Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 2216
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Fr 5. Mai 2017, 13:18

MOD

Hetze und Spam entfernt

MOD
Tiefsinniger
Beiträge: 666
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 14:52

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Tiefsinniger » Fr 5. Mai 2017, 13:59

Alexyessin hat geschrieben:(05 May 2017, 14:05)

Ostukraine war Russland. Erzähl keinen Mist.


Das habe ich nicht verstanden. Ich meinte die Bereitschaft der bewaffneten Leute in ein Region zu kommen, ------> Hetze entfernt
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Alexyessin » Fr 5. Mai 2017, 14:03

Tiefsinniger hat geschrieben:(05 May 2017, 14:59)

Das habe ich nicht verstanden. Ich meinte die Bereitschaft der bewaffneten Leute in ein Region zu kommen, um die Wohnviertel gnadenlos zu beschiessen und die Zivilisten tausendweise zu toeten, weil da irgendwo die "Separs" sitzen...


Dann frag doch die dementsprechenden Menschen, die die Bewohner der Ostukraine von der Wahl abhalten wollten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10173
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 5. Mai 2017, 15:23

dann bin ich äußerst dumm, denn ich verstehe es nicht.

eines weiß ich ganz sicher. solange nicht durch einen krieg westliche soldaten auf russische boden kommen, werden sie auch nie einen einzigen quadratmeter besetzen. die krim ist eine sondersituation, aber sogar da werden nie KZ-umstände herrschen.

ich will mal mit einem sehr umstrittenes beispiel kommen »guantanamo bay«. dort sind menschen inhaftiert. ohne prozeß.
daß man dies in europa nicht akzeptiert, brauch ich nicht zu betonen. aber auch in der USA ist es sehr umstritten. hier rächt sich daß die republikaner einen erheblichen einfluß hatten auf die ernennung von richter im hochgericht. denn dadurch ist es möglich daß diese häftlinge keinen prozeß bekommen. ebensogut ist es - der himmel sei gedankt - immer eine sehr kleine zahl gewesen.

warum denkst du, und worauf basierst du, deine meinung, daß in R plötzlich anders gehandelt würde.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21956
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Fr 5. Mai 2017, 15:27

Es wurde aufgeräumt und Ich hab keine Lust auf das Theater dauerhaft
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21956
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Fr 5. Mai 2017, 17:11

Laut Kate Byrnes , stell. Chefin der US OSZE Mission, behindert Russland massiv die OSZE

http://www.ukraine-journal.de/us-vertre ... stukraine/

Sehr freundlich wie in Russland in TV Shows die Ukraine aufgeteilt wird bei Planspielen

http://www.daserste.de/information/poli ... n-100.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Der General
Beiträge: 7792
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Der General » Sa 6. Mai 2017, 01:07

Alexyessin hat geschrieben:(05 May 2017, 15:03)

Dann frag doch die dementsprechenden Menschen, die die Bewohner der Ostukraine von der Wahl abhalten wollten.


Wer bitte sind die "dementsprechenden Menschen" und von welcher Wahl wollten diese die Bewohner der Ostukrainer abhalten ?
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21956
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Sa 6. Mai 2017, 07:20

Guter Beitrag über Filz und Co. in der Ukraine. Immer noch ein echtes Problem

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... politician
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Alexyessin » Sa 6. Mai 2017, 08:14

Der General hat geschrieben:(06 May 2017, 02:07)

Wer bitte sind die "dementsprechenden Menschen" und von welcher Wahl wollten diese die Bewohner der Ostukrainer abhalten ?


Zur damaligen Wahl des Parlaments, wenn ich es richtig im Kopf habe. Die Bürger der Ostukraine wurden von den durch Russland unterstützten "Rebellen" an der Wahl gehindert.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2981
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Darkfire » Sa 6. Mai 2017, 11:35

Alexyessin hat geschrieben:(06 May 2017, 09:14)

Zur damaligen Wahl des Parlaments, wenn ich es richtig im Kopf habe. Die Bürger der Ostukraine wurden von den durch Russland unterstützten "Rebellen" an der Wahl gehindert.


Das eigentliche Problem ist doch, daß du da mit Menschen fair diskutieren willst, die im Prinzip auf deine Meinung pfeifen.
Oben sahen wir bei Cobra daß er sich sehr wohl auch mit den kritischen Dingen der ukrainischen Gesellschaft beschäftigt, weil er eben echtes Interesse an den Menschen hat.

Aber die andere Fraktion würde nicht mal wissen wo die Ukraine überhaupt liegt und interessieren sich eben nur für diese weil sie von einem Putin als Boxsack ausgesucht wurde und jetzt wollen sie beweisen das dieser Boxsack, Putin provoziert hat und somit verdient hat das dieser auf ihn Einprügelt.
Die Menschen, daß Land, dass Elend das die Politik eines Putins über die Ostukraine bringt interessiert diese Gruppe ein Dreck, denn das sind lediglich Spielsteine.
Die wissen genau wie schlecht es den Menschen in den von den Separatisten kontrollierten Gebiete geht.
Aber sie werden immer und immer wieder die Lügen auffahren mit dennen die russische Propaganda das alles rechtfertigt.
Diese Gruppe lügt absichtlich, weil sie eben nichts auf die Menschen dort geben, denn sie werden immer und immer wieder das Handeln eines Putins rechtfertigen weil sie eben in Putin jemand sehen von dem sie Glauben er würde in ihrem Interesse gegen den bösen Westen kämpfen.
Sie sehen an einem Erdogan der genau das gleiche Kaliber ist sehr genau was er ist und sind ganz vorne mit dabei ihn anzuklagen.
Wieso sollten sie als das selbe bei einem Putin nicht sehen ?
Das heist sie sehen es das er ein faschistischer Nationalist ist aber das ist ihnen egal.
Hauptsache er greift ihr Feindbild den bösen Westen an auch wenn sie in ihm leben.

Ein Putin hätte für so ein Verhalten im eigenen Land nur Verachtung und würde sie als Verräter verfolgen, aber selbst das wissen die meisten, den im Grund haben sie nur noch ihren Hass auf die Gesellschaft die sie für alles Verantwortlich machen, wahrscheinlich werden sie sogar noch die Merkel für die Gicht in ihren Fingern verantwortlich machen.
Sie würden ohne Hemmungen vor lauter Hass auch die eigene Gesellschaft zerstören, Hauptsache sie wird zerstört.

Wie willst du also mit Menschen fair diskutieren die eigentlich nur wollen das die Grundlagen auf denen du und deine Familie leben zerstört werden ?
Sie vergiften nur weiter das Klima und stecken andere Menschen mit ihrem Hass an.
Ich widerspreche hier nur noch, aber ich denke selbst wenn diese Personen die Welt in einem Atomkrieg stürzen würden, würden sie sich kein bisschen von ihrer Position entfernen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21956
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Sa 6. Mai 2017, 12:23

Wir haben in der Ukraine eine sehr seltene, komplexe Lage. Ein Land in einem Konflikt an dem die einstige Schutzmacht eine tragende, aktive Rolle spielt. Russland hat seine Rolle und ist ein Auslöser. Das die Grundprobleme wie Korruption usw. vorhanden sind ist doch gar keine Frage. Aber wie soll ein Land das lösen wenn der Nachbar seine Entwicklung so massiv behindert
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24232
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 6. Mai 2017, 16:13

Putin möchte, dass nichts mehr gegen sein Veto oder Wille geschieht, weder in Syrien noch in der Ukraine. Und der Krieg ist das Mittel dazu. Dadurch kann auch die EU geschwächt und begrenzt werden. Diese erwehrt sich zwar mit Sanktionen, an den robusten Kontaktlinien - das sind die noch heißen Fronten, die irgendwann einen erkalteten, eisernen Vorhang darstellen mögen - kann und will sie aber wenig tun. Die EU ist eine Art Appeasement-Gemeinschaft, für die schon ein Milosevic eine nahezu übergroße Herausforderung bedeutete.
Amerikaner und Allianz sind da etwas weniger romantisch veranlagt und den Ukrainern bleibt gar nichts anderes übrig als die Verteidigung. Manche Stimmen sagen auch klar, die Freiheit Europas werde in der Ukraine verteidigt. Nicht nur, aber auch.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10173
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 6. Mai 2017, 17:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(06 May 2017, 17:13)
Manche Stimmen sagen auch klar, die Freiheit Europas werde in der Ukraine verteidigt. Nicht nur, aber auch.

das empfinde ich auch so.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21956
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » So 7. Mai 2017, 08:14

Auf der Krim gehts allen so richtig gut unter der russ. Besatzung. Den Leuten scheint quasi der Arsch in der Sonne. Natürlich nicht allen. Bischen Kritik am System des Besatzung-Staates ergibt laut der Quelle echte Probleme

http://khpg.org/en/index.php?id=1493932916


Die Ukraine kann wieder Raketen für komer. Zwecke exportieren und hat das erstmalig getan. Mit der NASA hat man eine erste Zusammenarbeit erfolgreich beendet

https://www.nzz.ch/wirtschaft/ukraine-r ... ld.1290967


Wieder so ein minimaler Hinweis auf russ. Soldaten in der Ostukraine

https://www.ukrinform.de/rubric-sonstig ... armee.html

Fremdes Eigentum nehmen sich die Pro. Russl.Besatzer gerne

https://www.kyivpost.com/ukraine-politi ... onbas.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Der General
Beiträge: 7792
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Der General » Mo 8. Mai 2017, 23:38

Alexyessin hat geschrieben:(06 May 2017, 09:14)

Zur damaligen Wahl des Parlaments, wenn ich es richtig im Kopf habe. Die Bürger der Ostukraine wurden von den durch Russland unterstützten "Rebellen" an der Wahl gehindert.


Aha, auch wenn ich das ganz anders sehe und womöglich auch andere Informationen habe, lasse ich das mal so stehen.

Dann mal noch eine andere Frage an Dich. Wo oder wie hatten (besonders) die Ostukrainer die Wahl, den früheren auf Demokratischen Wege gewählten Präsidenten Janukowitsch abzuwählen ???

Durch den anfangs friedlichen Protest auf dem Maidan, eskalierte ja die Lage und der ehemalige Präsident musste flüchten....

Es ist doch nicht so, dass die Gesamte Ukraine an diesem Politischen Sturz (wie auch immer man das nennen möchte) beteiligt war. Was ist mit denen, die keine Wahl hatten darüber zu entscheiden, sondern nur akzeptieren mussten, dass dieser Janukowitsch "Gewaltsam" und "Undemokratisch" entfernt wurde ?

Ich bin der Meinung, dass man einen großen Fehler macht zu glauben 100.000 oder auch 300.000 Demonstraten vom Maidan, wären Repräsentativ für die Meinung von mehreren Millionen die sich in der Gesamten Ukraine befinden ! Hätte man diesen Janukowitsch nur ein paar Monate später durch Demokratische Wahlen abgewählt, gäbe es Heute keinen Bürgerkrieg.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 2981
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Darkfire » Di 9. Mai 2017, 05:18

Wir suchen mal den Fehler, die Proteste waren auf dem Maidan, Janukowitsch ist aber aus dem Land geflohen.
Das wäre wie wenn einige Punks den Bundestag besetzen und die Merkel flieht in die USA.

Wenn es also nur ein paar Leute auf dem Maidan waren, warum floh ein Janukowitsch mit seinen geklauten Milliarden gleich aus dem ganzen Land ?
Könnte es sein daß es dabei nicht nur um die paar Typen auf dem Maidan ging ?
Warum ist Janukowitsch denn nicht in der Ostukraine wenn dort alles so toll für ihn ist und er da geliebt wird ?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Mai 2017, 07:22

Der General hat geschrieben:(09 May 2017, 00:38)
Wo oder wie hatten (besonders) die Ostukrainer die Wahl, den früheren auf Demokratischen Wege gewählten Präsidenten Janukowitsch abzuwählen ???

Durch den anfangs friedlichen Protest auf dem Maidan, eskalierte ja die Lage und der ehemalige Präsident musste flüchten....


Hätte er ja nicht gemusst - er ist einfach geflohen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10173
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Di 9. Mai 2017, 09:17

Der General hat geschrieben:(09 May 2017, 00:38)

Ich bin der Meinung, dass man einen großen Fehler macht zu glauben 100.000 oder auch 300.000 Demonstraten vom Maidan, wären Repräsentativ für die Meinung von mehreren Millionen die sich in der Gesamten Ukraine befinden ! Hätte man diesen Janukowitsch nur ein paar Monate später durch Demokratische Wahlen abgewählt, gäbe es Heute keinen Bürgerkrieg.

interessant. daß viel gemunkelt wird bei janukowitz wiederwahl, darüber schweigen wir.
daß putin durch seinen ersten völkerrechtlichen einbruch (entführung von janukowitz) verhinderte daß J vorm gericht kam und dadurch der fall J nicht geklärt werden konnte. ach. peanut.
daß J selbst der urheber des konflikts war, denn er befahl das russisch als 2. sprache in der ukraine (bzw krim) akzeptiert werden muß, worüber rede ich?
daß nicht zu verneinen fällt daß J stinkend reich wurde als präsident ist auch tatsache. das aber hat er scheinbar gemein mit allen präsidenten in jener ecke.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Audi
Beiträge: 2216
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Audi » Di 9. Mai 2017, 09:43

Alexyessin hat geschrieben:(09 May 2017, 08:22)

Hätte er ja nicht gemusst - er ist einfach geflohen.

Einfach geflohen ist er nicht :rolleyes:
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58989
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Alexyessin » Di 9. Mai 2017, 09:56

Audi hat geschrieben:(09 May 2017, 10:43)

Einfach geflohen ist er nicht :rolleyes:


Sicherlich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast