Ist jetzt das Baltikum fällig

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3121
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Darkfire » Di 30. Jun 2015, 18:10

Putin will auch das Baltikum
Schnappt Russland sich jetzt auch noch das Baltikum? Die russische Generalstaatsanwaltschaft bezweifelt offenbar, dass Lettland, Litauen und Estland legal zu unabhängigen Ländern wurden. Für die Balten sollte das ein Alarmsignal sein – vor der Krim-Annexion argumentierten die Russen ähnlich.

Die russische Generalstaatsanwaltschaft, die vor allem die Einhaltung der Verfassung prüft, beschäftigt sich gerade mit den Unabhängigkeitserklärungen der baltischen Staaten. Das berichtet die Nachrichtenagentur "Interfax". Eine interne Quelle der Agentur deutet bereits an, zu welchem Ergebnis die Verfassungshüter kommen werden: Dass die Unabhängigkeitserklärungen der baltischen Länder illegal waren.

Die Argumentation geht laut „Interfax“ so: Die Erklärungen seien 1991 von einem Organ bestätigt worden, das gar keine Befugnis dazu hatte. Die Regierungsversammlung war ein Übergangs-Organ am Ende der Sowjetunion, in der damaligen Verfassung war die Regierungsversammlung nicht vorgesehen.

http://www.focus.de/politik/ausland/wil ... 85754.html


Eigentlich bedarf es dafür keine Worte, aber ich bin mir sicher daß auch hier unsere Putinisten wieder treu an der Seite des Kremls sind und den Westen als Kriegstreiber beschimpfen.
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Provokateur » Di 30. Jun 2015, 18:16

Aber eigentlich sind die Russen doch für Separatisten?

Nein, im Ernst: Die Balten sind in der Nato. Sollte es Versuche geben, die "heim ins Reich" zu holen, wird das Baltikum zum Knalltikum.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Fadamo » Di 30. Jun 2015, 18:21

Provokateur » Di 30. Jun 2015, 18:16 hat geschrieben:Aber eigentlich sind die Russen doch für Separatisten?

Nein, im Ernst: Die Balten sind in der Nato.



So weit ist die nato vorgerückt :?:
Da muß ja russland vorsorge treffen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Provokateur » Di 30. Jun 2015, 18:25

Die NATO rückt nicht.
Staaten schließen sich der NATO an, die einem westlich orientierten Werte- und Verteidigungsbündnis beitreten wollen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44043
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon frems » Di 30. Jun 2015, 18:37

Fadamo » Di 30. Jun 2015, 19:21 hat geschrieben:

So weit ist die nato vorgerückt :?:
Da muß ja russland vorsorge treffen.

Genau genommen war der Nato-Beitritt die Vorsorge der kleinen baltischen Republiken. Durch die Aggressionen Rußlands sind auch die letzten Kritiker im Baltikum verstummt und sehen, daß es richtig war. Unter der russischsprachigen Minderheit will natürlich auch niemand einen Konflikt mit Rußland, aber sicherlich auch nicht heim ins Reich geholt werden. Die Sprache hat da einen ähnlichen Stellenwert wie andere europäische Kolonialsprachen in vielen Teilen der Welt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Doktor Schiwago

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Doktor Schiwago » Di 30. Jun 2015, 20:10

Darkfire » Di 30. Jun 2015, 19:10 hat geschrieben:Putin will auch das Baltikum


Eigentlich bedarf es dafür keine Worte, aber ich bin mir sicher daß auch hier unsere Putinisten wieder treu an der Seite des Kremls sind und den Westen als Kriegstreiber beschimpfen.


Über so einen Schwachsinn, den die Abgeordneten der russischen Duma Jewgenij Fjodorow und Anton Romanow mit ihrer bereits vor zwei Wochen gestellten Frage an die Generalstaatsanwaltschaft hier lostreten und den die "Qualitäts"journalisten des FOCUS natürlich sofort dankbar aufgreifen und "ein wenig" propagandistisch ausschlachten, kann man ja nur noch lachen.
Genauso könnte man ja die Unabhängigkeitserklärung der Russischen Föderation, die vom gleichen Sowjet-Organ bestätigt wurde, nachprüfen lassen.

Ganz abgesehen davon, was die Antwort der russischen Generalstaatsanwaltschaft an die beiden Angeordneten eigentlich für eine Aussagekraft - und für wen - haben soll.

Aber bezeichnend, daß die Obamisten hier sofort auf so einen Propaganda-Quark eingehen. Scheint er ja das selbstgemalte Bild vom bösen russischen Bären zu vervollständigen.
Zuletzt geändert von Doktor Schiwago am Mi 1. Jul 2015, 06:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon nichtkorrekt » Di 30. Jun 2015, 20:46

Ich denke man kann das Baltikum und die Ukraine nicht vergleichen, irgendwie ist die Ukraine auch Rußland, wo ist der Unterschied? Die Ukraine ist tief gespalten, die Russen waren schon auf der Krim, da war der Anschluß an Rußland nur noch eine Formalie, die Krim hat sich im Prinzip selbst annektiert und das Volk wollte es so. Der Krieg in der Ostukraine ist ein sinnloser Bruderkrieg, denn es ohne Einmischung des Westens wohl so nicht gegeben hätte, man sollte hier nicht einseitig Putin die Schuld geben, für das was Poroschenko tut ist Gaddafi dank der NATO mit einer Eisenstange im Arsch geendet. Politik kennt keine Moral, weder in Ost noch West, mich ärgert nur diese Doppelmoral und Heuchelei.

Was das Baltikum angeht, die Balten sind ein eigenes Volk und haben mit Rußland nichts zu schaffen, sie sollten aufrüsten und sich nicht auf jemand anderes verlassen, die Finnen haben damals der Roten Armee auch erfolgreich getrotzt. Davon abgesehen, denke ich nicht, dass Putin so weit gehen würde, in das Baltikum (oder Polen etc.) einzumarschieren.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon von Grimm » Di 30. Jun 2015, 20:52

Provokateur » Di 30. Jun 2015, 19:25 hat geschrieben:Die NATO rückt nicht.
Staaten schließen sich der NATO an, die einem westlich orientierten Werte- und Verteidigungsbündnis beitreten wollen.


Nicht richtig.

Russland wollte der NATO beitreten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/russland-debatte-nato-beitritt-in-der-logik-130230.html

Es gibt noch mehr links.
Ich habe keine Zeit für Polit-Unterricht in der Grundschule. :?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon zollagent » Di 30. Jun 2015, 20:55

von Grimm » Di 30. Jun 2015, 20:52 hat geschrieben:
Nicht richtig.

Russland wollte der NATO beitreten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/russland-debatte-nato-beitritt-in-der-logik-130230.html

Es gibt noch mehr links.
Ich habe keine Zeit für Polit-Unterricht in der Grundschule. :?

So wirklich ernst gemeint war das wohl nicht. Eher eines der vielen Manöver, mit denen man Stimmung machen wollte.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon zollagent » Di 30. Jun 2015, 20:56

nichtkorrekt » Di 30. Jun 2015, 20:46 hat geschrieben:Ich denke man kann das Baltikum und die Ukraine nicht vergleichen, irgendwie ist die Ukraine auch Rußland, wo ist der Unterschied? Die Ukraine ist tief gespalten, die Russen waren schon auf der Krim, da war der Anschluß an Rußland nur noch eine Formalie, die Krim hat sich im Prinzip selbst annektiert und das Volk wollte es so. Der Krieg in der Ostukraine ist ein sinnloser Bruderkrieg, denn es ohne Einmischung des Westens wohl so nicht gegeben hätte, man sollte hier nicht einseitig Putin die Schuld geben, für das was Poroschenko tut ist Gaddafi dank der NATO mit einer Eisenstange im Arsch geendet. Politik kennt keine Moral, weder in Ost noch West, mich ärgert nur diese Doppelmoral und Heuchelei.

Was das Baltikum angeht, die Balten sind ein eigenes Volk und haben mit Rußland nichts zu schaffen, sie sollten aufrüsten und sich nicht auf jemand anderes verlassen, die Finnen haben damals der Roten Armee auch erfolgreich getrotzt. Davon abgesehen, denke ich nicht, dass Putin so weit gehen würde, in das Baltikum (oder Polen etc.) einzumarschieren.

Ganz offenbar ist die Ukraine eben nicht Russland.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Fadamo » Di 30. Jun 2015, 23:24

zollagent » Di 30. Jun 2015, 20:56 hat geschrieben:Ganz offenbar ist die Ukraine eben nicht Russland.


Beide trinken sehr gerne den russischen wodka :D
Danach wird getanzt,gesungen und gesprochen ganz in russisch. :thumbup:
softmake

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon softmake » Di 30. Jun 2015, 23:39

Ich glaube, nicht nur das Baltikum.
Auf anliegender Karte sieht man deutlich, wie Russland die NATO einkreist!
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... 0hzkkJtW5M
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33193
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 1. Jul 2015, 03:09

softmake » Dienstag 30. Juni 2015, 23:39 hat geschrieben:Ich glaube, nicht nur das Baltikum.
Auf anliegender Karte sieht man deutlich, wie Russland die NATO einkreist!
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... 0hzkkJtW5M

Die Balten kreisen niemand ein, die Ukrainer auch nicht - sie wollen einfach Sicherheit bzw. Frieden.

Wer Kriegsgründe braucht, wird sie natürlich immer finden. Aber Großmachtbestrebungen sind m. E. ein antiquierter Kriegsgrund.

"Nüchterne" Karte: http://won.mayn.de/rechtschreibreform/q ... p-nato.gif
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Doktor Schiwago

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 1. Jul 2015, 06:35

von Grimm » Di 30. Jun 2015, 21:52 hat geschrieben:
Nicht richtig.

Russland wollte der NATO beitreten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/russland-debatte-nato-beitritt-in-der-logik-130230.html

Es gibt noch mehr links.
Ich habe keine Zeit für Polit-Unterricht in der Grundschule. :?


Daraus:
Die europapolitische Bedeutung der Allianz als transatlantische Klammer, die Washington Einfluss in Europa sichere, bleibe aber bestehen. Diese Einflussfunktion lasse sich mit einem Nato-Beitritt Russlands allerdings nicht vereinbaren. Ein Nato-Beitritt Russlands sei von daher eher unwahrscheinlich, ungeachtet aller Argumente, die dafür sprächen.
Doktor Schiwago

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 1. Jul 2015, 06:40


Ja, nüchterne Lügenkarte. Aber offenbar perfekt für Propagandazwecke zu gebrauchen.
Benutzeravatar
Cooper
Beiträge: 348
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 12:07

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Cooper » Mi 1. Jul 2015, 06:41

softmake » Di 30. Jun 2015, 23:39 hat geschrieben:Ich glaube, nicht nur das Baltikum.
Auf anliegender Karte sieht man deutlich, wie Russland die NATO einkreist!
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... 0hzkkJtW5M

Russland besitzt eine Landgrenze zu 14 Staaten. Ganze vier davon sind in der NATO! Die totale Einkreisung...
Doktor Schiwago

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 1. Jul 2015, 07:00

Cooper » Mi 1. Jul 2015, 07:41 hat geschrieben:Russland besitzt eine Landgrenze zu 14 Staaten. Ganze vier davon sind in der NATO! Die totale Einkreisung...

Erstens sind es fünf, und zweitens hat die NATO natürlich nur Landstreitkräfte. :D
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10098
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon odiug » Mi 1. Jul 2015, 07:01

Fadamo » Di 30. Jun 2015, 23:24 hat geschrieben:
Beide trinken sehr gerne den russischen wodka :D
Danach wird getanzt,gesungen und gesprochen ganz in russisch. :thumbup:


Das ist jetzt nicht dein Ernst :eek:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon Provokateur » Mi 1. Jul 2015, 07:01

Doktor Schiwago hat geschrieben:Erstens sind es fünf, und zweitens hat die NATO natürlich nur Landstreitkräfte. :D

Was mit Nicht-NATO-Staaten an Russlands Landesgrenzen passiert, kann man ja an Georgien und der Ukraine sehen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10098
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Ist jetzt das Baltikum fällig

Beitragvon odiug » Mi 1. Jul 2015, 07:04

Doktor Schiwago » Mi 1. Jul 2015, 07:00 hat geschrieben:Erstens sind es fünf, und zweitens hat die NATO natürlich nur Landstreitkräfte. :D

Ja dann ist es doch wurst, welches Land in der NATO ist und wo die Amis Stuetzpunkte haben.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast