Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6771
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 1. Jun 2018, 09:27

Everythingchanges hat geschrieben:(01 Jun 2018, 09:28)

Hat man das vorher getan?
Was ist den zB. aus der toten Journalistin in Malta geworden?
Mehr als die üblichen "Das muss untersucht werden "-Sprüche gab es doch im Grunde auch nicht.

Jedes Narrativ nutzt sich ab. Wenn die wesentliche Story bei einer Reihe von Mordgeschichten ist, dass zwar Russland irgendwie beschimpft wird, aber die Opfer alle miteinander noch leben, ist das irgendwann nicht mehr interessant.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11124
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 1. Jun 2018, 10:39

Everythingchanges hat geschrieben:(01 Jun 2018, 09:28)

Hat man das vorher getan?
Was ist den zB. aus der toten Journalistin in Malta geworden?
Mehr als die üblichen "Das muss untersucht werden "-Sprüche gab es doch im Grunde auch nicht.

Also zu dem Fall in Malta hab' ich schon einige Reportagen, Kommentare usw. gehört ... aber der eigentliche Fall ist natürlich der Mord an dem Enthüllungsjournalisten Ján Kuciak (und seine Freundin) unlängst in der Slowakei. Der hat Massendemonstrationen verursacht, ein ganzes Land umgekrempelt und eine Regierungskrise ausgelöst.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Everythingchanges
Beiträge: 125
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 17:37

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Everythingchanges » Fr 1. Jun 2018, 10:45

schokoschendrezki hat geschrieben:(01 Jun 2018, 11:39)

Also zu dem Fall in Malta hab' ich schon einige Reportagen, Kommentare usw. gehört ... aber der eigentliche Fall ist natürlich der Mord an dem Enthüllungsjournalisten Ján Kuciak (und seine Freundin) unlängst in der Slowakei. Der hat Massendemonstrationen verursacht, ein ganzes Land umgekrempelt und eine Regierungskrise ausgelöst.


Ja das stimmt. Denn hatte ich vergessen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 1. Jun 2018, 15:30

Moskau und Kiew wollen wieder über Ostukraine verhandeln
http://www.spiegel.de/politik/ausland/o ... 10709.html

Nach 16-monatigem Stillstand ist das schon ein recht ordentliches Ergebnis, den der Außenminister Maas mit nach Hause bringen kann.
Die Linie des sog. Neuen Realismus hatte zuletzt innerparteiliche Kritiker des Ministers auf den Plan gerufen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22856
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Sa 2. Jun 2018, 10:52

Arkadi Babtschenko ist eine unglückliche Aktion im Moment. Ja wenn es hieb und stichfeste Beweise geben würde wäre alles kein Problem.

Aber Ich bin etwas skeptisch. Nicht nur weil der Mann sehr......umstritten ist. Einige Aussagen gehen über die Grenzen für Mich.Das der SBU-Chef bereits widersprüchliche Aussagen gemacht habe, warum die Inszenierung notwendig gewesen sein soll hab ich aus den Medien.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Jun 2018, 11:28

Babtschenko kann diese Debatte nicht nachvollziehen. Auf einer Pressekonferenz in Kiew sagte er am Donnerstag zu den Sicherheitsdiensten: "Ich bin Journalist. Sie sind der Geheimdienst. Sie werden mir nicht beibringen, wie man Artikel schreibt und ich Ihnen nicht, wie sie ihre Arbeit machen." Der Geheimdienst könne das besser einschätzen, er habe ihm sein Leben zu verdanken. "Es war richtig so." An die Frage, ob ein Journalist an so einer Operation teilnehmen dürfe, habe er als letztes gedacht.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 10482.html

Kiew bewertet die Operation positiv. Ein Politologe meint, das Ansehen des SBU sei gestiegen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49031
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon yogi61 » Sa 2. Jun 2018, 11:46

Die Ukraine ist eine korrupte Bananenrepublik mit faschistoiden Zügen. Ich weiss gar nicht, warum hier immer so viel Wind gemacht wird.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Jun 2018, 12:03

yogi61 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 12:46)

Die Ukraine ist eine korrupte Bananenrepublik mit faschistoiden Zügen. Ich weiss gar nicht, warum hier immer so viel Wind gemacht wird.

Zunächst einmal ist es ja der derzeitige Kreml, der faschistoid-mafiös aufgestellt ist. Die PR-Kampagnen gegen die Ukraine sind erst mit dem Kriegseintritt Russlands forciert worden.
Und im Rahmen einer wehrertüchtigenden Haltung kam es auch zu Kampagnen gegen einzelne Kritiker wie Babtschenko. Diverse Journalisten sind in der Vergangenheit ermordet worden.

Aus einem Interview von 2014:
Babtschenko: Wissen Sie, meiner Beobachtung nach werden neun von zehn Menschen, die im Krieg waren, zu Pazifisten. So auch ich. Wenn du das alles an der eigenen Haut erfährst, dann verstehst du, dass Krieg – Scheiße ist und nichts als Scheiße. Dabei bin ich nicht gegen die Armee. Nein. Streitkräfte zu Verteidigungszwecken muss es geben. Ausdrücklich zur Verteidigung. Ja, und auch für die Freiheit muss man kämpfen. Niemand erringt dir die Freiheit außer dir selbst.

Wir in Russland, wo sich vor zwei Jahren eine Usurpation der Staatsmacht ereignete, verstehen das im Moment besonders deutlich.
https://www.welt.de/kultur/literarische ... eisse.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49031
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Heimatminister
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon yogi61 » Sa 2. Jun 2018, 12:14

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jun 2018, 13:03)

Zunächst einmal ist es ja der derzeitige Kreml, der faschistoid-mafiös aufgestellt ist. Die PR-Kampagnen gegen die Ukraine sind erst mit dem Kriegseintritt Russlands forciert worden.
Und im Rahmen einer wehrertüchtigenden Haltung kam es auch zu Kampagnen gegen einzelne Kritiker wie Babtschenko. Diverse Journalisten sind in der Vergangenheit ermordet worden.

Aus einem Interview von 2014:
https://www.welt.de/kultur/literarische ... eisse.html


Das Gejammere ändert ja nichts an meiner Aussage zum faschistoiden Bananenstaat. Den meisten Bürgern in Europa dürfte der Staat in seiner jetzigen Form am Allerwertesten vorbeigehen, was man auch gut verstehen kann.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Jun 2018, 12:25

yogi61 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 13:14)

Das Gejammere ändert ja nichts an meiner Aussage zum faschistoiden Bananenstaat. Den meisten Bürgern in Europa dürfte der Staat in seiner jetzigen Form am Allerwertesten vorbeigehen, was man auch gut verstehen kann.

Der faschistoide Bananenstaat ist Russland, nicht die Ukraine, die um Freiheit und Unabhängigkeit ringt.
Für Osteuropa ist dieser Krieg schon von Bedeutung, viele Menschen sorgen sich vor möglicher Aggression.

Unser Außenminister hat nun eigens die Friedensverhandlungen neu belebt, die für über ein Jahr brach lagen.
Abgesehen davon geht es ja auch um Nordstream 2 - die Russen wollen Gas verkaufen, Europäer wollen Sicherheit.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3296
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Europa2050 » Sa 2. Jun 2018, 12:31

yogi61 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 12:46)

Die Ukraine ist eine korrupte Bananenrepublik mit faschistoiden Zügen. Ich weiss gar nicht, warum hier immer so viel Wind gemacht wird.


Mir ist nicht bekannt, dass man in der Ukraine offiziell, halboffiziell oder im Volk mehrheitsfähig :

- einen Führer bzw. Erlöser anhimmelt,
- liberale, säkulare und demokratische Werte als schwach und dekadent betrachtet,
- homosexuelle oder jüdische Mitbürger als Grund allen Übels brandmarkt,
- sich bewusst ist, seine Auslandsbürger, Nachbarn und sonstigen Mittelalterverwandten von fremden, schädlichen Einflüssen befreien zu müssen, notfalls eben auch mit Gewalt,

wie bei einem Nachbarn. Also in Sachen Faschismus in der Ukraine keine akute Gefahr.

Bananenrepublik trifft schon eher, historisch allemal, aktuell sicher noch in zu hohem Maß. Aber so lange Wille und Chance auf eine EU-Mitgliedschaft stehen, haben die Elemente in der Gesellschaft, auf deren Veranlassung der Maidan startete Motivation, nicht locker zu lassen und die Oligarchen müssen sich mehr zurück halten, als anderswo.

Da muss die EU mit ihren drei Grundbedingungen - Demokratie, Marktwirtschaft, Rechtsstaat - nur fest bleiben.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22856
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Sa 2. Jun 2018, 12:55

yogi61 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 12:46)

Die Ukraine ist eine korrupte Bananenrepublik mit faschistoiden Zügen. Ich weiss gar nicht, warum hier immer so viel Wind gemacht wird.


Beschreibst Du gerade Russlands großen Präsidenten?

Weil passt perfekt eher auf Russland die Aussage. Das Warum hier.
Ideologie vom überlegenen Volk

Wladimir Putin als ideologischer Nachfolger der linken Sowjetführer? Unsinn. Wer die Reden des russischen Präsidenten liest, muss erkennen: Seine ideellen Bezugspunkte liegen im Faschismus.

http://m.spiegel.de/politik/ausland/put ... 67115.html
Das die Ukraine einige massive Probleme hat ist kein Geheimnis. Korruption, Krieg durch Russland ausgelöst. Ich sag nicht das es der beste Staat der Welt ist. Massive Probleme ja, aber Du übertreibst nach meiner Wahrnehmung.
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11451
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 2. Jun 2018, 13:36

yogi61 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 13:14)

Das Gejammere ändert ja nichts an meiner Aussage zum faschistoiden Bananenstaat. Den meisten Bürgern in Europa dürfte der Staat in seiner jetzigen Form am Allerwertesten vorbeigehen, was man auch gut verstehen kann.

was ukraine auch sei, vor allem wird ihr benehmen durch die fascistoide wenn nicht fascistische nachbarolichargie - und jedenfalls ultrakapitalistischen verbrechersstaat - stark beeinflußt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Jun 2018, 13:47

Wenn das Land nicht "Kriegspartner" der Russischen Föderation wäre, würde sich niemand für die Internas der Ukraine interessieren.

Oder interessiert sich jemand für Usbekistan oder Gambia, Tadschikistan und Togo ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13622
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Teeernte » Sa 2. Jun 2018, 13:58

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jun 2018, 14:47)

Wenn das Land nicht "Kriegspartner" der Russischen Föderation wäre, würde sich niemand für die Internas der Ukraine interessieren.

Oder interessiert sich jemand für Usbekistan oder Gambia, Tadschikistan und Togo ?


Das Geld ...was die EU in der Ukraine versenkt hat... war von Interesse..
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Jun 2018, 14:26

Teeernte hat geschrieben:(02 Jun 2018, 14:58)

Das Geld ...was die EU in der Ukraine versenkt hat... war von Interesse..

Das Assoziationsabkommen war im europäischen Interesse, das gute nachbarschaftliche Beziehungen anstrebt und eine Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen.

Der Krieg aber ist im Interesse von Wenigen und der Preis dafür ist täglich zu entrichten.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13622
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Teeernte » Sa 2. Jun 2018, 14:40

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jun 2018, 15:26)

Das Assoziationsabkommen war im europäischen Interesse, das gute nachbarschaftliche Beziehungen anstrebt und eine Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen.

Der Krieg aber ist im Interesse von Wenigen und der Preis dafür ist täglich zu entrichten.


Vor dem Abkommen hat die EU den Ukrainern die Heizung bezahlt.... und die haben sich bis heute nicht an die Preise gewöhnt...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31719
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 2. Jun 2018, 16:55

Teeernte hat geschrieben:(02 Jun 2018, 15:40)

Vor dem Abkommen hat die EU den Ukrainern die Heizung bezahlt.... und die haben sich bis heute nicht an die Preise gewöhnt...

Durch die Okkupation ist der Rabatt entfallen und Russland zehrt die Friedensdividende auf.

Die Ukraine wird ihre Verteidigungsfähigkeiten aufbauen und immer besser werden. Es ist das größte Land in Europa, mit enormen Potentialen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1979
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Orbiter1 » Sa 2. Jun 2018, 17:00

DarkLightbringer hat geschrieben:(02 Jun 2018, 17:55)

Die Ukraine wird ihre Verteidigungsfähigkeiten aufbauen und immer besser werden. Es ist das größte Land in Europa, mit enormen Potentialen.
Was für Potenziale? Korruption? Vetternwirtschaft?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13622
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Teeernte » Sa 2. Jun 2018, 17:06

Orbiter1 hat geschrieben:(02 Jun 2018, 18:00)

Was für Potenziale? Korruption? Vetternwirtschaft?


Nichts mehr zu verlieren...ausser Schulden .
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste