Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mi 19. Sep 2018, 14:00

Audi hat geschrieben:(19 Sep 2018, 14:40)

Oder die ukrainische. Immerhin hat Ukraine gleich "Fälschung gebrüllt" und das eine Stunde nach der russische PK. Wird jemand nervös?

Wie es aussieht, Russland. ;)
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8997
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Der General » Mi 19. Sep 2018, 14:01

Kritikaster hat geschrieben:(19 Sep 2018, 14:16)

Sollte das tatsächlich geschehen, muss ich Dir zustimmen.

Auch auf die Gefahr, als Betonkopf zu erscheinen, bleibe ich bis zum Beweis des Gegenteils doch dabei, dass alle bisherige Erfahrung dagegen spricht, Russland einen Vertrauensvorschuss bei den diesmal vorgelegten Belegen zu gewähren. Dafür hat es nun mal bislang zu viele gezielte Falschmeldungen aus Moskau gegeben.


Das ist ja schon mal ein Guter Ansatz, denn eigentlich wollte ich auf Deine zu vorigen Beiträgen fragen, wie man nur so ein "Betonkopf" sein kann ;)

Aber ok, wenn Du nun schreibst Du wartest auf den Gegenbeweis, möchte ich noch einmal betonen, dass die Beweise gegen Rußland keine Beweise sind und in einem Außerordentlichen Gericht mit ganz großer Sicherheit nicht zu einer Verurteilung führen würden ! Die Ganze Untersuchung bzw. das Ergebnis der Kommission im Abschlussbericht besteht Hauptsächlich auf Grundlage der sogenannten Bellingcat Recherche. Es sind aus dem Internet herausgefischte Bilderchen gewesen wobei es logischerweise völlig unmöglich ist die Echtheit zu hinterlegen.

Es ist für mich völliger Irrsinn irgendwelchen Hobbybloggern aus dem Netz zu vertrauen und ebenso mehr als Fragwürdig, dass ein Offizieller Abschlussbericht woran viele Experten und Spezialisten mit gewirkt haben, fast 1-1 übernommen wird.

Im übrigen sollte ein tatsächlicher Beweis über alle Zweifel erhaben sein oder etwa nicht ? Wie kann es dann sein, dass nun plötzlich Seriennummern auftauchen, so etwas muss man bei der Untersuchung ect. doch mitberücksichtigen ?!!

Das größte Problem ist einfach, dass es Nachweisbare Fakten gibt, die ganz klar aufzeigen, dass zur damaligen Zeit der Frontverlauf völlig Unklar war. Tagtäglich verschiebte sich das Kampfgeschehen und es ist schlicht und ergreifend nicht möglich den Ort an dem die Rakete abgeschossen wurde eine Partei zu zuordnen !

Das einzige was als Positiv bewertet werden kann, ist die Tatsache das, dass Flugzeug durch eine BuK Rakete abgeschossen wurde. Nun kann man sich über die zu vorigen Theorien (Kampfflugzeug ect.) gerne Lustig machen. Dennoch waren es durchaus Realistische Theorien die sich sehr lange auf Experten Basis gehalten haben. Gelogen wurde Massiv von beiden Seiten, mit dem Unterschied das die "Westlichen Medien" später nur Einseitig berichtet haben.

Die Theorie das irgendwelche RECHTE Ukrainische Söldner eine BUK erobert haben um die Wertegemeinschaft gegen Russland aufzubringen, ist für mich persönlich durch den Abschlussbericht bzw. durch die Internet Recherche leider immer noch nicht entkräftet....bin jetzt gespannt wie es weiter geht.

grüsse
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mi 19. Sep 2018, 14:02

Audi hat geschrieben:(19 Sep 2018, 14:27)

Poroshenko hat ANGEKÜNDIGT die bereits begangenen LUFTRAUMVERLETZUNGEN einzustellen. Mit was? Steinschleudern? Er hat jeden tag angst gehabt, dass die Russen kommen und hat im Konfliktfall Radare abgeschaltet und keine Luftabwehr platziert? Einem sonderschüler kann man es vielleicht vermitteln... Aber das du auf den Zug aufspringst :rolleyes:

Nach wie vor gab es keine ukrainischen BUK-Einheiten im von den Banditen kontrollierten Gebiet, von dem der Abschuß kam. Aber eine russische Telar. So what? Wohin rollt er, der Zug?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mi 19. Sep 2018, 14:04

Audi hat geschrieben:(19 Sep 2018, 14:28)

Diese Zuweisung stammt aus der Feder von Bellincat, die dabei mehrmals nachweislich vom SBU gelegten Spuren folgten. Der SBU wiederum hat - als Beteiligter am JIT - diese Story dann in den Niederlanden eingebracht.
Diese Schlußfolgerung ist also leider abolut nichts wert. Zumal, wenn sich die Zuordnung der vom JIT als Beweismiuittel präsentierten Rakete zum ukrainischen Militär als richtig erweisen sollte

Ob diese Meldung "was wert ist" scheint je nach Position verschieden gesehen zu werden. Sie wurde von Dritter Seite nachvollzogen und die Angaben haben sich als richtig erwiesen. Bellingcat scheint um Dimensionen glaubwürdiger als die russische Regierung zu sein.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11769
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 19. Sep 2018, 14:08

wenn ich lese wie andere user auf audi reagieren, dann fällt mir auf, daß keiner sich realisiert das wieder rede von einem patron ist. TROLL AUDI BETREIBT ABLENKUNG !!

1 ist die nummer ausschlaggebend? nein, sie dient das JIT nur als ergänzung um das bild vorm richter, wo es kann, lückenlos zu machen. sonst käme vllt ein neuer fabel »die ukraine hat die BUK hergestellt«.
jetzt beginnt die ablenkung:
2 festgestellt ist sowohl bei der technischen untersuchung wie beim JIT daß die rakete vom damaligen rebellengebiet abgeschossen wurde. hat einer sich realisiert daß m.w. nicht bestritten wurde, daß es damals durch rebellen besetzt war ?
3 es gibt ein telefongespräch zwischen einen general ?? und einen rebellen, worin gesagt wird daß ein großes flugzeug heruntergeschossen wurde. fast direkt nach dem abschuß.
4 R behauptet daß teile des videos gefälscht sind. also nicht alle !!
5 R kam mit einer anderen abschußstelle. laut gutachten durch ausländer ist das unmöglich.
6 es gibt auch zeugen, die der abschuß am himmel wahrgenommen haben, oder gehört. von der durch das JIT genannten stelle

7 daneben hat R zig andere versionen lanciert. mit »beweisen« und »zeugen« (der portugiese/spanier in kiew). das macht sie jetzt nicht glaubwürdiger.
8 wieder hammere ich auf den termin von 4 jahren. warum wurde nicht sofort durch die fabrik reagiert mit »hast du nummer«?
audi hantiert die falsche folge. die fabrik fragt und dann wird geliefert. die fabrik behauptete doch zuerst es sei nicht eine BUK !

jedenfalls steht jetzt fest daß R erkennt daß es eine BUK war die durch eine russische fabrik hergestellt wurde.
was R bzgl das video sagen wird? k.a. was ist wahr und was ist gefälscht?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8997
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Der General » Mi 19. Sep 2018, 14:09

zollagent hat geschrieben:(19 Sep 2018, 14:09)

Die Ukraine ist in niemandes Augen verdächtig außer denen des Hauptverdächtigen. Und dessen Vowürfe sind schlichtweg absurd....


Ich wusste gar nicht das Du neuerdings so Humorvoll bist :D
Zuletzt geändert von Der General am Mi 19. Sep 2018, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mi 19. Sep 2018, 14:09

Der General hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:01)

Das ist ja schon mal ein Guter Ansatz, denn eigentlich wollte ich auf Deine zu vorigen Beiträgen fragen, wie man nur so ein "Betonkopf" sein kann ;)

Aber ok, wenn Du nun schreibst Du wartest auf den Gegenbeweis, möchte ich noch einmal betonen, dass die Beweise gegen Rußland keine Beweise sind und in einem Außerordentlichen Gericht mit ganz großer Sicherheit nicht zu einer Verurteilung führen würden ! Die Ganze Untersuchung bzw. das Ergebnis der Kommission im Abschlussbericht besteht Hauptsächlich auf Grundlage der sogenannten Bellingcat Recherche. Es sind aus dem Internet herausgefischte Bilderchen gewesen wobei es logischerweise völlig unmöglich ist die Echtheit zu hinterlegen.

Es ist für mich völliger Irrsinn irgendwelchen Hobbybloggern aus dem Netz zu vertrauen und ebenso mehr als Fragwürdig, dass ein Offizieller Abschlussbericht woran viele Experten und Spezialisten mit gewirkt haben, fast 1-1 übernommen wird.

Im übrigen sollte ein tatsächlicher Beweis über alle Zweifel erhaben sein oder etwa nicht ? Wie kann es dann sein, dass nun plötzlich Seriennummern auftauchen, so etwas muss man bei der Untersuchung ect. doch mitberücksichtigen ?!!

Das größte Problem ist einfach, dass es Nachweisbare Fakten gibt, die ganz klar aufzeigen, dass zur damaligen Zeit der Frontverlauf völlig Unklar war. Tagtäglich verschiebte sich das Kampfgeschehen und es ist schlicht und ergreifend nicht möglich den Ort an dem die Rakete abgeschossen wurde eine Partei zu zuordnen !

Das einzige was als Positiv bewertet werden kann, ist die Tatsache das, dass Flugzeug durch eine BuK Rakete abgeschossen wurde. Nun kann man sich über die zu vorigen Theorien (Kampfflugzeug ect.) gerne Lustig machen. Dennoch waren es durchaus Realistische Theorien die sich sehr lange auf Experten Basis gehalten haben. Gelogen wurde Massiv von beiden Seiten, mit dem Unterschied das die "Westlichen Medien" später nur Einseitig berichtet haben.

Die Theorie das irgendwelche RECHTE Ukrainische Söldner eine BUK erobert haben um die Wertegemeinschaft gegen Russland aufzubringen, ist für mich persönlich durch den Abschlussbericht bzw. durch die Internet Recherche leider immer noch nicht entkräftet....bin jetzt gespannt wie es weiter geht.

grüsse

Und wieder mal die Behauptungen. "Aus dem Internet gefischt" würde nachvollziehbar sein. Denn das Netz vergißt nicht. Man könnte das nachvollziehen. Es gibt die Bildersuche. Das aber ist nicht so gewesen. Auch, wenn die Russischen Märchenerzähler wieder in Legion auftauchen, du hast doch mal gesagt, du seist beim Militär gewesen. Hast du da Großgeräte in Empfang genommen, ohne zumindest den Erhalt zu bestätigen? Denn die Führungsstäbe müssen doch wissen, wer was erhalten hat und wo es ist. Eine Liste, die man einfach mal so mit einer beliebigen Tabellenkakulation erstellen kann, reicht da nicht, General.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8997
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Der General » Mi 19. Sep 2018, 14:16

zollagent hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:09)

Und wieder mal die Behauptungen. "Aus dem Internet gefischt" würde nachvollziehbar sein. Denn das Netz vergißt nicht. Man könnte das nachvollziehen. Das aber ist nicht so gewesen. Auch, wenn die Russischen Märchenerzähler wieder in Legion auftauchen, du hast doch mal gesagt, du seist beim Militär gewesen. Hast du da Großgeräte in Empfang genommen, ohne zumindest den Erhalt zu bestätigen? Denn die Führungsstäbe müssen doch wissen, wer was erhalten hat und wo es ist. Eine Liste, die man einfach mal so mit einer beliebigen Tabellenkakulation erstellen kann, reicht da nicht, General.


ICH war noch Nie beim Militär !

Zolli, ich habe mir den Offiziellen Abschlussbericht ein paar mal durchgelesen, dieser ist fast eine 1 zu 1 Kopie von der Bellingcat Recherche. Zu dieser Internet Recherche habe ich mich zu genüge schon geäußert und auch Argumente geliefert, warum solch eine Beweisführung höchst zweifelhaft und Unseriös ist !

Es fängt schon damit an, dass der Hauptverantwortliche ein Betrüger ist der sich in der Vergangenheit unter falschen Namen ausgegeben hat. Wie um alles in der Welt kann man nur so blauäugig sein ? Einer der größten Kriminalfälle wird durch das Internet mehr oder weniger aufgelöst. Ein Witz :s :?

PS. Bin jetzt wieder raus aus dem Thema viel Spaß noch.......
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11769
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 19. Sep 2018, 14:29

Der General hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:16)

ICH war noch Nie beim Militär !

Zolli, ich habe mir den Offiziellen Abschlussbericht ein paar mal durchgelesen, dieser ist fast eine 1 zu 1 Kopie von der Bellingcat Recherche. Zu dieser Internet Recherche habe ich mich zu genüge schon geäußert und auch Argumente geliefert, warum solch eine Beweisführung höchst zweifelhaft und Unseriös ist !

sind deine beurteilungen und äußerungen denn das evangelium ?

man könnte auch sagen »offenbar hat bellincat gute arbeit geleistet daß es fast 1:1 kopiert wird«. bellincat hat eine gute reputation. anders als die russen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8997
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Der General » Mi 19. Sep 2018, 14:43

Nomen Nescio hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:29)

sind deine beurteilungen und äußerungen denn das evangelium ?


Nein überhaupt nicht ! Mir geht es auch gar nicht mehr darum auf Teufel komm raus Recht zu behalten, mir ist es mittlerweile egal geworden WER MH17 abgeschossen hat. Wir werden es Nie genau erfahren....

Nomen Nescio hat geschrieben:man könnte auch sagen »offenbar hat bellincat gute arbeit geleistet daß es fast 1:1 kopiert wird«. bellincat hat eine gute reputation. anders als die russen.


Sicher, die Hobbyblogger vertreten genau die Theorie die DU Dir vielleicht wünscht ?! Würde eine Ähnliche Version für Russland sprechen, wäre alles gefälscht, dann wären das Fake News aus dem Internet nicht wahr ? ;) ;)
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3658
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Europa2050 » Mi 19. Sep 2018, 15:03

Der General hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:01)

Das einzige was als Positiv bewertet werden kann, ist die Tatsache das, dass Flugzeug durch eine BuK Rakete abgeschossen wurde. Nun kann man sich über die zu vorigen Theorien (Kampfflugzeug ect.) gerne Lustig machen. Dennoch waren es durchaus Realistische Theorien die sich sehr lange auf Experten Basis gehalten haben. Gelogen wurde Massiv von beiden Seiten, mit dem Unterschied das die "Westlichen Medien" später nur Einseitig berichtet haben.


Die Propaganda-Methode, die Russland fährt ist halt neu. Man setzt nicht auf die eine, mehr oder weniger perfekt gestellte Lüge (vgl. Gleiwitz, Katyn als deutsches Kriegsverbrechen, Tonkin und zuletzt Saddams Massenvernichtungswaffen) sondern streut viele, sich teilweise widersprechende Stories - die Fake-News ist erfunden.
Allein durch massive Reproduktion, die natürlich auch steuerbar ist, erzeugt man dann auch eine gewisse Autentizität. Und wenn dann eine Lüge platzt (wie das 17.000 Meter große Flugzeug, der Spanier...) hat man schon die nächste. Und die anderen rennen jedesmal hinterher und wenden viel Energie auf, um zu widerlegen.

Was erstaunlich ist - früher hies es „wer einmal lügt, dem glaubt man nicht“. Heute ist ein gewisser Kreis bereit, kaum dass eine Version geplatzt ist, die nächste Version zu glauben. Er gilt eher „ein bisschen was wird schon dran sein“. Oder „ich glaub am besten gar keinem mehr“. Und wenn alles nix hilft „die anderen lügen genau so“.

So fallen Gesellschaften auseinander. Die Donaumonarchie und die UdSSR sind Beispiele für Gemeinschaften, die auseinandergefallen sind, weil keiner mehr an sie glaubte.

Was für mich bleibt:
Von der ukrainischen Seite gibt es genau eine Version:
BUK aus der RF an Separatisten (mit oder ohne Personal) - Angriff auf ukrainische Luftwaffe - Treffer - Schreck, dass falsches Flugzeug - Gerät (und vermutlich auch Bediener) sicher in RF entsorgt.
Bisher noch nicht widerlegt.

Von der russischen Seite gibt es inzwischen gefühlte 20 Versionen, einige davon von Anfang an hirnrissig, einige bereits als falsch enttarnt, einige aktuell (evtl. auch dauerhaft) weder verifizier- noch falsifizierbar.

Und jetzt eben die Liste. Ich habe die unverhohlene Häme auf Sputniknews gelesen. Katz und Mausspiel, die nächste Runde. Bis zum Beweis ihrer Fälschung wird sie als der ultimative Beweishingestellt. Und wenn Sie doch falsch war? Dann wird das erstmal alles als Böswilligkeit des Westens hingestellt - und dann kommt die nächste Räuberpistole ...

Und dann wundert man sich dass das Vertrauen in Politik und Politiker verloren geht...
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mi 19. Sep 2018, 15:06

Der General hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:16)

ICH war noch Nie beim Militär !

Zolli, ich habe mir den Offiziellen Abschlussbericht ein paar mal durchgelesen, dieser ist fast eine 1 zu 1 Kopie von der Bellingcat Recherche. Zu dieser Internet Recherche habe ich mich zu genüge schon geäußert und auch Argumente geliefert, warum solch eine Beweisführung höchst zweifelhaft und Unseriös ist !

Es fängt schon damit an, dass der Hauptverantwortliche ein Betrüger ist der sich in der Vergangenheit unter falschen Namen ausgegeben hat. Wie um alles in der Welt kann man nur so blauäugig sein ? Einer der größten Kriminalfälle wird durch das Internet mehr oder weniger aufgelöst. Ein Witz :s :?

PS. Bin jetzt wieder raus aus dem Thema viel Spaß noch.......

O.K. du warst nie beim Militär. Hast aber hier im Strang in der Vergangenheit mit Kenntnissen der militärischen Luftfahrt "glänzen" wollen, wenn ich allein an deine seitenlangen Ausführungen denke, warum es unbedingt ein ukrainisches Erdkampfflugzeug gewesen sein müsse, das MH-17 abgeschossen haben müsse, o.k. geschenkt, war eh nur Unfug. Fakt ist, daß die Bellingcat Recherche durch unabhängige Dritte nachvollzogen wurde, die und Örtlichkeiten und Beschreibungen komplett bestätigt haben. Es reicht einfach nicht, Boten zu denunzieren, wenn die Fakten so eindeutig mitsprechen.
Audi
Beiträge: 3657
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Mi 19. Sep 2018, 15:06

zollagent hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:02)

Nach wie vor gab es keine ukrainischen BUK-Einheiten im von den Banditen kontrollierten Gebiet, von dem der Abschuß kam. Aber eine russische Telar. So what? Wohin rollt er, der Zug?

Es gab keine russische Buk dort. Und es gab sehr wohl ukrainische BUK vor ort.
Audi
Beiträge: 3657
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Mi 19. Sep 2018, 15:07

zollagent hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:04)

Ob diese Meldung "was wert ist" scheint je nach Position verschieden gesehen zu werden. Sie wurde von Dritter Seite nachvollzogen und die Angaben haben sich als richtig erwiesen. Bellingcat scheint um Dimensionen glaubwürdiger als die russische Regierung zu sein.

Na wenn auf sowas sich die Emittlungen stützen :D :D :D Eins passt zum anderen

Das Netzwerk sorgte mehrfach mit Recherchen zum Absturz des Passagierflugzeuges MH17 über der Ostukraine für Aufsehen. Die Gruppe behauptete, nachgewiesen zu haben, dass ein Buk-Raketensystem einen Tag vor dem Absturz durch Russland und von Rebellen kontrollierte Gebiete gefahren sei; am Tag nach dem Absturz sei das gleiche Fahrzeug mit einer fehlenden Rakete zurück nach Russland gefahren.
Im Mai 2015 veröffentlichte die Gruppe einen Bericht,[8] der belegen soll, dass die von Russland vorgelegten Luftbilder mit ukrainischen Waffensystemen verändert worden seien und die Datierung nicht stimme.[9][10][11] Viele Medien übernahmen die Darstellung von Bellingcat.[12]
Der Bildforensiker Jens Kriese erklärte in einem Interview mit dem Spiegel am 3. Juni 2015, dass die von Bellingcat verwendete Analyseform für Bildveränderungen wissenschaftlich nicht beweisfähig sei, da es auch aufgrund deren Interpretationsbedürftigkeit dazu keine Fachpublikationen gäbe. Zudem hätte Bellingcat nur die für die öffentliche Präsentation bearbeiteten Bilder untersuchen können und keine Originale.[13] Aussagefähig seien nur die Rohbilder, die natürlich unter Verschluss seien. Auch der Gründer der Analyseseite fotoforensics.com, die von Bellingcat verwendet worden war, distanzierte sich von deren Schlussfolgerungen bezüglich der Bildbearbeitungen. :D :D :D :D :D
Audi
Beiträge: 3657
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Mi 19. Sep 2018, 15:09

Nomen Nescio hat geschrieben:(19 Sep 2018, 15:08)

wenn ich lese wie andere user auf audi reagieren, dann fällt mir auf, daß keiner sich realisiert das wieder rede von einem patron ist. TROLL AUDI BETREIBT ABLENKUNG !!

1 ist die nummer ausschlaggebend? nein, sie dient das JIT nur als ergänzung um das bild vorm richter, wo es kann, lückenlos zu machen. sonst käme vllt ein neuer fabel »die ukraine hat die BUK hergestellt«.
jetzt beginnt die ablenkung:
2 festgestellt ist sowohl bei der technischen untersuchung wie beim JIT daß die rakete vom damaligen rebellengebiet abgeschossen wurde. hat einer sich realisiert daß m.w. nicht bestritten wurde, daß es damals durch rebellen besetzt war ?
3 es gibt ein telefongespräch zwischen einen general ?? und einen rebellen, worin gesagt wird daß ein großes flugzeug heruntergeschossen wurde. fast direkt nach dem abschuß.
4 R behauptet daß teile des videos gefälscht sind. also nicht alle !!
5 R kam mit einer anderen abschußstelle. laut gutachten durch ausländer ist das unmöglich.
6 es gibt auch zeugen, die der abschuß am himmel wahrgenommen haben, oder gehört. von der durch das JIT genannten stelle

7 daneben hat R zig andere versionen lanciert. mit »beweisen« und »zeugen« (der portugiese/spanier in kiew). das macht sie jetzt nicht glaubwürdiger.
8 wieder hammere ich auf den termin von 4 jahren. warum wurde nicht sofort durch die fabrik reagiert mit »hast du nummer«?
audi hantiert die falsche folge. die fabrik fragt und dann wird geliefert. die fabrik behauptete doch zuerst es sei nicht eine BUK !

jedenfalls steht jetzt fest daß R erkennt daß es eine BUK war die durch eine russische fabrik hergestellt wurde.
was R bzgl das video sagen wird? k.a. was ist wahr und was ist gefälscht?

Ist ein Fingerabdruck an einer Waffe oder Hülse ausschlagebend? :D :D :D Wo was für rechtsverständnis :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mi 19. Sep 2018, 15:10

Audi hat geschrieben:(19 Sep 2018, 16:06)

Es gab keine russische Buk dort. Und es gab sehr wohl ukrainische BUK vor ort.

Da verwechselst du was. Die Standorte der ukrainischen Flugabwehrraketen sind dokumentiert. Und die befanden sich halt NICHT im Separatistengebiet, von dem die BUK abgeschossen wurde. Die Punkte passen halt alle zueinander. Von der Motivlage mal ganz abgesehen. Das Rechtsverständnis eines Unrechtsregimes ist ohne Zweifel fragwürdig.
Audi
Beiträge: 3657
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Mi 19. Sep 2018, 15:28

hat Kiew behauptet?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mi 19. Sep 2018, 15:35

Audi hat geschrieben:(19 Sep 2018, 16:28)

hat Kiew behauptet?

Auch, aber halt nicht allein. Wobei noch hinzu kommt, daß auch bei einem Eingreifen der russischen Luftwaffe eher eine ähnliche Luftabwehrausrüstung wie bei den Separatisten zum Zuge gekommen wäre, a. schneller verlegbar, b. würde dieses Eingreifen eher ein Solches in die Erdkämpfe bedeuten, wofür dann Fliegerfäuste das geeignetere Mittel wären. Nach wie vor ist die Motivlage auf Russland hindeutend. Denn "der Feind steht im Westen". Auf ein aus dem Westen kommendes Flugzeug zu schießen, wäre für die ukrainischen Streitkräfte da keine Option, denn für die käme die Luftbedrohung aus dem Osten. Es bleibt dabei, Russland ist der Täter, auf den alle Hinweise deuten.
Audi
Beiträge: 3657
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » Mi 19. Sep 2018, 15:49

zollagent hat geschrieben:(19 Sep 2018, 16:35)

Auch, aber halt nicht allein. Wobei noch hinzu kommt, daß auch bei einem Eingreifen der russischen Luftwaffe eher eine ähnliche Luftabwehrausrüstung wie bei den Separatisten zum Zuge gekommen wäre, a. schneller verlegbar, b. würde dieses Eingreifen eher ein Solches in die Erdkämpfe bedeuten, wofür dann Fliegerfäuste das geeignetere Mittel wären. Nach wie vor ist die Motivlage auf Russland hindeutend. Denn "der Feind steht im Westen". Auf ein aus dem Westen kommendes Flugzeug zu schießen, wäre für die ukrainischen Streitkräfte da keine Option, denn für die käme die Luftbedrohung aus dem Osten. Es bleibt dabei, Russland ist der Täter, auf den alle Hinweise deuten.

und von wo kam der feind als man die Maschine bei der Krim abgeschossen hat? :?: Was helfen die fliegerfäuste gegen die russische Armee wenn die wie in syrien über 10 000 Meter fliegen :?:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54505
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mi 19. Sep 2018, 16:40

Audi hat geschrieben:(19 Sep 2018, 16:49)

und von wo kam der feind als man die Maschine bei der Krim abgeschossen hat? :?: Was helfen die fliegerfäuste gegen die russische Armee wenn die wie in syrien über 10 000 Meter fliegen :?:

Was bei einem Eingreifen in Erdkämpfe schlichtweg unrealistisch ist.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast