Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21024
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » So 23. Okt 2016, 16:32

Russland wollte doch Radardaten liefern. Bisher nix
Die internationale gemeinsame Ermittlungsgruppe, die sich mit der Untersuchung der Katastrophe der Boeing MH17 befasst, habe immer noch keine neuen Radar-Daten von Russland bekommen, gab gestern der niederländische öffentliche Sender NOS mit Bezugnahme auf den Pressesprecher der internationalen gemeinsamen Ermittlungsgruppe bekannt.
http://www.ukrinform.de/rubric-kriminal ... ttelt.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Fazer
Beiträge: 3951
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Fazer » So 23. Okt 2016, 20:00

Cobra9 hat geschrieben:(23 Oct 2016, 17:32)

Russland wollte doch Radardaten liefern. Bisher nix


Das ist halt das übliche russische Spielchen: der Gegenseite werden falsche Meldungen vorgeworfen, eigene Beweise werden angekündigt. Diese Propaganda zieht dann bei den ganzen Putingläubigen. Fakten müssen später nicht mehr nachgereicht werden, die Saat ist schon aufgegangen.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 24. Okt 2016, 11:47

Cobra9 hat geschrieben:(23 Oct 2016, 17:32)

Russland wollte doch Radardaten liefern. Bisher nix

die lage hat sich aber geändert. jetzt gibt es offiziele anschuldigungen. rußland reagierte doch (ich dachte kurz davor) und behauptete daß rohe radardaten »gefunden« waren und daß sie am JIT überreicht werden sollten.
falls sie nichts neues bringen sind diese bilder unwichtig. falls sie dagegen - wie rußland suggeriert - das bild ändern werden und wohl zu günsten rußlands version, ist dies sehr verdächtigt. :rolleyes:

mich würde nicht wundern, wenn diese daten »fabriziert« wurden oder werden müssen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Kritikaster » Mo 24. Okt 2016, 12:00

Nomen Nescio hat geschrieben:(24 Oct 2016, 12:47)

die lage hat sich aber geändert. jetzt gibt es offiziele anschuldigungen. rußland reagierte doch (ich dachte kurz davor) und behauptete daß rohe radardaten »gefunden« waren und daß sie am JIT überreicht werden sollten.
falls sie nichts neues bringen sind diese bilder unwichtig. falls sie dagegen - wie rußland suggeriert - das bild ändern werden und wohl zu günsten rußlands version, ist dies sehr verdächtigt. :rolleyes:

mich würde nicht wundern, wenn diese daten »fabriziert« wurden oder werden müssen.

Ist doch das gleiche moskauer Spielchen wie mit den gefälschten "Beweisen" für den angeblichen Abschuß dieses Flugzeugs durch zunächst eine ukrainische SU-25, dann eine SU-27 und schließlich eine MiG-29. Auf die verzweifelten Ablenkungsmanöver der russischen Massenmörder kann man nun wirklich nichts geben.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Fazer
Beiträge: 3951
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Fazer » Mo 24. Okt 2016, 13:12

Nomen Nescio hat geschrieben:(24 Oct 2016, 12:47)

die lage hat sich aber geändert. jetzt gibt es offiziele anschuldigungen. rußland reagierte doch (ich dachte kurz davor) und behauptete daß rohe radardaten »gefunden« waren und daß sie am JIT überreicht werden sollten.
falls sie nichts neues bringen sind diese bilder unwichtig. falls sie dagegen - wie rußland suggeriert - das bild ändern werden und wohl zu günsten rußlands version, ist dies sehr verdächtigt. :rolleyes:

mich würde nicht wundern, wenn diese daten »fabriziert« wurden oder werden müssen.


Was ist denn das "Ziel" dieser Ankündigung - das JIT davon zu überzeugen, dass es doch nicht eine russiche BUK war? Das kann Russland selber nach der Vorlage des Berichts nicht glauben. Und das ist denn auch gar nicht das Ziel. Russland versucht seit 2014 die öffentliche Meinung zu manipulieren. Es werden "Zweifel" gesät, so dass ein Teil der Bevölkerung (wie man auch hier sieht) dann weiter den Fakten misstraut und behauptet, das seien nicht die Russen gewesen. Die Zerstörung des Vertrauens in die Medien und in die unabhängigen Untersuchungsorgane wie das JIT sind das Ziel - und das hat Russland mit Hilfe seiner Putin-Trolle mittlerweile auch erreicht.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2943
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Darkfire » Mo 24. Okt 2016, 13:52

Ich finde diesen Thread hier extrem lehrreich.
Hier tummelten sich ansonsten immer die Putinisten, die mit dem Habitus, „oh Gott wie überlegen bin ich dem dummen Fussvolk, daß ja keine Ahnung hat“ unterwegs war.

Jetzt da auf diesem Gebiet ganz offenbar das Interesse der Trollfabriken erloschen ist und sich die Arbeit auf andere Felder verlagert hat und diese somit nicht mehr ihr Futter in die üblichen Tröge verteilt, sieht man wie nichts mehr kommt von den typischen Usern hier die sonst so sehr Putins Fahne hochgehalten haben.

Gerade diese selbsternannten EliteUser die den dummen gelenkten Usern immer wieder ihre eigene Überlegenheit vorgespielt haben, da sie eben die besseren Quellen hätten, stehen jetzt mit heruntergelassenen Hosen da.
Nun sieht man so richtig schön wer hier wirklich die gelenkten Usern waren.
Ohne Vorgaben oder Lenkung aus den passenden Quellen, bleibt nur ein mickriges Nichts übrig.
Diese Personen die jetzt plötzlich so gar nichts mehr zu sagen haben, nach dem ihr Dirigent sich einem anderen Konzert zugewandt hat, haben auch genau so wenig dort wirklich selbst was zu sagen.
Es sind ganz einfach Marionetten eines Propaganda-Zirkusse den sie nur mitmachen weil sie denken dann wären sie auf der richtigen Seite und haben automatisch immer Recht.
Sie müssen nur dran glaube und schon sind sie allen anderen total überlegen.
Je mehr Zweifel von außen kommt, in Form von Tatsachen oder Realitäten, desto stärker verkrampft man sich und klammert sich an das Trugbild.

Man ist auf der richtigen Seite und somit hat man immer Recht, egal wie viel Tatsachen dagegen sprechen.
Ich darf nur nie zweifeln dann gewinnt die eigene Sache.

Das ist der Stoff aus dem Fanatiker sind.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 24. Okt 2016, 19:07

soeben teilten die nachrichten mit, daß unsere regierung gesagt hat daß - weil die russen ein UN-tribunal nicht wollten - ein gericht aus einer der beteiligten ländern für dieses prozeß auch zuständig sein könnte. wobei NL dann an erster stelle käme wegen die zahl der toten.
auch, so wurde gesagt, könnte ein internationales (nicht UN-)tribunal möglich sein.

hat die NL regierung vllt hinweise bekommen, daß rußland noch immer einen gesuch nach einem UN-tribunal mit einem veto verseht?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21024
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Di 25. Okt 2016, 08:01

Nomen Nescio hat geschrieben:(24 Oct 2016, 20:07)

soeben teilten die nachrichten mit, daß unsere regierung gesagt hat daß - weil die russen ein UN-tribunal nicht wollten - ein gericht aus einer der beteiligten ländern für dieses prozeß auch zuständig sein könnte. wobei NL dann an erster stelle käme wegen die zahl der toten.
auch, so wurde gesagt, könnte ein internationales (nicht UN-)tribunal möglich sein.

hat die NL regierung vllt hinweise bekommen, daß rußland noch immer einen gesuch nach einem UN-tribunal mit einem veto verseht?



Engliche Quelle

https://www.kyivpost.com/ukraine-politi ... stice.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Di 25. Okt 2016, 12:02

jedenfalls »scheinen« die vorbereitungen für einen prozeß doch real zu sein. anders als manch russophiler behauptete.

notfalls in absenz.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Fazer
Beiträge: 3951
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Fazer » Di 25. Okt 2016, 23:36

Nomen Nescio hat geschrieben:(25 Oct 2016, 13:02)

jedenfalls »scheinen« die vorbereitungen für einen prozeß doch real zu sein. anders als manch russophiler behauptete.

notfalls in absenz.


Aber wen will man anklagen? Die Beweisführung, dass es eine russische BUK war, die aus dem Separatistengebiet geschossen hat, ist gelungen. Aber im Strafrecht werden nicht STaaten sondern Personen angeklagt. Und ich habe bisher nicht gehört, dass man es geschafft hätte, die russische BUK Besatzung und die Separatisten, die dabei waren, zu identifizieren.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Kritikaster » Mi 26. Okt 2016, 06:26

Fazer hat geschrieben:(26 Oct 2016, 00:36)

Aber wen will man anklagen? Die Beweisführung, dass es eine russische BUK war, die aus dem Separatistengebiet geschossen hat, ist gelungen. Aber im Strafrecht werden nicht STaaten sondern Personen angeklagt. Und ich habe bisher nicht gehört, dass man es geschafft hätte, die russische BUK Besatzung und die Separatisten, die dabei waren, zu identifizieren.

Der JIT Bericht lässt zumindest hoffen, dass man die für ihre Untat doch noch drankriegen könnte:
So far, the JIT has identified approximately 100 people who can be linked to the downing of MH17 or the transport of the BUK-TELAR. https://www.om.nl/onderwerpen/mh17-cras ... mh17-shot/
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 26. Okt 2016, 08:40

Fazer hat geschrieben:(26 Oct 2016, 00:36)

Aber wen will man anklagen? Die Beweisführung, dass es eine russische BUK war, die aus dem Separatistengebiet geschossen hat, ist gelungen. Aber im Strafrecht werden nicht STaaten sondern Personen angeklagt. Und ich habe bisher nicht gehört, dass man es geschafft hätte, die russische BUK Besatzung und die Separatisten, die dabei waren, zu identifizieren.

dann haben wir verschiedene quellen gehört. das identifizieren ist nicht so das problem, sondern das beweisen.

werden z.b. mitteilungen auf facebook als beweis gelten? hat z.b. der tatsächliche täter auch auf facebook geschrieben daß er dort war? oder war es ein troll?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 26. Okt 2016, 19:20

unser parlament diskutierte heute über MH17. da wundert man sich warum nur NL reagierte auf die behauptung der russen, das JIT-gutachten sei (jetzt meine zusammenfassung) »wertlos«. warum haben die anderen JIT-länder auch nicht diplomatisch reagiert?

während dieser debatte teilte unser justizminister mit, daß um ungefähr 15.00 uhr die russen unterlagen an den botschaft gaben. was der inhalt ist, wußte der minister nicht, aber es bezog sich auf MH17.
die russen sollten gesagt haben (laut nachrichten), daß es die rohen radardaten des russischen heeres sind ?!
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Kritikaster » Mi 26. Okt 2016, 22:38

Nomen Nescio hat geschrieben:(26 Oct 2016, 20:20)

unser parlament diskutierte heute über MH17. da wundert man sich warum nur NL reagierte auf die behauptung der russen, das JIT-gutachten sei (jetzt meine zusammenfassung) »wertlos«. warum haben die anderen JIT-länder auch nicht diplomatisch reagiert?

während dieser debatte teilte unser justizminister mit, daß um ungefähr 15.00 uhr die russen unterlagen an den botschaft gaben. was der inhalt ist, wußte der minister nicht, aber es bezog sich auf MH17.
die russen sollten gesagt haben (laut nachrichten), daß es die rohen radardaten des russischen heeres sind ?!

Die, welch ein Zufall, nach fast 2 1/2 Jahren "auftauchten". LOL!

Na ja, man hat möglicherweise in Moskau aus den katastrophalen Erfahrungen mit den bisherigen konstruierten "Beweisen" gelernt, dass gute Fälschungen etwas mehr Zeit brauchen. :D
Zuletzt geändert von Kritikaster am Do 27. Okt 2016, 08:27, insgesamt 1-mal geändert.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9177
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 26. Okt 2016, 22:44

Firlefanzdetektor hat geschrieben:(26 Oct 2016, 23:38)

Na ja, man hat möglicherweise in Moskau aus den katastrophalen Erfahrungen mit den bisherigen konstruierten "Beweisen" gelernt, dass gute Fälschungen etwas mehr Zeit brauchen. :D

du SAGST es... :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21024
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Do 27. Okt 2016, 14:29

Firlefanzdetektor hat geschrieben:(26 Oct 2016, 23:38)

Die, welch ein Zufall, nach fast 2 1/2 Jahren "auftauchten". LOL!

Na ja, man hat möglicherweise in Moskau aus den katastrophalen Erfahrungen mit den bisherigen konstruierten "Beweisen" gelernt, dass gute Fälschungen etwas mehr Zeit brauchen. :D



Tja wer einmal lügt....egal. Es sollte eine gerichtliche Klärung geben inkl. Urteilen, wenigstens wegen der Moral
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Fazer
Beiträge: 3951
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Fazer » Do 27. Okt 2016, 14:40

Firlefanzdetektor hat geschrieben:(26 Oct 2016, 07:26)

Der JIT Bericht lässt zumindest hoffen, dass man die für ihre Untat doch noch drankriegen könnte:


Na ja, das ist ja toll. Nach 2 Jahren kennt man ca. 100 Leute, dir irgendwie mit den Transport der BUK zu tun hatten. Was hilft das? Leider so ziemlich gar nichts. Denn für einen strafrechtlichen Vorwurf müsste man schon sehr konkret Leute benennen, die z.B. die BUK bedient haben. Wenn es nicht irgendwann einen Kronzeugen geben wird, wird da nichts bei rauskommen.

Und für mich wäre das auch gar nicht so wesentlich. Es geht um die politische und moralische Verantwortung der Führung Russlands. Man behauptet dort, die Separatisten nicht zu unterstützen, aber schickt Material, mit dem sich Zivilflugzeuge abschiessen lassen. Russland gehört an den Pranger und zu Schadensersatz verurteilt.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21024
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Do 27. Okt 2016, 14:45

Fazer hat geschrieben:(27 Oct 2016, 15:40)

Na ja, das ist ja toll. Nach 2 Jahren kennt man ca. 100 Leute, dir irgendwie mit den Transport der BUK zu tun hatten. Was hilft das? Leider so ziemlich gar nichts. Denn für einen strafrechtlichen Vorwurf müsste man schon sehr konkret Leute benennen, die z.B. die BUK bedient haben. Wenn es nicht irgendwann einen Kronzeugen geben wird, wird da nichts bei rauskommen.

Und für mich wäre das auch gar nicht so wesentlich. Es geht um die politische und moralische Verantwortung der Führung Russlands. Man behauptet dort, die Separatisten nicht zu unterstützen, aber schickt Material, mit dem sich Zivilflugzeuge abschiessen lassen. Russland gehört an den Pranger und zu Schadensersatz verurteilt.


Da kann Ich nur sagen....Recht haste.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1580
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon SirToby » Do 27. Okt 2016, 14:47

Fazer hat geschrieben:(27 Oct 2016, 15:40)

Na ja, das ist ja toll. Nach 2 Jahren kennt man ca. 100 Leute, dir irgendwie mit den Transport der BUK zu tun hatten. Was hilft das? Leider so ziemlich gar nichts. Denn für einen strafrechtlichen Vorwurf müsste man schon sehr konkret Leute benennen, die z.B. die BUK bedient haben. Wenn es nicht irgendwann einen Kronzeugen geben wird, wird da nichts bei rauskommen.

Und für mich wäre das auch gar nicht so wesentlich. Es geht um die politische und moralische Verantwortung der Führung Russlands. Man behauptet dort, die Separatisten nicht zu unterstützen, aber schickt Material, mit dem sich Zivilflugzeuge abschiessen lassen. Russland gehört an den Pranger und zu Schadensersatz verurteilt.


Schadensersatz ist ein gutes Stichwort. Ich kann mir nur vorstellen, dass sich die Situation zwischen der Ukraine und Russland so löst, dass die territorialen Verschiebungen anerkannt werden, ein monetärer Schadensersatz von Russland an die Ukraine gezahlt wird, und man anschliessend erst mal getrennte Wege geht.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2379
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Kritikaster » Do 27. Okt 2016, 15:06

Cobra9 hat geschrieben:(27 Oct 2016, 15:29)

Tja wer einmal lügt....egal. Es sollte eine gerichtliche Klärung geben inkl. Urteilen, wenigstens wegen der Moral

Wenn es nur "einmal" gewesen wäre, hätte Russland ja vielleicht noch eine zweite Chance verdient gehabt. So, wie es allerdings gelaufen ist, hat Moskau die und noch eine ganze Reihe weiterer Chancen, um des kurzzeitigen Propagandawertes willen, leichtfertig verspielt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast