Blick nach Russland Sammelstrang

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Di 31. Okt 2017, 18:26

Niemals, niemand hat einen Beweis.........den Textbaustein hat der Außenminister mittlerweile drauf


http://www.zeit.de/news/2017-10/31/russ ... k-31094603


Bischen Chaos wird Russland auch bald erfahren. Gegenseitig wieder Zug um Zug.....na ja
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon imp » Di 31. Okt 2017, 18:30

Cobra9 hat geschrieben:(31 Oct 2017, 18:26)

Niemals, niemand hat einen Beweis.........den Textbaustein hat der Außenminister mittlerweile drauf


http://www.zeit.de/news/2017-10/31/russ ... k-31094603


Bischen Chaos wird Russland auch bald erfahren. Gegenseitig wieder Zug um Zug.....na ja

Na, wenn du meinst. Ich denke nicht, dass da irgendwas morgen losgeht, das 2010 noch nicht war.
It's only words
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Di 31. Okt 2017, 19:46

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(31 Oct 2017, 18:30)

Na, wenn du meinst. Ich denke nicht, dass da irgendwas morgen losgeht, das 2010 noch nicht war.


Eigentlich sollte noch mit rein das Chaos beginnt wenn Russland mal Kopf steht wegen dem Erfolg beim Asteroiden Bergbau.

https://m.heise.de/newsticker/meldung/R ... 64254.html
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon imp » Di 31. Okt 2017, 20:08

Cobra9 hat geschrieben:(31 Oct 2017, 19:46)

Eigentlich sollte noch mit rein das Chaos beginnt wenn Russland mal Kopf steht wegen dem Erfolg beim Asteroiden Bergbau.

https://m.heise.de/newsticker/meldung/R ... 64254.html

Das müsstest du schon näher ausführen.
It's only words
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Di 31. Okt 2017, 20:11

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(31 Oct 2017, 20:08)

Das müsstest du schon näher ausführen.


Angenommen das klappt, dann dürfen das Russland elektrisieren. Es wäre eine enorme Leistung.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon imp » Di 31. Okt 2017, 20:16

Cobra9 hat geschrieben:(31 Oct 2017, 20:11)

Angenommen das klappt, dann dürfen das Russland elektrisieren. Es wäre eine enorme Leistung.

Da sind viele dran beteiligt. Es wäre schon ein Erfolg, wenn da oben bei aller Konkurrenz alles sauber läuft und keine Tragödien durch technische Pannen passieren.
It's only words
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12256
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Nomen Nescio » Di 31. Okt 2017, 21:22

das rußland und NL z.z. keine freunde sein, ist deutlich. die MH17-sache bleibt spielen. um so mehr, weil unsere noch keine woche alte neue regierung dies betonte. jetzt läßt R die muskeln spielen. warum? es ist ein gemisch von EU-regeln, »private« belangen und staatsbemühen.

flughafen haben sogenannte »landingslots«. eine EU-regel sagt daß, wenn ein betrieb in einem jahr nicht alle slots benützte, die luftfahrtbehörden das recht haben die nicht benützte slots das nächste jahr nicht zuzukennen.
wohlan, schiphol (flughafen amsterdam) ist beinahe am ende seiner kapazität. und darum wurden nicht benützten slots abgenommen. das passierte u.a. bei »AirBridgeCargo (ABC)«, ein russisches frachbetrieb. da hat R gedroht, daß wenn ABC nicht seine benützte slots zurückbekommt, die KLM nicht mehr auf(?)/über(?) R fliegen darf.

z.z. wird noch unterhandelt zwischen die luftfahrtbehörden. offiziell weiß die russische regierung von nichts. :rolleyes:

jedenfalls hat die KLM gesagt daß fortan auf flügen nach dem fernen osten ein pilot mehr am bord sein muß. schließlich darf ein pilot nicht mehr als eine bestimmte zeit fliegen. und wenn sie nicht oben russisches gebiet fliegen dürfen...

lustig finde ich, daß R dann transitgelder wegen das überfliegen russisches hoheitsgebiets verliert. :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Nov 2017, 08:16

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(31 Oct 2017, 20:16)

Da sind viele dran beteiligt. Es wäre schon ein Erfolg, wenn da oben bei aller Konkurrenz alles sauber läuft und keine Tragödien durch technische Pannen passieren.


Es wäre bemerkenswert wenn Russland das allein schafft. Weniger bemerkenswert allerdings das fast alle ausländischen Banken auch Russland verlassen


https://www.welt.de/finanzen/article170 ... deren.html
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Nov 2017, 08:20

In Russland werden kritische Reporter nicht ausreichend vom Staat geschützt und staatliche Medien hetzen noch.

Tja wehe man sagt was gegen die große Führung

https://www.nzz.ch/international/russla ... ld.1325418
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon imp » Mi 1. Nov 2017, 13:19

Cobra9 hat geschrieben:(01 Nov 2017, 08:16)

Es wäre bemerkenswert wenn Russland das allein schafft.

Wie gesagt, das ist ein Joint Venture.

Weniger bemerkenswert allerdings das fast alle ausländischen Banken auch Russland verlassen
https://www.welt.de/finanzen/article170 ... deren.html

Das ist der von den Sanktionen gewünschte Effekt, dass zentrale Sektoren der russischen Wirtschaft weniger Gewinn machen. Die Russen bleiben, die Ausländer gehen, weil wenig zu holen ist. Gut für die Sberbank. Allerdings war der russische Privatbanken-Markt schon seit etwa 2008 schwierig.
It's only words
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mi 1. Nov 2017, 15:57

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(01 Nov 2017, 13:19)

Wie gesagt, das ist ein Joint Venture.


Das ist der von den Sanktionen gewünschte Effekt, dass zentrale Sektoren der russischen Wirtschaft weniger Gewinn machen. Die Russen bleiben, die Ausländer gehen, weil wenig zu holen ist. Gut für die Sberbank. Allerdings war der russische Privatbanken-Markt schon seit etwa 2008 schwierig.


Schlecht für den russ. Staat wo mittlerweile mehr Anteile hält an den Banken als Private. Das könnte richtig schön teuer werden.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon imp » Mi 1. Nov 2017, 16:02

Cobra9 hat geschrieben:(01 Nov 2017, 15:57)

Schlecht für den russ. Staat wo mittlerweile mehr Anteile hält an den Banken als Private. Das könnte richtig schön teuer werden.

Momentan verdienen sie eher dran. Nur eben nicht viel - deshalb gehen viele Banken auch. Die haben ja jede Menge Geld rumliegen, das sie nur begrenzt sinnvoll rentierlich in die Wirtschaft stecken können. Im Ausland geht nur bedingt, da weint dann wieder USA. Im Inland gibt es durch die bekannten Probleme plus Sanktionen, sodass die Rendite eher schmal bleibt.

Sollte die Wirtschaft sich wieder drehen, sind die dagebliebenen ausländischen Privatbanken natürlich am Drücker. Viele Investoren wollen unbedingt bei einer ausländischen Bank ihr Geschäft machen. Da verteilt sich gerade einiges um auf die verbliebenen Banken. Andere derzeit mit Hilfen ausgestattete oder teilverstaatlichte Institute werden, wenn es sich mal wieder lohnt, von den nicht dagebliebenen Banken möglicherweise wieder gekauft. Wie billig oder teuer das ausfällt, ist eine Frage der erwartbaren Rendite.
It's only words
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Do 2. Nov 2017, 07:33

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(01 Nov 2017, 16:02)

Momentan verdienen sie eher dran. Nur eben nicht viel - deshalb gehen viele Banken auch. Die haben ja jede Menge Geld rumliegen, das sie nur begrenzt sinnvoll rentierlich in die Wirtschaft stecken können. Im Ausland geht nur bedingt, da weint dann wieder USA. Im Inland gibt es durch die bekannten Probleme plus Sanktionen, sodass die Rendite eher schmal bleibt.

Sollte die Wirtschaft sich wieder drehen, sind die dagebliebenen ausländischen Privatbanken natürlich am Drücker. Viele Investoren wollen unbedingt bei einer ausländischen Bank ihr Geschäft machen. Da verteilt sich gerade einiges um auf die verbliebenen Banken. Andere derzeit mit Hilfen ausgestattete oder teilverstaatlichte Institute werden, wenn es sich mal wieder lohnt, von den nicht dagebliebenen Banken möglicherweise wieder gekauft. Wie billig oder teuer das ausfällt, ist eine Frage der erwartbaren Rendite.



Momentan klappt der Plan des Kreml. Aber vor allem bedingt durch Konflikte die den Ölpreis hochtreiben. Im Gegenzug wird probiert Russland weitere Exploration fast unmöglich zu machen.

https://ostexperte.de/us-regierung-verb ... t-russland


Außerdem hat Russland geglaubt in der Arktis mit Militärischer Stärke anderen Vorschriften machen zu können. Mittlerweile haben die USA reagiert. Ich empfehle da den diplomatischen Weg.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Do 2. Nov 2017, 07:40

Russland hat keine Troll Fabriken..nö nö

http://abcnews.go.com/International/emp ... d=50866368
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon imp » Do 2. Nov 2017, 09:24

Cobra9 hat geschrieben:(02 Nov 2017, 07:33)

Momentan klappt der Plan des Kreml. Aber vor allem bedingt durch Konflikte die den Ölpreis hochtreiben. Im Gegenzug wird probiert Russland weitere Exploration fast unmöglich zu machen.

https://ostexperte.de/us-regierung-verb ... t-russland


Außerdem hat Russland geglaubt in der Arktis mit Militärischer Stärke anderen Vorschriften machen zu können. Mittlerweile haben die USA reagiert. Ich empfehle da den diplomatischen Weg.

Die Arktis wird *das* heiße Thema in 20 Jahren. Da werden sich USA und Russland aber beide umgucken müssen, dass sie überhaupt noch zum Zuge kommen. Der Kurdenkonflikt kommt den Russen natürlich sehr gelegen. Der Preis darf nur nicht zu hoch steigen, weil sonst die Fracking-Branche wieder los legt. Der Mindestpreis für ein rentierliches Fracking sinkt von Jahr zu Jahr, genau wie die Umweltqualität in manchen Gegenden. Irgendwann wird man die Frackingbranche einfach einpreisen müssen als unabwendbares Problem.

Was die Exploration angeht, dürfte es eher darauf ankommen, wie lange die Chinesen brauchen, selbst - ggf minderwertiges - Gerät an den Markt zu bringen. Daran haben sie längerfristig ohnehin Interesse. Die Russen dagegen haben es eilig. Das wird teuer.
It's only words
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Do 2. Nov 2017, 10:52

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(02 Nov 2017, 09:24)

Die Arktis wird *das* heiße Thema in 20 Jahren. Da werden sich USA und Russland aber beide umgucken müssen, dass sie überhaupt noch zum Zuge kommen. Der Kurdenkonflikt kommt den Russen natürlich sehr gelegen. Der Preis darf nur nicht zu hoch steigen, weil sonst die Fracking-Branche wieder los legt. Der Mindestpreis für ein rentierliches Fracking sinkt von Jahr zu Jahr, genau wie die Umweltqualität in manchen Gegenden. Irgendwann wird man die Frackingbranche einfach einpreisen müssen als unabwendbares Problem.

Was die Exploration angeht, dürfte es eher darauf ankommen, wie lange die Chinesen brauchen, selbst - ggf minderwertiges - Gerät an den Markt zu bringen. Daran haben sie längerfristig ohnehin Interesse. Die Russen dagegen haben es eilig. Das wird teuer.



Ähm Fracking ist schon länger wieder ein Boom in den USA

https://www.cnbc.com/2017/08/14/us-shal ... a-day.html


Bei der Arktis wird es zumindest keine mili. Lösung geben können. Weil Anspruch auf Fördergebiete haben einige. Russland sollte nicht nur auf Provokation setzen. Eine Lösung zu suchen wöre gut
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon imp » Do 2. Nov 2017, 10:55

Cobra9 hat geschrieben:(02 Nov 2017, 10:52)
Bei der Arktis wird es zumindest keine mili. Lösung geben können. Weil Anspruch auf Fördergebiete haben einige. Russland sollte nicht nur auf Provokation setzen. Eine Lösung zu suchen wöre gut

Suchen kann man immer, aber ich würde da nicht zu viel erwarten.
It's only words
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Fr 3. Nov 2017, 08:35

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(02 Nov 2017, 10:55)

Suchen kann man immer, aber ich würde da nicht zu viel erwarten.


Stimmt. Besser ist ala Russland dann zu drohen mit Gewalt und wieder illegal sich neue Gebiete zu erobern.

Gut Russland hat ja Übung. Nur das die Usa, Kanada, Dänemark, Norwegen usw. sich das nicht gefallen lassen werden ist erkennbar. Die Usa haben längst ausreichend vorgesorgt für solche Versuche. Dito die anderen Länder.

Russland wird nicht immer mit Erobern sein Stadtgebiet illegal erweitern können. Das führt zu Krieg
Was niemand irgendwie weiterhilft.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8506
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon imp » Fr 3. Nov 2017, 08:44

Cobra9 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 08:35)

Stimmt. Besser ist ala Russland dann zu drohen mit Gewalt und wieder illegal sich neue Gebiete zu erobern.

Eindimensionale Weltbilder sind was feines. In einem Streit zwischen mehreren Staaten um die Nutzung einer gemeinsamen Resource sind sie aber nicht sonderlich brauchbar. Das ist ein sehr kompliziertes Thema und offenbar hast du die wichtigsten Akteure nicht mal auf dem Schirm.
It's only words
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Fr 3. Nov 2017, 11:49

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(03 Nov 2017, 08:44)

Eindimensionale Weltbilder sind was feines. In einem Streit zwischen mehreren Staaten um die Nutzung einer gemeinsamen Resource sind sie aber nicht sonderlich brauchbar. Das ist ein sehr kompliziertes Thema und offenbar hast du die wichtigsten Akteure nicht mal auf dem Schirm.


Wer droht via Außenminister, Sputnik und RT den bitte ? Russlan. Man könnte auch vom neuen Kalten Krieg sprechen in der Arktis.Der Wettlauf um die Erschließung der Rohstoffe dort hat längst begonnen.

Die Rivalität zwischen den USA und Russland ist Einbildung wenn man gerne einseitig denkt. Die Arktis hat für Moskau wegen ihrer großen Öl- und Gasvorkommen eine existenzielle Bedeutung. Russland braucht neue Quellen. Seine eigenen reichen nicht ewig. Dazu will PuSta im nördlichen Polarkreis militärische Aufrüstung. Stichwort Raketen und Abwehr. Und klar die Usa sowie Russland sind nicht die Hauptakteure. Luxemburg fiele mir da eher ein.
Nur hat der Kreml eines momentan vergessen oder glaubt man würde kuschen.

Russland ist auf amerikanische oder westliche Expertise angewiesen. Ohne Know How oder Technik vom Westen sind die Pläne zur Erschließung der Arktis kaum umzusetzen. Die Wirtschaftssanktionen des Westens treffen das Land hart da an der richtigen Stelle. Dabei sind es foch genau diese Reserven, die über das Wachstum des russischen Öl- und Gassektors entscheiden. Die anderen Staaten haben mittlerweile auch Militär entsandt. Norwegen, Dänemark, Russland, die USA sowie Kanada sind Anrainer. Sprich haben Ansprüche. Wer sonst bitte ?


Es gibt Spielregeln, nach denen die Arktis aufzuteilen ist. Festgelegt entlang naturwissenschaftlicher Kriterien von den Vereinten Nation. Daran sollte man sich halten.Russlands Außenpolitik der Stärke wird hier kaum nochmal akzeptiert werden.



Ein Viertel der bislang unerschlossenen Lagerstätten soll sich in arktischen Regionen befinden, etwa 80 Prozent davon in der Tiefsee. Glaube mal nicht das andere Staaten jetzt da kuschen. Kanada, Dänemark, Norwegen sind mit den Usa in der NATO. Russland sollte sich gut überlegen was es tut. Verdammt gut.

Norwegen usw. reagieren jeweils schon. Marines gibts jetzt schon mal in Norwegen. Training in Winterkampf.

http://taskandpurpose.com/330-marines-n ... an-border/


Die US Streitkräfte haben genügend Streitkräfte bereitgestellt mittlerweile um mit Russland notfalls militärische Antworten auszutauschen. Die Usa ziehen auch bei Eisbrechern nach und erhalten ihre rechtzeitig genug um mitzumachen. In Russlands Interesse sollte es sein eine Kooperation zu suchen statt Konflikt.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast