Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Mi 13. Sep 2017, 13:41

Die Wirtschaft in der Ukraine wächst trotz Krisen im und Krieg. Mit dem Iran bsp. pflegt man beste geschäftliche Beziehungen

https://www.ukrinform.net/rubric-econom ... st-80.html
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10127
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 18. Sep 2017, 07:51

die augen sind alle auf zapad gerichtet. wieviel russen überqueren jetzt die ukrainische grenze ohne aufgemerkt zu sein?

je mehr soldaten »mobilisiert« sind und je minder in belarus, je mehr für ukraine bereit stehen können. sind sie dazu fähig? die sowjets damals ja.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3747
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Yossarian » Sa 23. Sep 2017, 08:36

OSCE berichtet über massive Konzentration schwerer Waffen im besetzten Gebiet nahe Donezk
http://www.osce.org/special-monitoring- ... ine/345236

Außerdem gab es eine weitere "spontane Selbstentzündung" eines "Seperatisenführeres" heute morgen.
RIA
https://twitter.com/rianru/status/911493498372853761
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » So 24. Sep 2017, 07:27

Russland wird keine UN Blauhelme erlauben. War nur ein OR Versuch meiner Meinung nach. Russland stellt Friedenstruppe....Gag würdig
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 24. Sep 2017, 08:10

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... richt-ecri

Die einzige Vorzeigekleptokratie im Nahen Osten setzt bei der Homophobie auf russische Standards.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » So 24. Sep 2017, 10:15

Cobra9 hat geschrieben:(24 Sep 2017, 08:27)

Russland wird keine UN Blauhelme erlauben. War nur ein OR Versuch meiner Meinung nach. Russland stellt Friedenstruppe....Gag würdig

So ist es.
Der Gag ist alt. In Georgien marschierte man als Friedenstruppe rein, um zu bleiben. In Transnistrien das selbe Spiel.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24007
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mo 25. Sep 2017, 23:25

Willkürliche Festnahmen, Misshandlungen, Folter: Die Uno beklagt schwere Menschenrechtsverletzungen auf der annektierten Krim. Vielen sei auch die russische Staatsbürgerschaft aufgezwungen worden.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/k ... 69775.html

Die Krim ist ein tristes Freiluftgefängnis geworden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Flaschengeist » Do 5. Okt 2017, 07:32

Cobra9 hat geschrieben:(28 Aug 2017, 17:41)

Unabhängig davon das Russland die Aufnahme der Ukraine in die Nato blockiert, mit der Unterstützung der Sepas, drückt Russland die Ukraine in den Westen.

Nato Soldaten bei einer Parade sind ein Ergebnis von Putins Politik.

http://www.businessinsider.de/putins-sc ... r-ukraine-



Das war doch auch der Sinn der NATO//US Aktion.

Russland von der Ukraine zu trennen.

Die EU wird offenbar keine Möglichkeit haben, mit Russland Verhandlungen über den Status der Pipeline Nord Stream 2 zu führen, weil diese Frage in den gemeinsamen Zuständigkeitsbereich der Union und ihrer einzelnen Mitgliedsländer gehört,
https://de.sputniknews.com/zeitungen/20171004317723965-nord-stream-2-wird-bruessel-per-wasser-umgehen/

Und natürlich liegt es auch im Interesse Unfrieden zwischen Deutschland und Russland zu säen.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Do 5. Okt 2017, 08:04

Flaschengeist hat geschrieben:(05 Oct 2017, 08:32)

Das war doch auch der Sinn der NATO//US Aktion.

Russland von der Ukraine zu trennen.

https://de.sputniknews.com/zeitungen/20 ... r-umgehen/

Und natürlich liegt es auch im Interesse Unfrieden zwischen Deutschland und Russland zu säen.


Mal scharf überlegen welche Staat alles dafür tut die Ukraine in die NATO zu treiben. Huiii Russland kommt raus :p Besatzungsmacht noch immer auf der Krim, Agressor in der Ostukraine. Ja so schafft man sich Freunde :rolleyes:
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Flaschengeist » Do 5. Okt 2017, 08:15

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Sep 2017, 09:10)

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... richt-ecri

Die einzige Vorzeigekleptokratie im Nahen Osten setzt bei der Homophobie auf russische Standards.



Oder die Russen setzen auf Ukrainische Standarts.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Flaschengeist » Do 5. Okt 2017, 08:18

Cobra9 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 09:04)

Mal scharf überlegen welche Staat alles dafür tut die Ukraine in die NATO zu treiben. Huiii Russland kommt raus :p Besatzungsmacht noch immer auf der Krim, Agressor in der Ostukraine. Ja so schafft man sich Freunde :rolleyes:




Nein. Das ist natürlich die NATO. Also die USA.

Russland hat in Kiew kein Staatsstreich durchgeführt.

Die Krim ist nicht besetzt, sondern ein integraler Bestandteil der RF.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2326
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Europa2050 » Do 5. Okt 2017, 08:23

Flaschengeist hat geschrieben:(05 Oct 2017, 09:18)

Die Krim ist nicht besetzt, sondern ein integraler Bestandteil der RF.


Stimmt, die ist nicht besetzt, sondern okkupiert. Was es aber rein völkerrechtstechnisch noch schlimmer macht.

Grenzveränderungen gegen den Willen des Vorhandenen Souveräns sind nämlich spätestens seit Helsinki ganz „bäh“.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Do 5. Okt 2017, 08:39

Flaschengeist hat geschrieben:(05 Oct 2017, 09:18)

Nein. Das ist natürlich die NATO. Also die USA.

Russland hat in Kiew kein Staatsstreich durchgeführt.

Die Krim ist nicht besetzt, sondern ein integraler Bestandteil der RF.


Erzähl keinen Blödsinn. Die Krim ist illegal besetzt rechtlich gesehen. Das erkennt ein Blinder. Der Anschluss durch Russland, die Annexion der Krim kann nach völkerrechtlich geltenden Regeln nicht anerkannt werden weil illegal. Einer von Dutzenden Experten:

https://www.nzz.ch/meinung/debatte/der- ... 1.18265005

Andere Stimmen kann Ich im Dutzend liefern. Noch was:

https://www.theguardian.com/commentisfr ... tional-law


In der UN-Vollversammlung ist man sich ebenfalls einig das die Besatzung illegal ist. Resolution 68/262 ist deutlich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Resolutio ... ersammlung

Die G7 dazu

http://www.ruhrnachrichten.de/nachricht ... 58,2303255

Bruch der UN Charta so nebenbei noch. Mal noch zu legalen Seite:
The Russian–Ukrainian Partition Treaty on the Status and Conditions of the Black Sea Fleet[a] signed in 1997 and prolonged in 2010, determined the status of the military bases and vessels in Crimea prior to the crisis. Russia was allowed to maintain up to 25,000 troops, 24 artillery systems (with a calibre smaller than 100 mm), 132 armoured vehicles, and 22 military planes, on military base in Sevastopol and related infrastructure on the Crimean Peninsula. The Russian Black Sea fleet had basing rights in Crimea until 2042. Usage of navigation stations and troop movements were improperly covered by the treaty and were violated many times as well as related court decisions. February troop movements were in "complete disregard" of the treaty.

Both Russia and Ukraine are signatories to the Charter of the United Nations. The ratification of said charter has several ramifications in terms of international law, particularly those that cover the subjects of declarations of independence, sovereignty, self-determination, acts of aggression, and humanitarian emergencies. Vladimir Putin said that Russian troops in the Crimean peninsula were aimed "to ensure proper conditions for the people of Crimea to be able to freely express their will",[143] whilst Ukraine and other nations argue that such intervention is a violation of Ukraine's sovereignty.
https://en.wikipedia.org/wiki/Annexatio ... Federation


Aber Ich kann Dir auch sehr gerne ein Rechtsgutachten des ICC vorlegen. Da liest man doch das hier klar

ICC finding: Russia is an illegal occupier of Crimea


Tenor der Bewertung:

International Criminal Court: Russia's Invasion Of Ukraine Is A 'Crime,' Not A Civil War

https://www.forbes.com/sites/paulroderi ... 73a0cd7ddb
https://www.icc-cpi.int/iccdocs/otp/161 ... PE_ENG.pdf



Als Russland es klar gestellt bekommen hat das seine Aktionen nicht legal waren zog es den Schwanz ein und nun ist das Gericht ganz ganz böse :D
https://www.theguardian.com/world/2016/ ... rt-statute



Halten Wir mal fest das auch der ICC in Den Hag sich klar festlegt. Immerhin ein international besetztes Gericht. Also mit Verlaub rechtlich gesehen ist die Sache klar. Russland ist eine Besatzungsmacht auf der Krim.
Dein Argument dagegen...nö nö ist da eher zum Schmunzeln. Versuch es besser in rechtlichen Dingen mit nem Anwalt
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 09:09

Flaschengeist hat geschrieben:(05 Oct 2017, 09:18)

Nein. Das ist natürlich die NATO. Also die USA.

Russland hat in Kiew kein Staatsstreich durchgeführt.

Die Krim ist nicht besetzt, sondern ein integraler Bestandteil der RF.

Was soll die Krim denn sonst sein? Da leben Russen, wählen russische Abgeordnete, sprechen russisch und bringen Feinde Russlands zum Verzweifeln. Die Krim ist so russisch wie das Saarland deutsch.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Fr 6. Okt 2017, 09:18

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(06 Oct 2017, 10:09)

Was soll die Krim denn sonst sein? Da leben Russen, wählen russische Abgeordnete, sprechen russisch und bringen Feinde Russlands zum Verzweifeln. Die Krim ist so russisch wie das Saarland deutsch.


Mit der gleichen Behauptung kann man Königsberg zurück wollen. Gibt uns Russland die Gebiete freundlicherweise zurück :rolleyes:

Gibt sowas wie Völkerrecht.
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 09:28

Cobra9 hat geschrieben:(06 Oct 2017, 10:18)

Mit der gleichen Behauptung kann man Königsberg zurück wollen. Gibt uns Russland die Gebiete freundlicherweise zurück :rolleyes:

Wieviele Kaliningrader sprechen deutsch? Sind Deutsche? Tun deutsche patriotische Taten? Lehren die AfD das Fürchten? Wollen ist einfach, machen ist schwer. Der eine will Bosnien oder wenigstens die serbischen Teile zurückvereinigen. Der andere will gern unabhängig von London oder Madrid sein. Manche wollen einen dickeren Penis, andere wollen gern weiter hüpfen, netter sein oder abnehmen. Die Frage ist eben, was kann man tun, was tut man, was sind die Fakten. Fakt ist, dass Russland auf der Krim sehr populär ist, dort auch die Kontrolle hat und absehbar niemand bereit ist, daran etwas tätig zu ändern - Nicht Russland, nicht die Krimbewohner, nicht Außenminister Lindner, schon gar nicht die Ukraine. Also wird das auch nichts.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21904
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Fr 6. Okt 2017, 12:35

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(06 Oct 2017, 10:28)

Wieviele Kaliningrader sprechen deutsch? Sind Deutsche? Tun deutsche patriotische Taten? Lehren die AfD das Fürchten? Wollen ist einfach, machen ist schwer. Der eine will Bosnien oder wenigstens die serbischen Teile zurückvereinigen. Der andere will gern unabhängig von London oder Madrid sein. Manche wollen einen dickeren Penis, andere wollen gern weiter hüpfen, netter sein oder abnehmen. Die Frage ist eben, was kann man tun, was tut man, was sind die Fakten. Fakt ist, dass Russland auf der Krim sehr populär ist, dort auch die Kontrolle hat und absehbar niemand bereit ist, daran etwas tätig zu ändern - Nicht Russland, nicht die Krimbewohner, nicht Außenminister Lindner, schon gar nicht die Ukraine. Also wird das auch nichts.


Halten Wir mal fest die Geschichte ist also nicht der Punkt wo wichtig ist. Danke für die Beweisführung. Bleiben die üblichen Thesen

Versuch 1: Die Krim war schon immer russisch. Das Narrativ muss immer schnell wieder fallen, ist ja das wo in Deutschland mit Vorliebe vorgebracht wird, um die Annexion zu rechtfertigen.


Du kannst das gerne nachplappern. Die Krim gehört zur Ukraine und das ist rechtlich belegbar. Es ist eine Besatzung was aktuell stattfindet

Versuch 2: Die Ukrainer sind grausame Faschisten

Tja nur blöde das nicht mal die UN da mitgeht und es kein Blutvergießen bevor Russland sich die Krim klaute.




Versuch 3: Die Ukrainer wollen einen Krieg mit Russland provozieren.



Es war die ukrainische Seite, die keinen Befehl gab, sich gegen die russische Besatzung zu wehren, und deshalb größeres Blutvergießen verhinderte.

Daran, dass die Krim derzeit zur Ukraine gehört, besteht kein juristischer Zweifel. Die Ukraine machte den Fehler einfach Russland zu vertrauen.

Copy und Paste mag heute nicht.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... anow-5vor8
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 6. Okt 2017, 12:41

Cobra9 hat geschrieben:(06 Oct 2017, 13:35)
Versuch 1: Die Krim war schon immer russisch. Das Narrativ muss immer schnell wieder fallen, ist ja das wo in Deutschland mit Vorliebe vorgebracht wird, um die Annexion zu rechtfertigen.

Schon immer ist in der Geschichte selten irgendwas. Will Kaliningrad heute deutsch sein? Tut irgendwer was dafür? Will Sewastopol heute deutsch sein? Tut irgendwer was dafür? Na also. Die Krim wird in diesem Leben nicht mehr deutsch, genau wie Kaliningrad.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Dieter Winter
Beiträge: 12932
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Dieter Winter » Fr 6. Okt 2017, 14:43

@ Cobra: Du vergisst offenbar, dass ca. 60% der Krimbewohner (und damit die Mehrheit) Russen sind. Das dürfte für diese wiederum ausschlaggebend dafür sein, zu RUS gehören zu wollen. Das Referendum über eine unabhängige Republik wurde ja von Kiew 1992 unterbunden.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10127
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 6. Okt 2017, 14:53

Dieter Winter hat geschrieben:(06 Oct 2017, 15:43)

@ Cobra: Du vergisst offenbar, dass ca. 60% der Krimbewohner (und damit die Mehrheit) Russen sind. Das dürfte für diese wiederum ausschlaggebend dafür sein, zu RUS gehören zu wollen. Das Referendum über eine unabhängige Republik wurde ja von Kiew 1992 unterbunden.

als die SU aufgelöst wurde, wieviel prozent der russen stimmte für n teil der ukraine sein. oder gab es damals weit weniger russen?

was du hier behauptest entbehrt jede logik. denn faktlich bedeutet es, daß sie morgen erneut abstimmen dürfen und dann wieder ade sagen können zu rußland. und DAS wieder wird rußland nicht akzeptieren.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste