Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22367
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 18:59

Provokateur » Sa 10. Okt 2015, 19:55 hat geschrieben:
Naja, die Panzer laufen auch nach 50 Jahren noch, viele T-55 befinden sich in Drittweltstaaten noch im Einsatz. Zeig mir mal ein System des Westens, welches das zu leisten vermag. Außer dem Unimog und dem T2 von VW :)


Das sind aber durch die Bank vorhandene Systeme und in der Sowjetzeit entwickelt.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:12

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 19:00

Wie leistungsfähig ist Nato Rüstungsindustrie


https://youtu.be/VEXNJZK26mo


Lool
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:12

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 19:02

Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 19:58 hat geschrieben:
Nö. Das Muster hat sehr hohe Verlust und Unfallzahlen.



Zwischenfälle[Bearbeiten]Am 4. Juni 2015 rollte eine Su-34 der russischen Luftstreitkräfte während der Landung auf der Luftwaffenbasis Buturlinowka aufgrund eines defekten Bremsschirms und überhöhter Geschwindigkeit über die Landebahn hinaus und überschlug sich dabei. Die beiden Besatzungsmitglieder blieben unverletzt.

Wenn das hohe Verlust zahlen sind was soll man über die f-16 usw sagen. Über mig 29
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22367
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 19:05

Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 19:59 hat geschrieben:Verluste und Unfallzahlen? So weit ich weiß wurde keine einzige abgeschossen


Geht ein Flugzeug bei der Landung zu Bruch ist das ein Verlust. Oder ein Absturz usw. und es gibt auch Unfälle wo weniger schlimm ausgehen. Die 34er hat einige Probleme in dem Bereich. Da finde ich die aktuelle Mig29 Variante wesentlich besser
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:12

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 19:07

Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 20:05 hat geschrieben:
Geht ein Flugzeug bei der Landung zu Bruch ist das ein Verlust. Oder ein Absturz usw. und es gibt auch Unfälle wo weniger schlimm ausgehen. Die 34er hat einige Probleme in dem Bereich. Da finde ich die aktuelle Mig29 Variante wesentlich besser

Hast du quelle? Ich konnte nur den einen bei wiki finden
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12373
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Provokateur » Sa 10. Okt 2015, 19:09

Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 19:59 hat geschrieben:
Das sind aber durch die Bank vorhandene Systeme und in der Sowjetzeit entwickelt.


Das ist richtig, aber davon zehren die Russen ja noch. Hauptkampfpanzer der russischen Landstreitkräfte ist der T-72. Der T-90 ist den Eliteverbänden zugeordnet und soll irgendwann einmal die Rolle des T-72 einnehmen. Der Armata erfüllt noch nicht die Spezifikationen.

Wenn die Russen sich auf das konzentieren, was sie können - simple und verlässliche Systeme - sind sie gut.
Wenn sie versuchen, den Westen zu imitieren, sind sie schlecht.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon HugoBettauer » Sa 10. Okt 2015, 20:27

Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 06:32 hat geschrieben:
Russland wird keine Lizenz oder einen Technologietransfer aus Israel bekommen.

Doch. Sie wurden auch schon eingesetzt.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22367
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » So 11. Okt 2015, 07:01

HugoBettauer » Sa 10. Okt 2015, 21:27 hat geschrieben:Doch. Sie wurden auch schon eingesetzt.


Hugo das ist falsch. Für die Nachbauten aktuell sind die alten israelischen MK Versionen nur verfügbar, weil Israel wie gesagt schon beim Leasing Deal nicht so blöde war moderne Technik rauszugeben. Forpost und Zastava aus russ. Produktion sind Nachbauten westlicher Systeme, Schwepunkt Israel, mit alten Technik Systemen. Auf der Arms EXPO (9TH International Exhibition of Arms, Military Equipment and Ammunition) und Nachfolgern der Messe, sowie anderen Messen durfte man das Wunderding bestaunen. Ich hab auf zwei Messen selber sowas gesehen. Im Vergleich zu den modernen israelischen Drohnen oder US Drohnen sind die so modern wie ein Trabi verglichen mit einem Porsche. Stand Anfang 2015 :) Russland hat mittlerweile den gleichen Ruf wie China, nur das China mittlerweile nicht wenig Cash auf den Tisch legt für einen Technologietransfer. Aber die Chinesen holen sich bsp. was man aus der Sowjet Zeit haben will und die Upgrades mittlerweile aus der Ukraine. Ist schon erstaunlich wie der Bär kuscht wenn der Drache faucht :) Ab dem Zeitpunkt wurde es deutlich ruhiger. Ob Putin in Syrien nur Ablenkung sucht ?

Egal anderes Thema.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22367
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » So 11. Okt 2015, 07:04

Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 20:07 hat geschrieben:Hast du quelle? Ich konnte nur den einen bei wiki finden


Ich hab Quellen, nur muss ich schauen welche hier erlaubt sind vor allem mit den Lyulka AL-31FM1
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon HugoBettauer » So 11. Okt 2015, 07:21

Cobra9 » So 11. Okt 2015, 07:01 hat geschrieben:
Hugo das ist falsch. Für die Nachbauten aktuell sind die alten israelischen MK Versionen nur verfügbar, weil Israel wie gesagt schon beim Leasing Deal nicht so blöde war moderne Technik rauszugeben.

Ich sprach von Basiskonstruktionen. Dass es die neueste Generation direkt beim Entwickler gibt, ist ja klar.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22367
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » So 11. Okt 2015, 09:42

HugoBettauer » So 11. Okt 2015, 08:21 hat geschrieben:Ich sprach von Basiskonstruktionen. Dass es die neueste Generation direkt beim Entwickler gibt, ist ja klar.


Toll die Basisversion kann Russland nachbauen. Die Basis Version vom Golf ist ja auch was schönes , aber kein Vergleich zum modernen System heute da veraltet. Fakt ist einfach bei Drohnen hat Russland massiven Nachholbedarf und bis man technisch auf dem Level von 2015 ist werden andere Staaten wo das Thema schon lange aktiv haben einige Jährchen wieder Vorsprung haben.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11046
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Nomen Nescio » So 11. Okt 2015, 16:33

Cobra9 » So 11. Okt 2015, 09:42 hat geschrieben:Toll die Basisversion kann Russland nachbauen. Die Basis Version vom Golf ist ja auch was schönes , aber kein Vergleich zum modernen System heute da veraltet. Fakt ist einfach bei Drohnen hat Russland massiven Nachholbedarf und bis man technisch auf dem Level von 2015 ist werden andere Staaten wo das Thema schon lange aktiv haben einige Jährchen wieder Vorsprung haben.
warum denkst du das so oft gehackt wird?? sei nicht zu zuversichtlich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11046
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Nomen Nescio » So 11. Okt 2015, 16:35

Cobra9 » So 11. Okt 2015, 07:04 hat geschrieben:Ich hab Quellen, nur muss ich schauen welche hier erlaubt sind vor allem mit den Lyulka AL-31FM1
du brauchst nicht zu detailliert zu sein. kannst du aber sagen was du meinst mit »erlaubt«?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon HugoBettauer » So 11. Okt 2015, 17:18

Cobra9 » So 11. Okt 2015, 09:42 hat geschrieben:
Toll die Basisversion kann Russland nachbauen. Die Basis Version vom Golf ist ja auch was schönes , aber kein Vergleich zum modernen System heute da veraltet.

Ja, das haben wir ja schon diskutiert, bevor du dazukamst.

Fakt ist einfach bei Drohnen hat Russland massiven Nachholbedarf

Richtig. Wie ich schrieb, man kann am Weltmarkt günstig Basiskonstruktionen erhalten. Deshalb sollte Russland auf eigene Faust nichts entwickeln, das nicht mindestens dieses Niveau erreicht.

und bis man technisch auf dem Level von 2015 ist werden andere Staaten wo das Thema schon lange aktiv haben einige Jährchen wieder Vorsprung haben.

Dass Russland Nachholbedarf bei Drones hat, ist der Ausgangspunkt unserer Diskussion um sie hier.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste