die Operationen in der Ukraine. Seinerzeit wurde Saakaschwili als neuer Hitler dargestellt.

Seit Ende des Krieges setzte Georgien jedoch immer wieder Signale des Friedens:
Der russische Versuch, sich diese beiden Gebiete einzuverleiben, kennt sehr viele Facetten und Provokationen. Wir versuchen dennoch, die Hitze zu reduzieren und jede feindliche und aggressive Rhetorik zu vermeiden. Doch von den russischen Politikern kommt leider wenig Erfreuliches. Trotzdem wiederholen wir unermüdlich, dass Georgien nicht Mitglied der Nato werden will, um Russland zu bedrohen. Wir wollen mit Russland zusammenarbeiten und wir sehen keinen Widerspruch darin, zugleich unseren Weg in Richtung Westen fortzusetzen.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016 ... o-beitritt
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44996
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Mi 18. Okt 2017, 11:17

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:47)

Also in Afghanistan wurden m. W. die Mudschaheddin von den Amis gesponsored. In anderen Gegenden der Welt waren die USA insofern auch nicht untätig.

Aber egal: Warum?

Weil sie es können und sich was davon versprechen. Sowohl Russen, als auch Amis.

Die Gleichsetzung von Mujaheddin und Taliban ist in bestimmten Kreisen beliebt, stimmt aber nicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10164
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 11:21

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 10:34)

Um bei ihrer "Logik" zu bleiben. Dann hat Japan die USA nicht angegriffen?

Wer fremde Truppen angreift hat mit Folgen zu rechnen. Das wäre bei einem Angriff auf US Truppen genauso.

falsch. georgien hat nicht das russische territorium angegriffen. japan dagegen das amerikanische.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10164
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 11:23

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:01)

Hawaii war damals kein US Gebiet. Das wurde erst nach dem WWII von den USA annektiert.

Wenn Syrien den Golan geschießt, dann ist das auch kein für Syrien fremdes Gebiet.

hawai war damals ein protektorat oder kolonie. dafür mußte man nachsehen was den vertrag mit der königin von hawai im anfang des 20. jhdts enthält.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3895
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 11:24

Cobra9 hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:15)

Ich verweise lediglich darauf das die Seperaristen gegen Georgien durchaus Terroristen waren in Teilen. Um einer Eskalation vorzubeugen gab es ja die GUS Friedenstruppe. Das eine Friedenstruppe unabhängig sein sollte versteht sich von selbst. Die Fakten deuten draufhin das Russland den Konflikt schürte. Aber Georgien hat falsch gehandelt.

Das Georgien so hirnverbrannt agiert hat ist deren eigene Schuld. So hat Russland alle Gründen bekommen die es brauchte.Clever damals, erkennbar heute

Wenn da Waffen an terroristische Teile der allgemeinen, auf Selbstverteidigung eingerichteten Truppe gingen, war das nicht in Ordnung. Den Einsatz im Ganzen ordne ich aber eher positiv ein. Das Thema Ostukraine ist problematischer.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Dieter Winter
Beiträge: 12993
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Okt 2017, 11:25

Cobra9 hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:00)

Das was Du ansprichst war zu Zeiten der Sowjetunion und des kalten Krieg. Die Taliban ist auch eher Terroristische Vereinigung als Widerstand gegen die Sowjets.

Aber gut eigentlich sollte man wohl dann Terroristen unterstützen und Seperatisten in Russland. Nach Ende des kalten Krieges sollte sowas eher lassen. Aber gut was würde Russland wohl sich freuen wenn es in Sibirien zu Theater käme


Du meinst die Russen sollten dann im Gegenzug die Lakota bewaffnen?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44996
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Mi 18. Okt 2017, 11:26

Nomen Nescio hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:21)

falsch. georgien hat nicht das russische territorium angegriffen. japan dagegen das amerikanische.

Was hinzukommt, das unangefragte Versenden Russischer Pässe an Bürger Georgiens, um dann später die Ausrede zu haben "man interveniere, um russische Bürger zu schützen", das ist durchaus als feindliche Aktion zu verstehen. Und auch als Vorbereitung zur Provokation eines Krieges. Erinnert so ein bißchen an die Klischee-Revolverhelden im Wilden Westen, die den ortsansässigen jungen Heißsporn so lange reizten, bis der "zuerst zog" und sie ihn dann "in Notwehr" erschießen konnten.
Zuletzt geändert von zollagent am Mi 18. Okt 2017, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10164
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 11:26

Flaschengeist hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:02)

Sie haben Georgien beim Krieg gegen Russland unterstützt. Genützt hat es nichts. Zumindest den Georgiern nicht.

Den USA schon. :)

was haben sie denn für hilfe geleistet? komm mal nicht mit wertlosen behauptungen aber sei mal konkret. waffen geliefert? selbst geschossen?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Dieter Winter
Beiträge: 12993
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Mi 18. Okt 2017, 11:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:17)

Georgien war die Blaupause für die Operationen in der Ukraine.


Eher doch der Kosovo, oder?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44996
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Mi 18. Okt 2017, 11:27

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:25)

Du meinst die Russen sollten dann im Gegenzug die Lakota bewaffnen?

Es dürften durchaus Zweifel bestehen, ob die das überhaupt wollten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44996
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Mi 18. Okt 2017, 11:28

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:26)

Eher doch der Kosovo, oder?

Nein. Das will Putins Propagandaapparat gerne verbreiten. Es stimmt aber nicht. Denn es bestehen doch schon realitätsbedingte Unterschiede zwischen einem real beginnenden und einem Propagandistisch erfundenen bevorstehenden Völkermord.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21931
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Mi 18. Okt 2017, 11:39

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:25)

Du meinst die Russen sollten dann im Gegenzug die Lakota bewaffnen?


Oh lern erstmal dazu. Die Lakota sind heute erstmal Dakota oder Nakota mehrheitlich. Sie können sich in den Usa selbst Waffen kaufen und haben relativ viel Autonomie. Soviel das die Stämme auf ihrem Gebiet mittlerweile ganz gut leben. Nicht alle, aber mittlerweile überwiegend. Späte Rache mit Casinos , Bodenschätzen und Zahlungen der Usa.

Gennate gehören bsp. zum Standing Rock Sioux Tribe. Haben 2 Casinos, verdienen an Bodenschätzen. Ja werden sicher für Russland das alles aufgeben was in Jahrzehnten erkämpft wurde :D

Kannst denen ja mal ne AK anbieten. Dürfte Dich überraschen welche Sammlung an Waffen mancher Inndianer hat :) In den Stammesreservaten gelten andere Gesetze als in den normalen Bundesstaaten.

Russland probiert es doch schon mit der Einflussnahme. Wie war das... ne wir doch nicht


http://uk.businessinsider.com/former-tr ... ?r=US&IR=T
https://www.theguardian.com/world/2017/ ... s-election
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24216
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 18. Okt 2017, 11:40

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:26)

Eher doch der Kosovo, oder?

Der Westkurs Georgiens versucht, sich möglichst galant vom Joch der Besatzung zu befreien.

Wir sind ein besetztes Land, das die Nähe zur EU und zur Nato sucht und sich zugleich um die Menschen in Abchasien und Südossetien bemüht. Das ist unsere Überlebensstrategie. Das ist auch das, was die Bevölkerung will.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016 ... tt/seite-2
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10164
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 11:41

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 09:09)

Wir haben nun die politischen Archive der Sowjetzeit zur Verfügung. Wie es scheint, war ein Angriff auf Europa schon seit Stalin nie ein ernstes Thema.

hast du auch die kominternarchiven eingesehen ??
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10164
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 11:45

Dieter Winter hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:47)

Also in Afghanistan wurden m. W. die Mudschaheddin von den Amis gesponsored. In anderen Gegenden der Welt waren die USA insofern auch nicht untätig.

tu quoque
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Flaschengeist » Mi 18. Okt 2017, 12:15

Nomen Nescio hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:21)

falsch. georgien hat nicht das russische territorium angegriffen. japan dagegen das amerikanische.


Welches US Territorium ?

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste