Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 3584
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Do 20. Sep 2018, 11:32

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Sep 2018, 12:21)

Dito Genosse du haelst sehr gut die Putin Propaganda Linie. Kriegst du dafuer Geld?

Es ist jetzt Putin Propaganda, dass dort keine vollwertige buk Batterie vor Ort war?
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 20. Sep 2018, 11:32

Der General hat geschrieben:(20 Sep 2018, 12:18)

Warum ?

Im übrigen, geschultes Personal weiß ohne zuvor etwas zu tun, dass in 10.000 Meter Höhe keine Militärmaschinen sondern Passagierflugzeuge fliegen.

Ein "Versehen" erscheint für mich dann doch fragwürdig und das die Russen absichtlich ein Passagierflugzeug abschießen erst Recht.


Sorry! Military jets fliegend durchaus in dieser Hoehe. Sogar eine Hercules C 130 kann bis zu 28000 feet fliegen das sind cirka 8500 Meter

Absichtlich wuerden die Russen heutzutage kein Passagierflugzeug abschiessen obwohl sie es vor etlichen Jahren taten. Ich erinnere an Korean Airlines Flight 007!
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 20. Sep 2018, 11:35

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 12:32)

Es ist jetzt Putin Propaganda, dass dort keine vollwertige buk Batterie vor Ort war?


Was nichts an Tatsachen aendert. Halte dich weiter an Strohhalme.

Der Abschlussbericht wird eindeutig sein.
Support the Australian Republican Movement
Audi
Beiträge: 3584
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Do 20. Sep 2018, 11:43

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Sep 2018, 12:35)

Was nichts an Tatsachen aendert. Halte dich weiter an Strohhalme.

Der Abschlussbericht wird eindeutig sein.

Und der spricht von einem starter Fahrzeug. Was brauchst du noch?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:04

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Sep 2018, 11:49)

Als "Experte" solltest du wissen das ein Anti Aircraft Weapon wie die BUK nicht von Soeldnern erfolgreich abgefeuert werden kann! Es erfordert sehr spezifische Kenntnisse und Ausbildung. Eine BUK ist keine Stinger die gegen niedrig fliegende Ziele eingesetzt wird.

Nur speziell ausgebildete Soldaten koennen ein Anti Aircraft System wie BUK bedienen.

DAS wurde ihm vor Monaten, als er noch die Story vom "ukrainischen Abschuß" vertrat, natürlich verbrämt als "Möglichkeit unter vielen", schon mehrfach geschrieben. Gefruchtet hat es nichts.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:11

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 11:50)

Ja und Russland würde die Ukraine mit tief fliegenden Flugzeugen angreifen? Nicht aus der Höhe? Und Marschflugkörper würde man auch nicht benutzen? Du benimmst dich wieder wie ein eingeschnapptes Kind " kann nicht sein was nicht sein darf "


Umkehrung ist erstmal etwas, was man auch können müßte. Ich kam nicht mit eingeschnappten Sprüchen, das warst du. Zum Anderen ist nun mal zu erwarten, wenn es an der Front nicht gut steht, und das war damals halt für die Separatisten der Fall, daß unmittelbar im Kampfgebiet, sprich, an der Front angegriffen würde. Und das geht mit Hochfliegenden Flugzeugen nun mal nicht. Da wären erstmal Erdkampfflugzeuge und Kampfhubschrauber und die fliegen nun mal nicht hoch,

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 11:50)Natürlich würde die Ukraine ihre s-200 , s- 300 aufbauen und dazu mit der buk ergänzen. So sieht es die sowjetische Luftabwehr aus. Da passt die buk sehr gut dazu Verbände an der Front zu schützen, wozu das Ding auch gebaut worden ist. Hör auf jetzt mit deinen tief Fliegern fest zu beißen.


Und genau davon ist NICHTS passiert. Was wiederum deine These sehr in Frage stellt. Immer noch ist aber die russische Telar-Abschußrampe im Raum, die genau EINE Rakete abgeschossen hat und dann eiligst abtransportiert wurde. Und was diese eine Rakete angerichtet hat, wissen wir doch beide.

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 11:50)Das Ding ist genau für so etwas da, mit was die Russen kommen würden
Das System dient zur Abwehr von Kampfflugzeugen, Kampfhubschraubern sowie Marschflugkörpern


Wie gesagt, nur für hochfliegende Flugzeuge. Der Rest würde mit leichteren Systemen bekämpft. Die übrigens auch nicht an die Front gebracht wurden. Das russische Märchen, das du hier immer wieder vorbetest, ist schlichtweg unglaubwürdig.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8990
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Der General » Do 20. Sep 2018, 12:16

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Sep 2018, 12:32)

Sorry! Military jets fliegend durchaus in dieser Hoehe. Sogar eine Hercules C 130 kann bis zu 28000 feet fliegen das sind cirka 8500 Meter

Absichtlich wuerden die Russen heutzutage kein Passagierflugzeug abschiessen obwohl sie es vor etlichen Jahren taten. Ich erinnere an Korean Airlines Flight 007!


Militärjets fliegen meistens sogar noch Höher als 12.000 Meter, genau deshalb damit es keine Konflikte im Luftraum von Passagiermaschinen gibt. Ich meinte aber Truppentransporter die in der Ukraine mit Propeller Antrieb zu finden sind und die fliegen nicht so Hoch.

Flight 007 war Kilometerweit vom Internationalen Luftraum abgekommen und die Piloten waren völlig Inkompetent da diese auf Zahlreichen und Eindeutigen Hinweise nicht reagiert haben.

Viel Themen bezogener ist jedoch der Abschuss des Sibir Air Flugzeuges. Damals schoss die Ukrainische Luftabwehr versehentlich dieses Flugzeug (mit einer Boden-Luft-Rakete) bei einer Übung ab. Über Jahre hinweg leugnete man das ab und verstrickte sich in abenteuerlichen Lügen.
Zuletzt geändert von Der General am Do 20. Sep 2018, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:22

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 11:53)

Und da kommen die Russen ohne Radar und das dazugehörige Spielzeug, damit man es ja nicht effektiv nutzen kann....

Die Telar-Abschußrampe hat ein eigenes Radar, das sie in die Lage versetzt, auch dann noch zu schießen, wenn das eigentliche Feuerleitradar aus irgendeinem Grund ausgefallen ist. Dies und Vieles Andere wurde dem General schon, als er noch richtig aktiv in diesem Strang war, x-mal vorgebetet und auch nachgewiesen. Übrigens wurde auf dem Video, das Bellingcat drehte, als die Reporter die russische Transportkolonne mit der Abschußrampe mit der taktischen Nr. 3X1 (wobei der mittlere Buchstabe verwischt und nicht lesbar war) passierten, auch weitere schwere Fahrzeuge aufgezeichnet. Der ganze Kram war schon komplett. Die ukrainischen Transportflugzeuge, die über der Reichweite von Manpads flogen, weswegen man die BUK wohl auch hinbrachte, waren schwerfällige und langsame Flugzeuge. Die konnten auch mit dem Radar des Telar erfaßt werden.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:25

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(20 Sep 2018, 11:53)

So ist es! Putin's Troll denkt es sei was wie eine Stinger. Eine Schulter abgefeuerte anti aircraft missile gegen niedrig und langsam fliegende Objekte wie Hubschrauber.

Nun, das geht auch. Aber wenn ich zu Hause nach Mücken schlage, nehme ich keinen Vorschlaghammer, sondern eine Fliegenpatsche. Die BUK hatte die Aufgabe, die ukrainischen Transportflugzeuge abzuschießen, die eben über 6.000 m flogen und somit von den Manpads nicht mehr erreicht werden konnten. Und dafür war sie bestens geeignet.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:33

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 11:56)

Wieder was ganz neues.

Eine Batterie besteht aus:

1 9S18M2 Kupol-2-Suchradar (Snow Drift)
1 9S470-Kommandostation
4 9A310-Start- und Transportfahrzeug (TELAR, Transporter, Erector, Launcher and Radar) für die Lenkwaffen sowie das auf demselben Fahrzeug untergebrachte Feuerleitradar (2S35)
4 Start- und Transportfahrzeuge 9A39M2 (TEL) für die Lenkwaffen mit Kran, aber ohne eigenes Feuerleitradar
4 Lenkwaffen 9M317 pro TELAR bzw. 8 Lenkwaffen (4 feuerbereit und 4 zum Nachladen) pro TEL

Ich glaube nicht, dass es vor Ort war

Das muß nicht mal direkt beieinanderstehen. Es ist sogar üblich, daß die Leiteinheiten mit einem gewissen Abstand von der Abschußrampe stehen. Und da die Transportflugzeuge nicht in ganzen Schwärmen flogen, war EINE Abschußrampe ausreichend. Sie wurde ja beim Antransport filmisch festgehalten, bei der Bewegung in dem Ort, in dessen Nähe der Abschuß dann auch erfolgte und letztlich auch beim schnellen Abtransport, übrigens mit einem gestohlenen, oder wie die Russischen Soldaten sagen würden, beschlagnahmten LKW eines ukrainischen Spediteurs, der dies auch so zu Protokoll gab.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:34

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 12:00)

Weil es nirgend angegeben ist

Doch, das ist es. Du willst es nur nicht wahrhaben.
Audi
Beiträge: 3584
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Do 20. Sep 2018, 12:35

zollagent hat geschrieben:(20 Sep 2018, 13:22)

Die Telar-Abschußrampe hat ein eigenes Radar, das sie in die Lage versetzt, auch dann noch zu schießen, wenn das eigentliche Feuerleitradar aus irgendeinem Grund ausgefallen ist. Dies und Vieles Andere wurde dem General schon, als er noch richtig aktiv in diesem Strang war, x-mal vorgebetet und auch nachgewiesen. Übrigens wurde auf dem Video, das Bellingcat drehte, als die Reporter die russische Transportkolonne mit der Abschußrampe mit der taktischen Nr. 3X1 (wobei der mittlere Buchstabe verwischt und nicht lesbar war) passierten, auch weitere schwere Fahrzeuge aufgezeichnet. Der ganze Kram war schon komplett. Die ukrainischen Transportflugzeuge, die über der Reichweite von Manpads flogen, weswegen man die BUK wohl auch hinbrachte, waren schwerfällige und langsame Flugzeuge. Die konnten auch mit dem Radar des Telar erfaßt werden.


Der Bildforensiker Jens Kriese erklärte in einem Interview mit dem Spiegel am 3. Juni 2015, dass die von Bellingcat verwendete Analyseform für Bildveränderungen wissenschaftlich nicht beweisfähig sei, da es auch aufgrund deren Interpretationsbedürftigkeit dazu keine Fachpublikationen gäbe. Zudem hätte Bellingcat nur die für die öffentliche Präsentation bearbeiteten Bilder untersuchen können und keine Originale.[13] Aussagefähig seien nur die Rohbilder, die natürlich unter Verschluss seien. Auch der Gründer der Analyseseite fotoforensics.com, die von Bellingcat verwendet worden war, distanzierte sich von deren Schlussfolgerungen bezüglich der Bildbearbeitungen.


jaja, dann muss es stimmen wenn Bellingcat Bildchen und Videos zeigt, die ja sogar durch Gebiete von Kiews Truppen fährt
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8990
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Der General » Do 20. Sep 2018, 12:41

zollagent hat geschrieben:(20 Sep 2018, 13:36)

Diese Theorien wurden allesamt plausibel verworfen....


Wann und WO kann ich das nachlesen :?:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:42

Der General hat geschrieben:(20 Sep 2018, 12:18)

Warum ?

Im übrigen, geschultes Personal weiß ohne zuvor etwas zu tun, dass in 10.000 Meter Höhe keine Militärmaschinen sondern Passagierflugzeuge fliegen.

Ein "Versehen" erscheint für mich dann doch fragwürdig und das die Russen absichtlich ein Passagierflugzeug abschießen erst Recht.

Sehr fragwürdig muß das nicht sein. Auch unter den Separatisten gab es ehemalige Soldaten, die durchaus ein Ausbildung an solchen Geräten gehabt haben können. Und die dilletantische Handhabung der Abschußrampe macht so etwas auch plausibel. "Der Feind kommt von Westen". Es kam ein Flugzeug von Westen und dann: BUMM!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:43

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 12:32)

Es ist jetzt Putin Propaganda, dass dort keine vollwertige buk Batterie vor Ort war?

Nein, das wurde sogar in Videos festgehalten.
Audi
Beiträge: 3584
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Do 20. Sep 2018, 12:43

zollagent hat geschrieben:(20 Sep 2018, 13:25)

Nun, das geht auch. Aber wenn ich zu Hause nach Mücken schlage, nehme ich keinen Vorschlaghammer, sondern eine Fliegenpatsche. Die BUK hatte die Aufgabe, die ukrainischen Transportflugzeuge abzuschießen, die eben über 6.000 m flogen und somit von den Manpads nicht mehr erreicht werden konnten. Und dafür war sie bestens geeignet.

Und ich wiederhole hier noch mal meine Militärexperten. Die BUK einheiten sind dazu da um nahe der Front Großverbände zu schützen. Gegen 1. Hochfliegende Flugzeuge (Hat Russland) 2. Gegen Marschflugkörper( Damit hätte Moskau ganz sicher angegriffen) Und gegen Hubschrauber usw. Aber kann nicht sein was nicht sein darf. Die BUK ergänzt Systeme mit kurzer Reichweite. Was für sinn soll es für die Ukraine machen, eine gestaffelte Luftabwehr zu haben und diese nicht zu staffeln.
Audi
Beiträge: 3584
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Do 20. Sep 2018, 12:44

zollagent hat geschrieben:(20 Sep 2018, 13:43)

Nein, das wurde sogar in Videos festgehalten.

Die vom SBU verbreitet worden sind
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:45

Audi hat geschrieben:(20 Sep 2018, 13:13)

Ja denk was du willst. Ist mir zu müßig zu erklären warum man BUK Systeme hat und diese einsetzen würde. :rolleyes: Ja Poroshenko hat einen russischen Angriff befürchtet, aber macht seine Luftabwehr nicht mobil, weil Zollagent meint es gebe bessere Systeme :D

Die ukrainische Luftwabwehr war auch nachweislich nicht "mobil", aber es ist ein russisches Startgerät auf dem Weg ins Kampfgebiet dokumentiert. Die russischen Lügen sind nicht belastbar.
Audi
Beiträge: 3584
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Do 20. Sep 2018, 12:46

zollagent hat geschrieben:(20 Sep 2018, 13:45)

Die ukrainische Luftwabwehr war auch nachweislich nicht "mobil", aber es ist ein russisches Startgerät auf dem Weg ins Kampfgebiet dokumentiert. Die russischen Lügen sind nicht belastbar.

Hat das die Ukraine erzählt?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54302
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Do 20. Sep 2018, 12:49

Der General hat geschrieben:(20 Sep 2018, 13:16)

Militärjets fliegen meistens sogar noch Höher als 12.000 Meter, genau deshalb damit es keine Konflikte im Luftraum von Passagiermaschinen gibt. Ich meinte aber Truppentransporter die in der Ukraine mit Propeller Antrieb zu finden sind und die fliegen nicht so Hoch.

Flight 007 war Kilometerweit vom Internationalen Luftraum abgekommen und die Piloten waren völlig Inkompetent da diese auf Zahlreichen und Eindeutigen Hinweise nicht reagiert haben.

Viel Themen bezogener ist jedoch der Abschuss des Sibir Air Flugzeuges. Damals schoss die Ukrainische Luftabwehr versehentlich dieses Flugzeug (mit einer Boden-Luft-Rakete) bei einer Übung ab. Über Jahre hinweg leugnete man das ab und verstrickte sich in abenteuerlichen Lügen.

Die ukrainischen Militärtransporter flogen ja auch in Höhen über 6.000 m. Für ein paar schnell eingewiesene Separatisten, die vielleicht in ihrer Militärzeit mal auch an solch einem System waren, ist das egal. Das Telar-System hat ein eigenes Radar, das Ziele erfassen und auch Abschußdaten in die Rakete einspeisen kann. Auch das wurde dir nachgewiesen.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast