Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Fr 12. Mai 2017, 18:36

Hyde hat geschrieben:(11 May 2017, 15:40)

Du vergleichst also den Vergeltungsschlag der USA auf den syrischen Diktator nach dem Giftgasangriff auf die eigene Bevölkerung mit dem aggressiven militärischen Vorgehen Rusdlands in der Ukraine.

Interessant. An deiner Stelle würde ich versuchen, deine menschenverachtenden, autoritären und kriegstreibenden Ansichten zumindest zu verbergen, weil das ziemlich unsympathisch wirkt.

Mit welchem Recht darf ein nicht angegriffener Staat einen Vergeltungsschlag ausführen? :s
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20965
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Fr 12. Mai 2017, 18:55

Audi hat geschrieben:(12 May 2017, 19:36)

Mit welchem Recht darf ein nicht angegriffener Staat einen Vergeltungsschlag ausführen? :s


Syrien ist nicht das Thema hier. Ukraine bitte

MOD
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 8677
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 12. Mai 2017, 19:07

Cobra9 hat geschrieben:(12 May 2017, 19:55)

Syrien ist nicht das Thema hier. Ukraine bitte

MOD

außerdem steht was in irgendeinem UN-vertrag.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Vizegott
Beiträge: 416
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 10:12

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Vizegott » So 14. Mai 2017, 21:33

Moses hat geschrieben:(11 May 2017, 13:39)

mit welchen recht überzieht Russland die Ukraine mit krieg, besetzt völkerrechtswidrig die Krim - "als Reaktion auf den 'Putsch'"? was geht Russland ein Putsch in einem anderen Staat an?



Mit welchem recht putscht der westen in der ukraine?

Was geht dem westen der maidan an?
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6691
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Moses » So 14. Mai 2017, 21:40

Vizegott hat geschrieben:(14 May 2017, 22:33)

Mit welchem recht putscht der westen in der ukraine?

Was geht dem westen der maidan an?


Kannst Du das belegen?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Vizegott
Beiträge: 416
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 10:12

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Vizegott » So 14. Mai 2017, 21:40

Der General hat geschrieben:(11 May 2017, 03:01)

:D

Herr Janukowitsch hätte, nachdem die Maidan Unterstützer ein Waffendepot gestürmt und sich bewaffnet haben, also brav in seinem Büro sitzen bleiben sollen und sich einem Amtsenthebungsverfahren stellen müssen, nachdem es schon einige Tote Demonstranten als auch Polizisten auf den Straßen gab ?

Mit Verlaub lieber Alexyessin, aber das ist von Dir eine sehr Unrealistische Idee, da ich nicht glaube das der Janukowitsch Lebensmüde war.



Nicht zu vergessen das es Verhandlungen mit dem westen gab. Unter anderem hat steinmeier eine Garantie ausgesprochen.

Aber Garantien des westens hatten noch nie eine lange laufzeit.


Inzwischen läuft der Prozess gegen janukowisch.

Und pornoschenko hat schon mal verkündet wie der Prozess zu enden hat.


https://www.google.de/amp/www.stuttgart ... ._amp.html
Benutzeravatar
Vizegott
Beiträge: 416
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 10:12

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Vizegott » So 14. Mai 2017, 21:43

Moses hat geschrieben:(14 May 2017, 22:40)

Kannst Du das belegen?



Es waren genügend westliche politiker vor ort.

Die usa haben doch selbst verkündet 5 Milliarden investiert zu haben.

Auf der fb seite von marieluiese beck kann man sogar nachlesen das frau beck sich an der illegalen besetzung beteiligt hat.

Im übrigen steht das alles schon in diesem strang.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6691
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Moses » So 14. Mai 2017, 21:50

Vizegott hat geschrieben:(14 May 2017, 22:43)

Es waren genügend westliche politiker vor ort.

Die usa haben doch selbst verkündet 5 Milliarden investiert zu haben.

Auf der fb seite von marieluiese beck kann man sogar nachlesen das frau beck sich an der illegalen besetzung beteiligt hat.

Im übrigen steht das alles schon in diesem strang.


In diesem Strang stehen viele Dinge aber kein Beleg für Deine Behauptung.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Mai 2017, 00:55

Vizegott hat geschrieben:(14 May 2017, 22:40)

Nicht zu vergessen das es Verhandlungen mit dem westen gab. Unter anderem hat steinmeier eine Garantie ausgesprochen.

Aber Garantien des westens hatten noch nie eine lange laufzeit.


Inzwischen läuft der Prozess gegen janukowisch.

Und pornoschenko hat schon mal verkündet wie der Prozess zu enden hat.


https://www.google.de/amp/www.stuttgart ... ._amp.html

Der Vorhalt seitens der Staatsanwaltschaft hat es in sich:
Nichts geringeres als Landesverrat wirft die Ukraine ihrem ehemaligen Präsidenten vor, dazu Beihilfe zur Durchführung eines Angriffskrieges.
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... bca65.html

Die ukrainische Agentur spricht allerdings von "Hochverrat", was ja nicht ganz das gleiche ist. O-Ton:
„Die Generalstaatsanwaltschaft wird im Namen des Staates Ukraine den ehemaligen Präsidenten des Hochverrats beschuldigen. Dieser Prozess ist nicht nur gegen den Bürger Janukowitsch. Dieser Prozess ist auch gegen seine Kreml-Wirte, die das von Janukowitsch unterschriebene Dokument als Feigenblatt verwendet haben, um die ukrainische Krim zu besetzen, den ukrainischen Donbass mit Blut zu vergießen und zu versuchen, unser Land auf die Knie zu zwingen“, sagte Luzenko in einer Videobotschaft.
https://www.ukrinform.de/rubric-sonstig ... dlung.html

Schließe mich der Auffassung des Generalstaatsanwaltes an, der Tatverdacht auf Hochverrat und Beihilfe zur Durchführung eines Angriffskrieges ist dringend.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Vizegott
Beiträge: 416
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 10:12

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Vizegott » Mo 15. Mai 2017, 12:42

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 May 2017, 01:55)

Der Vorhalt seitens der Staatsanwaltschaft hat es in sich:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... bca65.html

Die ukrainische Agentur spricht allerdings von "Hochverrat", was ja nicht ganz das gleiche ist. O-Ton:
https://www.ukrinform.de/rubric-sonstig ... dlung.html

Schließe mich der Auffassung des Generalstaatsanwaltes an, der Tatverdacht auf Hochverrat und Beihilfe zur Durchführung eines Angriffskrieges ist dringend.



Was sagen sie denn dazu das für pornoschenko schon vor prozessbeginn das Urteil feststeht?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Mai 2017, 13:16

Vizegott hat geschrieben:(15 May 2017, 13:42)

Was sagen sie denn dazu das für pornoschenko schon vor prozessbeginn das Urteil feststeht?

Ein Wortlaut dazu war auf den Seiten der ukrainischen Nachrichtenagentur nicht zu finden, auch kein sonstiger Hinweis. Man müsste danach vielleicht genauer suchen. Lediglich ein paar kleinere, westliche Blätter kolportieren das mit jeweils gleichlautendem Text und ohne Quellenangabe der Agentur. Oder gibt es da mehr, womit sich das bestätigen ließe ?

Was der Generalstaatsanwalt Jurij Luzenko meint, ist indes bekannt. Eine Auslieferung Janukowitschs ist aber nicht zu erwarten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Vizegott
Beiträge: 416
Registriert: Sa 20. Sep 2014, 10:12

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Vizegott » Mo 15. Mai 2017, 13:23

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 May 2017, 14:16)

Ein Wortlaut dazu war auf den Seiten der ukrainischen Nachrichtenagentur nicht zu finden, auch kein sonstiger Hinweis. Man müsste danach vielleicht genauer suchen. Lediglich ein paar kleinere, westliche Blätter kolportieren das mit jeweils gleichlautendem Text und ohne Quellenangabe der Agentur. Oder gibt es da mehr, womit sich das bestätigen ließe ?

Was der Generalstaatsanwalt Jurij Luzenko meint, ist indes bekannt. Eine Auslieferung Janukowitschs ist aber nicht zu erwarten.


Ok lügenpresse und so.

Verstehe. :)

Ich glaube auch nicht das janukowisch ausgeliefert wird.

In kiew droht mord oder folter.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Mai 2017, 13:35

Vizegott hat geschrieben:(15 May 2017, 14:23)

Ok lügenpresse und so.

Verstehe. :)

Ich glaube auch nicht das janukowisch ausgeliefert wird.

In kiew droht mord oder folter.

Es kommt schon vor, dass Meldungen lanciert werden, das ist nichts so ungewöhnliches. Größere Blätter können sich aber auch mehr Genauigkeiten leisten bzw. die Zielgruppe erwartet das so. Es ist daher schon von Bedeutung, ob sich Schnappschuß-Meldungen irgendwie bestätigen lassen.

Herr Janukowitsch könnte ja ins neutrale Ausland ausreisen, wenn er die Gerechtigkeit nicht fürchtet.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2925
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Darkfire » Mo 15. Mai 2017, 13:46

Vizegott hat geschrieben:(15 May 2017, 14:23)

Ok lügenpresse und so.

In kiew droht mord oder folter.


Ja Lügenpresse, daß Zauberwort wenn man alternative Fakten verbreiten will.


"In kiew droht mord oder folter"

Merkwürdig daß die Freunde des "Nationalen Führer" (Eigenbezeichnung seiner Partei einiges Russland) Putin, immer wieder versuchen das anderen Anzukreiden was sie offensichtlich beim Starken Mann Putin so bewundern.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 21831
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 15. Mai 2017, 13:52

Also, wenn eine russische Agentur irgendwas meldet, kommt das häufig auch in westlichen Medien. Das sind sog. "soft facts". Sprich, es wird gemeldet, jemand sagt so und so. Ein "hard fact" wäre die Meldung, es ist so und so.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2925
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Darkfire » Mo 15. Mai 2017, 13:54

DarkLightbringer hat geschrieben:(15 May 2017, 14:35)

Herr Janukowitsch könnte ja ins neutrale Ausland ausreisen, wenn er die Gerechtigkeit nicht fürchtet.


Die meisten der Putinfreunde hier, würden nicht mal wissen wo die Ukraine überhaupt ist, wenn es nicht darum gehen würde alles was Putin macht blind zu verteidigen.
Da sind sogar die Russen egal, denn es geht nur um Putin.
Daher auch immer wieder die Gleichsetzung Putin ist gleich Russland, wer Putin kritisiert ist daher ein Russlandhasser.
Selbst die Mütter der gefallen russischen Soldaten in der Ostukraine werden dann zu ausländischen Agenten und Volksfeinden.
Man mag lieber die gefühlte Wahrheit, die alternativen Fakten und alles andere ist einfach Lügenpresse.
Dagegen kommst du nicht an, du kannst nicht mit jemand disktieren der einfach an das Glaubt was er will, egal ob es stimmt oder nicht.
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mi 17. Mai 2017, 07:51

Poroshenkos Zensurhammer agiert weiter

Präsident Poroschenko weitet die Sanktionen gegen Moskau aus. Betroffen sind davon aber auch Millionen Ukrainer, die gerne russische Websites nutzen.

Die Ukraine hat den Zugang zu mehreren russischen Internetdiensten gesperrt. Betroffen sind beliebte soziale Netzwerke und eine Suchmaschine, wie aus einem Dekret von Präsident Petro Poroschenko hervorgeht, das auf der Internetseite der ukrainischen Präsidentschaft veröffentlicht wurde

Bei den gesperrten Diensten handelt es sich unter anderen um das soziale Netzwerk VKontakte (VK). Das russische Facebook-Pendant hat in der Ukraine nach eigenen Angaben mehr als 15 Millionen Nutzer. Betroffen sind auch das Netzwerk Odnoklassniki und das E-Mail-Portal Mail.ru. Alle drei Dienste werden vom russischen Milliardär Alischer Usmanow kontrolliert. Betroffen ist zudem die russische Suchmaschine Yandex.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... n-sperrung

Das sind alles Keine Meinungsbildenen Plattformen
Über diese Netzwerke kommunizieren Menschen aus dem ganzen ehemaligen Soviet Raum. Odnaklassniki bedeutet so viel wie Klassenkamerad, VKontakte ist Facebook im GUS Raum.

Man sollte jetzt mal lieber nicht mehr die Türkei kritisieren wenn man bei Poroshenko still hält
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 8677
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 17. Mai 2017, 07:53

Audi hat geschrieben:(17 May 2017, 08:51)

Poroshenkos Zensurhammer agiert weiter

Präsident Poroschenko weitet die Sanktionen gegen Moskau aus. Betroffen sind davon aber auch Millionen Ukrainer, die gerne russische Websites nutzen.

Die Ukraine hat den Zugang zu mehreren russischen Internetdiensten gesperrt. Betroffen sind beliebte soziale Netzwerke und eine Suchmaschine, wie aus einem Dekret von Präsident Petro Poroschenko hervorgeht, das auf der Internetseite der ukrainischen Präsidentschaft veröffentlicht wurde

Bei den gesperrten Diensten handelt es sich unter anderen um das soziale Netzwerk VKontakte (VK). Das russische Facebook-Pendant hat in der Ukraine nach eigenen Angaben mehr als 15 Millionen Nutzer. Betroffen sind auch das Netzwerk Odnoklassniki und das E-Mail-Portal Mail.ru. Alle drei Dienste werden vom russischen Milliardär Alischer Usmanow kontrolliert. Betroffen ist zudem die russische Suchmaschine Yandex.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... n-sperrung

Das sind alles Keine Meinungsbildenen Plattformen
Über diese Netzwerke kommunizieren Menschen aus dem ganzen ehemaligen Soviet Raum. Odnaklassniki bedeutet so viel wie Klassenkamerad, VKontakte ist Facebook im GUS Raum.

Man sollte jetzt mal lieber nicht mehr die Türkei kritisieren wenn man bei Poroshenko still hält

was willst du hiermit sagen??
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mi 17. Mai 2017, 07:53

Darkfire hat geschrieben:(15 May 2017, 14:54)

Die meisten der Putinfreunde hier, würden nicht mal wissen wo die Ukraine überhaupt ist, wenn es nicht darum gehen würde alles was Putin macht blind zu verteidigen.
Da sind sogar die Russen egal, denn es geht nur um Putin.
Daher auch immer wieder die Gleichsetzung Putin ist gleich Russland, wer Putin kritisiert ist daher ein Russlandhasser.
Selbst die Mütter der gefallen russischen Soldaten in der Ostukraine werden dann zu ausländischen Agenten und Volksfeinden.
Man mag lieber die gefühlte Wahrheit, die alternativen Fakten und alles andere ist einfach Lügenpresse.
Dagegen kommst du nicht an, du kannst nicht mit jemand disktieren der einfach an das Glaubt was er will, egal ob es stimmt oder nicht.


Halt doch mal den Ball flach :rolleyes:

https://www.heise.de/tp/features/Russla ... ml?seite=5
Zudem kritisierte sie, die Gleichsetzung Russlands mit seinem Präsidenten. "Russland wird von deutschen Journalisten immer personalisiert. Es ist immer Putin oder früher Jelzin oder Gorbatschow."
Audi
Beiträge: 2141
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Mi 17. Mai 2017, 07:54

Nomen Nescio hat geschrieben:(17 May 2017, 08:53)

was willst du hiermit sagen??

verstehst du es nicht? Würdest du eine Sperrung von Facebook beklatschen?

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast