Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2909
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » So 12. Mär 2017, 21:51

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 21:40)

So wie ich das verstehe, möchte er eine - mehr oder weniger - neutrale Pufferzone zwischen RUS und der NATO.


Also ein Gebiet in dem Russland ungehemmt Krieg führen kann ?
Was ist so unerträglich daran daß russische Truppen auf ihrer Seite der Grenze bleiben müssen ?

Und tu nicht so als hätte der zweite Weltkrieg nicht damit angefangen daß sich zwei Diktatoren die Welt untereinander aufteilen wollten.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11970
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » So 12. Mär 2017, 21:54

Darkfire hat geschrieben:(12 Mar 2017, 21:51)

Also ein Gebiet in dem Russland ungehemmt Krieg führen kann ?


Eigentlich nicht. An sich haben die Russen andere Sorgen.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2909
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » So 12. Mär 2017, 22:00

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 21:46)

Ich weiß es nicht. Vor allem weiß ich nicht, ob eine Deeskalation überhaupt noch gewünscht ist. Sowohl von den Falken in Washington DC, als auch vom Kreml. Ich weiß nur, dass wir in Europa ggf. die Arschkarte gezogen haben, wenn sich da nichts verbessert.


Ich dachte ein Putin und ein Trump waren sich gerade sehr einig darüber daß man eine zu mächtige EU zerschlagen müsste und auch am besten die Nato ?
Es ist gerade der Zusammenhalt der Europäer welcher die agressive Politik Russlands gegenüber seinen Nachbarn eindämmt.
Es ist dieses Europa welcher der Macht des Stärkeren die Grenzen setzen.

Einerseits willst du hier schon ein Abgesang auf Europa starten, wie es zerfällt, wie sich Russland einfach das nimmt was es will, verteidigst das Vorgehen eines Putin gegen dieses Europa, anderseits versuchst du jetzt wieder alles zu drehen.
Ist etwa die EU und die Nato nicht der beste Schutz dagegen das wir die Arschkarte ziehen ?
Zuletzt geändert von Darkfire am So 12. Mär 2017, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2909
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » So 12. Mär 2017, 22:03

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 21:54)

Eigentlich nicht. An sich haben die Russen andere Sorgen.


Welche Sorgen haben die Russen und welche Sorgen hat der Kreml und Putin ?
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Moses » So 12. Mär 2017, 22:05

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 21:47)

Für Gorbatschow und die Russen eher nicht.


Das macht einen gewaltigen Unterschied, für alle, - für alle, die sich nicht die Augen zu halten! ;)
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2909
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » So 12. Mär 2017, 22:07

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 21:47)

Für Gorbatschow und die Russen eher nicht.


Gorbatschow hat aber nicht als Russe verhandelt, sondern als Parteisekretär der Sowjetunion.
Verstehst du den Unterschied ?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11970
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » So 12. Mär 2017, 22:10

Ger9374 hat geschrieben:(12 Mar 2017, 21:50)

Nur das kein souveräner Staat in dem Gebiet da mitspielen wollte!? Wenn wundert es bei einem
So machtgeilen Nachbarn. Russland ist nicht mehr als Partner anzusehen, Russland nimmt sich was es will!! Bis ein Gegenspieler ihm einhalt gebietet! In dem Fall die NATO!


Also ist die NATO Osterweiterung demnach offensiv ausgelegt?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11970
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » So 12. Mär 2017, 22:11

Moses hat geschrieben:(12 Mar 2017, 22:05)

Das macht einen gewaltigen Unterschied, für alle, - für alle, die sich nicht die Augen zu halten! ;)


Dann hätte Gorbatschow ja damals schon gewusst, dass die SU zerfällt. Etwas kühn die These, würde ich meinen.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Moses » So 12. Mär 2017, 22:19

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 22:11)

Dann hätte Gorbatschow ja damals schon gewusst, dass die SU zerfällt. Etwas kühn die These, würde ich meinen.


Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11970
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » So 12. Mär 2017, 22:20

Darkfire hat geschrieben:(12 Mar 2017, 22:03)

Welche Sorgen haben die Russen und welche Sorgen hat der Kreml und Putin ?


Du meinst also, dass Russen nichts lieber tun, als Krieg zu führen?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 11970
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » So 12. Mär 2017, 22:21

Moses hat geschrieben:(12 Mar 2017, 22:19)

Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.


Naja, Gorbatschow konnte damals nur für die UdSSR verhandeln. Dass es dieses Gebilde bald darauf nicht mehr geben würde konnte er ja schlecht wissen. Entsprechend konnte er auch nicht für russische Interessen handeln.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2909
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » So 12. Mär 2017, 22:27

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 22:20)

Du meinst also, dass Russen nichts lieber tun, als Krieg zu führen?


Ich hatte dir eine normale Frage gestellt was soll dieser Mist denn du mir hier versuchst zu unterstellen ?
Ist wieder mal eines deiner üblichen Provokationen ich hätte gern mal jetzt den Nachweise wo ich das gesagt haben soll
"Du meinst also, dass Russen nichts lieber tun, als Krieg zu führen"
Das ist eine komplette Erfindung von dir.
Unterlasse diese dummen Lügen und Erfindungen was ich angeblich meine.
Zuletzt geändert von Darkfire am So 12. Mär 2017, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8216
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » So 12. Mär 2017, 22:28

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 20:13)

Eine sehr großzügige Interpretation. Ich zitiere mal den Satz aus dem oben verlinkten Stern Artikel, auf den es ankommt:

"Es gab klare mündliche Zusagen, die dann zurück gezogen wurden", sagt Sarotte.

fremd. sind die russen denn soo dumm daß sie das nicht schriftlich festlegen ließen ?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8216
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » So 12. Mär 2017, 22:29

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 22:21)

Naja, Gorbatschow konnte damals nur für die UdSSR verhandeln. Dass es dieses Gebilde bald darauf nicht mehr geben würde konnte er ja schlecht wissen. Entsprechend konnte er auch nicht für russische Interessen handeln.

was für die SU galt, galt auch für rußland. nicht umsonst behauptete jelzin »rußland ist der nachfolger der SU«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8216
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » So 12. Mär 2017, 22:33

nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Moses » So 12. Mär 2017, 22:38

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 22:21)

Naja, Gorbatschow konnte damals nur für die UdSSR verhandeln. Dass es dieses Gebilde bald darauf nicht mehr geben würde konnte er ja schlecht wissen. Entsprechend konnte er auch nicht für russische Interessen handeln.

Das hätte er auch nicht gewollt. Russland sieht sich zwar in Erbfolge der UdSSR, Gorbi hat aber z.B. Auch für die Ukraine verhandelt - Putin überzieht die Ukraine mit Krieg und okkupiert ukrainische Territorium - da ist ein gewaltiger Unterschied!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21480
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » So 12. Mär 2017, 23:00

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 21:37)

Trumps Tussy sprach mal von "alternativen Fakten".... :)

Der Umstand, dass jemand sagt, es sei so und so ist insofern ein Fakt, als es jemand so sagt. Bei einem sog. hard fact ist es dann aber so und so.

OK, Gorbis Leichtgläubigkeit - oder sollen wir sagen: Dummheit? - ist ein Thema für sich. Ändert aber nichts am Sachverhalt.

Wenn der Sachverhalt der ist, dass in meinem Arbeitsvertrag nicht drin steht, es werde immer die Sonne scheinen, dann wird sich dieser durch Gesprächserinnerungen 25 Jahre später nicht ändern, korrekt.

Und wie sieht es mit dem Unternehmen Barbarossa diesbezüglich aus? Findet das Deine Zustimmung?

Nein, ich begrüße die Liberation Westeuropas durch die Westmächte ausdrücklich. Sowie auch die Nürnberger Prozesse, ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte, in denen der Bruch internationaler Verträge, der Angriffskrieg, der Völkermord und die Verbrechen gegen die Humanität zu Punkten der Anklage wurden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2047
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Mo 13. Mär 2017, 03:48

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 19:44)

Ganz einfach - indem man es tut. :cool:

Interessant! Du aberkennst also souveränen Staaten das Recht, Entscheidungen für sich selbst zu treffen.

Wie Du auf der Grundlage ein friedliches Zusammenleben der Staaten gewährleisten willst, bleibt Dein Geheimnis. Es erklärt aber andererseits Dein vehementes Befürworten völkerrechtswidriger russischer Gewaltanwendung gegen seine Nachbarn.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1707
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Ger9374 » Mo 13. Mär 2017, 06:42

Lieber User Dieter Winter, nicht das wir uns falsch verstehen! Das Russland den Weg den es jetzt geht eingeschlagen hat betrübt mich, das Russische und Deutsche Volk verbindet über die Jahrhunderte so vieles, im guten und im schlechten! Russland wäre ein wichtiger Demokratischer Baustein für das große Haus Europa gewesen! Aber eine Führungselite die ihren Machterhalt auf Korruption, Krieg und Medienkontrolle aufbaut,die Justiz für ihre Zwecke missbraucht hat sich selbst diskreditiert. Der Respekt für das was das Russische Volk geleistet hat und meine Sympathien für dieses Volk bleiben davon unberührt. Wünschen wir uns allen das die Russen nicht wieder die Suppe für ihre Politiker aus Löffeln muss!!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2047
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kritikaster » Mo 13. Mär 2017, 07:01

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Mar 2017, 22:10)

Also ist die NATO Osterweiterung demnach offensiv ausgelegt?

Was ist für Dich daran nicht zu verstehen?
Russland nimmt sich was es will!! Bis ein Gegenspieler ihm Einhalt gebietet!

Mannomann! :rolleyes:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast