Drohender Krieg mit Russland?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Itu

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Itu » Do 10. Nov 2016, 19:24

Wasteland hat geschrieben:(09 Nov 2016, 20:31)

Finde ich gar nicht schlecht. Das würde der europäischen Einigung auf die Sprünge helfen.

Europa hat die Fläche der USA
Und ist wesentlich mehr zerstritten als es die Staaten je sein könnten
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Wasteland » Do 10. Nov 2016, 19:43

Itu hat geschrieben:(10 Nov 2016, 19:24)

Europa hat die Fläche der USA
Und ist wesentlich mehr zerstritten als es die Staaten je sein könnten


Ja das stimmt. Aber wir haben die Wahl uns zu einigen oder im Prinzip unterzugehen, denn die alten Nationalstaaten sind ein Witz für China, Russland und die USA.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Do 10. Nov 2016, 19:52

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Nov 2016, 19:19)

Aber auch auf den alten Landkarten der 1970-er Jahre liegt Syrien gar nicht in Russland.


Fälschungen der Imperialisten offensichtlich. Neueste historische Funde, aus der tiefe des Meeres vor Syriens geborgen durch Putin selbst bei einem beispiellosen Tauchakt mit modernster russischer Technik aus der Ukraine beweisen die Existenz einer Prämuskovischen Protokultur in dem Gebiet schon 1200 Jahre bP (before Putin).
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Doktor Schiwago

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 10. Nov 2016, 19:56

Fadamo hat geschrieben:(10 Nov 2016, 17:41)

Der russe hat schrottwaffen und der deutsche hat defekte waffen.Wo ist da ein unterschied ? :D

Die russischen Schrottwaffen sind alt. Die defekten deutschen Waffen sind neu.
Doktor Schiwago

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 10. Nov 2016, 20:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(10 Nov 2016, 19:19)
Aber auch auf den alten Landkarten der 1970-er Jahre liegt Syrien gar nicht in Russland.

Und der Irak und Afghanistan nicht in den USA.
Libyen schon gar nicht, von Vietnam mal ganz zu schweigen...
Um nur ein paar wenige Beispiele anzuführen.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Do 10. Nov 2016, 20:07

Doktor Schiwago hat geschrieben:(10 Nov 2016, 20:00)

Und der Irak und Afghanistan nicht in den USA.
Libyen schon gar nicht, von Vietnam mal ganz zu schweigen...
Um nur ein paar wenige Beispiele anzuführen.


Bei den Beispielen hättest du aber mehr Sorgfalt walten lassen sollen. :D
Explizit Afgahnistan und Vietnam sind angesichts dessen worüber wir gerade geredet haben nicht gerade die Länder dich ich an deiner Stelle ausgewählt hätte um Russlands Abenteuer zu relativieren :dead:
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Doktor Schiwago

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 10. Nov 2016, 20:17

Yossarian hat geschrieben:(10 Nov 2016, 20:07)

Bei den Beispielen hättest du aber mehr Sorgfalt walten lassen sollen. :D
Explizit Afgahnistan und Vietnam sind angesichts dessen worüber wir gerade geredet haben nicht gerade die Länder dich ich an deiner Stelle ausgewählt hätte um Russlands Abenteuer zu relativieren :dead:

Ach so, du meinst also ernsthaft, die afghanische und die südvietnamesische Regierung hätte die USA dazu eingeladen, Bomben auf ihre Länder abzuschmeißen?
Ich verkneife mir mal den smiley.
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Yossarian » Do 10. Nov 2016, 20:49

Doktor Schiwago hat geschrieben:(10 Nov 2016, 20:17)

Ach so, du meinst also ernsthaft, die afghanische und die südvietnamesische Regierung hätte die USA dazu eingeladen, Bomben auf ihre Länder abzuschmeißen?
Ich verkneife mir mal den smiley.


.... ich glaube du solltest mal ein Geschichtsbuch lesen, vorzugsweise kein russisches. Dir fällt wirklich nicht ein warum das zwei ganz dumme Beispiele waren von dir?
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 11. Nov 2016, 19:54

Das Thema kann geschlossen werden. Trump erkennt die Krim als Teil Russlands an, hat nix gegen Assad als Häuptling in Syrien und setzt dort auch kein Flugverbot durch. Putin ist's zufrieden und der Fall hat sich.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3107
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » Fr 11. Nov 2016, 20:42

Ihr werdet bestimmt noch viel Spass an eurem Trump haben....
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Fadamo » Fr 11. Nov 2016, 20:49

Yossarian hat geschrieben:(10 Nov 2016, 19:52)

Fälschungen der Imperialisten offensichtlich. Neueste historische Funde, aus der tiefe des Meeres vor Syriens geborgen durch Putin selbst bei einem beispiellosen Tauchakt mit modernster russischer Technik aus der Ukraine beweisen die Existenz einer Prämuskovischen Protokultur in dem Gebiet schon 1200 Jahre bP (before Putin).



Putin ist nicht nur ein politnix,nein er ist auch ein wissenschaftler. :thumbup:
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 11. Nov 2016, 21:05

Darkfire hat geschrieben:(11 Nov 2016, 20:42)

Ihr werdet bestimmt noch viel Spass an eurem Trump haben....


Jetzt droht uns nicht nur der schreckliche Iwan, sondern auch ein böser Uncle Sam, der keine Kriege führen will... :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3107
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » Fr 11. Nov 2016, 21:35

Dein großer Irrtum besteht darin das du glaubst mit einem Trump wäre die Welt sicherer geworden.
Es war eine sehr erfolgreiche Lügenkampagne die auch Fadamo betrieben hat mit der Lüge das die Nato schon bereitstehen würde um sofort nach dem Wahlsieg in Russland einzumarschieren.
Selbst meine Tochter wollte mir das erzählen da sie es aus Facebook hatte.
Mit Clinton ist aber eher ein Steinchen der Stabilität weggefallen und dafür wurde es ersetzt durch einen viel unberechenbareren Trump.

Wie schnell unter populistischen Egomanen ein Best Frinds zu einer Krise werden kann sah man an der Sache mit Erdogan und Putin.

Zum anderen Tenor deines Postings, mir mal wieder „schrecklicher Iwan“ also Russlandfeindlichkeit unter zu schieben ist es immer wieder dieselbe Masche.
Ich weis Lügen die man immer wieder wiederholt werden irgendwann als wahr empfunden.
Es wird inzwischen genug Leute geben die deine Lügen glauben werden ich würde Russland hassen damit hast du einen echten populistischen Erfolg errungen.
Aber es zeigt auchwie dünn die Argumentationsfähigkeit ist, wenn man immer wieder auf Elemente der populistischen Hetze zurückgreifen muss.

Egal wie man sieht wirken so einfache Tricks inzwischen ganz gut, zumal ja offensichtlich viele Menschen aufgehetzt werden wollen.
Je plumper diese Propaganda desto wirksamer und besser.

Auch dein Versuch mir zu unterstellen als würde für mich Uncle Sam böse werden weil er jetzt ja kein Krieg führt ist ein üble Unterstellung, denn die wirklichen Kriegstreiber sind die welche denken man könne mit Panzern wieder Politik betreiben.
Ich sehe hier eine Seite die bemerkenswert ruhig bleibt und eine andere die glaubt sie könne mit der verweichlichten schwulen Demokratie spielen.

Es ist nicht der Westen der hier das Kriegsgeheul anstimmt und dann immer wieder wahlweise über den harmlosen Westen spottet man würde ihn mal eben schnell and die Wand klatschen und anderseits sich immer als das arme unschuldige Opfer des bösen mächtigen und kriegslüsternen Westen zu gerieren.
Immer schön wahlweise was man gerade braucht.

Wie gesagt ich sah es heute als meine Tochter mir erzählte daß eine Clinton Krieg mit Russland führen wollte.
Ich merke wie diese verlogenen Propaganda welche auch hier gern immer wieder verbreitet wird inzwischen auf die Gesellschaft einwirkt.
Ich sehe wie gefährlich die Hassprediger immer werden und vielleicht haben sie inzwischen sogar in der USA das Zünglein an der Waage gespielt und somit einen sehr unberechenbaren Präsidenten geschaffen.
So langsam sollte sich die Demokratie wenn sie überleben will gegen solche Elemente stärker wehren, denn ganz offensichtlich renkt sich eben nicht alles von alleine wieder ein.
Man muss die Brüche in unserer Gesellschaft beseitigen, die zu dieser Schräglage die es ganz offensichtlich gibt führte, aber auch die Hassprediger bekämpfen.
Denn auch dies lernt die Geschichte ein einfaches Entgegenkommen, wenn mal etwas angerollt ist, reicht nicht aus.
Sind die Menschen erst einmal populistisch aufgehetzt ist es schwer die Situation wieder zu beruhigen.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Dieter Winter » Fr 11. Nov 2016, 22:08

Nun, es erweist sich als schlechte Idee Russland in die Suppe spucken zu wollen. Das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine ist so nötig wie ein Kropf. Bringt uns, also der EU nix, lediglich Ärger mit RUS. Hillary Clinton wollte die Spannungen vertiefen, leugnen zwecklos: http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sen ... n-146.html

Erdogan und Putin verstehen sich inzwischen wieder bestens.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3107
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » Sa 12. Nov 2016, 02:18

"Erdogan und Putin verstehen sich inzwischen wieder bestens."
Gibt es dir nicht zu denken daß die Beziehung zwischen zwei Ländern auf das befinden von zwei Führern reduziert werden kann ?

"Das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine ist so nötig wie ein Kropf. Bringt uns, also der EU nix, lediglich Ärger mit RUS."

Wenn das so egal ist, warum hat dann ein Putin soviel Angst davor daß sich die Sache auch positiv entwickeln könnte ?
Warum muss ein Putin so dringend beweisen daß die Ukraine ein failed Staat ist ?
Im Übrigen war es im Moment wohl die noch schlechtere Idee eines Putins sich mit dem Westen anzulegen.
Die Kriegserklärung an den Westen hat Putins Propagandaapparat längst erklärt.
Selbst wenn ein Putin hier gewinnen sollte wäre es der Gewinn eines Pockerspiels auf der Titanic.

Mal schauen wie lang es braucht bis ein Trump auch Innenpolitisch punkten will in dem er Putin zum Feind seines Landes erklärt.
Es reicht schon ein kleiner Vorfall.
Das passiert wenn populistische Führer im Hahnenkampf sind.
Wäre Zeit mal zu überlegen auf welcher Seite ich bin, denn starke Führer dulden kleinere Staaten nur als Speichellecker.
Ohne EU werden wir das sein.
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Wildermuth » Sa 12. Nov 2016, 03:08

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Nov 2016, 21:05)

Jetzt droht uns nicht nur der schreckliche Iwan

Wenn du den korrupten wahlfälscher, milliardendieb und ikone der faschisten europas meinst: der heisst Wladimir Putin.

Und er droht tatsächlich. Z.Zt v.a. gegenüber den staaten in osteuropa.

sondern auch ein böser Uncle Sam, der keine Kriege führen will... :D



ausserdem respektiert niemand frauen mehr als trump. Vergiss das nicht!
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22856
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Cobra9 » Sa 12. Nov 2016, 03:55

Lustig wie ProRussland wieder Morgenluft wittert. Nur mal zwei,drei Dibne nicht vergessen. Es ist Trump. Der ist verlässlich wie ein Fisch und glitschig. Wenn Herr Trump gegen US Interessen handelt ist Er schnell blockiert. Geht in den USA. Trump selber sagte aber auch wenn sich Flugzeuge den US Jets nähern sind Sie abzuschießen. Direkt zu Syrien, siehe Quelle. Ähnliche Aussagen gab es aber öfters. Auch wenn sich Russ. Jets der US Navy nähern oder allgemein Us Einheiten

http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1 ... FCQMQqAIIC

http://www.sueddeutsche.de/politik/nach ... -1.3241289

Trump ist nicht einzuschätzen. Aber höhere Verteidigungsausgaben gibts eh schon. Kleines Beispiel. 5 Korvetten mehr als geplant sind beschlossen. 4 Fregatten und 2 Uboote mehr sind auch relativ sicher. Nachfolger für Tornado wird es kurzfristig geben als Zwischenlösung, mehr EF und Flugabwehr werden auch kommen.

Leo2 Los be einen der nächsten Export Lose ist sicher und der Bestand kriegt ein Upgrade mit neuer Kanone usw.

Russland jammert doch schon vorab wie drastisch Deutschland seinen Etat hochfährt.

Trump hat zu Recht seine Kritik eingebracht das die NATO Staaten zu wenig tun. Sagte auch Obama schon übrigens. Die Usa sollen allein den Großteil der
Versicherung stemmen und das ist zurecht angemahnt worden. Trump stellte doch schon klar das die Balten mit ihren erhöhten Verteidigungsausgaben in die richtige Richtung gehen und die Usa ihren Verpflichtungen auch im Konflikt nachkommen.

Trump wird UsFirst knallhart durchsetzen, aber die Rolle der Usa wird Moskau kaum gefallen. Trump ist gefährlich. Er will auch den Iran abstrafen. Zrumps Aussagen zum Iran mal lesen.

Mag sein das Trump nun eher ein Autokrat ist. Aber Trump hat deutlich gemacht die Interessen notfalls mit Gewalt durchzusetzen. Richtig klasse zwei Betonschädel wo eher auf Militär setzen. Grundlage für Stabilität :rolleyes:
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3107
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Darkfire » Sa 12. Nov 2016, 04:44

Den grössten Irrglauben denn hier einige begehen ist das sie glauben das Russland militärisch auf Augenhöhe mit der USA wären.
Der einzige Staat der das zurzeit vielleicht schaffen könnte wäre China.
Dummerweise hat aber Putin mit seiner Abkehr vom Westen die Tür für einen Ausverkauf an China weit aufgestoßen.
Russland kann sich alleine auf Dauer nicht gegen China behaupten.
Hätte sich Russland für eine friedliche Zusammenarbeit mit Europa entschieden und auch Länder wie zb Holland als Partner auf Augenhöhe akzeptiert, hätte es eine interessante Zukunft geben können.
Die Türen waren gerade auch durch Deutschland für Russland weit aufgestoßen.

Aber das ist etwas was unsere Putinisten so eh nie einsehen würden.
Europa hätte sogar die Nato aufgegeben hätten sich Russland wirklich richtig bemüht.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11458
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 12. Nov 2016, 06:39

Cobra9 hat geschrieben:(12 Nov 2016, 03:55)

Trump hat zu Recht seine Kritik eingebracht das die NATO Staaten zu wenig tun. Sagte auch Obama schon übrigens. Die Usa sollen allein den Großteil der Versicherung stemmen und das ist zurecht angemahnt worden.

du hast recht, aber auch unrecht. die USA findet das mehr ausgegeben werden muß, aber in prinzip in der USA gespendet werden muß. sie kaufen kaum bei NATO-partner. auch wenn die waffen gut sind.

das muß sich dann auch ändern. welche waffen sind die besten? die sollen dann produziert werden.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11458
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Drohender Krieg mit Russland?

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 12. Nov 2016, 06:41

Wildermuth hat geschrieben:(12 Nov 2016, 03:08)

ausserdem respektiert niemand frauen mehr als trump. Vergiss das nicht!

ja, wenn er seine hände benützen kann.

er erinnert mich an einen amerikanischen 21. (?) järigen schwimmer, der ein mädchen auf dem campus vergewaltigte. er wurde durch zwei schwedische studenten ertapft und an die polizei ausgeliefert. und so kam er vorm gericht.
Turner faced a maximum of 14 years in prison but was given an unusually light sentence of six months in a county jail as the judge felt incarceration would have a “severe” impact on him.

Statements from Turner’s family and friends sent to the judge and read out in court have caused public outcry, including the perpetrator’s father’s offensive comments that his son should not be sent to jail over “20 minutes of action”. In addition, a letter sent by a childhood friend to the judge claimed that the accusations levied against Turner were down to “political correctness”.

A petition calling for Judge Persky to be removed from the bar has reached more than 500,000 signatures.
Zuletzt geändert von Nomen Nescio am Sa 12. Nov 2016, 06:51, insgesamt 1-mal geändert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast