Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10747
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Provokateur » Do 23. Jul 2015, 06:40

Was die BRICS am Aufstieg hindert:

Brasilien - schwache Infrastruktur, absurde Bürokratie (da kann Eike Batista ein Lied von singen)
Russland - Demokratiedefizit und Rechtsunsicherheit
Indien - schlechte Infrastruktur, überbordende Bürokratie, teilweise in jedem Bundesstaat andere Gesetze und Regularien, grassierende Korruption
China - Demokratiedefizit, Rechtsunsicherheit, anstehender Demographieschock durch Ein-Kind-Politik
Südafrika - fehlender Hochtechnologiesektor, massive Arm-Reich-Schere, Korruption auf höchster Ebene, insgesamt aber das einzige Land, das sich auf einem guten Weg befindet

Außer Südafrika gibt es kein Land in diesen Staaten, welches wirklich Anstrengungen unternimmt, diese Probleme zu lösen.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon HugoBettauer » Do 23. Jul 2015, 06:52

Man darf das nicht übersehen, einige dieser Länder sind die größten der Welt und haben trotzdem ein - absolut betrachtet - bescheidenes Wachstum.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10747
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Provokateur » Do 23. Jul 2015, 07:00

Wer ein großes Feld hat, es aber nicht bestellt, bleibt im Winter hungrig.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Satori
Beiträge: 4442
Registriert: So 10. Nov 2013, 18:49

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Satori » Fr 24. Jul 2015, 01:04

SoleSurvivor » Do 23. Jul 2015, 06:52 hat geschrieben:Man darf das nicht übersehen, einige dieser Länder sind die größten der Welt und haben trotzdem ein - absolut betrachtet - bescheidenes Wachstum.


Von was soll sich denn ein dauerndes Wachstum ernähren.
:?:

.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8279
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Nomen Nescio » Do 4. Aug 2016, 19:45

was ich soeben in den nachrichten hörte ist natürlich auch hetze.

eine rekordzahl russen soll das land verlassen haben. sie ging nach der USA, europa und israel. die israelgänger haben oft gewartet bis sie einen paß hatten und zogen danach weiter. meist nach der USA oder GB.

wichtig ist das gerade bei den jüngeren es um hochentwickelte leute geht mit kleinen kindern. da die nachrichten diese braindrain bis jetzt nicht nannten, muß es ja um wirklich große zahlen gehen.

die argumente waren meist: freiheit sich zu äußern; nicht zu etwas gezwungen sein wovon man fand daß es falsch ist/war (krim ?), nicht in eine diktatur leben wollen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4353
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:16

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon von Grimm » Do 4. Aug 2016, 19:51

Irgendwelche Zahlen, irgendwelche Links, irgendetwas - außer Blabalabla?
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon HugoBettauer » Do 4. Aug 2016, 19:52

Den zahlen nach hat sich russlands bevölkerungsverlust zuletzt immer mehr gebremst.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1554
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon SirToby » Fr 5. Aug 2016, 20:42

Nomen Nescio hat geschrieben:(04 Aug 2016, 20:45)

was ich soeben in den nachrichten hörte ist natürlich auch hetze.

eine rekordzahl russen soll das land verlassen haben. sie ging nach der USA, europa und israel. die israelgänger haben oft gewartet bis sie einen paß hatten und zogen danach weiter. meist nach der USA oder GB.

wichtig ist das gerade bei den jüngeren es um hochentwickelte leute geht mit kleinen kindern. da die nachrichten diese braindrain bis jetzt nicht nannten, muß es ja um wirklich große zahlen gehen.

die argumente waren meist: freiheit sich zu äußern; nicht zu etwas gezwungen sein wovon man fand daß es falsch ist/war (krim ?), nicht in eine diktatur leben wollen.


Ich hatte neulich eine Diskussion mit Atheist über das Thema:

Tatsache ist, dass ab der Krimannexion 2014 die Anzahl der Russen, die das Land verlassen, zugenommen hat:

https://de.rbth.com/politik/2015/06/22/ ... land_34065

2010: 33000
2011: 36000
2012: 122000
2013: 186000
2014: 203000(nur von Monat Januar bis August), aufs Jahr hochgerechnet wären das ca. 300.000

Ab 2015 findet man leider keine Zahlen mehr. Hab mich zwar intensiv bemüht, aber zumindest in der englischsprachigen Welt findet man nichts. Vlt. gibt's was auf Russisch.

Aber nicht nur die Auswanderung, auch Krankheiten machen Russland zunehmed zu schaffen und werden das Bevölkerungswachstum negativ beeinflussen.

http://www.vanityfair.com/news/2014/03/ ... you-to-see
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8279
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 5. Aug 2016, 21:44

von Grimm hat geschrieben:(04 Aug 2016, 20:51)

Irgendwelche Zahlen, irgendwelche Links, irgendetwas - außer Blabalabla?

ich sagte doch nachrichten. die basieren sich immer auf fakten.

wir haben nicht zur gleicher zeit die schule besucht. also erwarte ih von dir ein anständigeres benehmen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon HugoBettauer » Mi 10. Aug 2016, 05:55

http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-u ... rungssaldo

Im Zeitraum 2000 bis 2010 waren Spanien und Russland die beiden Staaten mit dem höchsten positiven Wanderungssaldo in Europa (plus 508 bzw. 389 Tsd. Personen pro Jahr).



Die Quelle gibt 2000-2010 einen Durchschnitt von +389T an, von 2010-2015 +224T
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 11. Jan 2017, 09:42

Doktor Schiwago hat geschrieben:(11 Dec 2014, 09:58)
Nun ist also Herr Joffe mit seiner Klage gegen "Die Anstalt" gescheitert.
Also Herr Joffe ist nicht Mitglied, Beirat oder Vorstand in acht transatlantischen Lobbyverbänden, sondern nur in sieben.
Das ist doch echt erfreulich und eine gute Grundlage für eine weitere objektive ZEIT-Berichterstattung über den Bürgerkrieg in der Ukraine.

Nun ist dieses Kapitel endgültig abgeschlossen, die Herren Joffe und Bittner sind letztendlich auch vor dem BGH gescheitert.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 29417.html
Wird aber weiterhin nichts daran ändern, daß diese "Qualitäts"journalisten ihre Anleitungen für ihre Rußland-Hetze aus den sieben transatlantischen Organisationen (Joffe) sowie drei transatlantischen Thinktanks (Bittner) erhalten.
Wetten?
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 19228
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon ThorsHamar » Mi 11. Jan 2017, 10:33

Doktor Schiwago hat geschrieben:(11 Jan 2017, 09:42)

Nun ist dieses Kapitel endgültig abgeschlossen, die Herren Joffe und Bittner sind letztendlich auch vor dem BGH gescheitert.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 29417.html
Wird aber weiterhin nichts daran ändern, daß diese "Qualitäts"journalisten ihre Anleitungen für ihre Rußland-Hetze aus den sieben transatlantischen Organisationen (Joffe) sowie drei transatlantischen Thinktanks (Bittner) erhalten.
Wetten?


Wir Russland dadurch besser und der KGB Officer an der Spitze demokratischer?
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2910
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Darkfire » Mi 11. Jan 2017, 10:43

Doktor Schiwago hat geschrieben:(11 Jan 2017, 09:42)
Wird aber weiterhin nichts daran ändern, daß diese "Qualitäts"journalisten ihre Anleitungen für ihre Rußland-Hetze aus den sieben transatlantischen Organisationen (Joffe) erhalten.
Wetten?


Hin und wieder mach ich mir dann die Arbeit und beleuchte dann etwas doch genauer und meistens zeigt es sich dann wie „Hetze“ wirklich funktioniert.

Welches sind also diese Organisationen von welchen DS behauptet „Anleitungen für ihre Rußland-Hetze“ zu erhalten.
Ich nehme mal gleich die Organisation deren Namen ja auch hier schon öfters gefallen ist, alleine weil sich der Name schon nach Verschwörung anhört.

Die Atlantik-Brücke e. V

Der Verein verfolgt laut Satzung „Bildungs-, wissenschaftliche, kulturelle und mildtätige Zwecke sowie die Förderung der Völkerverständigung. Hierbei will der Verein die Berufs- und Volksbildung auf nationaler und internationaler Ebene, hier insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Kanada und in Europa fördern.
https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantik-Br%C3%BCcke


Ich hätte jetzt schon sehr gern nur ein Beispiel das beweist das dieses Institut Rußland-Hetze verbreitet, denn immerhin behauptet DS dieses.

Ich nehme jetzt mal die Organisationen in denen es um die Aussöhnung Deutschland mit den Juden geht heraus,
Denn auch die sind in den Transatlantischen Organisationen mit drin.
Etwas was für jemand der ein Grossteil seiner Familie an die Nazis verloren hat wie Josef Joffe schon bemerkenswert ist
und trotzdem blieb er in Deutschland und arbeitet hier um sich dabei um Aussöhnung zu bemüht.

Die wohl weiter interessanten Gruppen werden wohl die hier sein:

Mitglied der Trilateralen Kommission, dem International Institute for Strategic Studies und der Münchner Sicherheitskonferenz.

Auch diese Gruppen sind laut Doktor Schiwago die Gruppen welche „Qualitäts"journalisten ihre Anleitungen für ihre Rußland-Hetze aus den sieben transatlantischen Organisationen „ geben.

In keinem Fall wurde bisher nachgewiesen daß diese Gruppen wirklich Russland-Hetze betreiben, ganz im Gegensatz zu den russischen Trollfarbriken deren Tätigkeit bewiesen wurde und deren Material auch oft genug bei den Putinfreunden hier auftaucht.

Diese Gruppen beschäftigen sich damit sich gegenseitig zu informieren und auch Kontakt zu halten.
Deren Arbeit kann man ganz offiziell beobachten.

Beim tatsächlichen Urteil des Gerichtes auf das sich DS hier bezieht, ging es lediglich um die Darstellung auf der Schautafel.
Wieso behauptet also ein Doktor Schiwago das diese Organisationen dafür zuständig sind Anleitungen für Russlandhetze zu geben.
Ich kann das aus dem Artikel nicht herauslesen.

Für mich ist das jetzt wirkliche „Hetze“ die er hier betreibt, denn ich hätte da schon gern etwas was seine Behauptung, die man so nicht aus seinem Link ableiten kann belegt.

Dieses Vorgehen ist eben Symptomatisch für das Vorgehen der Putinfraktion man nimmt einen Teil einer Meldung, eben dieses Gerichtsurteil“ das so richtig ist, packt dann aber dahinter eine üble Verleumdung nämlich die Behauptung daß ein Josef Joffe durch diese Organisation seine Anleitung für Russland-Hetze bekommt.
Zuletzt geändert von Darkfire am Mi 11. Jan 2017, 10:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21552
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 11. Jan 2017, 10:47

Doktor Schiwago hat geschrieben:(11 Jan 2017, 09:42)

Nun ist dieses Kapitel endgültig abgeschlossen, die Herren Joffe und Bittner sind letztendlich auch vor dem BGH gescheitert.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 29417.html
Wird aber weiterhin nichts daran ändern, daß diese "Qualitäts"journalisten ihre Anleitungen für ihre Rußland-Hetze aus den sieben transatlantischen Organisationen (Joffe) sowie drei transatlantischen Thinktanks (Bittner) erhalten.
Wetten?

Um ein Schreib- oder Denkverbot für die beiden Journalisten ging es nicht, sondern um diverse Auffassungsunterschiede gegenüber dem ZDF. Unter anderem ging es um die Abwägung satirischer Freiheiten und Persönlichkeitsrechten.

Bittner dementierte laut "Meedia" ebenfalls die dargestellten Verbindungen zu Interessenvertretern: Er habe zwar an Konferenzen von Organisationen teilgenommen, sei aber nicht deren Mitglied - dies betrachte er als Alltag für Journalisten und nicht als Verletzung journalistischer Grundsätze.
http://www.spiegel.de/kultur/tv/die-ans ... 83517.html

Joffe und Bittner dürfen selbstverständlich weiterhin für die renommierte >>Zeit<< arbeiten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2910
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Darkfire » Mi 11. Jan 2017, 11:04

DarkLightbringer hat geschrieben:(11 Jan 2017, 10:47)

Um ein Schreib- oder Denkverbot für die beiden Journalisten ging es nicht, sondern um diverse Auffassungsunterschiede gegenüber dem ZDF. Unter anderem ging es um die Abwägung satirischer Freiheiten und Persönlichkeitsrechten.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/die-ans ... 83517.html

Joffe und Bittner dürfen selbstverständlich weiterhin für die renommierte >>Zeit<< arbeiten.


Das wirklich Schlimme daran ist daß hier ein Doktor Schiwago mal eben diesen Organisation unterstellt sie gäben
Anleitungen für ihre Rußland-Hetze

Das ist der selbe Trick denn man auch mit dem Begriff "Lügenpresse" fährt der schon sehr erfolgreich war denn damit diskriminiert man pauschal die ganze Presse, kann sich dann aber den Quellen daraus bedienen die einem passen.
Leute wie DS fahren damit die Taktik die Menschen zu verunsichern und diese Taktik geht in vielen Fällen auf.

Für mich ist eben dieses Beispiel, in der so offen Hetze verbreitet wird, gerade eines der Beispiele gegen welche die Justiz verstärkt vorgehen sollte.
Denn es ist nichts anderes als bewusste Hetze.
Denn ansonsten müssen wir zusehen wie dieses Vorgehen immer mehr Erfolg in Deutschland hat und den Rattenfänger so die Menschen zutreibt.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21552
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 11. Jan 2017, 11:34

Darkfire hat geschrieben:(11 Jan 2017, 11:04)

Das wirklich Schlimme daran ist daß hier ein Doktor Schiwago mal eben diesen Organisation unterstellt sie gäben

Das ist der selbe Trick denn man auch mit dem Begriff "Lügenpresse" fährt der schon sehr erfolgreich war denn damit diskriminiert man pauschal die ganze Presse, kann sich dann aber den Quellen daraus bedienen die einem passen.
Leute wie DS fahren damit die Taktik die Menschen zu verunsichern und diese Taktik geht in vielen Fällen auf.

Für mich ist eben dieses Beispiel, in der so offen Hetze verbreitet wird, gerade eines der Beispiele gegen welche die Justiz verstärkt vorgehen sollte.
Denn es ist nichts anderes als bewusste Hetze.
Denn ansonsten müssen wir zusehen wie dieses Vorgehen immer mehr Erfolg in Deutschland hat und den Rattenfänger so die Menschen zutreibt.

Bürger und Journalisten haben das unveräußerliche Recht auf Meinungsäußerung, auch auf Koalitionsfreiheit, darauf, an einer Veranstaltung teilzunehmen oder einer gemeinnützigen Organisation beizutreten. Das muss auch für Joffe und Bittner gelten.

Jedwede Kritik an einem Regime als "Russland-Hetze" zu denunzieren, kann oder muss insofern schon auch selbst als Hetze verstanden werden. Wer gegen die Grundrechte unserer Bürger intrigiert, wird wissen wozu.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1461
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon harry52 » Mi 11. Jan 2017, 12:38

Nomen Nescio hat geschrieben:eine rekordzahl russen soll das land verlassen haben. sie ging nach der USA, europa und israel. ...die argumente waren meist: freiheit sich zu äußern; nicht zu etwas gezwungen sein wovon man fand daß es falsch ist/war (krim ?), nicht in eine diktatur leben wollen.

Da sag ich nur: Welcome.

Mal nur was zu der Gruppe der Homosexuellen:
Wir hier im Westen wissen, was wir an Homosexuellen, z.B. Lagerfeld, Joop, Elton John .... haben. Tolle Künstler, schaffen Arbeitsplätze und Einnahmen .... Es gibt sogar einige Studien, die aussagen, dass Homosexuelle seltener arbeitslos, kriminell... sind als Heteros.

Denen hat Putins Russland quasi komplett den Mund verboten.
Würde einer sagen wie Wowereit (SPD): "Ich bin schwul und das ist gut so." dann drohen ihm viele Jahre Knast und Knast in Russland ist schrecklich. Aber Sahra Wagenknecht und Co. waren ja alle in Moskau, aber kein Wort dazu.

Eine Folge dieser völlig dämlichen und menschenverachtenden Gesetzgebung ist,
dass viele junge hübsche Mädchen aus Russland in die westlichen Modehochburgen abwandern, um dort Model zu werden und natürlich auch manch begabter Modemacher. Und Russlands Millionärsgattinnen shoppen nicht zu Hause, sondern im Westen bei Lagerfeld, Joop und Co.

Warum lassen die Russen das zu? Das ist doch dumm hoch drei!

Aber Putin ist ja auch bei uns der Star der dämlichen Linken, Rechten und Dorftrottel ohne Mitgefühl und ohne Geschäftssinn. Wagenknecht: Ab nach Sibirien, wenn Du das so geil findest! Aber das macht sie nicht. Nee, sie will lieber auch im Westen shoppen und leben.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 11. Jan 2017, 14:12

ThorsHamar hat geschrieben:(11 Jan 2017, 10:33)

Wir Russland dadurch besser und der KGB Officer an der Spitze demokratischer?

Leider nicht, aber der Meinungsfreiheit in Deutschland wurde der Rücken gestärkt. Daß gerade Journalisten etwas dagegen hatten, verwunderte schon sehr.
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
Doktor Schiwago
Beiträge: 5608
Registriert: So 29. Apr 2012, 12:10

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon Doktor Schiwago » Mi 11. Jan 2017, 14:22

DarkLightbringer hat geschrieben:(11 Jan 2017, 10:47)
Um ein Schreib- oder Denkverbot für die beiden Journalisten ging es nicht,

Selbstverständlich nicht, das hatte auch keiner behauptet.
sondern um diverse Auffassungsunterschiede gegenüber dem ZDF. Unter anderem ging es um die Abwägung satirischer Freiheiten und Persönlichkeitsrechten.

Richtig. Vor allem ging es in dieser Satiresendung darum, daß man den Journalisten Joffe und Bittner aufgrund ihrer Mitgliedschaft in "lobbyistisch arbeitenden Interessengruppen" (also den transatlantischen Organisationen und Thinktanks) ihre Rolle als unabhängige "vierte Gewalt" nicht mehr abnahm.
Das war, wie der BGH nun abschließend feststellt, keine Rufschädigung dieser Journalisten, sondern die Wahrheit.
Joffe und Bittner dürfen selbstverständlich weiterhin für die renommierte >>Zeit<< arbeiten.

Natürlich, etwas anderes hat hier auch niemand behauptet.
Und wie glaubwürdig die beiden Herren als Vertreter der "vierten Gewalt" nun erscheinen, möge jeder für sich selbst beantworten.
Wenn unser einziger Rohstoff in Deutschland die Kreativität der Menschen ist, warum versuchen dann in den Medien so viele so hartnäckig, sie zu beschädigen? (Roman Herzog)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21552
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Die Hetze Europas und der USA gegen Russland

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 11. Jan 2017, 14:24

Meinungsfreiheit ist, wenn Putin-Humor Journalisten an den Pranger stellt. In diesem Sinne steht dann der FSB in besonderer Weise für Meinungsfreiheit.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste