Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 10:05

Cobra9 hat geschrieben:(18 Oct 2017, 10:59)

Sobald Moskau seine Truppen abzieht, keine Waffen usw. den Sepas liefert und die Finanzierung einstellen würde, sind die Sepas kein größeres Problem mehr.

Das ist zu kurz gedacht. Die Menschen sind nachhaltig von der Ukraine entfremdet. Das eigentliche Problem begänne dann erst. Die Ukraine hat drei Jahre vertan, in denen sie um diese Menschen hätte werben können. Inzwischen sind immer mehr Fakten geschaffen und es wird mit der Zeit nicht leichter.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 45025
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon zollagent » Mi 18. Okt 2017, 11:01

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:05)

Das ist zu kurz gedacht. Die Menschen sind nachhaltig von der Ukraine entfremdet. Das eigentliche Problem begänne dann erst. Die Ukraine hat drei Jahre vertan, in denen sie um diese Menschen hätte werben können. Inzwischen sind immer mehr Fakten geschaffen und es wird mit der Zeit nicht leichter.

Ob ein paar Jahre Terrorregime ein Grund wäre, die "Menschen zu entfremden", das denke ich nicht. Das ist die Übernahme des Duktus der Separatisten. Die aber sind inzwischen auch kein Teil der dortigen Bevölkerung geworden, sondern schlicht das, was sie von Anfang an waren: Besatzer im Auftrag einer fremden Macht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24540
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 18. Okt 2017, 11:03

Der Überfall auf die Ukraine 2014 hat sicherlich einiges Befremden ausgelöst.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10272
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 11:16

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(16 Oct 2017, 08:52)

Was für ein Unsinn. Du erinnerst dich vielleicht daran, dass ich erst in der vergangenen Woche geschrieben habe, dass die Tataren auf der Krim unterdrückt werden.

ich wiederhole meine frage
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10272
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 11:19

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:05)

Das ist zu kurz gedacht. Die Menschen sind nachhaltig von der Ukraine entfremdet. Das eigentliche Problem begänne dann erst. Die Ukraine hat drei Jahre vertan, in denen sie um diese Menschen hätte werben können. Inzwischen sind immer mehr Fakten geschaffen und es wird mit der Zeit nicht leichter.

und wie ??? dies ist wirklich reine (anti-??)propaganda.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Mi 18. Okt 2017, 11:29

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 11:05)

Das ist zu kurz gedacht. Die Menschen sind nachhaltig von der Ukraine entfremdet. Das eigentliche Problem begänne dann erst. Die Ukraine hat drei Jahre vertan, in denen sie um diese Menschen hätte werben können. Inzwischen sind immer mehr Fakten geschaffen und es wird mit der Zeit nicht leichter.


Also die Ukraine soll eine Terroristische Vereinigung mit russ. Unterstützung einfach gewähren lassen, noch mehr Gebiete erobern lassn. Hirnverbrannt zu glauben das sowas akzeptiert würde. Die Ukraine sorgt dafür das die Sepas keine weiteren Gebiete erobern, tut ihr möglichstest für Zivilisten. Mit den Sepas irgendwie eine Vereinbarung zu erzielen als Hilfsorganisation ist kaum möglich. Mit der Ukraine schon.

Ich kenne die Lebensqualität der Menschen vor Ort ganz gut. Die Sepas wären ohne Russland direkt am Ende. Kein Geld, kein Handel, kein Strom/Gas usw.

Freilich würde das der Bevölkerung dort super gefallen und es der Ukraine nichts bringen das wieder bieten zu können. Würde bestimmt jeder nach Russland ziehen :rolleyes:

Sorry hail to Putin ist nicht alles. Die Menschen sind in den besetzten Gebieten längst in der Realität angekommen. Man weiss auch das die Sepas es verhindern das die Ukraine bsp. Sozialleistungen auszahlen kann. Die Ukraine ermöglicht das an den Checkpoints aber alternativ.

Die Ukraine hat keinen Einfluss auf Behörden in der Sepa Zone. Und dem Feind direkt Geld usw. geben...biserl doof.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 11:59

Cobra9 hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:29)

Also die Ukraine soll eine Terroristische Vereinigung mit russ. Unterstützung einfach gewähren lassen, noch mehr Gebiete erobern lassn.

Was du dir wieder alles ausdenkst. Kein Wort war die Rede davon, an den Gebieten irgendwas zu verändern. Mit der Verlängerung des Sonderstatus-Gesetzes tun sie nun einen richtigen Schritt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10272
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 18. Okt 2017, 20:03

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:59)

Was du dir wieder alles ausdenkst. Kein Wort war die Rede davon, an den Gebieten irgendwas zu verändern. Mit der Verlängerung des Sonderstatus-Gesetzes tun sie nun einen richtigen Schritt.

komm mal, du wirfst ukraine vor daß sie nicht - meine interpretation deiner worte - bilblisch handelte und sagte »hier hast du die andere wange«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Do 19. Okt 2017, 06:47

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 12:59)

Was du dir wieder alles ausdenkst. Kein Wort war die Rede davon, an den Gebieten irgendwas zu verändern. Mit der Verlängerung des Sonderstatus-Gesetzes tun sie nun einen richtigen Schritt.



Gut das ist aber streng genommen auch nur eine Verlängerung des Status Quo.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 19. Okt 2017, 08:05

Cobra9 hat geschrieben:(19 Oct 2017, 07:47)

Gut das ist aber streng genommen auch nur eine Verlängerung des Status Quo.

Und das ist besser, als die Autonomie-Option, bei allen Mängeln und Problemen, auslaufen zu lassen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Do 19. Okt 2017, 10:20

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(19 Oct 2017, 09:05)

Und das ist besser, als die Autonomie-Option, bei allen Mängeln und Problemen, auslaufen zu lassen.


Na ja momentan gibt's eh keine gute Lösung. Ein Ansatz wäre es zwischen den Zonen drei neutrale Spots einzurichten wo die Menschen mit Ansprüchen ihr Geld, Medikamente usw. erhalten. Das DRK wäre mit der OSZE zusammen bereit gewesen das zu ermöglichen. Die Sepas wollten das nicht.

Momentan ist das einzig etwas sichere Mittel auch Hilfsmittel in die Sepa Zone zu bringen wenn Russland die Hand drüber hält. Das geht meist gut, zumindest trauen sich die Sepas nicht irgendwas Dummes zu treiben.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 19. Okt 2017, 13:33

Cobra9 hat geschrieben:(19 Oct 2017, 11:20)

Na ja momentan gibt's eh keine gute Lösung. Ein Ansatz wäre es zwischen den Zonen drei neutrale Spots einzurichten wo die Menschen mit Ansprüchen ihr Geld, Medikamente usw. erhalten. Das DRK wäre mit der OSZE zusammen bereit gewesen das zu ermöglichen. Die Sepas wollten das nicht.

Momentan ist das einzig etwas sichere Mittel auch Hilfsmittel in die Sepa Zone zu bringen wenn Russland die Hand drüber hält. Das geht meist gut, zumindest trauen sich die Sepas nicht irgendwas Dummes zu treiben.

Jedenfalls höchstens im Einzelfall. Warum willst du den Russen das Problem wegzunehmen, wie sie die Leute versorgen? Die Sperrung des Handels war kein besonders volksfreundlicher Schritt der Ukraine (gerade mit Blick darauf, dass das ja Bürger je nach Lesart sind oder wieder werden sollen) aber man löst damit ein paar teure Probleme
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 31. Okt 2017, 07:35

https://www.derstandard.de/story/200006 ... noch-immer

Druck und Einflussnahme gegen ukrainische Justiz und Staatsanwaltschaft in Europas einziger Vorzeigedemokratie mit Wirtschaftswunder.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Do 2. Nov 2017, 07:49

Führt Russland eine Erweiterung seines Hybriden Krieges mit Attentaten

https://www.reddit.com/r/UkrainianConfl ... e_spectre/
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 2. Nov 2017, 09:45

Cobra9 hat geschrieben:(02 Nov 2017, 07:49)

Führt Russland eine Erweiterung seines Hybriden Krieges mit Attentaten

https://www.reddit.com/r/UkrainianConfl ... e_spectre/

Gar nicht so unwahrscheinlich. Andererseits kann es auch normaler Mafiakrieg sein.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Do 2. Nov 2017, 10:39

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(02 Nov 2017, 09:45)

Gar nicht so unwahrscheinlich. Andererseits kann es auch normaler Mafiakrieg sein.



Na ja die meisten Menschen wo es getroffen hat sind nicht für Mafiakontakte bekannt. Gut ist die Frage ob man gewisse alte Oligarchischen Strukturen nicht als Mafia sehen mag oder kann. Ist eher die Frage wem Sie unbequem wurden diese Leute wo es traff. Russland ist ein Kandidat. Nur sind oft sehr hmmm unbedeutende Ziele betroffen. Also aus russ. Sicht.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Do 2. Nov 2017, 10:46

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(31 Oct 2017, 07:35)

https://www.derstandard.de/story/200006 ... noch-immer

Druck und Einflussnahme gegen ukrainische Justiz und Staatsanwaltschaft in Europas einziger Vorzeigedemokratie mit Wirtschaftswunder.


Die Ukraine ist auf gutem Weg. Aber der wird noch ewig lange sein. Die Veränderungen sind langsam. Aber es bewegt sich immerhin was. Aber es wird ein langer Weg.

Zur Wirtschaft. Ich finde es eine Leistung den Wegfall des industriellen Kerngebiet, dem Wegfall des Haupthandelspartners usw. in 3 Jahren zu kompensieren. Dazu die Kosten des Krieges.

Wirtschaftswunder nein, sehr gute Leistung ja.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4241
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 2. Nov 2017, 10:51

Cobra9 hat geschrieben:(02 Nov 2017, 10:39)

Na ja die meisten Menschen wo es getroffen hat sind nicht für Mafiakontakte bekannt. Gut ist die Frage ob man gewisse alte Oligarchischen Strukturen nicht als Mafia sehen mag oder kann. Ist eher die Frage wem Sie unbequem wurden diese Leute wo es traff. Russland ist ein Kandidat. Nur sind oft sehr hmmm unbedeutende Ziele betroffen. Also aus russ. Sicht.

Man kann da viel spekulieren oder die Ermittlungsergebnisse abwarten. Ich persönlich würde mich nicht wundern, wenn es der russische Staat oder russische Privatpersonen waren. Aber ich würde mich derzeit auch nicht drauf festlegen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22054
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Fr 3. Nov 2017, 09:12

Mal ganz kurz zur Ukraine ab 2014. Ich lese immer Poroschenko tut nichts, schlimmer wie der Vorgänger. Da frage Ich mich offen wie wenig informiert ist so jemand über die Ukraine. Fakt ist belegbar das die Regierung unter Poroschenko die größten Reformen seit 91 vorgenommen hat. Nur bsp. Soziales kostet Geld. Dezentrale Verwaltung, gegen den Filz tut sich was. Und vieles mehr. So ganz allmählich zeigen sich erste Erfolge auch wirtschaftlich. Nach Jahren, in denen die Wirtschaft um fünf Prozent schrumpfte konnte man langsam die Wnde einleiten. Mankonnte im letzten Jahr ein Wachstum von 2,3 Prozent verbuchen. Für 2017 zwischen 3-4% Wachstum vorhergesagt.

Das zu erreichen ist insgesamt nicht schlecht oder so schlecht wie manche Menschen es sehen. Natürlich müssen noch mehr passieren

Fest steht jedoch, dass noch viel mehr getan werden muss. Die Korruption muss noch wirksamer bekämpft werden. Ohne weitere Maßnahmen in der Justiz wird das schwer . Ist aber auch in Angriff genommen.

Aber was ist den bitte ein Hauptgrund warum die Ukraine soviel Probleme hat ?

Russland. Die Ukraine hatte sich auf Russland verlassen, sogar ihre Sicherheit auch Russland in Teilen anvertraut.

Die Sicherheit jeder Nation ist letztlich davon abhängig, dass kein Land mit Gewalt Gebiete einnehmen oder Grenzen verschieben darf. Für die Garantie der Sicher hat die Ukraine ihre Atomwaffen aufgegeben. Würde Sie sicher nicht nochmal tun.


Russlands illegaler Versuch einer Annexion der Krim ist zu verurteilen. Darüber hinaus schuldet Russland der Ukraine noch Unsummen für mil. Material das geklaut wurde, illegale Beschlagnahme ukr. Eigentums , illegale Nutzung ukr. Bodenschätze.......so on.

Kommen wir Wir zur Stationierung von Truppen und schweren Waffen im Donbass. Illegale Handlungen dito.
Aber Nein kein Problem. Wenn Russland das tut ist das gerechtfertigt. Sehe ich anders und das werd ich gern
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10272
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 3. Nov 2017, 10:05

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(02 Nov 2017, 10:51)

Man kann da viel spekulieren oder die Ermittlungsergebnisse abwarten. Ich persönlich würde mich nicht wundern, wenn es der russische Staat oder russische Privatpersonen waren. Aber ich würde mich derzeit auch nicht drauf festlegen.

gibt es dann in R eine gute trennung zwischen staat uns privatpersonen?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste