Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon palulu » Fr 9. Okt 2015, 21:18

Warum kauft der Kreml israelische Drohnen?
http://www.jpost.com/Israel-News/Politi ... nes-415575

Russische Lenkrakete, die schon beim Start versagt


Russische Marschflugkörper, die vom Kaspischen Meer abgefeuert wurden, schlugen teilweise im Iran ein bzw. gingen aus ungeklärten Gründen auf iranischem Territorium nieder.
-> http://edition.cnn.com/2015/10/08/polit ... nded-iran/

Dass russische Flugzeuge abstürzen, ist auch nicht so ungewöhnlich: http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... lt-an.html

Gleichzeitig aber kauft die Welt anscheinend verstärkt russische Waffen ein, der Handel boomt: http://www.wiwo.de/politik/ausland/waff ... 63888.html

Werden russische Systeme einfach nur überschätzt? Was hat der Kreml eigentlich für ein Bedrohungsmittel, wenn man rein theoretisch Nuklearwaffen und Interkontinentalraketen abstrahieren würde vom Arsenal? Angeblich treibt doch Putin die Modernisierung der Streitkräfte voran. Was - außer den Panzer T-14 Armata - hat man bisher erfolgreich modernisiert?
HugoBettauer

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon HugoBettauer » Fr 9. Okt 2015, 21:30

Warum sollte Russland israelische Drones nicht Einkaufen für Lizenzbau? Man muss doch nicht alles 100 Prozent selbst entwickeln wenn man am Weltmarkt günstig Basiskonstruktionen bekommt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53474
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon zollagent » Fr 9. Okt 2015, 21:33

palulu » Fr 9. Okt 2015, 22:18 hat geschrieben:Warum kauft der Kreml israelische Drohnen?
http://www.jpost.com/Israel-News/Politi ... nes-415575

Russische Lenkrakete, die schon beim Start versagt


Russische Marschflugkörper, die vom Kaspischen Meer abgefeuert wurden, schlugen teilweise im Iran ein bzw. gingen aus ungeklärten Gründen auf iranischem Territorium nieder.
-> http://edition.cnn.com/2015/10/08/polit ... nded-iran/

Dass russische Flugzeuge abstürzen, ist auch nicht so ungewöhnlich: http://www.t-online.de/nachrichten/ausl ... lt-an.html

Gleichzeitig aber kauft die Welt anscheinend verstärkt russische Waffen ein, der Handel boomt: http://www.wiwo.de/politik/ausland/waff ... 63888.html

Werden russische Systeme einfach nur überschätzt? Was hat der Kreml eigentlich für ein Bedrohungsmittel, wenn man rein theoretisch Nuklearwaffen und Interkontinentalraketen abstrahieren würde vom Arsenal? Angeblich treibt doch Putin die Modernisierung der Streitkräfte voran. Was - außer den Panzer T-14 Armata - hat man bisher erfolgreich modernisiert?

Russische Waffen sind billiger als Konkurrenzprodukte. Und sie haben trotzdem beeindruckende Leistungsdaten, wenn auch einige Systeme nur auf dem Papier oder aber bei Vorhandensein eines Logistiksystems, das die günstigen Preise der Systeme längst wieder aufhebt. Daß Lenkwaffen auch mal explodieren, läßt keinen Schluß auf alle diese Waffen zu. Das geschieht bei den Konkurrenten auch.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon palulu » Fr 9. Okt 2015, 21:40

Diese Fehlstarts häufen sich aber bei den RussInnen in besonderer Weise.
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wisse ... chnik.html

Ich denke allerdings, dass Du recht hast, was die Preise betrifft. Eine Rolle spielt wohl auch, dass bestimmten Staaten der Zugang zu westlichen Produkten verwehrt bleibt.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4795
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 9. Okt 2015, 21:56

Es ist erstaunlich, aber offenbar hat die russische Rüstungsindustrie bei UAV´s ein Defizit. Da Moskau sogar an Technologie im Iran interessiert ist. Konzepte russischer Dronen sehen imposant aus, praktisch ist aber nichts außergewöhnliches in Serie produziert worden. Von daher wundert es mich wenig, daß Moskau an Dronen anderer Staaten interessiert ist.

He underlined that the Russians plan to transfer the technology of building one of Iran's drones to their country, but he declined to reveal any further details. - See more at: http://en.alalam.ir/news/1733103#sthash.x0dZ1CG4.dpuf
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon palulu » Fr 9. Okt 2015, 22:03

Habe mal nachgesehen, die haben echt nichts Aufregendes: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_u ... les#Russia

Alles alter Sowjetmüll oder neuere Projekte, an deren Umsetzung es mangelt.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Provokateur » Fr 9. Okt 2015, 22:12

Ein unschlagbarer Vorteil russischer Systeme: Wenn sie ienmal funktionieren und eingearbeitet sind, dann funktionieren die. Immer.
Die Russen sind sehr gut darin, einfache, aber zuverlässige Waffen zu bauen. Westliche Systeme sind komplexer und moderner, kranken aber länger und haben auch, wenn sie laufen, teilweise erhebliche Schwächen.

Die Russendinger klappen einfach. Es ist nicht immer sicher für den Anwender, nicht bequem, es stinkt und ist laut - aber es läuft.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4795
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 9. Okt 2015, 22:19

Russland hat einen Markt für Lizenbauten für Raketen (Luft-, Seeziel- und Panzerbekämpfung) und Kampfflugzeuge seit vielen Jahren aufgetan. Das gilt vor allen Dingen für China und Indien, in geringerem Maße für den Iran. Diese Staaten sind sehr an russischer Technik interessiert. Zum großen Teil an Ermangelung westlicher Alternativen. Auf der anderen Seite gewährt Moskau aber scheinbar auch Möglichkeiten bei dem Technologietransfer, die die USA nicht in der Form gewähren. Sicher nicht aus Nettigkeit, sondern weil man auf die Kohle angewiesen ist.

Auf jedenfall hat Russland große Finanzierungsprobleme. Fragt sich, ob man leistungsfähig im direkten Vergleich mit westlichen Gegnern und deren Waffensystemen auf dem Gefechtsfeld sein will oder leistungsfähig auf dem internationalen Waffenmarkt. Letzteres ist meiner Meinung nach auf jedenfall - noch - gegeben.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon palulu » Fr 9. Okt 2015, 22:25

Warum "noch"?
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4795
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon King Kong 2006 » Fr 9. Okt 2015, 22:27

palulu » Fr 9. Okt 2015, 23:25 hat geschrieben:Warum "noch"?


Sag niemals nie? Aber ich glaube schon, daß Russland noch unabsehbar einer der größten Rüstungslieferanten der Welt bleiben wird.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22921
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 06:32

HugoBettauer » Fr 9. Okt 2015, 22:30 hat geschrieben:Warum sollte Russland israelische Drones nicht Einkaufen für Lizenzbau? Man muss doch nicht alles 100 Prozent selbst entwickeln wenn man am Weltmarkt günstig Basiskonstruktionen bekommt.


Russland wird keine Lizenz oder einen Technologietransfer aus Israel bekommen. Man wäre schön blöde ein gut laufendes Produkt dem zweitgrößten Produzent am Markt zu überlassen und die politische Seite spricht auch dagegen. Mach Dich mal schlau welche MK Version Russland leihen durfte :)
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
palulu
Beiträge: 4437
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 14:14
Benutzertitel: Ich mag Ostdeutsche

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon palulu » Sa 10. Okt 2015, 13:32

Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 07:32 hat geschrieben:
Russland wird keine Lizenz oder einen Technologietransfer aus Israel bekommen. Man wäre schön blöde ein gut laufendes Produkt dem zweitgrößten Produzent am Markt zu überlassen und die politische Seite spricht auch dagegen. Mach Dich mal schlau welche MK Version Russland leihen durfte :)


Es wurden bereits israelische Drohnen über der Ostukraine abgeschossen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22921
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 17:27

palulu » Sa 10. Okt 2015, 14:32 hat geschrieben:
Es wurden bereits israelische Drohnen über der Ostukraine abgeschossen.



Ach Du jeh....informier Dich besser. Es sind billige Kopien der israelischen Drohnen. Die russische Drohne Zastava ist eine Kopie von der Export Version welche die Russen aus Israel geleast haben. Die A+ Versionen hat Russland eh nicht bekommen aus Israel. Glaubst Du in Israel sitzen nur Idioten ? Jeder klaut Technik wo er kann, warum sollten die Israelis nicht damit rechnen das die Russen das auch tun.
Die Nachbauten aus Jekaterinburg sind ein Anzeichen dafür. Nur fehlt Russland einiges an Technik :)
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43887
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon frems » Sa 10. Okt 2015, 17:34

Provokateur » Fr 9. Okt 2015, 23:12 hat geschrieben:Ein unschlagbarer Vorteil russischer Systeme: Wenn sie ienmal funktionieren und eingearbeitet sind, dann funktionieren die. Immer.
Die Russen sind sehr gut darin, einfache, aber zuverlässige Waffen zu bauen. Westliche Systeme sind komplexer und moderner, kranken aber länger und haben auch, wenn sie laufen, teilweise erhebliche Schwächen.

Die Russendinger klappen einfach. Es ist nicht immer sicher für den Anwender, nicht bequem, es stinkt und ist laut - aber es läuft.

Das trifft auf eine AK-47 sicherlich zu, aber was ist mit den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, ob Kampfjets, U-Boote, Panzer, Abwehrsysteme etc.? Sonderlich robust und funktionstüchtig wirkt das selten.
Zuletzt geändert von frems am Sa 10. Okt 2015, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22921
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 18:40

frems » Sa 10. Okt 2015, 18:34 hat geschrieben:Das trifft auf eine AK-47 sicherlich zu, aber was ist mit den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, ob Kampfjets, U-Boote, Panzer, Abwehrsysteme etc.? Sonderlich robust und funktionstüchtig wirkt das selten.


Die Mig 29 ist auch klasse oder einige Flanker. Nur das meiste waren noch Entwicklungen der Sowjets, echte gute neue Systeme sind rar
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:12

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 18:50

frems » Sa 10. Okt 2015, 18:34 hat geschrieben:Das trifft auf eine AK-47 sicherlich zu, aber was ist mit den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, ob Kampfjets, U-Boote, Panzer, Abwehrsysteme etc.? Sonderlich robust und funktionstüchtig wirkt das selten.

So ein schmarrm. Russische flugzeuge sind in der Luft und erfüllen deren aufgabe. U boote auch. Von abwehrqsystemen reden wir gar nicht erst. Geh auf Google und gib USA oder Nato military fail. Da wirst du dich umschauen. Abstürzende flugzeuge. Menge blindgänger. Lenk Waffen die nicht zünden. Genau der selbe scheiß wie bei den russen. Die modernen Waffen stehen dem Westen im nichts nach. Die Luftwaffe macht einen soliden Eindruck mit deren Hardware. Logistik ist top und man befördert binnen Stunden und Tagen eine ganze armee von A nach b.
Bei den Drohnen versucht man fieberhaft aufzuholen. Man nutzt auch viele drohnen. Alleine in syrien
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:12

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 18:51

Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 19:40 hat geschrieben:
Die Mig 29 ist auch klasse oder einige Flanker. Nur das meiste waren noch Entwicklungen der Sowjets, echte gute neue Systeme sind rar

Die su-34 ist beeindruckend
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Provokateur » Sa 10. Okt 2015, 18:55

frems » Sa 10. Okt 2015, 18:34 hat geschrieben:Das trifft auf eine AK-47 sicherlich zu, aber was ist mit den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, ob Kampfjets, U-Boote, Panzer, Abwehrsysteme etc.? Sonderlich robust und funktionstüchtig wirkt das selten.


Naja, die Panzer laufen auch nach 50 Jahren noch, viele T-55 befinden sich in Drittweltstaaten noch im Einsatz. Zeig mir mal ein System des Westens, welches das zu leisten vermag. Außer dem Unimog und dem T2 von VW :)
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22921
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 18:58

Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 19:51 hat geschrieben:Die su-34 ist beeindruckend


Nö. Das Muster hat sehr hohe Verlust und Unfallzahlen.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Abensberg
Beiträge: 2961
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 23:12

Re: Wie leistungsfähig ist Russlands Rüstungsindustrie?

Beitragvon Abensberg » Sa 10. Okt 2015, 18:59

Cobra9 » Sa 10. Okt 2015, 19:58 hat geschrieben:
Nö. Das Muster hat sehr hohe Verlust und Unfallzahlen.

Verluste und Unfallzahlen? So weit ich weiß wurde keine einzige abgeschossen

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Audi, zollagent und 4 Gäste