Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3237
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Mo 31. Jul 2017, 11:11

Nomen Nescio hat geschrieben:(31 Jul 2017, 11:53)

in geschichte ist er nicht so gut. :rolleyes:

So ist es.

Ihm ist ja noch nicht einmal klar, dass das sowjetische Atombombenprojekt zeitgleich mit dem der USA und des Dritten Reichs lief und es der UdSSR nur an technischem Know How und der notwendigen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit mangelte, um selbst Erste zu sein. Der politische und militärische Wille waren schon vorhanden, sie brachten die Bombe bloß nicht früher zustande. Und schließlich wurde es - sowjettypisch - unter Einsatz zehntausender Zwangsarbeiter umgesetzt.
Das Atomprojekt bediente sich einer ungeheuren Masse von Zwangsarbeitern, Männern und Frauen. Allein in Tscheljabinsk-40 arbeiteten 70.000 Gefangene. https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetisc ... benprojekt
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2216
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 31. Jul 2017, 11:30

Flaschengeist hat geschrieben:(30 Jul 2017, 23:14)

Wir stellen also fest das Sanktionen kein Zwang sind.

Sanktionen sind letztlich nicht anderes als Krieg ohne Waffen.

Und im Moment wird Krieg gegen Russland und damit auch Krieg gegen Deutschland geführt.


Sanktionen funktionieren nicht so wie gewünscht. Das stellen "wir" fest. Es trifft eigentlich immer die Falschen.
Die Verantwortlichen trifft es nicht.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4554
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Selina » Mo 31. Jul 2017, 11:38

Die Weltkriegsgefahr war schon lange nicht so akut wie heute. Daran sind mehrere Seiten gleichermaßen beteiligt. Man kann sich eigentlich über jeden Schritt der Entspannung und Abrüstung nur freuen. Nur leider ist nichts davon in Sicht. Und diejenigen, die so mit den Hoffnungen und Ängsten der Menschen weltweit spielen, sollten täglich an den Pranger gestellt werden. Und das ist ganz bestimmt nicht nur Russland alleine.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » Di 1. Aug 2017, 00:20

Selina hat geschrieben:(31 Jul 2017, 12:38)

Die Weltkriegsgefahr war schon lange nicht so akut wie heute. Daran sind mehrere Seiten gleichermaßen beteiligt. Man kann sich eigentlich über jeden Schritt der Entspannung und Abrüstung nur freuen. Nur leider ist nichts davon in Sicht. Und diejenigen, die so mit den Hoffnungen und Ängsten der Menschen weltweit spielen, sollten täglich an den Pranger gestellt werden. Und das ist ganz bestimmt nicht nur Russland alleine.

Die EU erwägt Gegenmaßnahmen, weil Standortfragen und die €-Währungsstabilität zu wenig Beachtung gefunden haben:
http://www.mdr.de/nachrichten/politik/a ... n-100.html
Man muß versuchen, Sanktionen so auszurichten, daß Verbündete keine Kollateralschäden erleiden.
Sonst ist die Vermutung des Vorsatzes naheliegend.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24209
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 1. Aug 2017, 03:43

Der US-Kongress ist nicht das selbe wie Trump, in dem Gesetzentwurf ist ausdrücklich die Absprache mit den europäischen Verbündeten vorgesehen.
Und Gazprom ist auch nicht Europa, es ist eher soetwas wie eine postsowjetische Mafia. Die Mittelosteuropäer wissen schon, weshalb sie sicherheitspolitische Vorbehalte haben.

Es liegt nun an den key playern in Europa - allen voran Deutschland - ob man das Signal zur Geschlossenheit aufgreifen möchte oder aber den Rapallo-Komplex heraufbeschwören will.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4697
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » Di 1. Aug 2017, 05:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(01 Aug 2017, 04:43)

Der US-Kongress ist nicht das selbe wie Trump, in dem Gesetzentwurf ist ausdrücklich die Absprache mit den europäischen Verbündeten vorgesehen.
Und Gazprom ist auch nicht Europa, es ist eher soetwas wie eine postsowjetische Mafia. Die Mittelosteuropäer wissen schon, weshalb sie sicherheitspolitische Vorbehalte haben.

Es liegt nun an den key playern in Europa - allen voran Deutschland - ob man das Signal zur Geschlossenheit aufgreifen möchte oder aber den Rapallo-Komplex heraufbeschwören will.

Wenn beides keine Alternativen sind, muß man die Entscheidung vertagen, bis Angebote ohne Eskalationspotenzial vorliegen:
http://www.pnp.de/nachrichten/politik/2 ... nzial.html
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4554
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Selina » Di 1. Aug 2017, 11:45

unity in diversity hat geschrieben:(01 Aug 2017, 01:20)

Die EU erwägt Gegenmaßnahmen, weil Standortfragen und die €-Währungsstabilität zu wenig Beachtung gefunden haben:
http://www.mdr.de/nachrichten/politik/a ... n-100.html
Man muß versuchen, Sanktionen so auszurichten, daß Verbündete keine Kollateralschäden erleiden.
Sonst ist die Vermutung des Vorsatzes naheliegend.


Danke für den Link. Da hoffe ich jetzt auf Gespräche zwischen Russland und den USA. Und dass sich Deutschland im Falle der erneuten Sanktionen so verhält, wie es sich verhält, finde ich richtig.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44996
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Di 1. Aug 2017, 11:50

Alter Stubentiger hat geschrieben:(31 Jul 2017, 12:30)

Sanktionen funktionieren nicht so wie gewünscht. Das stellen "wir" fest. Es trifft eigentlich immer die Falschen.
Die Verantwortlichen trifft es nicht.

Das tut es dennoch, indem es die Möglichkeiten der Verantwortlichen einschränkt. Denn die Auswirkungen der Sanktionen müssen kompensiert werden. Und die Mittel hierzu stehen für andere Zwecke dann nicht zur Verfügung.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2216
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 1. Aug 2017, 13:32

zollagent hat geschrieben:(01 Aug 2017, 12:50)

Das tut es dennoch, indem es die Möglichkeiten der Verantwortlichen einschränkt. Denn die Auswirkungen der Sanktionen müssen kompensiert werden. Und die Mittel hierzu stehen für andere Zwecke dann nicht zur Verfügung.

Richtig. Für Renten zum Beispiel oder die Gesundheit.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3237
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Di 1. Aug 2017, 14:07

Alter Stubentiger hat geschrieben:(01 Aug 2017, 14:32)

Richtig. Für Renten zum Beispiel oder die Gesundheit.

Man könnte alternativ natürlich auch das kriegstreiberische Spiel Putins annehmen und dem Völkerrecht in der Ostukraine und auf der ukrainischen Krim militärisch zur Geltung verhelfen. Allerdings halte ich von der Alternative so gar nichts.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3786
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mi 2. Aug 2017, 08:21

Sieht so aus als wird jemand etwas nervös.
Der Weissrussische Sicherheitsrat hat beschlossen für die Dauer von Zapad 17 Militär zusätzlich zur Polizei im Inland einzusetzen angesichts von Berichten von ... "grünen Männchen".
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24209
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 2. Aug 2017, 14:49

Selina hat geschrieben:(01 Aug 2017, 12:45)

Danke für den Link. Da hoffe ich jetzt auf Gespräche zwischen Russland und den USA. Und dass sich Deutschland im Falle der erneuten Sanktionen so verhält, wie es sich verhält, finde ich richtig.

Es bleibt zu hoffen, dass Deutschland auch Gespräche mit den Verbündeten, mit Europäern und Amerikanern, führt. Jedes Aufbrechen der Geschlossenheit bringt uns ein Stück dem Krieg näher.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24209
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 3. Aug 2017, 02:16

unity in diversity hat geschrieben:(01 Aug 2017, 06:04)

Wenn beides keine Alternativen sind, muß man die Entscheidung vertagen, bis Angebote ohne Eskalationspotenzial vorliegen:
http://www.pnp.de/nachrichten/politik/2 ... nzial.html

Dass eine Nein-Option zu einer Gazprom-Röhre als "Eskalation" verstanden wird, zeigt, wie hoch die Akzeptanz von
Korruption und Unterwanderung bereits gediegen ist.

"Staaten werden erpresst", sagt Jürgen Roth:

>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24209
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Do 3. Aug 2017, 03:42

>>Auf euch, auf uns, aufs Gas<< *
Präsident Trump unterzeichnet Sanktionsgesetz widerwillig und lobt maulende Europäer

Harsch kritisierte Trump den Kongress, unterschrieb aber dennoch, weil er politisch keine andere Wahl hat. Eine nur scheinbar seltsame Allianz deutet sich da an, die zwischen den "Gasowiki", Putin, Trump und einer elitären, europäischen Melange aus Politik und Geschäft.
Die russische Seite spricht von einem Handelskrieg, die EU-Kommission kann sich gerade noch zügeln, will aber im Bedarfsfall bestimmte Firmen schützen, die mit der Kreml AG kollaborieren.
Litauen begrüßte unterdessen die neuen Sanktionen ausdrücklich.

http://www.faz.net/aktuell/politik/trum ... 34175.html

*
Im Gazprom-Konzern üblicher Trinkspruch der Gasleute ("Gasowiki")
http://www.taz.de/!441341/
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1284
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 12:46
Wohnort: Wuppertal, Berlin, Köln

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Summers » Mi 23. Aug 2017, 08:08

Die Nato gerät, gerade was die praktische Anwendung ihrer Kriegstechnik und -strategien betrifft, immer mehr in Rückstand gegenüber Russland – meint die FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 56871.html
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3786
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mi 23. Aug 2017, 08:13

Summers hat geschrieben:(23 Aug 2017, 09:08)

Die Nato gerät, gerade was die praktische Anwendung ihrer Kriegstechnik und -strategien betrifft, immer mehr in Rückstand gegenüber Russland – meint die FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 56871.html


Das meint sie leider nicht nur sondern hat vollkommen recht.
Die 60h bis zur vollständigen Niederlage der Nato halte ich sogar für übertrieben "positiv" dargestellt, ich gebe den Natokräften im Baltikum weniger als 24h.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Flaschengeist » Mi 23. Aug 2017, 08:38

Yossarian hat geschrieben:(23 Aug 2017, 09:13)

Das meint sie leider nicht nur sondern hat vollkommen recht.
Die 60h bis zur vollständigen Niederlage der Nato halte ich sogar für übertrieben "positiv" dargestellt, ich gebe den Natokräften im Baltikum weniger als 24h.


Russlands Übungen mit mehr als 1500 Soldaten übersteigen die des Westens um ein Vielfaches.


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 56871.html

Ist das Satire?
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3786
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Mi 23. Aug 2017, 08:41



Warum? Nein, das ist eine Tatsache, die genauen Zahlen sind ja auch enthalten.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3786
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Do 24. Aug 2017, 07:33

Russland mobilisiert Reservisten für West-17.
https://twitter.com/benimmo/status/900472828939653121
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3786
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » So 27. Aug 2017, 11:24

Yossarian hat geschrieben:(24 Aug 2017, 08:33)

Russland mobilisiert Reservisten für West-17.
https://twitter.com/benimmo/status/900472828939653121


Übereinstimmende Berichte dass Reservisten in fast allen Militärdistrikenten eingezogen werden, von Kaliningrad bis Pskov.
Genaue Zahlen leider nicht bekannt.


US Statedepartment:
10:13
Western countries should be ready for any scenario due to Zapad-2017 drills - U.S. State Dept rep

Ich denke die größte Gefahr besteht weiterhin 1-2 Monate nach Zapad bis Ende Oktober.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste