Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Yossarian » So 1. Nov 2015, 09:57

Darkfire » So 1. Nov 2015, 05:32 hat geschrieben:
Noch mal ein russischer Panzer in Wladiwostok mag formell in Russland stehen, aber noch lange nicht an der Grenze zu Europa.
Russland ist nicht aus dem Stand heraus in der Lage in Europa einzumarschieren.
Selbst wenn sie wirklich die Menge an Panzern hätten welche da so auf ihren Listen stehen, müssten sie diese Panzer erst einmal an die Grenze bringen und die Logistik für die Versorgung aufbauen welche sie benötigen.
Diese Logistik übersiehst du Total.
Es mag so sein das auf den Blatt eine russische Panzerübermacht steht, aber diese Übermacht konzentriert sich nicht an den Grenzen zu Europa und schon gar nicht hat Russland die logistischen Fähigkeiten an den Grenzen diese Panzer auch über Tage nach Europa einrücken zu lassen.

Würde Russland anfangen diese Vorbereitungen zu treffen würden bei der Nato alle Alarmglocken angehen.
Als erstes würde man die am schnellsten verfügbaren Kräfte, also die Luftwaffe in die Kriesenregion verlegen.
Diese wäre weit schneller verlegt als man die Logistik für einen Einmarsch in Europa aufbauen kann.

Du verstehst nominel sind die Panzerkräfte die in Russland so verteilt sind stärker wie die der Nato in Europa.
Aber trotzdem liegt New York weit näher an Europa als viele Teile Russlands und dazu sind die Möglichkeiten für schnelle Truppenverlegungen in der Nato weit besser wie das was Russland hat, zumal Russland in Punkto Luftwaffe sehr schnell die Lufthoheit in seinem eigenen Land verlieren wird.
Russland ist also definitiv nicht in der Lage aus dem Stand heraus überraschend Europa zu überfallen das ist logistisch aus der jetzigen Situation heraus nicht möglich.


Zivilisten, uff.
Du scheinst die letzten Jahre verpasst zu haben. So gut wie alles was die Russen brauchen IST schon innerhalb von nichtmal 300km Entfernung zu ihren Zielen. Die Logistik ist erstens gegeben, und zweitens nicht notwendig, wir reden nicht von einer Expeditionsstreitmacht.... sondern von direkten Nachbarländern.

Im letzten Jahr haben sie 2 Übungen mit einmal 70.000 und einmal 110.000 Soldaten abgehalten die im Prinzip nicht von der Vorbereitung zu einem tatsächlichen Angriff zu unterscheiden wären.

Ich kann mich nicht an eine Reaktion der Nato entsinnen bis auf die verzeifelt anmutenden Versuche ein paar Kompanien zur Demonstration der "stärke" durch die Gegend fahren zu lassen. Die Alarmglocken haben nämlich geschrillt.

Ansonsten wird dir jeder Militär versichern können dass die Balten und ein paar andere Länder konventionell NICHT zu verteidigen sind.

Ja, die Nato hat Luftüberlegenheit. Ja die Nato hat eine massiv überlegene Flotte.

Die beide nichts bringen. Jedes Nato Schiff im schwarzen Meer oder in der halben Ostsee ist in Reichweite landgestützer Seezielflugkörper, und davon haben die Russen unmengen.

Und um die Grenze zu den Balten ist das dichteste Luftabwehrsystem der Welt, keine der beiden Seiten hätte Luftüberlegenheit.

Und die Möglichkeiten der Truppenverlegung der Nato in Europa? Hahahaha. Die schnelle Einsatzgruppe... in 30 Tagen Einsatzbereit und vor Ort hahahaha.
Zum Glück gibts ja noch die extrem schnelle Einsatztruppe ( gerademal 5000 Hansel) die braucht nur 7 Tage und benutzt Besenstiele für als Ersatz für ihre APCs MKs weil nicht genug vorhanden sind für die Speerspitze der Speerspitze.

:D

Öffentlich zugängliche quellen:
Exclusive: The Pentagon Is Preparing New War Plans for a Baltic Battle Against Russia
But the really troubling thing is that in the war games being played, the United States keeps losing.

http://foreignpolicy.com/2015/09/18/exc ... st-russia/

http://www.telegraph.co.uk/news/worldne ... weden.html
http://www.thedailybeast.com/articles/2 ... wwiii.html
https://www.thetrumpet.com/article/1177 ... tic-states
http://www.eurasianet.org/node/74796
http://www.dw.com/en/how-likely-is-a-ru ... a-18730122
Zuletzt geändert von Yossarian am So 1. Nov 2015, 10:27, insgesamt 6-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Andrea-Perula

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Andrea-Perula » So 1. Nov 2015, 10:29

Darkfire » So 1. Nov 2015, 04:32 hat geschrieben:
Noch mal ein russischer Panzer in Wladiwostok mag formell in Russland stehen, aber noch lange nicht an der Grenze zu Europa.
Russland ist nicht aus dem Stand heraus in der Lage in Europa einzumarschieren.
Selbst wenn sie wirklich die Menge an Panzern hätten welche da so auf ihren Listen stehen, müssten sie diese Panzer erst einmal an die Grenze bringen und die Logistik für die Versorgung aufbauen welche sie benötigen.
Diese Logistik übersiehst du Total.
Es mag so sein das auf den Blatt eine russische Panzerübermacht steht, aber diese Übermacht konzentriert sich nicht an den Grenzen zu Europa und schon gar nicht hat Russland die logistischen Fähigkeiten an den Grenzen diese Panzer auch über Tage nach Europa einrücken zu lassen.

Würde Russland anfangen diese Vorbereitungen zu treffen würden bei der Nato alle Alarmglocken angehen.
Als erstes würde man die am schnellsten verfügbaren Kräfte, also die Luftwaffe in die Kriesenregion verlegen.
Diese wäre weit schneller verlegt als man die Logistik für einen Einmarsch in Europa aufbauen kann.

Du verstehst nominel sind die Panzerkräfte die in Russland so verteilt sind stärker wie die der Nato in Europa.
Aber trotzdem liegt New York weit näher an Europa als viele Teile Russlands und dazu sind die Möglichkeiten für schnelle Truppenverlegungen in der Nato weit besser wie das was Russland hat, zumal Russland in Punkto Luftwaffe sehr schnell die Lufthoheit in seinem eigenen Land verlieren wird.
Russland ist also definitiv nicht in der Lage aus dem Stand heraus überraschend Europa zu überfallen das ist logistisch aus der jetzigen Situation heraus nicht möglich.



Russland im eigenem Land die Lufthoheit verlieren?

Man ich hab selten so gelacht!

Hat noch jemand irgendwelche anderen Großmachtsträume für das gerade untergehende West-Europa? :D :D :D :D


Ich glaube die Russen würden solchen beim Versuch schon ... eines besseren belehren!

Ich glaube Du ließt die falschen Zeitungen oder?


Russland hat derzeit die modernsten Kampfjets weltweit und eine Luftabwehr bei der würde nicht mal Rabe Socke im Tarnanzug und mit Schallgeschwndigkeit unbemerkt bleiben.


Aber dahingstellt...........Die USA würden sich eh raushalten bei einem Konflikt Europa vs. Russland die Briten würden um ihre nebulöse Insel bangen und ebenfalls den Rest Europas
vergessen.

Bei den Franzosen bin ich mir nicht sicher ich habe während meiner Dienstzeit in Kourou mitbekommen das gerade die Franzosen so etwas wie Anstand und Ehre haben, was vielen Ländern bereits abhanden gekommen ist und diese nötigenfalls zumindest konventionelle Hilfe für Europa in Betracht ziehen würden. Aber sicher bin ich mir da auch nicht!


Fazit:

Die Amis riskieren nicht den Untergang ihres Staates durch einen Nuklearkrieg wohl wissend das selbst bei einem Patt oder Sieg der einen oder anderen Seite immer noch die Großmacht China wartet!

Die Amis sind knallharte Geschäftsleute aber wissen auch immer was geht, wo und wieweit!

Nochmal für Nichtmilitärs........ Die Russen bräuchten im Fall eines Angriffs von Seiten Europas ihre Luftwaffe nur geringfügig da die Luftabwehr der Russen bestens aufgestellt und organisiert ist.

vor allem Einheitlich unter einer Komandosprache und nicht mal in Lettisch, Polnisch, friesisch oder deutsch wie in Europa.

Und jetzt erzähle mir niemand das alle Soldaten in Europaliessend englisch sprechen.........dann müste ich zum 2. male mich vor Lachen verbiegen.


Im Prinzip ist das jedoch alles unwichtig da sich dieser Konflikt nie ereignen wird. Wenn dann gibt es "Stellvertreterkriege" (wie Syrien) oder Ex Sowjetrepubliken duellieren sich mit dem ehml. Mutterland. Aber mehr auch nicht!
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3836
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Yossarian » So 1. Nov 2015, 10:34

Andrea-Perula ist zwar :? . Aber inhaltlich korrekt, mehr oder weniger.
Nur die russischen Intentionen und die Fähigkeiten/Modernität der ru Luftwaffe (nicht zu verwechseln mit ihrer Luftabwehr, die ist erste Güte) seh ich ...bisschen anders.

Denn die
Ex Sowjetrepubliken duellieren sich mit dem ehml. Mutterland. Aber mehr auch nicht!

sind nämlich in der Nato mitterweile...
Zuletzt geändert von Yossarian am So 1. Nov 2015, 10:40, insgesamt 5-mal geändert.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14408
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Teeernte » So 1. Nov 2015, 12:26

Yossarian » So 1. Nov 2015, 10:57 hat geschrieben:
Zivilisten, uff.
Du scheinst die letzten Jahre verpasst zu haben.


Wie Du schön am Beitrag sehen kannst - reicht - mit etwas Propaganda und etwas "Spielzeug" - dem Ungedienten hier vorzugaukeln - dass sein Land bzw. die Nato ausreichend - für eine Konfrontation gerüstet ist.......

....was man ja sehr schön sehen kann - wenn man Russland wiedermal an den Schuh pinkelt.....

Die "Standhaftigkeit" der Volkswirtschaft - die Reaktion auf Störungen ......die Dislozierung der Produktion....die Energieversorgungssicherheit .....und die Tragfähigkeit der Logistik unter Kriegsbedingungen wird vollkommen ausser Sicht gelassen. Man kennt DAS nicht.

Innerhalb von 3 Minuten sind hier die Geschäfte leer......und mit ein paar Körnern aus einem Volks- und Raiffeisenlager könnte hier keiner was anfangen.....

.....mit dem Wissen - bin ich mir sicher - dass die NATO nie einen Krieg mit Russland anfangen KANN.

Die Umstellung der Deutschen Volkswirtschaft in einer Spannungsperiode ist nicht mehr zu realisieren......selbst wenn das ein Halbes Jahr ist.

Leider vergessen unsere KLEIN-Krieger auch die Reaktionszeiten.......wie lange es gebraucht hat - bis die USA in Afghanistan war.....

....und wie überraschend schnell - die Russen in Georgien waren..... (Berücksichtigend - dass die USA plant, an 2 Kriegen gleichzeitig in anderen Kontinenten "kriegsfähig" zu sein.)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Cobra9 » So 1. Nov 2015, 12:35

Teeernte » So 1. Nov 2015, 13:26 hat geschrieben:
Wie Du schön am Beitrag sehen kannst - reicht - mit etwas Propaganda und etwas "Spielzeug" - dem Ungedienten hier vorzugaukeln - dass sein Land bzw. die Nato ausreichend - für eine Konfrontation gerüstet ist.......

....was man ja sehr schön sehen kann - wenn man Russland wiedermal an den Schuh pinkelt.....

Die "Standhaftigkeit" der Volkswirtschaft - die Reaktion auf Störungen ......die Dislozierung der Produktion....die Energieversorgungssicherheit .....und die Tragfähigkeit der Logistik unter Kriegsbedingungen wird vollkommen ausser Sicht gelassen. Man kennt DAS nicht.

Innerhalb von 3 Minuten sind hier die Geschäfte leer......und mit ein paar Körnern aus einem Volks- und Raiffeisenlager könnte hier keiner was anfangen.....

.....mit dem Wissen - bin ich mir sicher - dass die NATO nie einen Krieg mit Russland anfangen KANN.

Die Umstellung der Deutschen Volkswirtschaft in einer Spannungsperiode ist nicht mehr zu realisieren......selbst wenn das ein Halbes Jahr ist.

Leider vergessen unsere KLEIN-Krieger auch die Reaktionszeiten.......wie lange es gebraucht hat - bis die USA in Afghanistan war.....

....und wie überraschend schnell - die Russen in Georgien waren..... (Berücksichtigend - dass die USA plant, an 2 Kriegen gleichzeitig in anderen Kontinenten "kriegsfähig" zu sein.)


Och man kann die Wirtschaft schon umstellen. Das würde nur unsere Wirtschaft ruinieren und genau das würde in China, Russland usw. auch passieren. China , Deutschland und Russland sind auf Exporte ihrer Rohstoffe, Erzeugnisse angewiesen. Ohne Absatzmärkte kein Einkommen. Ohne Einkommen sind die Staaten schnell pleite. Exkurs Ende. Daher wird man wie früher wieder verstärkt Konflikte via Proxies durchziehen. Wenn in den USA jemand anders als Obama sitzt wird Putin sich wundern. Das ist meine Prognose.
Zuletzt geändert von Cobra9 am So 1. Nov 2015, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14408
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Teeernte » So 1. Nov 2015, 12:49

Cobra9 » So 1. Nov 2015, 13:35 hat geschrieben:
Och man kann die Wirtschaft schon umstellen. Das würde nur unsere Wirtschaft ruinieren und genau das würde in China, Russland usw. auch passieren. China , Deutschland und Russland sind auf Exporte ihrer Rohstoffe, Erzeugnisse angewiesen. Ohne Absatzmärkte kein Einkommen. Ohne Einkommen sind die Staaten schnell pleite. Exkurs Ende. Daher wird man wie früher wieder verstärkt Konflikte via Proxies durchziehen. Wenn in den USA jemand anders als Obama sitzt wird Putin sich wundern. Das ist meine Prognose.


Es geht um die Fähigkeit in einer Zeit - inklusive vorliegendem Plan.....

Wenn die Umstellung auf EE Durch ist - kannst Du mir erklären wie das gehen soll ......

Daimler Stuttgart mit Norwegenstrom/Küstenstrom SICHER zu betreiben. :D :D

Eine KRIEGSWIRTSCHAFT produziert für die Front (Absatzmarkt) - Der Staat zahlt mit GELD. Die Frage ist nur - wie lange der Verkäufer dem Geld vertraut.. und die "Heimatfront" den Krieg (den Politiker) stützt.

(Wieviel Milliarden Dollar haben die Chinesen zum "abwerfen"//gültig - in BAR bereits palettenweise vorliegen ??)

Russen//Chinesen produzieren dann mit "Sklaven" (das Wort will sicher keiner hören....) >> Kriegsverpflichteten, denen man Kupons und Essenmarken ausgibt , Rohstoffe sind "Staatseigen".... holla - was soll da "SCHIEF" gehen ? Der Staat greift auf ALLE Ressourcen zurück - ohne Geld - mit Verrechnungseinheiten und Ressourcen-zuteilung.
Zuletzt geändert von Teeernte am So 1. Nov 2015, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Cobra9 » So 1. Nov 2015, 12:56

Teerente
Es geht um die Fähigkeit in einer Zeit - inklusive vorliegendem Plan.....

Wenn die Umstellung auf EE Durch ist - kannst Du mir erklären wie das gehen soll ......


Es gib Pläne die man auf der Grundlage von Simulationen erstellt hat. Ob die im Ernstfall greifen ? Keine Ahnung. Aber Russland gehts auch nicht besser. Es finanziert seine Abenteuer durch den Export von Öl/Gas. Ohne Technik aus dem Ausland geht das nicht. Ohne Einnahmen aus dem Ausland....
TE
Daimler Stuttgart mit Norwegenstrom/Küstenstrom SICHER zu betreiben. :D :D


Strom wäre das geringste Problem. Das ist noch machbar. Bauteile, Rohstofe sind das Problem. Wir sind global vernetzt. Sogar mit China :) :)
TE
Eine KRIEGSWIRTSCHAFT produziert für die Front (Absatzmarkt) - Der Staat zahlt mit GELD. Die Frage ist nur - wie lange der Verkäufer dem Geld vertraut.. und die "Heimatfront" den Krieg (den Politiker) stützt.

(Wieviel Milliarden Dollar haben die Chinesen zum "abwerfen"//gültig - in BAR bereits palettenweise vorliegen ??)

Russen produzieren dann mit "Sklaven" (das Wort will sicher keiner hören....) >> Kriegsverpflichteten, denen man Kupons und Essenmarken ausgibt , Rohstoffe sind "Staatseigen".... holla - was soll da "SCHIEF" gehen ?


Russland verbaut in seinen neuen Systemen auch schon längst Bauteile aus dem bösen Westen :D Mangels eigener Entwicklungen. Was glaubst warum ich mal für eine Deutsch- Russ. Maschiene für die Luftwaffe schwärmte
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33780
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon DarkLightbringer » So 1. Nov 2015, 13:11

Andrea-Perula » Sonntag 1. November 2015, 00:20 hat geschrieben:

In Deinen Gedanken vieleicht! :D

So wie die Wehrmacht der Roten Armee? Selten so gelacht! :D :D :D

Nicht die Wehrmacht stand am Ende in Moskau sondern die ruhmreiche Rote Armee stand auf dem Alexanderplatz in Berlin....... !

Und das war auch GUT so! JAAAAA! :thumbup:

Die Wehrmacht wurde geschlagen und Stalin ist tot. Die Rote Armee wurde 1991 aufgelöst. Der Alexanderplatz in Berlin gehört heute genauso zum Westen wie der Prager Wenzelsplatz.

Und der Ruhm von Putins Streitkräften bei der Okkupation georgischer oder ukrainischer Territorien wird von vielen eher als schändlich wahrgenommen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14408
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Teeernte » So 1. Nov 2015, 13:17

Cobra9 » So 1. Nov 2015, 13:56 hat geschrieben:
Es gib Pläne die man auf der Grundlage von Simulationen erstellt hat. Ob die im Ernstfall greifen ? Keine Ahnung. Aber Russland gehts auch nicht besser. Es finanziert seine Abenteuer durch den Export von Öl/Gas. Ohne Technik aus dem Ausland geht das nicht. Ohne Einnahmen aus dem Ausland....


Strom wäre das geringste Problem. Das ist noch machbar. Bauteile, Rohstofe sind das Problem. Wir sind global vernetzt. Sogar mit China :) :)


Russland verbaut in seinen neuen Systemen auch schon längst Bauteile aus dem bösen Westen :D Mangels eigener Entwicklungen. Was glaubst warum ich mal für eine Deutsch- Russ. Maschiene für die Luftwaffe schwärmte



.....und unser Hintern wird mit Gerd-gas geheizt.... wie schön - dass man gegenseitig abhängig IST.... :D :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14408
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Teeernte » So 1. Nov 2015, 13:19

DarkLightbringer » So 1. Nov 2015, 14:11 hat geschrieben:
Und der Ruhm von Putins Streitkräften bei der Okkupation georgischer oder ukrainischer Territorien wird von vielen eher als schändlich wahrgenommen.


Es kommt IMMER auf die Sicht der Heimatfront an !

Wie wir (potentieller Gegner) das sehen ist WURST.
Andrea-Perula

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Andrea-Perula » So 1. Nov 2015, 13:30

Yossarian » So 1. Nov 2015, 10:34 hat geschrieben:Andrea-Perula ist zwar :? . Aber inhaltlich korrekt, mehr oder weniger.
Nur die russischen Intentionen und die Fähigkeiten/Modernität der ru Luftwaffe (nicht zu verwechseln mit ihrer Luftabwehr, die ist erste Güte) seh ich ...bisschen anders.

Denn die sind nämlich in der Nato mitterweile...


Daher ja auch EX Sowjetrepubliken. Oder?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33780
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon DarkLightbringer » So 1. Nov 2015, 13:55

Teeernte » Sonntag 1. November 2015, 13:19 hat geschrieben:
Es kommt IMMER auf die Sicht der Heimatfront an !

Wie wir (potentieller Gegner) das sehen ist WURST.

Die offizielle "Heimatfront" wird natürlich von der Regierung vertreten, parallel dazu gibt es Gerüchte, Zweifel und das, was jene sagen, die etwas sagen können - so wie Jerofejew und Alexeijewitsch - oder unter persönlichem Risiko etwas sagen - so wie der Abgeordnete Ponomarjow und andere.

Swetlana Alexeijewitsch schreibt in einem Gastbeitrag in der ZEIT:
Wenn aus dem Donbass Särge kommen, die Toten heimlich in namenlosen Gräbern beerdigt werden: "Das müssen wir ertragen. Wir müssen schweigen. Im Donbass kämpfen keine Russen. Wenn es für die heilige Sache nötig ist, werden wir alle lügen, das ganze Land." Und es wird gelogen. Die Lüge ist zum Ritual geworden. Kaum jemand sagt die Wahrheit. Nur Einzelne. Wie der Panzersoldat mit den schweren Verbrennungen, dessen Foto ich im Internet gesehen habe: "Dort kämpfen Leute, die Hypotheken oder Kredite aufgenommen haben. Für Geld. Auch Leute mit Vorstrafen. Na, und die Propaganda hat natürlich auch ihre Wirkung. Ich habe geglaubt, dass wir gegen Faschisten kämpfen würden. Wir haben uns die Schulterstücke abgerissen und die Nummernschilder an den Autos übermalt. Putin ist schlau: ›Es gibt keine russischen Truppen in der Ukraine‹, und zu uns sagt er: ›Los! Los! Schneller!‹ "
http://www.zeit.de/2015/20/russland-wla ... ettansicht

Noch steht die offizielle Heimatfront mit General Schoigu, sicher, aber es ist schwer vorstellbar, dass die hybriden Kriege gegen Nachbarn als "ruhmreich" in die Geschichte eingehen werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Cobra9 » So 1. Nov 2015, 15:21

Teeernte » So 1. Nov 2015, 14:17 hat geschrieben:

.....und unser Hintern wird mit Gerd-gas geheizt.... wie schön - dass man gegenseitig abhängig IST.... :D :D


Eben. Ich würde mir über einen Krieg EU/NATO versus Russland nur dann echte Sorgen machen wenn man die Wirtschaft abkoppelt. Jetzt werden Proxy-Wars geführt. Siehe Ukraine, Syrien. Hatten wir alles schon.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Cobra9 » So 1. Nov 2015, 15:22

Andrea-Perula » So 1. Nov 2015, 14:30 hat geschrieben:
Daher ja auch EX Sowjetrepubliken. Oder?



Das Versagen der Sowjets ist Eigenverschulden. Russland hat es bis heute nicht kapiert....pardon der Kreml. Aber auch der Kreml wird jetzt bald wieder brav mangels Cash sowie Wirtschaftskraft. Notfalls werden China und die USA überzeugend sein. Die wollen Ordnung, Ruhe.
Zuletzt geändert von Cobra9 am So 1. Nov 2015, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14408
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Teeernte » So 1. Nov 2015, 15:57

DarkLightbringer » So 1. Nov 2015, 14:55 hat geschrieben:Die offizielle "Heimatfront" wird natürlich von der Regierung vertreten, parallel dazu gibt es Gerüchte, Zweifel und das, was jene sagen, die etwas sagen können - so wie Jerofejew und Alexeijewitsch - oder unter persönlichem Risiko etwas sagen - so wie der Abgeordnete Ponomarjow und andere.

Swetlana Alexeijewitsch schreibt in einem Gastbeitrag in der ZEIT: http://www.zeit.de/2015/20/russland-wla ... ettansicht

Noch steht die offizielle Heimatfront mit General Schoigu, sicher, aber es ist schwer vorstellbar, dass die hybriden Kriege gegen Nachbarn als "ruhmreich" in die Geschichte eingehen werden.


Ja - man muss schon das ganze Land kaufen..... Wird aber bereits bei kleinen Ländern teuer....
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14408
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Teeernte » So 1. Nov 2015, 16:04

Cobra9 » So 1. Nov 2015, 16:21 hat geschrieben:
Eben. Ich würde mir über einen Krieg EU/NATO versus Russland nur dann echte Sorgen machen wenn man die Wirtschaft abkoppelt. Jetzt werden Proxy-Wars geführt. Siehe Ukraine, Syrien. Hatten wir alles schon.


Syrien wird interessant.... Ukraine....ist durch... da tun mir jetzt schon beide Seiten leid.... Einen Sieger wird man auf beiden Seiten nicht sehen.

Warum sich die Amis auf Syrien stürzen - Libyen die Demokratie zu bringen könnte ja auch ganz interessant sein ???

Aber Russen ärgern ist eben näher..??
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 23019
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Cobra9 » So 1. Nov 2015, 16:48

Teeernte » So 1. Nov 2015, 17:04 hat geschrieben:
Syrien wird interessant.... Ukraine....ist durch... da tun mir jetzt schon beide Seiten leid.... Einen Sieger wird man auf beiden Seiten nicht sehen.

Warum sich die Amis auf Syrien stürzen - Libyen die Demokratie zu bringen könnte ja auch ganz interessant sein ???

Aber Russen ärgern ist eben näher..??


Die USA halten sich aus Lybien raus. Russland auch. Da sind GB, Frankreich usw. dabei. Aber Lybien ist wesentlicher stabiler ingesamt als Syrien momentan. In Lybien gibts sowas wie eine Mischregierung die was versuchen zu erreichen. Abwarten was da passiert. Syrien werden unterschiedliche Gruppen von jeder Seite unterstützt je nach Interessen. Gut oder böse gibts da selten.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33780
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon DarkLightbringer » So 1. Nov 2015, 17:05

Teeernte » Sonntag 1. November 2015, 15:57 hat geschrieben:
Ja - man muss schon das ganze Land kaufen..... Wird aber bereits bei kleinen Ländern teuer....

Das berührt wohl das Thema Obskurantismus. Dazu die kritische Weißrussin Swetlana Alexijewitsch:

Russlands Krieg gegen den Westen hat begonnen. Niemand möchte es wahrhaben, weder in Russland noch im Westen, doch es ist bereits ein anderes Land. Wo kam das plötzlich her – dieser primitive Militarismus, diese Rückständigkeit, dieser Obskurantismus? Die Frage stellen wir uns jeden Tag. Wahrscheinlich fragt sich das auch Europa.
http://www.zeit.de/2015/20/russland-wla ... ettansicht

Ja, wo kommt das her? Die Verschmelzung von Geheimdienst und Mafia begünstigt vermutlich jenen Obskurantismus, der auch im Westen die Sehnsüchte einiger Randgruppen bedient - die Romantisierung von Stahlgewittern wieder eingeschlossen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Andrea-Perula

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon Andrea-Perula » So 1. Nov 2015, 21:37

Cobra9 » So 1. Nov 2015, 15:22 hat geschrieben:

Das Versagen der Sowjets ist Eigenverschulden. Russland hat es bis heute nicht kapiert....pardon der Kreml. Aber auch der Kreml wird jetzt bald wieder brav mangels Cash sowie Wirtschaftskraft. Notfalls werden China und die USA überzeugend sein. Die wollen Ordnung, Ruhe.




Hallo wir schreiben 2015 nicht 1991!

Die Russen sind mit China mehr verbandelt als es die USA jemals sein könnte!

Die meisten Völker der Erde wissen wer für den Mist in Syrien, Irak, Lybien ...Tunesien und Ägypten verantwortlich ist.

Zumindest die Russen haben damit weniger am Hut. (Obwohl diese im Ramen internat. Verträge auch Waffen an Syrien etc. geliefert haben.)

Übrigens pleiter als die USA wird Russland selbst in den nächsten 100 Jahren nicht sein. :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33780
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Türkei schießt russische Drohne ab (mit Bildbeweis)

Beitragvon DarkLightbringer » So 1. Nov 2015, 22:42

Andrea-Perula » Sonntag 1. November 2015, 21:37 hat geschrieben:


Hallo wir schreiben 2015 nicht 1991!

Die Russen sind mit China mehr verbandelt als es die USA jemals sein könnte!

Die meisten Völker der Erde wissen wer für den Mist in Syrien, Irak, Lybien ...Tunesien und Ägypten verantwortlich ist.

Zumindest die Russen haben damit weniger am Hut. (Obwohl diese im Ramen internat. Verträge auch Waffen an Syrien etc. geliefert haben.)

Übrigens pleiter als die USA wird Russland selbst in den nächsten 100 Jahren nicht sein. :D

Die Nationen der Welt haben die Krim-Besetzung verurteilt und sogar die Ukraine mit 177 Stimmen in den UN-Sicherheitsrat gewählt.
Die meisten Völker der Erde wissen Bescheid, das stimmt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste