Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 28535
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » So 18. Mär 2018, 02:56

Der Mitentwickler dieses Kampfstoffes sagt doch klar, dieses Zeug ist im Kalten Krieg in Russland erfunden und tonnenweise hergestellt worden, und nur dort. Er selbst hat das dann öffentlich gemacht und ist in die USA abgehauen.

http://www.spiegel.de/video/nowitschok- ... 15630.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5430
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » So 18. Mär 2018, 05:03

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Mar 2018, 02:56)

Der Mitentwickler dieses Kampfstoffes sagt doch klar, dieses Zeug ist im Kalten Krieg in Russland erfunden und tonnenweise hergestellt worden, und nur dort. Er selbst hat das dann öffentlich gemacht und ist in die USA abgehauen.

http://www.spiegel.de/video/nowitschok- ... 15630.html

Hergestellt wurde das Zeug in Nukus, im heutigen Usbekistan.
Nach der Unabhängigkeit des Landes wurden die Produktionsanlagen im Beisein der Amerikaner zerstört.
Zu dieser Zeit war Karimov mit den USA verbündet.
Weiterlesen:
https://www.freitag.de/autoren/gunnar-j ... ll-skripal
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5157
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 18. Mär 2018, 08:35

Troh.Klaus hat geschrieben:(17 Mar 2018, 23:54)

Weil Johnson was war?

Laut Kreml sind die wahrscheinlichen Drahtzieher Schweden, Tschechien, Slowakei, USA, Großbritannien. Bei der Liste wundert mich, dass die Ukraine nicht dabei ist.

Die Ukraine ist eines jener Länder, die unser Donald Trump so treffend umschrieb. Die können das gar nicht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 48398
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » So 18. Mär 2018, 08:44

unity in diversity hat geschrieben:(18 Mar 2018, 05:03)

Hergestellt wurde das Zeug in Nukus, im heutigen Usbekistan.
Nach der Unabhängigkeit des Landes wurden die Produktionsanlagen im Beisein der Amerikaner zerstört.
Zu dieser Zeit war Karimov mit den USA verbündet.
Weiterlesen:
https://www.freitag.de/autoren/gunnar-j ... ll-skripal

Ob das Wissen um die Produktion mit zerstört wurde? Ganz offensichtlich nicht, wenn das Zeugs so schnell zerfällt, muß es nachproduziert worden sein. Cui Bono, das ist Fragestellung, die zum Täter führt.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5430
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » So 18. Mär 2018, 08:49

zollagent hat geschrieben:(18 Mar 2018, 08:44)

Ob das Wissen um die Produktion mit zerstört wurde? Ganz offensichtlich nicht, wenn das Zeugs so schnell zerfällt, muß es nachproduziert worden sein. Cui Bono, das ist Fragestellung, die zum Täter führt.

Mehrere kommen derweil in Frage.
Oder anders gesagt.
Es gibt Länder, bei denen ich den Besitz billigen kann.
Es gibt aber auch andere, bei denen ich solche Kenntnisse verurteilen würde.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 48398
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » So 18. Mär 2018, 08:50

unity in diversity hat geschrieben:(18 Mar 2018, 02:42)

Das ist eine nachgereichte Vermutung:
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 79076.html

Und wenn jeder clevere Geheimdienst an die Formel kommen kann, entstehen neue Fragen und Probleme, zum Beispiel im nahen und mittleren Osten.
Hoffentlich waren die Israelis schnell genug.

Gottseidank hat nicht jeder Despot einen "cleveren Geheimdienst". Da liegt die Möglichkeit eines Handels mit dem Chef des Herstellungslands doch wohl ein bißchen näher. Übrigens deutet die Formulierung in dem Artikel "...sei im Koffer der Tochter versteckt worden.." eher nicht darauf hin, daß man davon ausgeht, daß diese davon etwas gewußt habe.
Zuletzt geändert von zollagent am So 18. Mär 2018, 09:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 48398
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » So 18. Mär 2018, 08:51

unity in diversity hat geschrieben:(18 Mar 2018, 08:49)

Mehrere kommen derweil in Frage.
Oder anders gesagt.
Es gibt Länder, bei denen ich den Besitz billigen kann.
Es gibt aber auch andere, bei denen ich solche Kenntnisse verurteilen würde.

Von diesen "Mehreren" haben wie viele welchen Grund, den Mann umbringen zu lassen? Wir landen wieder beim Cui Bono.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5430
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » So 18. Mär 2018, 08:54

Ich denke, daß weiterführende Hinweise und Quellenangaben freiwillig geliefert werden.
Warten wir es ab.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 28535
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » So 18. Mär 2018, 11:03

Der BND baut erstmals seit Ende des Kalten Krieges wieder ein Referat für Gegenspionage auf, es soll in naher Zukunft ganze 50 Mitarbeiter umfassen. Aufklärungsziel sind russische, iranische, chinesische und nordkoreanische Dienste.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 98457.html

Wir sind wieder im Geschäft.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11040
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » So 18. Mär 2018, 11:25

unity in diversity hat geschrieben:(18 Mar 2018, 08:49)

Es gibt Länder, bei denen ich den Besitz billigen kann.
Es gibt aber auch andere, bei denen ich solche Kenntnisse verurteilen würde.

ich kann es überhaupt nicht billigen. als ich studierte mußte ich auch lernen bei pharmakologie was die folgen waren bzw sein könnten.

vllt erinnerst du noch das es einen ukrainischen kandidaten als präsident gab, der durch solches zeug »kontaminiert« wurde. ich dachte daß er in der schweiz behandelt wurde. danach war sein gesicht pockennarben ähnlich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5430
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » So 18. Mär 2018, 11:33

DarkLightbringer hat geschrieben:(18 Mar 2018, 11:03)

Der BND baut erstmals seit Ende des Kalten Krieges wieder ein Referat für Gegenspionage auf, es soll in naher Zukunft ganze 50 Mitarbeiter umfassen. Aufklärungsziel sind russische, iranische, chinesische und nordkoreanische Dienste.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 98457.html

Wir sind wieder im Geschäft.

50 Mann mit einer guten Ausbildung können Kriege mit Panzerarmeen verhindern.
Die Ölreserven sind immerhin begrenzt.
Man sollte zur Manipulation von Atomraketen voranschreiten.
Startverweigerung, oder Detonation der Mehrfachsprengköpfe unmittelbar nach dem Start.
Damit es den Verursacher trifft.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 28535
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » So 18. Mär 2018, 13:49

AM Johnson legt nach

Auf eine Beteiligung Russlands an Untersuchungen will man nicht eingehen, dies sei "unangemessen". Desweiteren wies der britische Außenminister Spekulationen und Äußerungen aus Moskau als "Satire" zurück.

Johnson bezeichnete die Vorwürfe Tschischows als Satire. Das sei nicht die Reaktion eines Landes, das unschuldig sei und der Affäre auf den Grund gehen wolle. Darüber hinaus sagte Johnson: „Tatsächlich haben wir Beweise, dass Russland in den vergangenen zehn Jahren nicht nur untersucht hat, wie man Nervengifte für Morde einsetzen kann, sondern auch Nowitschok hergestellt und Vorräte angelegt hat.“
http://www.faz.net/aktuell/politik/john ... 00087.html

Proben sollen von unabhängigen Fachleuten des OPCW untersucht werden.

Die Kreml-Propaganda ist Satire, die immer aggressiver werdende Russische Föderation ist jedoch ein ernstes Problem.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5157
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 18. Mär 2018, 14:36

Nomen Nescio hat geschrieben:(18 Mar 2018, 11:25)

ich kann es überhaupt nicht billigen. als ich studierte mußte ich auch lernen bei pharmakologie was die folgen waren bzw sein könnten.

vllt erinnerst du noch das es einen ukrainischen kandidaten als präsident gab, der durch solches zeug »kontaminiert« wurde. ich dachte daß er in der schweiz behandelt wurde. danach war sein gesicht pockennarben ähnlich.

War das nicht was radioaktives? Der war doch als Schmuggler in England damals...
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5157
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 18. Mär 2018, 14:38

unity in diversity hat geschrieben:(18 Mar 2018, 08:49)

Mehrere kommen derweil in Frage.
Oder anders gesagt.
Es gibt Länder, bei denen ich den Besitz billigen kann.
Es gibt aber auch andere, bei denen ich solche Kenntnisse verurteilen würde.

Ich sehe solche Giftstoffe nicht als etwas an, das man irgendwo billigen muss.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5430
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » Di 20. Mär 2018, 02:55

Stimmt, besser wäre es, wenn man solche Kampfmittel abschafft.
Wer macht den Anfang?
Immerhin führt die Dauerberieselung, ohne konkrete Beweise, beim Publikum zu Übersättigungserscheinungen:
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... sland.html
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1403
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Kael » Di 20. Mär 2018, 03:56

Wäre auch eher für eine Annäherung.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5430
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » Di 20. Mär 2018, 05:17

Kael hat geschrieben:(20 Mar 2018, 03:56)

Wäre auch eher für eine Annäherung.

Anstatt auf solche Umfragen geschmeidig zu reagieren, sind die Russen Teil der hirnlosen Eskalationspolitik geworden.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 28535
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 20. Mär 2018, 05:24

Polen und Deutschland nähern sich wieder an
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 98910.html

Man braucht wieder Partner und der kalte Dialog mit Russland ist halt auch nicht alles.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 48398
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon zollagent » Di 20. Mär 2018, 10:09

unity in diversity hat geschrieben:(20 Mar 2018, 05:17)

Anstatt auf solche Umfragen geschmeidig zu reagieren, sind die Russen Teil der hirnlosen Eskalationspolitik geworden.

So, so, die Täter werden wieder mal Opfer. Ich kann nur noch den Kopf schütteln. :mad2:
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5430
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon unity in diversity » Di 20. Mär 2018, 11:13

zollagent hat geschrieben:(20 Mar 2018, 10:09)

So, so, die Täter werden wieder mal Opfer. Ich kann nur noch den Kopf schütteln. :mad2:

Meine Bemerkung hat sich auf diese Chance bezogen, die von russischen Politikern vorsätzlich oder fahrlässig vergeben wurde:
viewtopic.php?f=10&t=65671&p=4159549#p4159384
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Europa2050, Welfenprinz und 1 Gast