Sammelstrang Sanktionen gegen Russland

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Sammelstrang Sanktionen gegen Russland

Beitragvon Starfix » Fr 19. Jun 2015, 15:04


Russland-Krise bedroht eine halbe Million deutscher Jobs

Die auch durch die Sanktionen verursachte Wirtschaftskrise in Russland trifft Deutschland vermutlich viel härter als erwartet: Die andauernde Wirtschaftsflaute bedroht einer Studie zufolge hierzulande fast eine halbe Million Jobs und europaweit weit mehr als zwei Millionen Arbeitsplätze. Ändert sich nichts Gravierendes, so würde die Krise Deutschland in den nächsten Jahren rund ein Prozentpunkt an Wirtschaftsleistung kosten.

http://www.t-online.de/wirtschaft/id_74 ... efahr.html

Wir sollten endlich schluss mit den Sanktionen gegen Russland machen und wir sollten aufhören ständig auf die USA zu hören, wir sollten uns viel mehr mit den Russen engagieren, das bedeutet nicht das wir sie Heiraten müssen oder die Amerikanern die Freundschaft kündigen. Wir sollten mit ihnen wieder viel mehr Geschäfte machen, auch mit den Amerikanern können wir weiter handeln, aber ohne Private Schiedsgerichte, Freiherzhandel sollte Frei sein und nicht an irgendwelchen Verträgen gebunden werden.
Mit den Sanktionen gegen Moskau schaden wir uns nur Selbst, das steht doch zu keiner Vernünftigen Relation, wenn wir ein vereintes Europa haben wollen müssen wir vollkommen umdenken.



Edit durch Moderation:


Es macht wenig Sinn immer neue Stränge für ein Thema zu eröffnen.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 27. Jul 2015, 07:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon odiug » Fr 19. Jun 2015, 15:10

Starfix » Fr 19. Jun 2015, 15:04 hat geschrieben:
Russland-Krise bedroht eine halbe Million deutscher Jobs

Die auch durch die Sanktionen verursachte Wirtschaftskrise in Russland trifft Deutschland vermutlich viel härter als erwartet: Die andauernde Wirtschaftsflaute bedroht einer Studie zufolge hierzulande fast eine halbe Million Jobs und europaweit weit mehr als zwei Millionen Arbeitsplätze. Ändert sich nichts Gravierendes, so würde die Krise Deutschland in den nächsten Jahren rund ein Prozentpunkt an Wirtschaftsleistung kosten.

http://www.t-online.de/wirtschaft/id_74 ... efahr.html

Wir sollten endlich schluss mit den Sanktionen gegen Russland machen und wir sollten aufhören ständig auf die USA zu hören, wir sollten uns viel mehr mit den Russen engagieren, das bedeutet nicht das wir sie Heiraten müssen oder die Amerikanern die Freundschaft kündigen. Wir sollten mit ihnen wieder viel mehr Geschäfte machen, auch mit den Amerikanern können wir weiter handeln, aber ohne Private Schiedsgerichte, Freiherzhandel sollte Frei sein und nicht an irgendwelchen Verträgen gebunden werden.
Mit den Sanktionen gegen Moskau schaden wir uns nur Selbst, das steht doch zu keiner Vernünftigen Relation, wenn wir ein vereintes Europa haben wollen müssen wir vollkommen umdenken.

Wenn die USA die Sanktionen gegen Putin weiter aufrecht erhaelt, was passiert mit all den Produkten, die amerikanische Komponenten oder Patente beinhalten ?
Und willst du wegen der Krim tatsaechlich einen Handelskrieg mit den USA riskieren ?
Ehrlich ?
Kennst du den Unterschied im Handelsvolumen zwischen der EU und der USA und der EU und Russland ?
Google das mal :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon Starfix » Fr 19. Jun 2015, 15:20

odiug » Fr 19. Jun 2015, 15:10 hat geschrieben:Wenn die USA die Sanktionen gegen Putin weiter aufrecht erhaelt, was passiert mit all den Produkten, die amerikanische Komponenten oder Patente beinhalten ?
Und willst du wegen der Krim tatsaechlich einen Handelskrieg mit den USA riskieren ?
Ehrlich ?
Kennst du den Unterschied im Handelsvolumen zwischen der EU und der USA und der EU und Russland ?
Google das mal :thumbup:



Warum einen Handel Krieg mit den USA? Meinst Du das die uns dann nicht mehr lieb haben werden wenn wir mit den russischen Bären Spielen?
Und wir würde denn die Welt darauf Reagieren? Die USA ist nicht gerade beliebt aber wenn die uns mit so was Erpressen könnte es ihnen noch weniger Sympathien in der Welt nehmen. In der Krim Krise könnte man sicher Lösungen am Verhandlungstisch finden man muss kein weiteres Wettrüsten und einen 3.Weltkrieg riskieren. Man sollte auch viel mehr Geld für den Konsum, Bildung und Sozialen Bereich ausgeben, anstatt für die Rüstung verbaten.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon odiug » Fr 19. Jun 2015, 15:35

Starfix » Fr 19. Jun 2015, 15:20 hat geschrieben:

Warum einen Handel Krieg mit den USA? Meinst Du das die uns dann nicht mehr lieb haben werden wenn wir mit den russischen Bären Spielen?
Und wir würde denn die Welt darauf Reagieren? Die USA ist nicht gerade beliebt aber wenn die uns mit so was Erpressen könnte es ihnen noch weniger Sympathien in der Welt nehmen. In der Krim Krise könnte man sicher Lösungen am Verhandlungstisch finden man muss kein weiteres Wettrüsten und einen 3.Weltkrieg riskieren. Man sollte auch viel mehr Geld für den Konsum, Bildung und Sozialen Bereich ausgeben, anstatt für die Rüstung verbaten.

Weil US Firmen nicht einfach zuschauen werden, wie ihre Produkte von den europeischen Partner an die Russen verhoeckert werden, wenn sie das selbst nicht durefen.
Ausserdem glaube ich nicht, dass der russische Baer ein Spielzeug ist.
Und eine einseitiges Aufheben der Sanktionen durch die EU wuerde ebenso als Erpressung angesehen werden, so gar zu recht, weil sich auch die Europaeer auf die Sanktionen einigten, die EU also einseitig aus dem gemeinsam beschlossenen Vorgehen ausscheren wuerde.
Ich wuerde mich schon daran stoerren, wenn Politiker der EU die USA behandeln wuerde, wie Putin seine Partner und Nachbarn.
Ich glaube auch nicht, der EU und uns in Deutschland wuerde das bekommen.
Hessit aber nicht, dass die EU nicht ihre Interessen in Washington vehement vertreten sollen.
Nur halt nicht sowie Putin das macht.
Zuletzt geändert von odiug am Fr 19. Jun 2015, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
happySchland
Beiträge: 1501
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:57

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon happySchland » Fr 19. Jun 2015, 15:37

odiug » Fr 19. Jun 2015, 15:10 hat geschrieben:Wenn die USA die Sanktionen gegen Putin weiter aufrecht erhaelt [..]

Die USA hat ihren Handel mit Russland ausgeweitet :D
Bitte keine Wörter in den Mund legen und beim Thema bleiben.
Vielen Dank!
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon odiug » Fr 19. Jun 2015, 15:49

happySchland » Fr 19. Jun 2015, 15:37 hat geschrieben:Die USA hat ihren Handel mit Russland ausgeweitet :D

Ja ... jetzt wenn TTIP schon in kraft gesetzt waere, koennte Siemens die USA verklagen, wegen des Bruchs der Sanktionen zB durch Bell.
Da gebe ich dir sogar recht, dass auch die USA zu den Wirtschaftssanktionen gegen Putin stehen muss.
Muss man mit den Amis reden, dass Sanktionen auch wirken.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21280
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jun 2015, 15:55

Krieg ist schädlich.

Die Sanktionen disliken den Überfall auf die Ukraine und damit eine Hegemonialpolitik, die auf Aggression und Annexion setzt. Und das ist wichtig, um eine Ausweitung des Krieges zu verhindern oder zumindest, um nicht förmlich zum Friedensverrat zu ermuntern.

Im Rahmen der Sanktionen sollte auch das Privatvermögen von 150 Personen eingefroren werden. Doch diese EU-Verordnung 269/2014 ist offenbar eher symbolisch. In Deutschland sind 124.346 Euro eingefroren worden, in Schweden gerade mal sagenhafte 200 Euro.
Immerhin, zwei Rennpferde des Tschetschenen-Statthalters Ramsan Kadyrow sind davon betroffen - sie dürfen keine Preise gewinnen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 39611.html

Ein Umdenken wäre aber in der Tat erforderlich - wir müssen wegkommen von einer Tradition der Ribbentrop-Molotow-Übereinkunft, in der kein Platz für Osteuropa ist. Wir sollten den Krieg in der Ukraine - dem immerhin zweitgrößten Land in Europa - wahrnehmen und uns vielleicht sogar Länder wie Litauen oder Polen zum Vorbild nehmen, die ihre Solidarität mit dem Angegriffenen betonen.
Fazit also - nicht den Krieg belohnen und ermuntern, sondern um Frieden ringen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 40282
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon frems » Fr 19. Jun 2015, 16:26

happySchland » Fr 19. Jun 2015, 16:37 hat geschrieben:Die USA hat ihren Handel mit Russland ausgeweitet :D

Wer ist denn "die USA", die Handel "ausweitet"? :p :D

Letztendlich war eh klar, daß die Wahrung des Völkerrechts kurzfristig kein ökonomischer Gewinn ist und auch nicht sein muß.
Labskaus!
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20828
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon Cobra9 » Fr 19. Jun 2015, 17:59

frems » Fr 19. Jun 2015, 17:26 hat geschrieben:Wer ist denn "die USA", die Handel "ausweitet"? :p :D

Letztendlich war eh klar, daß die Wahrung des Völkerrechts kurzfristig kein ökonomischer Gewinn ist und auch nicht sein muß.


Doch wenn es den passenden Interessen dient pasdt alles
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
G.Rasheimer
Beiträge: 674
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 11:05

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon G.Rasheimer » Fr 19. Jun 2015, 19:56

odiug » Fr 19. Jun 2015, 15:49 hat geschrieben:Ja ... jetzt wenn TTIP schon in kraft gesetzt waere, koennte Siemens die USA verklagen, wegen des Bruchs der Sanktionen zB durch Bell.
Da gebe ich dir sogar recht, dass auch die USA zu den Wirtschaftssanktionen gegen Putin stehen muss.
Muss man mit den Amis reden, dass Sanktionen auch wirken.


Mal abgesehen davon, dass Bell dann sicherlich auch die EU/BRD verklagen könnte,
oder glaubst du tatsächlich Siemens würde sich 100% an das Embargo halten ;) ,
wird man kaum einen Staat verklagen können, wenn er doch selbst von einem seiner Unternehmen „hintergangen“ wird.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon zollagent » Fr 19. Jun 2015, 22:44

Starfix » Fr 19. Jun 2015, 15:04 hat geschrieben:
Russland-Krise bedroht eine halbe Million deutscher Jobs

Die auch durch die Sanktionen verursachte Wirtschaftskrise in Russland trifft Deutschland vermutlich viel härter als erwartet: Die andauernde Wirtschaftsflaute bedroht einer Studie zufolge hierzulande fast eine halbe Million Jobs und europaweit weit mehr als zwei Millionen Arbeitsplätze. Ändert sich nichts Gravierendes, so würde die Krise Deutschland in den nächsten Jahren rund ein Prozentpunkt an Wirtschaftsleistung kosten.

http://www.t-online.de/wirtschaft/id_74 ... efahr.html

Wir sollten endlich schluss mit den Sanktionen gegen Russland machen und wir sollten aufhören ständig auf die USA zu hören, wir sollten uns viel mehr mit den Russen engagieren, das bedeutet nicht das wir sie Heiraten müssen oder die Amerikanern die Freundschaft kündigen. Wir sollten mit ihnen wieder viel mehr Geschäfte machen, auch mit den Amerikanern können wir weiter handeln, aber ohne Private Schiedsgerichte, Freiherzhandel sollte Frei sein und nicht an irgendwelchen Verträgen gebunden werden.
Mit den Sanktionen gegen Moskau schaden wir uns nur Selbst, das steht doch zu keiner Vernünftigen Relation, wenn wir ein vereintes Europa haben wollen müssen wir vollkommen umdenken.

Geh nach Russland und sage ihnen, wenn sie die Ursachen für die Sanktinen beseitigen, sprich, den verdeckten Krieg, den sie in Europa führen, beenden, werden auch die Sanktionen aufhören.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Brimborium
Beiträge: 1006
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 19:15

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon Brimborium » Sa 20. Jun 2015, 05:23

zollagent » Fr 19. Jun 2015, 23:44 hat geschrieben:Geh nach Russland und sage ihnen, wenn sie die Ursachen für die Sanktinen beseitigen, sprich, den verdeckten Krieg, den sie in Europa führen, beenden, werden auch die Sanktionen aufhören.

Der westliche Einflussbereich endete vor 25 Jahren in Bad Hersfeld, heute in Kiew.
Wer führt Krieg?
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20828
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon Cobra9 » Sa 20. Jun 2015, 06:33

Brimborium » Sa 20. Jun 2015, 06:23 hat geschrieben:Der westliche Einflussbereich endete vor 25 Jahren in Bad Hersfeld, heute in Kiew.
Wer führt Krieg?


Russland
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon odiug » Sa 20. Jun 2015, 06:34

Brimborium » Sa 20. Jun 2015, 05:23 hat geschrieben:Der westliche Einflussbereich endete vor 25 Jahren in Bad Hersfeld, heute in Kiew.
Wer führt Krieg?

Warum ist denn der "westliche Einflussbereich" heute in Kiew?
Warum waren die Polen und Bulgaren, Slowaken und Litauer so begierig, der NATO beizutreten ?
Und wo wurde in diesen oder um diese Laender von der NATO krieg gefuehrt ?
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon Fadamo » Sa 20. Jun 2015, 06:37

zollagent » Fr 19. Jun 2015, 22:44 hat geschrieben:Geh nach Russland und sage ihnen, wenn sie die Ursachen für die Sanktinen beseitigen, sprich, den verdeckten Krieg, den sie in Europa führen, beenden, werden auch die Sanktionen aufhören.



Russland wurde schon mal verarscht.
Ein zweites mal wird putin das nicht zu lassen. :)
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20828
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon Cobra9 » Sa 20. Jun 2015, 06:40

Fadamo » Sa 20. Jun 2015, 07:37 hat geschrieben:

Russland wurde schon mal verarscht.
Ein zweites mal wird putin das nicht zu lassen. :)


Putin will nur das alte Reich zurück. Russland 2.1
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon Fadamo » Sa 20. Jun 2015, 06:51

Cobra9 » Sa 20. Jun 2015, 06:40 hat geschrieben:
Putin will nur das alte Reich zurück. Russland 2.1


Sagt die NSA. :D
Und was sagt Putin :?:
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon nichtkorrekt » Sa 20. Jun 2015, 07:52

Haben die USA die EU ausgebootet?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 36204.html

Die Sanktionen gegen Russland bereiten europäischen Unternehmen große Probleme - dagegen machen ihre US-Konkurrenten weiterhin gute Geschäfte: Im vergangenen Jahr hat der amerikanisch-russische Warenaustausch laut russischen Statistiken um knapp sechs Prozent zugelegt. Der Handel mit den Staaten der Europäischen Union (EU) schrumpfte demgegenüber um fast zehn Prozent. In den ersten beiden Monaten 2015 brach der Außenhandel der EU mit Russland gegenüber dem Vorjahreszeitraum sogar um ein Drittel ein
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon zollagent » Sa 20. Jun 2015, 09:37

Fadamo » Sa 20. Jun 2015, 06:51 hat geschrieben:
Sagt die NSA. :D
Und was sagt Putin :?:

Der lügt. Wie schon im Fall der Krim. Er hielt schon den Fall der Sowjetunion für die größte geopolitische Katastrophe. Er tritt hier in die Fußstapfen Ulbrichts.
Zuletzt geändert von zollagent am Sa 20. Jun 2015, 10:05, insgesamt 1-mal geändert.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44792
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sanktionen Schaden uns.

Beitragvon zollagent » Sa 20. Jun 2015, 10:06

Fadamo » Sa 20. Jun 2015, 06:37 hat geschrieben:

Russland wurde schon mal verarscht.
Ein zweites mal wird putin das nicht zu lassen. :)

Wobei?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast